vorsorgende Maßnahmen gegen Überhitzung

Werbepartner

Ohne_Titel_1

Neue Seite 1

  • Hallo ihr Lieben,


    unser Kaninchenstall hat einen Platz an dem es den Großteil des Tages recht schattig ist, aber gestern war ich sehr erstaut wie heiß es doch in der Abendsonne noch werden kann. Die Kaninchen waren arg am hecheln und ich habe überlegt wie ich es ihnen angenehmer gestalten kann.


    Über dem Stall steht jetzt ein Sonnensegel, ich habe rauhe Fliesen in die Boxen gelegt die auch gut als Liegeflächen angenommen werden und versuche mit Eiswürfeln der Erwärmung des Trinkwassers entgegenzuwirken. Eine Bekannte empfahl mir nasse Handtücher über die Türen zu hängen, aber dann gibt es ja gar keinen Luftaustausch mehr...


    Was macht ihr bei dieser Hitze um es euren Kaninchen angenehmer zu machen?

  • Hallo Buddyx,


    bevor wir das Dach vom Stall erneuert haben, waren nasse Laken und Tücher auch mein Mittel der Wahl. Da ich zum Großteil Doppelboxen habe, bzw. die Boxen in einem ehemaligen Hundezwinger, ist genügend Raum vorhanden.


    Wir haben aber im letzten Jahr das alte Dach vom Zwinger abgebaut, die Konstruktion belassen und nur zwei dicke Balken darauf gelegt, auf die dann die neue Dachkonstruktion gebaut wurde. So habe ich ringsum einen Spalt von ca. 20cm, durch den die Luft direkt unter dem Dach zirkulieren kann. Den Spalt selbst habe ich mit Gittern verschlossen, damit kein ungebetener Gast eindringen kann.
    Die Wirkung ist enorm. Auch bei heutigen 37°C ist es im Stall eträglich, kein Tier hechelt oder liegt geschafft im Stall.


    Bei meinen Angoras habe ich letztes Jahr oftmals zusätzlich noch die Ohren mit Wasser angefeuchtet.


    Viele Grüße
    Claudia

    Ich rede nicht schlecht hinter dem Rücken anderer Menschen. Von vorn kann man ihre Reaktionen viel besser erkennen.

  • Ich habe im Innenstall einen großen Deckenventilator hängen. Den mache ich bei solcher Hitze an und auf der untersten Stufe ist auch kein Durchzug, der ja auch nicht gut ist.

  • Hallo,


    bei unserem Stall hat es im Moment 38 Grad im Schatten (18.45 Uhr).
    Er steht an der Nordseite einer hohen Garage voll im Schatten und hat erst ab 17.00 Uhr Sonne.
    Um es den Kaninchen erträglicher zu machen wird mehrmals täglich
    der Betonboden mit viel Wasser begossen.
    Die entstehende Verdunstung kühlt ein wenig.


    Gruß
    Werntalzwerge
    Siegfried

  • Hallo,
    ich habe dasselbe Problem in diesen Tagen. Meine Ställe stehen frei im Garten, Öffnung nach Südost. Oben vor die Boxen habe ich in etwa 40cm Abstand Gardinenleisten und alte Gardinen angebracht, die die Sonne abhalten, aber noch genug Luft zirkulieren lassen.
    In jede Box lege ich bei diesem Wetter je einen Tonuntersetzer (Sonst für Blumenkübel gebräuchlich) verkehrt herum und lege einen Kühlakku darunter. Hält etwa 5 Stunden vor. Die Kaninchen, besonders die älteren, legen sich immer sofort darauf. Die kleien Häschen scheinen unter der Wärme noch nicht so zu leiden und laufen meist fröhlich herum.

  • Kühlende Erdbeeren für heiße Tage

    Alle Jahr wieder sind es im Winter die zugefrorenen Trinkflaschen und Wasserschalen, im Sommer die große Hitze und die stehende Luft in den Ställen die den Tieren und Menschen zu schaffen machen.


    In der „Kaninchenapotheke“ von Ursula Glauser kann man Folgendes lesen und ist zum Nachmachen sehr zu empfehlen:


    …kühlend wirken vor die Ställe gehängte, feuchte Tücher oder wassergefüllte, tiefgefrorene PET-Flaschen, die als Kühlbeutel in den Stall gelegt werden.
    …kühlend wirkende Kräuter speziell geeignet sind Hirtentäschel, Himbeere, Wegerich und Löwenzahn. Weitere kühlende Leckerbissen sind (ungespritzte) Rosen- und Rebenblätter.
    …erfrischend auch die Blätter der Erdbeere…
    Das finde ich sehr interessant von Ursula beschrieben: Erdbeerblätter festigen die Lunge und wirken Ozonschäden entgegen.

