Beiträge von Thotscha

Werbepartner

Ohne_Titel_1

    Habe die Häsin im Januar ein mal Impfen lassen mit Filavac,sie war auf einer Ausstellung vom Tierarzt



    … dann stellt sich leider wieder die Frage nach der Wirksamkeit des Impfstoffes!? Ich hatte so gehofft das dies durch ist!


    VG Thomas


    und Klaus ich kann dich sehr gut verstehen- ist trotzdem schade!

    Hallo Klaus, das tut mir wirklich leid und macht der Hilfsbereitschaft unter Freunden einen großen Abbruch! Aber bitte gestatte mir eine Frage: War die Häsin die nun auch gestorben ist regulär geimpft? Und wenn ja mit welchen Impfstoff und wann? Das sehr zeitige Versterben der Jungtiere deutet nach meiner Erfahrung eher auf RHD V2 hin deshald die Frage nach der Impfstoffsorte.


    VG und Kopf hoch


    Thomas

    Bei vielen Veranstaltungen findet man auch den Hinweis auf den Eintrittskarten "Das Mitbringen von Speisen und Getränken ist nicht gestattet". Damit könnte man bestimmt auch eine Menge bewegen.



    ... dann wird aber ein Schaubesuch für viele vor allem Familien erst recht unbezahlbar! Die Preise welche meist von den Messebetreibern aufgerufen werden (oft für zweifelhafte Qualität) will ich auch nicht akzeptieren. Da ist die private Versorgung aus dem Rucksack eine gute Lösung. Natürlich darf man sich einfach nicht so aufführen wie von dir beschrieben, das wiederum scheint aber ein gesamtgesellschaftliches Problem zu sein und kein spezielles der Kaninchenzüchter. _haue_


    VG Thomas

    Hallo Sven, das mag sicher ein gutes Futter für Streichelkaninchen-Halter mit 1-2 Tieren sein, aber für mich als Rassekaninchenzüchter schlicht und einfach nicht bezahlbar! Das ist jedoch meine private Einschätzung und kein Urteil das für die Allgemeinheit gelten muss.


    VG Thomas

    Eine herzliche Einladung zur Vogtland Rammlerschau mit Häsinnenverkaufsklasse am 05. und 06. Januar nach Weischlitz ins schöne Vogtland! Es sind über 450 Tiere aus Sachsen, Bayern und Thüringen gemeldet von denen mehr als 75% zum Verkauf stehen. Der Kleintierzuchtverein Weischlitz und Umgebung e.V. freut sich euch alle im Vereinsheim "Alte Schäferei" begrüßen zu dürfen.


    Alle Vorbereitungen sind abgeschlossen, die Parkplätze abgesperrt, beste Verpflegung bestellt und die Preisrichter bestellt! Lasst euch überraschen was in Weischlitz geboten ist.


    Öffnungszeiten: Samstag 8-17Uhr und Sonntag 9-15Uhr


    Einen guten Rutsch und einen angenehmen Start ins neue Jahr!


    Thomas

    Das ist doch immer ein "Theater" bis nach einem Kauf mal ein Verkäufer zu ereichen ist.



    Hallo Saxwald, ich währe froh wenn mich mal ein Käufer meiner Tiere kontaktieren würde, dann wüste ich wohin sie gegangen sind. Aber leider wird auf vielen Schauen, auch letzte Bundesschau, nichts auf den Verkaufsbelegen im Käfig vermerkt. Und scheinbar interessiert der Abstammungsnachweis auch niemanden.


    Ich verstehe das nicht... ?(


    Thomas

    Hallo, gibt es weitere Erfahrungen für die Gabe von Pferdemüsli? Die Bestandteile klingen interessant auch für die Aufzucht der Kaninchen. Nach meiner Info wird Pferdemüsli eingesetzt damit die Pferde gut kauen und so Verdauungsproblemen entgegen gewirkt wird. Das ist ja für unsere Jungtiere auch wichtig.


    Thomas

    Guten Morgen, ich muss nochmal nachhaken, hat jemand von Euch Erfahrungen damit?


    Thomas

    Hallo, gibt es weitere Erfahrungen für die Gabe von Pferdemüsli? Die Bestandteile klingen interessant auch für die Aufzucht der Kaninchen. Nach meiner Info wird Pferdemüsli eingesetzt damit die Pferde gut kauen und so Verdauungsproblemen entgegen gewirkt wird. Das ist ja für unsere Jungtiere auch wichtig.


    Thomas

    Man müste an der Grenze wohnen.



