Rhd bzw. Rhd2 Warnmeldung

Werbepartner

Ohne_Titel_1

Neue Seite 1

  • Hallo,
    Kleintiernews war da wohl etwas voreilig und hat im Laufe des Vormittags den Text auf der HP verändert.


    Wir warten wohl alle seit Monaten, dass Filavac die Zulassung erhält.
    Wir wissen, dass auch der Ansprechpartner im ZDRK in enger Verbindung mit
    Filavie steht und uns lieber heute als morgen mitteilen möchte, dass wir
    alle den Impfstoff bekommen können.


    Aber noch scheint es ein paar Tage zu dauern!


    Sobald es endgültig soweit ist, werden wir euch umgehend darüber informieren..... und wohl nicht nur wir.


    Euer RKZ-Team

  • Mein Dorf Doc hat dieser Tage bei Ecuphar angerufen, was ja der Vertreiber von Filavac in Deutschland ist. Der Stand war, dass Filavac bereits vorbestellbar ist, der Doc aber weiterhin die Sondergenehmigung braucht. Kostenpunkt 100€. Die 50er Flasche Filavac kostet 90€ zzgl Versand, Lieferung Ende März/ Anfang April. Über Einzeldosen konnte die Frau am Telefon wohl nichts sagen. Sie ging aber davon aus, dass der Impfstoff in 2-3 Monaten ohne Sondergenehmigung erhältlich sein dürfte.


    Ich werde meine Bestandsimpfung nächste Woche normal mit Cunivac machen lassen. Der Spatz in der Hand... ;)

  • Guten Morgen,


    hat jemand neue Info zum Impfen mit Filavac? MeineTÄ sagt das der neu freigegene Impfstoff erst ab Mai zu bestellen ist und dann mind. 4€ pro Tier kostet. Die alte Charge ist immernoch nur mit Sondergenemigung (70€) zu bestellen und kostet mind. 3,50€ pro Tier. Also ist die Hoffnung auf erträglichere Preise gestorben!


    Cunivac soll angeblich auch eine Zulassung haben ist aber auf absehbare Zeit nicht lieferbar, da Umbauarbeiten in der Fa. stattfinden.


    Ich mache mir schon weiter Sorgen um unsere Zucht weil jeder kann sich das mit Sicherheit nicht leisten!


    Thomas

  • Ich habe vor 2 Wochen mit meinem Tierarzt gesprochen. Er hat direkt mit Ecuphar telefoniert.
    Man kann bei denen schon jetzt Impfstoff bestellen, braucht aber bis Mai noch die Sondergenehmigung. Ab dann ist umgelabelt. Das lassen die sich aber auch bezahlen und der Impfstoff wird teurer.
    Er impft bei mir für 5-5,50 mit Sondergenehmigung. Ist er hier dann ohne erhältlich wird es sich wohl auf 6-6,50€ pro Tier belaufen. Vorrausgesetzt er bestellt 50er Dosen und nicht die Einzeldosen.

  • Cunivac soll angeblich auch eine Zulassung haben ist aber auf absehbare Zeit nicht lieferbar, da Umbauarbeiten in der Fa. stattfinden.


    Ich glaube die haben ein ganz anderes Problem. Letztes Jahr war Cunivac auch ewig nicht lieferbar. Da letztes Jahr so eine große Nachfrage nach dem Impfstoff war, hätten die doch darauf reagieren müssen. Wenn es jetzt schon wieder los geht, dass der Impfstoff nicht lieferbar ist, na dann Prost Mahlzeit.
    Gruß Franz

  • Ich glaube das Problem ist noch ein ganz anderes. Cunivac deckt nur einen Bruchteil der Probleme ab, vielleicht sogar den kleineren. Dadurch dass ein Impfstoff mit Zulassung gegen RHD 1+2 auf den Markt kommt wird Cunivac massiv an Bedeutung verlieren. Würdet ihr als Firma in so ein Produkt investieren?


    Gruß Klemens

  • Dadurch dass ein Impfstoff mit Zulassung gegen RHD 1+2 auf den Markt kommt wird Cunivac massiv an Bedeutung verlieren.


    Hallo Klemens
    Die Realität sieht zumindest hier bei uns, ganz anders aus. Fast niemand ist bereit, die höheren Preise für Filavac oder einen anderen Impfstoff zu bezahlen. Ist zwar traurig, ist aber so. Daher wird meiner Meinung Cunivac nicht an Bedeutung verlieren.
    Gruß Franz

  • Die Konsequenz dass RHD2 in 2016 die meisten Schäden gemacht hat, wäre die logische Konsequenz die Impfpflicht auf großen Schauen auch auf RHD2 auszuweiten oder gleich alles in die Eigenverantwortung der Züchter legen, was auch genügend Risiken birgt.


    Gruß Klemens

  • Hallo,
    laut Rundschreiben unsere KV-Vorsitzenden ist auf der LV-tagung gesagt worden,
    dass IDT die Produktion des Impfstoffes eingestellt hat!


