Zuchtjahr 2014 - wie läufts bei Euch?

Werbepartner

Ohne_Titel_1

Kaninchen-Auktion

Jetzt mitmachen und helfen!

Zur Auktion >

  • Hallo,


    so nun gehts bei mir auch los, nachdem einige verworfen hatten und eine nur 2 Junge zur Welt brachte,
    habe ich nun heute einen 6er Wurf bekommen! _feiern_


    Weitere Würfe folgen den ganzen April über....wollen wir mal schauen, wie meine Bilanz dann in 4 Wochen aussieht!


    LG
    Kathi

  • Meine Miniwuschel sind jetzt 4 Wochen alt, gesund und munter, fressen eifrig. Ich werde bald das Nest entfernen und darunter nach dem verschollenen Jungtier schauen (ich kann mir nicht vorstellen, dass es einfach spurlos komplett verschwindet, es muss unter dem Nest vergraben sein...)



    Die dunkle Häsin ist die Schwester vom letzten Jahr. Das Eingliedern in die Gruppe hat völlig unaufgeregt funktioniert, als die Jungen anfingen das Nest zu verlassen.

    Kuscheln mit der letzten noch nicht verkauften Handaufzuchthäsin, die sich prima entwickelt und eine sehr schöne Wolle hat.

  • Hallo,


    gerade vom Lehrgang gekommen...


    Der zweite Wurf versemmelt... Wieder ne Häsin die zum ersten mal geworfen hat.


    Was ist nur los?!



    Gruß Flo

    Und dann diese Zweifel, ob ich der Bekloppte bin oder alle um mich herum...


    *..jetzt auch mit Kameraüberwachung _haue_

  • Hallo,


    heute Nacht gab es den letzten Wurf bei den Blaugrauen Wiener, wie viele es genau sind kann ich noch nicht sagen, es sind aber min. fünf Jungtiere.


    Stehe somit bei :


    > 25 Blaugraue


    zwei Farbenzwerge lohfarbig schwarz.


    Gruß Timmy

  • Johann


    Ging mir genauso, gestern ein 4er Wurf, alle verstreut, aber lebend, aufgewärmt ins Nest gelegt, nach 2 Stunden alle wieder kalt, mit rein genommen, aufgewärmt, nachts um halb 2 aufgestanden gefühlt, alle kalt...eins lebte noch, wieder aufgewärmt, bei der anderen Häsin mitten in der Nacht mit ins Nest gelegt wegen der Körperwärme, heute morgen tot.


    Hab die Häsin gleich wieder beim Rammler. Bei den Zwergen in wildfarben ist dieses Jahr der Wurm drin, höre nur schlechte Nachrichten. Da kann ich mich mit meinen 8 Jungtieren ja glücklich schätzen. Morgen ist die nächste dran.


    Gruß
    Kathi

  • Magst du mal ein Foto einstellen? Ich habe eine mit Klappdeckel oben drauf,


    Hallo Angela
    Ich benutze diese Kisten. Sind billig und absolut ausreichend. Gibt es in jedem Baumarkt in verschiedenen Größen. Habe einige Kisten jetzt schon drei Jahre im Einsatz. Wenn mal eine kaputt ist, dann hole ich mir halt wieder eine.Von meinen Tieren werden die Kisten sehr gut angenommen. http://www.ebay.de/itm/ALLZWEC…5d46de389f#ht_2502wt_1272
    Gruß
    Franz

  • Na, dann will ich auch mal berichten:


    Auch bei mir ist es wie im vergangenen Jahr. ;( Zum Teil haben einige meiner Zwergwidder jetzt das zweite Mal verworfen. Nach zwei Tagen blieb das Nest kalt :thumbdown: .
    Ausbeute bis jetzt ein dreier Wurf (knapp 7 Wochen alt) von einer Althäsin und ein fünfer Wurf von einer Junghäsin (knapp 5 Wochen alt). Denen geht es prima, wachsen und gedeihen.
    Kommenden Dienstag ist eine Junghäsin dran, zum 2 ten Mal, Nest ist so gut wie fertig, Wolle gezupft. Schauen wir mal, was wird.
    Bei den anderen heißt es wieder mal 30 Tage warten..... und die Zeit wird immer knapper :wacko:


    Gruß Kirsten

  • Hallo,


    das mit den offenen Wurfkisten werde ich auch mal ausprobieren. Gerade bei den Zwergwiddern sind diese glaube ich ganz gut angebracht. Zur Zeit setze ich gar keine Wurfkisten ein. Die Häsinen bauen ihr Nest in einer Ecke. Doch hab ich so die Erfahrung gemacht, dass sich das Nest ein wenig im Stall "verschiebt". Finde nachdem die Häsin die Jungtiere gesäugt hat ein Junges da wieder und ein anderes dort wieder. Lege sie dann alle wieder zusammen ins Nest zurück.
    Wurfkisten mit Deckel habe ich auch schon ausprobiert. Finde diese allerdings nicht so gut. Die Häsinen packen diese geschlossenen Kisten meistens bis zum Rand voll mit Einstreu. Beim Säugen der Jungtiere bildet sich dann oft Kondenswasser, so dass das Nest dann nass wird.
    Werde nächste Woche mal im Baumarkt nachschauen, ob ich solch eine Kiste auftreiben kann.


