Beiträge von zwergloh

Werbepartner

Ohne_Titel_1

Kaninchen-Auktion

Jetzt mitmachen und helfen!

Zur Auktion >

    Es kann ein Weißling sein, muss aber nicht.
    Ich habe bei den Zwerg-Satin und Polish auch gescheckte Tiere (nur Häsinnen) und verpaare hier rein mit einfarbig. Hier sind oft Jungtiere mit hohem Weißanteil dabei, die gentisch keine Weißlinge sind und auch in Paarungen das zeigen.
    Ähnlich war es mit den Zwerg-Rex dalmatiber vor 20 Jahren. Viele hätten optisch ein Weißling sein können, haben aber in Verpaarungen gezeigt, dass sie es genetishc nicht sind.
    Wäre da mit der Behauptung immer Vorsichtig. Wobei es bei zwei geschecken Eltern schön möglich ist.

    Ich würde noch warten 7 1/2 Monate für Riesen finde ich schon früh. Eine Bekannte hat die und die sind teilweise vor 11-12 Monaten gar nicht soweit.
    Mein Zwergwidder deckt auch erst jetzt mit 9 Monaten.
    Meine Neuseeländer, ist schon 20 Jahre her, habe ich auch nie vor 11-12 Mpnaten soweit gehabt. Die waren einfach noch nicht soweit.

    Wobei ich auch schon den Fall hatte, dass manch einer ein Einhoder war und auch nicht decken wollten.

    Ist das täglich verklebt? Wie sieht das Sekret aus?

    Ich hatte jetzt ein eRex, die hatte das immer mal wieder die ersten 5 Wochen. Aber da war das Sekret klar und nicht täglich verklebt. Da reichte warmes Wasser aus und jedesmal das Sekret komplett damit entfernen.

    Wenn das gelblich/eitrig ist und alles gerötet würde ich ein Antibiotika nehmen

    Bei mir überlappt es sich. Die Aussteller sind wegen abgesagter Schauen noch da und die ersten Würfe liegen schon.
    2 Würfe Englische Zwergschecken davon 1-2 Tiere mit akzeptabler Zeichnung
    3 Polish-Würfe in tollen Farben, wo es mit echt schwer fällt zu selektieren
    1 Farbenzwerg Wurf
    Ich erwarte noch 2 Zwerg-Satin Würfe, 4 Schecken-Würfe und 4 Farbenzwewrgwürfe, und je einen bei den Widdern und Kleinrex. Vorrausgesetzt es haben auch alle aufgenommen

    Aller guten Dinge sind drei. Wenn es eine tolle Häsin ist, würde ich es nochmal probieren. Wenn du auf sie verzichten kannst, dann wirf sie gleich raus. Die Wahrscheinlichkeit das es wieder passiert ist nach 2x kein NEst sehr groß.
    Aus Erfahrung: Manche Nachkommen neigen auch zu dem Verhalten, selbst wenn die zu einer Amme kommen.

    Gebe mehrere Zwergwidder loh schwarz ab


    1,1 Zwergwidder loh schwarz von April
    0,1 Zwergwidder loh schwarz von Mai
    0,2 Zwergwidder loh schwarz von Juni
    0,2 Zwergwidder loh schwarz von August

    alle tätowiert und geimpft gegen RHD1+2 sowie Myxomatose. Der Rammler ist zu den Häsinnen von Juni und August blutsfremd.

    Dauert ja nicht mehr lange. Das neue Zuchtjahr hat ja bereits begonnen und die ersten Würfe sollten bald kommen.



    Ich habe schon fleißig angefangen und erwarte demnächst die ersten Würfe. Das warme Wetter habe ich genutzt, da so viele hitzig waren. Selten, dass ich noch alle Aussteller hier habe und die neuen schon unterwegs sind.

    Ich bin 2019 auf Klein-Rex umgestiegen. Die wollte ich schon, seit ich sie als Mini Rex in den USA gesehen habe. Da die zumindest bei uns keinen Zwergfaktor haben (wie in den USA) und größer sind, hoffe ich hier nicht 80% der Jungtiere wegen Zahnfehler selektieren zu müssen- Damit sind die Klein-Rex die einzige nicht Zwergrasse bei mir.

    Das Jahr neigt sich dem Ende. Bis auf den Widdern lief alles Rückblickend sehr gut. Ich muss echt überlegen wer bleibt. Ich habe 70,6% Jungs in den Würfen und einfach keinen Platz alle Jungs als Aussteller zu behalten. Die Qual der Wahl hier zu selektieren.
    Gerade die Engl. Zwergschecken sind alle gut gezeichneten männlich und ich habe keinen Platz hier 10 Rammler einzeln sitzen zu haben (Häsinnen kann ich wenigstens zu zweit lassen). Werde da demnächst streng aussieben müssen.

    Gelbe Flecken auf der Leber ist klassisch für Leberkokzidien. Hatte ich auch schon. Allerdings waren die Jungtiere und Alttiere damals mit solchen Lebern in keinster Weise auffällig gewesen. Weder als Jungtiere noch später.


    Ich mache inzwischen nichts mehr spezielles, sondern reine Seletion. Was optisch auffällig ist, kommt unter das MEsser. Ich hatte mal massive Darmproblematiken und da hat kein Hausmittel oder MEdikament geholfen. Lediglich das Messer hat aussortiert und seitdem nichts mehr.

    Ich desinfiziere Ställe mit auffälligen Tieren (auch wenn eins verstorben ist) mit Neopresidan. Das ist ein Kokzidienwirksames Mittel und wurde mir vom Tierarzt empfohlen. Ich mache sonst nichts mehr weiter.