    ... oder der ZDRK kauft wirklich für seine Mitglieder ein! Das muss doch irgendwie zu Organisieren sein, schließlich geht es um die Existenz des Verbandes! -ja ich weis das ist dick aufgetragen aber ich sehe das genau so auf uns zukommen.


    Thomas

    Hallo ihr Kämpfer!


    Ich bin beim lesen der Beiträge oft sehr traurig, weil ich immer wieder merke das es oft darum geht seine eigene Meinung zu vertreten und zu rechtfertigen. So wird sehr schnell der Sinn des Forums verloren! Hier sollen doch Erfahrungen geteilt und ZF geholfen werden. Jemanden nachzuweisen das er keine Ahnung hat hilft nicht weiter. Das findet leide so oder so ähnlich auch auf manchen Vereinsversammlungen oder Ähnlichen statt. Wegen dieser Sachen und Kommentare hat unser Forum schon richtig gute ZF die auch etwas weiterzugeben hatten verloren. Auch ich habe mir schon oft verkniffen etwas zu schreiben, da ich schon im Vorfeld wusste was daraus wird.


    Ich finde den Beitrag von Daniel zu 100% sachlich richtig und bin der gleichen Meinung! Das Problem RHD wird man nur mit den Haltern und Tierärzten gemeinsam mit uns Züchtern in den Griff bekommen.


    Die Grünfütterung bewerte ich auch sehr differenziert. Wenn auf der Wiese im Umkreis keine Wild- Kaninchen oder evtl. auch Hasen vorhanden sind, wo soll da ein Problem sein. Wenn Wildkaninchen vorhanden sind würde ich schon aus Angst vor Myxomatose extrem vorsichtig sein. Da macht es keinen Unterschied ob ich wegen RHD oder Myxo kein Gras füttere.


    Wir haben im Verein auch SCHLAUE ZF die glaubten nicht impfen zu müssen weil sie keine Grünfütterung betreiben. Was glaubt ihr welche Menge an Futter sie jetzt sparen?! :thumbdown: Des Weiteren halte ich persönlich den Schutz vor Insekten für wichtiger als sich Gedanken über die Lage der Stallanlage zu machen, da dies meist nicht zu verändern ist. Der Insektenschutz schon!


    Also Grund und Auslöser von RHD 1/2 sind immer Dinge die im Paket betrachtet werden müssen. Helfen und RETTEN kann uns nur ein kostengünstiger, breit verfügbarer und von Züchtern und Haltern eingesetzter Impfstoff!!! Um das hinzukriegen wünsche ich mir auch mehr Aktivität aller Funktionsträger und Mitglieder im ZDRK. Mit unserer derzeitigen Vorgehensweise bleiben wir den Geschäftstüchtigen die leider auch wirkungslose Dinge für viel Geld verkaufen ausgeliefert! Vielleicht schafft es ja jemand aus dem ZDRK-Vorstand ihnen zu erklären, das sie kein Geld an unseren Tieren mehr verdienen werden wenn wir mit der Kaninchenzucht aufhören mussten! :cursing:


    Einen angenehmen Freitag


    Thomas

    Was sollen diese Aussagen? Es wurde lediglich gefragt ob die Schau stattfindet oder nicht.
    Immer diese blöden Kommentare


    Hallo Andy, was soll das? Es wurde genau einen Beitrag zuvor gefordert das die Ausstellungsleitung Stellung zum Thema nimmt. Jetzt geschieht das und auch mit Verweis auf aktuelle Seiten zur BS 2017 und dann bezeichnest du das als blöden Kommentar _sorry_ aber das finde ich daneben.


    Auch ich mache mir große Sorgen um das Wohl unserer und auch meiner Tiere die ich gern in Leipzig ausstellen möchte. Ich habe vor 2Tagen mit einem weiteren Mitglied der Ausstellungsleitung (nicht Doreen) gesprochen und bin mir sicher das alle möglichen und unmöglichen Situationen und Vorgehensweisen im Augenblick diskutiert und notwendige Maßnahmen vorbereitet werden. Ich kann nur weitergeben das eine Absage nicht im Raum steht und die Vorbereitungen auf Hochtouren laufen, dazu brauchen wir eher Hilfe und Mut machende Worte als ewige SCHWARZSEHER!


    Zum Thema impfen: ich würde kein Tier das nicht gegen RHD2 geimpft ist auf irgendeine Ausstellung geben, das ist meine Sicherheit! Ich impfe in erster Linie nicht um die Tiere anderer Züchter zu schützen sondern um meine Tiere vor der Ansteckung durch fremde Tiere zu schützen- denkt mal darüber nach!!!!


