Beiträge von Buddyx

Werbepartner

Ohne_Titel_1

Neue Seite 1

    Ich kann dir leider bei deiner Frage nicht helfen, aber das ist wirklich ein ausgesprochen hübsches Tier! :love:

    Normalhaar wildfarbig/rotbraun in einfarbig und gescheckt.
    Vom Körperbau war unser Wurf den Hasenkaninchen recht ähnlich und anfangs kaum zu unterscheiden. Jetzt nach etwas über einem Jahr sehen einige immernoch so aus, während andere in die Breite gegangen sind und aussehen wie Moppel-Hasen.


    Hier ein paar Bilder:


    Vielleicht ist ja einer der erfahrenen Züchter so nett nochmal was zu schreiben oder einen vorhandenen Artikel ggf. zu aktualisieren. Für mich als relativen "Neuling" waren die Berichte immer sehr spannend und interessant zu lesen :)

    Hallo Franz,


    hätte ich das früher gewusst hättest du diese Schönheit haben können.


    Aber der nächste Wurf liegt ja hoffentlich in ein paar Wochen im Nest...


    Ich finde die positive Resonanz und Interesse an der Rasse hier toll, wusste nicht dass sich so viele User hier dafür interessieren. :)

    Danke für eure lieben Worte _hasi2_
    Ja, leider kann man nicht alle behalten und die Hasen sind nunmal meine Hauptrasse. Da ich leider vergleichsweise wenige Boxen zur Verfügung habe muss ich damit so gut es geht "haushalten". Aber da wir mittelfristig aus der Miete ins Eigentum ziehen werden wird die Boxenerweiterung hoffentlich nicht mehr allzulange auf sich warten lassen. :thumbsup:


    Gefallen aus Dalmatiner-Rex x Japaner Rex in Standardgröße


    In dem Wurf KMS Rex x Holli Japaner war auch ein KMS dabei, allerdings in Normalhaar. :-)


    Ich finde sie wirklich wunderschön, will aber lieber nicht daran denken, wie viele Buchten man braucht um sie für Ausstellungen zu züchten. 8o

    Ein Züchter aus unserem Verein hat leere Butter-/Margarineschalen in Beton gegossen. Die sind sehr stabil und haben einen hohen Rand.

    Bei uns liegen unten Waschbetonsteine, die wir kostenlos über Ebay-Kleinanzeigen bekommen haben. Von den Kaninchen kommt keines raus und von den Mardern keiner rein, zum Saubermachen reicht abspritzen mit dem Schlauch und angenehm kühl ist's im Sommer auch...Eigentlich ziemlich perfekt für unsere Bedürfnisse. :thumbsup:

    Hallo Thomas,


    die Häsin ist vom Typ her schon "groß und kräftig", aber für ihre Größe nicht dick. Da es bei mir überwiegend Frischfutter gibt und Kraftfutter nur einen kleinen Teil des Futters ausmacht sind meine Tiere allgemein eher schlank gehalten. Nachdem ich die Jungtiere entdeckt habe sind wir gleich zum Tierarzt, da ich bei den Dimensionen der Jungtiere (siehst du ja auf dem Foto) auch gleich an innere Verletzungen dachte. Aber, toi toi toi, sie hat alles gut verkraftet, ist nun definitiv "leer" und hat keine Verletzungen davon getragen.

    Wir haben für dieses Jahr nur zwei Würfe, im Januar 4 und gestern 8 Jungtiere. Für unsere arg begrenzten Kapazitäten reicht der Nachwuchs aber auch.


    Vorgestern hat eine Häsin die am 01.02. belegt wurde zwei riesige tote Jungtiere geworfen. Habt ihr schonmal von Fällen gehört, wo nach dem 40. Trächtigkeitstag noch geworfen wurde? Die "Kleinen" (knapp 17cm) waren altersgemäß entwickelt, hatten Fell und Krallen schon ausgebildet: http://i59.tinypic.com/2m6s4gg.jpg
    Der Häsin geht es glücklicherweise gut und sie hat keine Verletzungen davon getragen.