Wie hat euch die BRS Halle 2019 gefallen?

Werbepartner

Ohne_Titel_1

  • Hallo,


    nun sich wir alle aus Halle zurück und ich frage einmal in die Runde, wie es euch gefallen hat?
    Obwohl ich vor Ost viele Verpflichtungen hatte, empfand ich diese BRS als eine der entspanntesten Großschauen der vergangenen Jahre.


    Ich meine auch im www und auf der Schau viel weniger Kritik als in den vorherigen Jahren gesehen und gehört zu haben?
    Schade ist, wenn mein positiver Gesamteindruck durch solchen Schlagzeilen versaut wird:


    https://www.bild.de/news/inlan…uegelt-59925956.bild.html
    Ich bin auf eure Eindrücke und Meinungen gespannt.


    lg Kai

    Fehler machen ist menschlich,
    dazu stehen zeugt von Größe,
    wer sie nur bei Anderen sucht, tut mir nur Leid.

  • Hallo,


    bei mir hat die Schau sehr gut gefallen und einen positiven Gesamteindruck hinterlassen. Insbesondere auch die Werbung und Berichterstattung im Vorfeld waren hervorragend. Großes Lob an die Organisatoren um Mike Hennings und Sebastian Bartels.
    Auch die angeboten Vorträge waren sehr gut, auch wenn sie leider nur von wenigen besucht wurden.
    Das Einzige, was mir missfallen hat, ist das unmögliche Verhalten mancher Besucher ihren Müll auf und in den Gehegen zu hinterlassen.


    Gruß Kevin

  • Hallo Kai,


    nach meiner Meinung (die ja diesbezüglich in der Vergangenheit schon oft kritisch war) eine Top-Veranstaltung. Angefangen von der vorausgegangenen Öffentlichkeitsarbeit bis zum eigentlichen Schau-Wochenende. Einzig das Procedere beim Einlass sollte man für künftige Schauen mal grundsätzlich überdenken. Die Kontrolle mit den Scannern ist in dieser Form einfach zu zeitaufwendig. In Leipzig hat es hervorragend funktioniert - dort waren es allerdings fest installierte Eingangsscanner. Mit den mobilen Geräten war es einfach nur Chaos und was sich vor der Halle dadurch abspielte nicht schön - dann lieber "normale" Tickets verwenden.


    Das was dann am Samtag passiert ist und nun den Weg in die öffentliche Berichterstattung gefunden hat trübt mein Empfinden nicht, wirft aber natürlich einen Schatten auf die Veranstaltung, weil ein Bekloppter die ganze Züchterschaft diskreditiert hat. Allerdings fanden sich auch in der Halle und vor allem auf dem Parkplatz mehrere "Spuren" des übermäßigen Alkoholgenusses. Das war schon eklig. Man muss wohl tatsächlich über ein Alkohol- bzw. Verzehrverbot in den Ausstellungshallen nachdenken. Es bleibt dann ja immer noch der Gastronomiebereich. Bei vielen Veranstaltungen findet man auch den Hinweis auf den Eintrittskarten "Das Mitbringen von Speisen und Getränken ist nicht gestattet". Damit könnte man bestimmt auch eine Menge bewegen. _party_


    Gruß Torsten

  • Bei vielen Veranstaltungen findet man auch den Hinweis auf den Eintrittskarten "Das Mitbringen von Speisen und Getränken ist nicht gestattet". Damit könnte man bestimmt auch eine Menge bewegen.



    ... dann wird aber ein Schaubesuch für viele vor allem Familien erst recht unbezahlbar! Die Preise welche meist von den Messebetreibern aufgerufen werden (oft für zweifelhafte Qualität) will ich auch nicht akzeptieren. Da ist die private Versorgung aus dem Rucksack eine gute Lösung. Natürlich darf man sich einfach nicht so aufführen wie von dir beschrieben, das wiederum scheint aber ein gesamtgesellschaftliches Problem zu sein und kein spezielles der Kaninchenzüchter. _haue_


    VG Thomas

  • Hallo.
    Ich war jetzt nicht selbst vor Ort. Aber mein Vorsitzende und Zuchtwart, vom Mittwoch bis Sonntag dabei, waren sehr angetan von der Schau. Sie meinten das dort sehr lässig mit den problemen ungegangen wird. Sie kennen das auch anders. Und überlegen sich dadurch zweimal, ob sie sich als Helfer bei einer Schau anmelden.
    Was mir persönlcih gefallen hat, ist der Presserummel. Es geht, in meinen Augen, mal in die richtige Richtung. Wenn wir wollen das ein Besucher, Züchter oder potenzielle Neuzüchter kommen, dann müssen wir Publik sein. Das mit der Schlägerei ist natürlich ein Negativbeispiel.
    Gruß Ralf