    Falls also jemand das Produkt als Alternative ansieht, wird diesen Weg nicht gehen können.


    in dem Rundschreiben steht auch weiterhin, dass auf der Landesschau Impfpflicht gegen RHD 1 und 2 besteht!


    Gruß Kai

    Fehler machen ist menschlich,
    dazu stehen zeugt von Größe,
    wer sie nur bei Anderen sucht, tut mir nur Leid.

  • Der folgende Artikel ist von der IDT – Seite und klärt meine
    Frage an Thomas. Allerdings kein Wort auf dieser Seite, dass die Herstellung
    eingestellt sein soll wie Kai schreibt, warum auch.

    [color=rgb(0,0,0)]Die Seite ist frisch von 02/2017.[/color]



    Kai setzte bitte das Rundschreiben mal online, damit ich
    damit mal direkt nachfragen kann, denn dein KV muss die Info doch wo herhaben.

    [color=rgb(0,0,0)]
    [/color]



    RHD



    Schutzmaßnahmen: Impfung



    Rechtzeitige Impfungen gegen RHD bieten eine hohe Sicherheit
    vor der Erkrankung mit RHDV1. Gegen RHDV2 sind einige Impfstoffe nicht oder nur
    teilweise wirksam. Der Monoimpfstoff der IDT gegen RHD hat im Februar 2017 die
    Zulassung als Impfung gegen die RHDV-2 erhalten. Die Schutzrate beträgt eine
    Woche nach abgeschlossener Grundimmunisierung (2 Impfungen im Abstand von 3
    Wochen) 92% und ein halbes Jahr nach Grundimmunisierung noch 83%. Daher wird
    die regelmäßige Nachimpfung alle 6 Monate empfohlen.



    Wird ein geimpftes Kaninchen mit dem RHDV-2 konfrontiert,
    kann es vorübergehend Fieber entwickeln und ein bis zwei Tage Fressunlust
    zeigen. Danach erholt es sich wieder vollständig.



    IDT Biologika arbeitet ständig an der Weiter- und
    Neuentwicklung von Impfstoffe. Allerdings dauert eine solche Entwicklung in
    Deutschland zwischen 6 und 10 Jahren. Ein spezieller Impfstoff gegen RHDV2 ist
    daher noch nicht verfügbar.



    Immer den ganzen Bestand impfen



    In Kaninchenzuchtbeständen ist immer der gesamte Bestand in
    die RHD-Impfung einzubeziehen. Insbesondere bei Jungtieren sind Impflücken zu
    vermeiden. Dennoch ist es sehr wichtig, dass nur gesunde Tiere geimpft werden,
    da sie sonst u.U. nur einen ungenügenden Impfschutz ausbilden.

  • Hallo Widderzwerg,
    würde ich gerne machen, aber ich glaube dass dies rechtlich nicht OK ist. Da muss ich erst die Genehmigung meiner KV-Vorsitzenden einholen.


    Allerdings halte ich Sie für sehr vertrauenswürdig, sonst hätte ich nicht über den Inhalt verlauten lassen!
    Ob du mich dann für vertrauenwürdig hälst, musst du selber entscheiden....



    Ich habe aber in der Zwischenzeit eine Mails vom Vorstand des LV Rheinland bekommen,
    er hat direkt von IDT die Aussage bekommen, dass der Impfstoff ab Mai wieder lieferbar sein und auch die Zulassungen gegen RHD 2 bekommen habe.
    Allerdings bei Grundimunisierung (doppelt) und anschließender halbjaähriger Auffrischng.


    Also deckt sich diese Aussage mit deinen Zitaten.




    Ob dann die dreimalige Impfe mit dem herkömmlichen Mittel günstiger sein wird ?!


    Nach meinen leider selbst gemachten Erfahrungen werde ich bei Fiavac bleiben, Da schienen meine Tiere nach 24 Std einen 100prozentigen Schutz zu haben.


    Gruß Kai

    Fehler machen ist menschlich,
    dazu stehen zeugt von Größe,
    wer sie nur bei Anderen sucht, tut mir nur Leid.

  • Hallo Kai,



    danke für Deine Antwort. Habe zwischenzeitlich auch bei IDT
    eine Anfrage gestellt.



    Ich persönlich überlasse es jedem Zuchtfreund wie er impfen möchte.
    Meine selektierten Tiere werde ich ab Juli schrittweise impfen mit Cunivac RHD einmal,
    dies ist bei den 10er Impfdosen auch zum Vorteil. Bis dahin habe ich einen
    Überblick wo ich ausstellen werde bzw. möchte und welche Impfvorschriften gelten.
    Sollte ich zur BS ausstellen wollen und es ist RHDV-2 Impfung vorgeschrieben
    werde ich incl. Ersatztiere 6 Tiere den Vorschriften entsprechend impfen. Viele
    Ortsschauen werden in Zukunft wohl verschwunden sein wenn wir uns selbst immer
    mehr Steine in den Weg legen (Impfvorschriften), vor allem jene, welche sowieso
    auf fremde Aussteller angewiesen sind, und davon gibt es immer mehr. Dies sollte
    man auch mal mit bedenken.