    Also nix wie rein in den Garten und die guten Sachen in den Stall bringen. Übrigens, Erdbeeren mit Schlagsahne sollen im Sommer den Menschen auch gut schmecken.

    Viele tropische Grüße aus dem Spessart,


    Moni


    PS: Nach dem Regen wird´s wieder heiß, also merken und dann ausprobieren. Wenn es zu kalt wird, dann hat Ursula auch noch Tipps wie man mit wärmenden Kräutern über kalte Tage kommt.

  • Danke für die vielen Antworten!
    Ventilator ist im Innenstall bestimmt sehr gut!
    Gerd, hast du keine Angst dass sie den Untersetzer umwerfen und an den Akkus knabbern? Oder sind die Dinger so groß, dass die Kaninchen da nicht drunter kommen? Gleiches für die PET-Flaschen, werden dir bei dir nicht angenagt Moni? Die Ideen finde ich nämlich echt gut!


    Mit den Erdbeerblättern habe ich auch wieder was neues gelernt, super!


    Ich habe mich gefreut zu sehen, dass es der Mümmelmann-Armee gestern schon besser ging. Als es abends arg heiß wurde haben wir den Stall kurzerhand an der Sonnenseite mit dem Schlauch abgespritzt. Scheint ihnen gutgetan zu haben, nur die neugierige Häsin die die Nase rausgestreckt hat um zu gucken und ein paar Tropfen Wasser abbekommen hat war tödlich beleidigt. :D

  • Hallo,
    erst das Wasser jetzt die Hitze!
    Habe gestern leider zwei Tiere durch die Wärme verloren! Wir hatten 37°C im Schatten und keinen Luftzug. Leider trifft es wie immer die Besten, 1.0 letztes Jahr zur Clubschau 97,5 und einen 1.0 von diesem Jahr der mir auch gut gefallen hat! Ach ja was soll man sagen, heute Nacht soll es ja abkühlen.


    Thomas

  • @ Buddyx - das kann man alles in der "Kaninchenapotheke" nach lesen. Denke Ursula hat das alles schon mal ausprobiert.


    Bei mir laufen die Kaninchen auf der Wiese, bzw. zwischen den nun doch schon recht hohen Brennesseln rum. Dort ist es angenehm kühl und ich muss mir ihretwegen keine Sorgen wegen der Hitze machen.


    Och Thotscha, das ist ja echt schade mit deinen Tieren. Hoffe du kannst einige Ideen von hier umsetzen und noch weitere "Hitzeopfer" vermeiden.


    Mit "kühlem" Gruß,


    Moni

  • Kopiert aus einem Beitrag vom 8. Sept. 2009


    Torsten, das Urinproblem habe ich angesprochen. Aus gutem Grund.
    Bei mir sind hinter den Boxen Plastikdachrinnen einbetoniert und die Entsorgung gesichert. Bei jedem misten wird diese Rinne durchgespült, im Sommer (auch wg. der Hitze) erfolgt das fast täglich. Heute würde ich eine Berieselungsgelegenheit installieren zwischen der Rückwand und der Folienabhängung (die ich heute durch Plexiglaswellplatten ersetzen würde).



    Ein Hoch auf die Verdunstungskälte!

  • Hi,


    Ich habe 9 Buchten in einer Blockhütte.
    Eigentlich meine Wurfställe damit frühe Würfe nicht erfrieren.


    Leider hat genau der Effekt jetzt dafür gesorgt, dass ein Einzeljunges welches zwar erst vier Wochen alt war, aber nicht mehr gesäugt wurde weil die Mutterhäsin massiv hitzig geworden ist, wohl zu wenig Flüssigkeit bekommen hat.


    Im Stall selber hats jetzt dank Ventilator 33°C... (Temperatur eben nochmal korrigiert). Es wird immer wärmer. :(


    Werde die Tage eine mobile Klimaanlage reinstellen/bauen.


    Die Kaninchen in den Buchten im Freien pumpen leider genauso bei 35°C im Schatten.


    Echt erbärmlich warm!


    Gruß Flo

    Und dann diese Zweifel, ob ich der Bekloppte bin oder alle um mich herum...


    *..jetzt auch mit Kameraüberwachung _haue_

  • Hallo Flo,
    ich hatte letztes Jahr auch Hitzetote zu beklagen. Erbärmlicher Anblick. Ich habe mir Palettenstapel als Schattenspender augestellt, denn meine Betonställe laden sich wahnsinnig auf, da muß die Sonne gar nicht von vorne in die Bucht scheinen. Bei Temperaturen über 30 Grad habe ich angefangen einen Kreisregner oberhalb der Ställe laufen zu lassen. Das kühlt die Luft durch die Verdunstungskälte ganz schön ab. Das wird auch in Gewächshäusern oder im Beerenanbau so praktiziert. Funktioniert wirklich gut. Allerdings kann ich das Wasser aus dem eigenen Brunnen entnehmen.