  • Hallo,


    ich war am Wochenende auch selber auf der BRS in Halle.
    Wird mir als eine der bestorganisierten Schauen auf Bundesebene in Erinnerung bleiben. Lediglich am Eingang dauerte es aber entschiedend zu lang. Das mit dem Abscannen der B-Bögen dauerte einfach zu lang. Auch musste der B-Bogen beim Verlassen der Halle und erneutem Eintritt zu den Hallen immer wieder neu kontrolliert und gescannt werden. Einfach zu zeitaufwendig. Und jetzt stelle man sich auch noch vor, es hätte in strömen geregnet.... X(
    Sonst war alles top!
    Genügend Verpflegungsstände, ausreichend Getränkestände, (ja, es geht auch ohne Pfand auf die Gläser) auch wenn es in Halle "nur" Kunststoffbecher gab.
    Auch beim Tierverkauf gab es, so denke ich, keine großen Warteschlangen. Ich habe mir selber gegen 11Uhr dort ein Tier gekauft. Konnte so durchgehen. Allerdings habe ich jetzt nicht darauf geachtet, ob man dort auch mit EC-Karte zahlen konnte. Das würde die Sache sicherlich enorm vereinfachen. Man schleppt halt nicht so viel Bargeld mit sich selber herum. Auch für den Ausrichter sicherlich angenehmer und einfacher. Denn dort wandern sicherlich so einige große Scheine über den Tisch....


    Also mein Gesamteindruck: Eine "Vorzüglich" organisierte Ausstellung und ein ganz dickes Lob an den Ausstellungsleiter Mike Hennings und seinem Team!!! _daumenhoch_ _daumenhoch_ _daumenhoch_

  • Hallo,
    bei vielen Fußballspielen, Volksfesten und Konzerten kommt es leider zu Schlägerein.
    Dies ist kaum eine Schlagzeile wert solange es nicht gerade Massenschlgereien sind.
    Aber wenn so etwas auf einer Kaninchenschaun vorkommt, wird es gleich in allen Medien verbreitet.
    Hierzu eine Stellungnahme des ZDRK:

    Fehler machen ist menschlich,
    dazu stehen zeugt von Größe,
    wer sie nur bei Anderen sucht, tut mir nur Leid.

  • Diese Ausstellung war wirklich top organisiert. Die Verpflegungshalle fand ich richtig vorbildlich. Für jeden war etwas dabei, für gute Preise. Viele kleine Verkaufsstellen entzerren den Andrang. Da kann sich Leipzig eine Scheibe abschneiden.
    Solche Deppen, die dann Bierflaschen zwischen die Käfige legen, wird es immer geben. Diesen Rüpel, der gleich eine Schlägerei anfängt und uns alle in ein schlechtes Licht rückt, sollte zeitlebens auf jeder Schau gesperrt werden.


    Gut Zucht

  • Guten Morgen,


    wo war den die Verpflegungshalle?


    Wir waren nur kurz in Halle, ca. 2 Stunden, ich war mit den Kaninchen beschäftigt und mein Mann war vorne im Eingangsbereich, dort hat er sich Kaffee und Würstchen geholt.


    Er hätte sich gerne noch wo hingesetzt, ich habe auf die schnelle nur noch die Tische und Bänke beim Tierverkauf gesehen.


    Eine Ausschilderung hätte vielleicht geholfen.


    Lg Jenni


  • in meiner Oberbayrischen Heimat wurde vor Jahren überhaupt keine Notiz genommen, wenn es zu einer Rangelei in den Wirthäusern kam. wie bei der
    Bundes-Rammlerschau in Halle.
    Dieser Vorfall erinnert mich auf den Spruch von Karl Valentin " muss denn jedes mal auf meiner Silberhochzeit gerauft werden"
    An diesen peinlichen Vorfall ist zu entnehmen wie unsere Presse derzeitig auf unwichtige Dinge reagiert um Schlagzeilen zu prodozieren die eventuell
    zu höheren Auflagen der Zeitungen beitragen. Es wäre viel besser gewesen die positiven Ereignisse dieser BS in der Presse entsprechend zu würdigen, als
    diese Rangelei der beiden Hitzköpfe. Das hat es immer schon gegeben und wird sich auch in Zukunft nicht abschaffen lassen, mit oder ohne Saalaufsicht.