    Ich bin kein Impfmuffel, werde aber auch keiner Panikmache
    verfallen wie sie vielerorts losgetreten wurde. Nach meinen Nachfragen in meiner
    weiteren Umgebung wurden noch nicht mal Tiere eingeschickt, wo welche
    verstorben waren, somit kann es auch keine korrekte Aussage zur Todesursache
    geben. In meiner direkten Umgebung sind mir keine Fälle bekannt. Die Aussage –
    was soll es sonst gewesen sein – kann man so nicht hinnehmen. Wenn es jemanden
    trifft ist es immer bedauerlich, er muss dann aber selbst zu sich stehen ob er
    sich richtig verhalten hat mit seinem Impfrhythmus. Auch bin ich von
    Preisrichtern enttäuscht, welche RHDV-2 in ihren eigenen Beständen haben aber
    trotzdem zum Bewerten gehen. Dies nenne ich Leichtsinnigkeit und Gleichgültigkeit
    gegenüber den Zuchtfreunden, welche mir das Vertrauen für eine Bewertung
    aussprechen.



    Wie viele Tiere sterben denn jedes Jahr an Myxomathose oder
    Enterocolitis? Darüber redet im Moment kein Mensch mehr. Eine Impfflicht gegen
    Enterocolitis habe ich noch nirgends gelesen trotz teilweise erheblicher
    Verluste in manchen Zuchten.



    Züchter die ihre Tiere gegen RHDV-2 geimpft haben sind doch
    angeblich geschützt, warum regen gerade diese Züchter sich am meisten auf? Nur
    weil sie mehr Geld fürs Impfen ausgeben wie andere?



    Ich glaube auch nicht, dass wir den richtigen Weg gehen auf
    unseren Ausstellungen immer mehr Impfungen vorzuschreiben. Hierbei spielen wir
    nur den Veterinärämtern in die Hände – wenn diese unsere eigenen Impfvorschriften
    irgendwann aufgreifen und dann verbindlich vorschreiben geht das Geschrei erst
    richtig los. Dann kommt der Amtstierarzt vor der Eröffnung und kontrolliert die
    Impfausweise auf Fehler. Findet es dann etwas und ist schlecht drauf, sperrt er
    die ganze Ausstellung ersatzlos und kann noch sagen – Ich kontrolliere nur das,
    was sie selbst vorschreiben - .



    Ich hatte 2015 in Metz ausgestellt, wegen dieser Ausstellung
    in Frankreich – dem Ursprungsland von RHDV-2 -wurde vorher auch hier im Forum viel
    verrückt gespielt, und letzte Saison auch größere Ausstellungen bis zur BRS.
    Habe hinterher nichts Negatives gehört.



    Bis ca. 2015 hat sich auch niemand daran gestört, dass bei
    der RHD-Impfflicht immer stand längstens 12 Monate vor der Ausstellung. Der RHD
    Combi Impfstoff hat schon immer nur 6 Monate geschützt, wo waren da unsere
    kritischen Stimmen. Ganz einfach, die wenigsten haben es gewusst und noch
    weniger haben sich dafür interessiert und keine Ausstellungsleitung hat es
    kontrolliert.



    Betrachte, betrachtet diese Zeilen als meinen persönlichen
    Standpunkt.



    Mit freundlichen Grüßen



    Widderzwerg

  • Hallo Widderzwerg,


    danke für deinen Standpunkt.


    Meiner sah im vergangenen Juli noch ähnlich aus.......


    Bei war jeder Tier gegen RHD1 geimpft,
    er war keine RHD2 in der Nähe aufgetaucht,
    ich war noch nicht sicher was ich machen wollte..... es war ja alles noch weit entfernt!


    Am 1. August erhielt ich einen Anruf von meinem Futtermeister, nur bei uns im Stall war RHD anscheinend ausgebrochen.
    Es wurden Tier eingeschickt, RHD wurde innhalb von 24 Std bestätigt, RHD2 erst später!


    Am. 4.August Nachmittags wurden alle Tiere mit Filavac geimpft.
    Ab dem 5. August Nachmittags ist kein Tier mehr gestorben!


    Ob andere Züchter impfen ist mir solange egal, wie nicht bei einem Ausbruch auf eine Schau in TA verordnet dass alle anwesenden Tiere gekeult werden müssten...........
    Das macht mir nur Sorge!


    Vielleicht versteht du, war bei mir nun alle Tiere mit Filavac geimpft werden. Ich empfehle allen Zuchtfreunden es auch zu tun, aber entscheiden muss dies jeder für sich!


    Schöne Ostern.
    Kai

    Fehler machen ist menschlich,
    dazu stehen zeugt von Größe,
    wer sie nur bei Anderen sucht, tut mir nur Leid.

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!