Beiträge von HoneyBee

Werbepartner

Ohne_Titel_1

Neue Seite 1

    Ich züchte ja nun noch nicht so lange.....


    Nachdem Häsin Nr.1 leer geblieben ist, lies ich sie nachdecken. (Termin 28.2.) Da ich mir unsicher war, ob Häsin Nr.2 (Termin 12.3.)aufgenommen hatte, lies ich sie letzte Woche auch nachdecken. Und da ich mir bei Häsin Nr.3 auch nicht sicher war (Termin 12.3.) lies ich diese am 07.03. auch nachdecken.


    Häsin Nr.3 legte heute 5 Jungtiere ins Nest. Ich war sehr erstaunt, das sie sich trotz Trächtigkeit decken lies.

    Also in Quarantäne habe ich meinen Neuzugang nicht gesetzt.....ging jetzt nicht anders.


    Meine Häsinnen sind jetzt alle schon gedeckt. Der Neue würde dann in der 2. Runde dran kommen.

    Ich habe auch nicht nach Punkten gekauft....bei meiner Rasse gab es ja eh keinen Bundessieger.
    Für mich war der Kopf und die Ohren ausschlaggebend.


    Zuhause angekommen stellte sich zudem noch heraus, das es ein absoluter Schmuser und sehr netter Zeitgenosse ist. _hasi4_

    Das Thema füttern ist, egal welche Tierart, immer ein "Streitpunkt".


    Ich füttere auch Pellets mit gequetschter Gerste und Sonnenblumenkernen und Nösenberger Brixx.
    Dazu viel frisches wie Fenchel, Topinambur, Karotten, Rote Beete, Paprika etc...


    Das mit den Haferflocken und den Jungtierverlusten mag ich bezweifeln. Ich erinnere mich noch an meinen verstorbenen SchwieVa...
    Zu tiefsten DDR-Zeiten hat er an die 300 Kaninchen gehalten und eben auch gezüchtet. Damals gab es richtig Geld für die Felle und es war ein netter Hinzuverdienst
    Da gab es sowas wie Pellets nicht. Im Sommer nur Grünes und den Rest der Zeit Haferflocken und gedämpfte Kartoffeln.
    Selbst die Hunde, er war Diensthundeführer, haben Schlachtabfälle und Haferflocken bekommen.

    Es war halt etwas schade, das beim Verkauf keine Käuferdaten registriert wurden.
    So weis kaum jemand, wo seine Tiere hingegangen sind.
    Ich habe den Zettel zwar in den Käfig gelegt, allerdings auch am Abend den Züchter telefonisch Kontaktiert und meine Adresse übermittelt.


    Denn ich finde es schön, wenn man als Züchter weis, wo seine Tiere gelandet sind.


    Allerdings hat ein ausländischer Käufer im Nachbarkäfig das Tier herausgenommen, die Karten lieblos abgerissen, und nix hinterlassen.

    Hallo Klemens


    ich bin zwar nicht Anna, aber ich habe jetzt mehrfach gelesen, das es aufgrund des zugelassenen Impfstoffes keine Sondergenehmigungen mehr gibt.
    Am besten mal beim TA nachfragen


    Anna
    Könntest Du mal bitte sagen, was Erevac kostet?

    Heute als ich Abends zum Füttern in den Stall bin, fiel mein erster Blick auf eine Häsin, die gestern schon schlecht gefressen hatte.


    Das was ich sah, hat mir ganz und gar nicht gefallen, denn sie lag tot in ihrer Wurfbox.
    Ich habe dann ersteinmal die restlichen Tiere versorgt und nochmal eine ordentlich Portion Stroh in die Ställe gegeben, denn es soll ja knackig kalt bei uns werden.


    Als ich die Häsin heraus holte, ist mir gleich ein total verkotetes Hinterteil aufgefallen. Ihr WC Ecke hatte ich kontrolliert....alles ganz normale Köttel.
    Schiebe ich jetzt mal auf die fehlende Funktion des Schließmuskels?
    Auch habe ich nach Einblutungen geschaut. Ohren, Augen Nase, Maul alles unauffällig.
    Kopf war auch nicht überstreckt.


    Jetzt stelle ich mir natürlich folgende Frage.
    Diese Häsin hatte am 10.12. einen Wurf von 3 Tieren. 2 Tot und 1 am nächsten Tag tot. Ist es möglich, das irgendwas mit der Gebärmutter nicht in Ordnung war? Entzündung, irgendwas in der Geäbrmutter geblieben etc?
    Bis gestern war alles unauffällig....seit gestern schlechte Futteraufnahme. Mehr war nicht zu beobachten.


    Bin jetzt etwas sensibilisiert....

    Ich hatte bei meinen blauen Wienern 1x so einen Fall.
    Ein Jungtier öffnete 1 Auge nicht bzw. nicht richtig. Alles wischen mit Spucke, feuchtem Tuch etc half nix.
    Ich habe es dann mal meinem Tierarzt vorgestellt, denn mir ist etwas am Lid aufgefallen. Dies bestätigte sich dann auch. Das Jungtier hatte ein so genanntes Roll-Lid.
    Also habe ich 3x am Tag gesalbt...was ich mir hätte im Nachgang auch sparen können, denn die Salbe kam fast 30,-€....aber was macht man nicht alles.


    Ende vom Lied....schöner Rammler, leider auf einem Auge blind. Bis zur Pfannenzuführung war das Auge immer mal wieder verklebt, was durch die Reizung der Wimpern auf dem Augapfel zustande kam. Ich habe das dann immer gereinigt und gut war. Schien ihn auch nicht wirklich sonderlich zu stören.

    Hallo Franz


    Du kannst vom Topinambur nicht nur die Knollen füttern sondern auch das ganze grüne incl. der Blüten.
    Ich habe mir dieses Jahr mal ein paar Knollen im Supermarkt gekauft und in die Erde gesteckt.
    Hat wunderbar funktioniert....
    Das schöne ist, man kann die Knollen das ganze Jahr in der Erde lassen und nimmt nach Bedarf eben heraus.
    Das was drin bleibt, treibt im kommenden Frühjahr wieder aus.


    Das einzigste was mich etwas genervt hat.....so wie sie ausgetrieben sind, haben sich die Schnecken daran vergriffen.

    Zitat

    Hinsichtlich des geeigneten Standortes gilt, wenn kein vorhandener genehm ist, dann möge er Dir doch eine neue Bodenplatte an geeignter und genehmer Stelle gießen, diese mit Gehwegplatten belegen und schön verfugen, das wäre ideal. :whistling:

    Hallo Thomas


    Ich habe ihm das heute morgen genau so vorgelesen. Ihm ist fast das Brötchen im Halse stecken geblieben :D


    Ich finde den Flüssigkunststoff jetzt gar nicht so teuer und wahrscheinlich die beste Lösung. Allerdings weiß ich auch nicht, wieviel ich benötige :D
    Meine bessere Hälfte meinte, er würde es mit Dichtschlämme machen....keine Ahnung ob das funktioniert?
    Da ich es jetzt nicht eilig habe, kann ich es auch nach und nach machen.