    Kleinwidder

  • Ich sehe es wie Kleinwidder,
    eine kleine Randerscheinung, die so auf jedem Volksfest, Sportevent.... anzutreffen wird hier von einer "nach sensationell schlechten Nachrichten " gierenden Presse aufgebauscht zum einen um Quote zu machen und gleichzeitig der Bevölkerung aufzuzeigen was das doch für Irre sein müssen, die sich mit dem verstaubten Hobby Rassekaninchenzucht beschäftigen.Dabei wird das viele positive und erwähnenswerte in den Hintergrund gedrängt. So wurde unter anderem über 9000 € für einen guten Zweck gespendet.
    Aus meiner Sicht gehört dem Landesverband Sachsen-Anhalt ein dickes Lob. Die Schau war bis auf Kleinigkeiten sehr gut organisiert. Besonders die Berichterstattung im Vorfeld hat mir sehr gefallen. Da ging es nicht vordergründig von der vielen Arbeit gesprochen, die man den verantwortlichen an den Schautagen ansehen konnte, sondern es wurde in erster Linie vermittelt wie viel Spaß es machen kann, ein solch großes Event auf die Beine zu stellen. Wenn man bedenkt dass das die erste Veranstaltung dieser Größenordnung für LSA war kann ich nur sagen Hut ab. Schon am Einsetztag ist mir die Freundlichkeit der Helfer aufgefallen und das obwohl wir erst nach 17 Uhr angekommen sind. Als ich nach den Versteigerungskäfigen gefragt habe kam dann einer auf mich zu, streckte mir die Hand hin und sagte "Hallo erstmal, mein Name ist Christian Blappert". Ich habe viele nette Bekannte getroffen und neue Bekanntschaften geknüpft. Alles in allem kann man sagen "schön war´s".


    Gruß Klemens

  • Hallo.
    Vorab, ich war als Helfer von Mi. bis Sa. vor Ort und so bekommt man auch einen Blick aus einer anderen Perspektive. Zur Rauferei möchte ich nur anmerken, dass es schon am Fr. Abend zu einer kleinen Streiterei gekommen ist, die aber kaum einer mitbekommen hat, und so auch nicht in die Öffendlichkeit gelangte.
    Die Werbung im Vorfeld der BRS sucht ihresgleichen und die Messlatte für ähnliche zukünftige Veranstaltungen liegt sehr hoch. Allerdings, wo Licht, da auch Schatten, und die gab es nun mal. Die Helfer Verpflegung war sehr mäßig und oftmals sehr schmal, viele Koll. die nicht Punkt zum Essen kamen, gingen leer aus. Am Sa. waren die Fütterhelfer ab 4:00 Uhr in der Halle, ich selber 5:15 Uhr, ein Frühstück wurde erst gegen 8:00 Uhr gereicht, da wo der Strom in die Halle begann. Was mir und vielen anderen aufstieß, war teils der Ton einiger "Hallenmeister". Stress hin, Stress her, ein herablassender Kommandoton ohne Bitte und Danke gehört nicht dazu !


    Organisatorische Mängel wie die Tierkontrolle am Ausgang, erregten die Gemüter, und es gab "böse Worte".
    Am Tag zuvor, bauten die Händler auf. Jeder hatte Zugang zu den Hallen! Diese füllten sich auch reichlich, als wäre das eine inoffizielle Eröffnung, selbst Familien mit Wagen und Kindern schlenderten umher. Nun ja, es sind ja auch reichlich Tiere gestohlen worden, auch da sollte drüber gesprochen werden.
    Elend war, dass nur an einer Seite der Gänge Wasser stand, dass führte dazu, wie beobachtet, dass ältere Helfer das Wassergeben nach zwei drittel abbrachen, da es ihnen zu mühselig war die Kannen durch die Gänge zu schleppen.
    Zu Verärgerung der Helfer führte auch eine Ansage der Schauleitung, so wörtlich: "Mann Danke ja allen Helfern fürs Anpacken, aber wenn es so weiter ginge, mit dem Nummerabschreiben an den Käfigen, gäbe es um 16:00 Uhr keinen Tierverkauf für die Helfer." Eine Frechheit ohnegleichen !!!! Wärend wir uns abschleppten, um die Tiere zu Versorgen, lungerten in der Halle osteuropäische Leute herum, viele ohne Helferkarte, die fleißig Nummern aufschrieben. Auffällig war auch die Russische Gruppe von Tieraufkäufern, die am Fr. zum Helfer-Verkauf 60 Tiere kauften, und am Sa. früh als erstes noch einmal am Verkauf standen. Hier kann sich jeder selber Gedanken zu machen.
    Ansonsten war es eine tolle Veranstaltung, mit vielen, vielen gerngesehenden Zuchtfreunden!

  • Wärend wir uns abschleppten, um die Tiere zu Versorgen, lungerten in der Halle osteuropäische Leute herum, viele ohne Helferkarte, die fleißig Nummern aufschrieben. Auffällig war auch die Russische Gruppe von Tieraufkäufern, die am Fr. zum Helfer-Verkauf 60 Tiere kauften, und am Sa. früh als erstes noch einmal am Verkauf standen. Hier kann sich jeder selber Gedanken zu machen.


    Ist ja in den letzten Jahren schon häufiger so gewesen - aus meiner Sicht sollte das unbedingt unterbunden werden. Es steigert bestimmt nicht die Motivation der Helfer und ist auch für die "normalen" Schaubesucher zumindest befremdlich wenn am Samstag morgen schon derart viele Tiere verkauft sind.


    Gruß Torsten

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!