    Gruß Klemens

  • Ich habe heute zur Vorsicht noch 10 ZwwA geschoren, eigentlich hatten die noch einen Monat Zeit, aber das Risiko war mir zu groß.
    Nun habe ich viele "Nacktkaninchen" auf dem Stall.
    Dank meine neuen "Moser" macht das Scheren aber gleich viel mehr Spaß.


    Gruß Kai

    Fehler machen ist menschlich,
    dazu stehen zeugt von Größe,
    wer sie nur bei Anderen sucht, tut mir nur Leid.

  • Wenn ich das so lese, bin ich heilfroh, dass ich meine Kaninchen in einem uralten, aus Kalkstein gebauten Häuschen sitzen habe. Das hat dicke Wände, sogar wenn ich die Türen offen lasse, bleibt es drinnen sehr kühl...


    Ich muss für das Heu ab der kommenden Ernte 3,- Euro pro Ballen zahlen, wobei ich blöd wäre, wenn ich jetzt was preiswerteres suchen würde, da die Qualität einfach prima ist.

  • Hallo,


    ich habe meinen Heudealer noch gar nicht kontaktiert, weil ich noch Heu vom letzten Jahr habe.
    Hier hat es ordentliche Unwetter gegeben, aber ich glaube, die meisten hatten ihr Heu schon eingefahren, habe letzte Woche schon in der Eifel fertige Heuballen liegen sehen.


    Wir haben vor 2 (oder 3?) Jahren meinem Kaninchenstall ein neues Dach verpasst.
    Die alte Dachkonstruktion haben wir belassen, darauf zwei Quer- und zwei Längsbalken gesetzt, so dass es oben offen ist. Dadurch kann die Luft zirkulieren und es ist im Stall kühler als draußen. Das Dach steht weit genug über, so dass es nicht hinein regnen kann. Bäume und Pflanzen bieten zusätzlichen Schutz. Den Tieren war es zwar warm, aber alles hielt sich in Grenzen.
    Allerdings hatten wir hier auch keine 37°C.


    Gruß
    Claudia

    Ich rede nicht schlecht hinter dem Rücken anderer Menschen. Von vorn kann man ihre Reaktionen viel besser erkennen.

  • Ich hab mein Heu per Hand gemacht und lose eingebracht, das ist nun schon seit einer Woche unter Dach. Ich bin also aus dem Schneider ;) Gestern kam noch etwas "Kräuterheu" dazu, denn in meinem Vorgarten wachsen Löwenzahn, Spitzwegerich und ähnliche Schätze en masse, die habe ich gesenst und separat getrocknet. So als Schmankerl zwischendurch sozusagen.


    Meine Kaninchen haben es in ihren Laufställen (alter Schweinestall mit dicken Ziegelwänden und Betonboden) angenehm kühl, obwohl auch sie über Mittag nur rumliegen. Geschoren habe ich vor fünf Wochen, bei den Rammlern lässt das Wollwachstum sehr zu wünschen übrig, bei den Damen flauscht es schon wieder etwas. Ich bemerke aber keine Probleme, meine Junghäsin zieht ihren Neunerwurf vorbildlich auf und am Wochenende ist ihre Schwester mit ihrem ebenfalls ersten Wurf dran. Die Wasserversorgung macht mir noch etwas Kopfschmerzen. In der Häsinnengruppe habe ich eine Stülptränke aus dem Hühnerbedarf stehen, die Rammler müssen sich bisher mit Näpfen begnügen, die aber nicht den ganzen Tag reichen. Besonders einer der Kerle säuft den Napf am Stück leer, wenn ich ihn abends auffülle. Wird Zeit, dass ich wieder eine automatische Tränkanlage baue wie im alten Stall.

  • Guten Morgen,


    Heu ist unter Dach und Fach, am Montag gepresst, abends noch mit Planen abgedeckt - gestern hat es etwas geregnet - und gestern Abend nach hause gebracht.


    Meine neue Dachbegrünung hat sich bewährt, es ist deutlich kühler im stall als zuvor, wobei bei 38 Grad Außentemperatur "Kühl" wohl eher relativ zu sehen ist.
    Wie seit Jahren lege ich gekühlte Wasserflaschen in die Buchten, die Tiere liegen teilweise quer darüber, ansonsten mehrmals täglich mit der Gießkanne übers Gelände .


    mfg Peter

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!