    Gruß
    Michael


  • Hallo Angela
    Ich benutze diese Kisten. Sind billig und absolut ausreichend. Gibt es in jedem Baumarkt in verschiedenen Größen. Habe einige Kisten jetzt schon drei Jahre im Einsatz. Wenn mal eine kaputt ist, dann hole ich mir halt wieder eine.Von meinen Tieren werden die Kisten sehr gut angenommen. http://www.ebay.de/itm/ALLZWEC…5d46de389f#ht_2502wt_1272
    Gruß
    Franz


    Sehen an sich gut aus, aber meine Häsin wird da nicht reinpassen... 8| Doppelt so groß müsste sie schon sein.
    Hab schon mal drüber nachgedacht, meine ganz normalen Unterschlupfhäuser umzudrehen, vielleicht steht der Dame sowas mehr an...

  • Hallo Angela,


    genau wie die von Franz gezeigent sind auch meine. Ich baue lediglich aus zwei Brettchen (im rechten Winkel miteinander verbunden, so lang wie die Innenbreite) eine Art Podest und säge einen kleinen Einstieg in den Rand, sodass Podest und Einstieg ca. 1/4 der Innenfläche einnehmen. Das hat den Vorteil, dass die Häsin nicht in den Wurf sondern erst auf das Brett hüpft. Nach dem Säugen wird dieses "Podest" auch gerne als zusätzliches Ruhebrett genutzt.
    In de Boden bohre ich noch kleine Löcher, damit Ausscheidungen abfließen können. Das Ganze wird innen noch mit grünem Silolack angestrichen und dann halten die Kisten richtig lange und sind leicht zu reinigen.


    Franz, danke für den Link.


    Gruß


    Thomas

  • So für heute bin ich fertig!


    Komme von der Arbeit heim, keine Küken geschlüpft... Okay, morgen dann.


    Gehe hoch zu den Kaninchen, liegt ein recht großes Neugeborenes tot im Stall. Häsin hat wehen.
    Ich wollt raus gehen, sehe im Augenwinkel ein riesen Nest bei net Häsin die sich nie decken lassen wollte.
    Hab mich schon über Scheinträchtigkeit geärgert, da bewegt sich das Nest. 3 kleine Hasenbabies.


    Komisch aber schön dachte ich und dreh mich nochmal zur anderen Häsin mit Wehen um...


    In dem Moment sehe ich wieder ne andere Häsin, wie sie mir ohne gebautes Nest vier Junge vor die Füße wirft und alle ignoriert.


    Hab gedacht ich kipp aus den Latschen echt... Habe die Häsin dann raus, die Jungen abgenabelt, getrocknet, angewärmt, ein Nest aus dem Fell gebaut welches ich von Ihrer Scheinträchtigkeit aufgehoben habe und die Jungen da rein.


    10min später die Häsin wieder dazu.


    Interessiert sich nen Scheiß für die kleinen aaaaber sie tut ihnen nichts.


    Bin mir jetzt sehr unschlüssig ob ich bis morgen warten soll, oder die vier besser gleich der anderen Häsin mit unterlegen?


    So ein scheiß Jahr!!!!


    Gruß Flo

    Und dann diese Zweifel, ob ich der Bekloppte bin oder alle um mich herum...


    *..jetzt auch mit Kameraüberwachung _haue_

  • Moin Flo,


    ich würde sie gleich unterlegen.Wenn kalt, dann kalt.....
    Habe das bei mir auch gemacht. Die Jungen von jeglicher Nestpolsterung befreit, zu den anderen, die Häsin 8 std. weggesperrt, damit die Jungen Zeit haben, den Geruch anzunehmen. Den Stall und die Wurfbox etwas mit Desinfektionsspray besprüht, um die Nase der Häsin zu irritieren.
    Alles bestens geklappt.


    Gruß Falko

  • Die letzten Fbzw havanna treffen ein _hasi4_ bin jetzt bei 30 angelangt und sehr zufrieden....die ersten sind bereits tätowiert die mittleren brauchen noch ein paar Wochen und die ganz kleinen noch länger! Alles gut! Jetzt warte ich noch auf die ersten beiden ZwW lux würfe und dann bin ich komplett! _daumenhoch_


    LG Alex

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!