    Viele Grüße


    Thomas

    Hallo Florian,
    ich gehe davon aus dass es mit Sicherheit schon einen oder sogar mehrere Impfstoffe deutscher Hersteller gibt. Aber deutsche Mühlen mahlen langsam und gründlich. So ein Zulassungsverfahren braucht seine Zeit, Das geht nicht so schnell wie wenn das Produkt schon in einem anderen EU-Land zugelassen ist.


    Gruß Klemens


    Hallo Klemens,


    ich befürchte das dies nur ein Wunschtraum von dir ist! ?(


    Thomas





    ... diese vielen berechtigten Fragen kann nur die Ausstellungsleitung beantworten. Ich habe nur die Info die im Internet veröffentlicht wurde.



    Die Erfahrung zeigt das an verschiedensten Orten auch verschiedene Probleme vorliegen. Dre Hauptgrund wird aber die RHD-V2 sein welche von widderzwerg gar nicht mit aufgeführt wurde!


    Thomas

    ... hier die erste weitreichende, schon logische und nachvollziehbare Konsequenz in Sachsen: Ausstellungsabsage!



    Information zur 23. Landesjungtierausstellung am 05./06.08.2017




    Sehr geehrte Züchterinnen und Züchter,


    wir haben bis zum heutigen Tag alle Vorbereitungen für unsere Landesjungtierschau am 05./06.08.2017 in Tautenhain getroffen. Inzwischen gingen vermehrt Absagen von Ausstellern ein, deren Zuchtbestände -trotz entsprechender Prophylaxe- von verschiedenen Krankheiten betroffen sind.


    Aus diesem Grund hat sich die Ausstellungsleitung am 20.07.2017 in einer gemeinsamen Beratung mit Landesvorstandsmitgliedern dazu entschieden, die diesjährige Landesjungtierschau in Tautenhain am 05./06.08.2017 aus Vorsichtsgründen abzusagen.


    Dieser Schritt ist uns nicht leicht gefallen und die jetzige Situation wurde durch Einholung entsprechender Expertenmeinungen ausgiebig bewertet. Wir bitten um Verständnis und bedanken uns schon jetzt bei allen Ausstellern für ihre Meldung und das damit entgegengebrachte Vertrauen. Über die finanzielle Rückabwicklung werden wir in Kürze gesondert informieren. Hoffen wir auf verbesserte Rahmenbedingungen für die Landesjungtierschau im kommenden Jahr, am 04./05.08.2018 in Tautenhain.


    Für Sonntag, 06.08.2017, war der Kaninhop-Schiedsrichterlehrgang und die Tagung der Jugendleiter anberaumt. Diese Termine werden wir nach Absprache mit den jeweiligen Verantwortlichen dieser Abteilungen möglichst mit in den Schulungstag am 09.09.2017 in Köllitsch integrieren. Hierzu werden wir noch einmal detailliert informieren.


    Fragen könnt Ihr gerne an den Landesverband unter info@rassekaninchen-sachsen.de richten.

    Glauben wir wirklich das sich die große Masse der Züchter so intensiv mit dem Thema beschäftig/ beschäftigen kann? Die Meisten verlassen sich auf eine Empfehlung von guten Freunden oder machen das was sie schon immer gemacht haben. Dies wird dann noch von wirtschaftlichen Dingen überlagert. Das Erwachen kommt dann logischerweise erst wenn die Tiere tot im Stall liegen. Hier spielen die gleichen Denkmuster eine Rolle die zu Unverständnis wie bei den Regulierungen der Stallgrößen, Anstieg der Futterkosten, Ausstellungsgebühren u.s.w führen.


    Ich bin mir sicher das diese Züchtergruppe die im Verein oder noch auf der Kreisschau ausstellt und ansonsten halt Kaninchen hat weit in der zahlenmäßigen Überzahl im Vergleich zu uns ist die hier diskutieren. Wenn wir diese "Basis" im Verband verlieren dann wird sich vieles ändern. Genau diese Basis wird auch aus Altersgründen auf Dauer nicht bereit sein all diese Veränderungen und Kosten für ihr HOBBY aufzubringen.


    Ich schreibe diese Zeilen in der Hoffnung das wir und auch unseren Verbandsobersten in der Bewertung der Dinge nicht den einfachen und normalen Züchter vergessen und dann solche Dinge sagen, wie 5 oder 6€ Kosten zum Impfen pro Tier sollte uns doch unser Hobby wert sein.


    Thomas