Milchpulver

Werbepartner

Ohne_Titel_1

Neue Seite 1

  • Hallo nachdem in dem Tread um Enterecolitis Milchpulver angesprochen wurde, ich aber dort nicht noch weiter abweichen möchte, stelle ich mal diesen neuen Tread zur Diskussion.
    Es war einmal.......vor langer Zeit als ich noch Blaue Wiener züchtete, dass ich meinen Tieren im Winter regelmäßig Lämmermilchpulver in Wasser gemischt habe.
    Nachdem ich auf kleinere Rasse gewechselt habe, ließ ich dies sein.
    Da ich in diesem Jahr einige Probleme mit den Gewichten meine Tiere hatte, über lege ich nun , wieder auf diese Methode zurückzukehren.
    Als Vorteile sehe ich, dass die Tiere vielleicht ein wenig mehr zunehmen uns als positiver Nebeneffekt, dass Wasser im Winter nicht so schnell gefriert.


    Was meint ihr, spricht etwas gegen die Vierfütterung von Milchpulver?


    Gruß Kai

    Fehler machen ist menschlich,
    dazu stehen zeugt von Größe,
    wer sie nur bei Anderen sucht, tut mir nur Leid.

  • Hallo Kai,


    bei kaninchenwissen.de habe ich neulich einen Beitrag gefunden bezügl. der Milchfütterung an Kaninchen.
    Der Beitrag ist nicht mal neu, ich glaube von 2008. Vielleicht schaust du dort mal?


    Ich mische momentan mit eingeweichten Melasseschnitzeln (quasi Feuchtfutter) und das fressen sie wie der Deibel! ;)

    Ich rede nicht schlecht hinter dem Rücken anderer Menschen. Von vorn kann man ihre Reaktionen viel besser erkennen.

  • Hallo Kai,


    ich verwende Milchpulver - in Fencheltee eingerührt - bei hochtragenden und laktierenden Mutterhäsinnen. Diese "Fenchelmilch" gebe ich aber in offenen Schüsseln und wasche diese nach einem halben Tag aus. Bei Milchpulver in normalen Nippeltränken hätte ich Angst, dass diese verstopfen und auch hygienische Bedenken.


    Gruss, Claudia

  • Hallo,
    ich kann mit Milchpulver nicht viel anfangen. Mit wieviel Flüssigkeit wird es angesetzt? Könnte man nicht gleich Milch zu trinken geben - oder ist die zu fett oder zu mager? sind irgendwelche Zusätze drin?
    MfG
    Karl

    Die größte Ehre, die man einem Menschen antun kann, ist die, dass man zu ihm Vertrauen hat.
    Matthias Claudius

  • Wo bekommt ihr denn das Milchpulver her? Vom Landhandel?
    Gibt's hier bei uns bestimmt nicht, die haben auch keine Futtererbsen. :|

    Ich rede nicht schlecht hinter dem Rücken anderer Menschen. Von vorn kann man ihre Reaktionen viel besser erkennen.

  • Hallo Claudia
    Kälberaufzuchtmilch gibt es in jedem lagerhaus Baywa
    Wenn du nicht viele Tiere hast Würde ich zuerst beim nächsten Bauern ei wenig holen
    Komme mit einem sack bei 10 Häsinnen 2saisonen oder man legt mit ein paar anderen Züchtern zusammen


    Gruss jonny

  • Hallo Zuchtfreunde,


    auch wenn mir jetzt gleich jemand ins Gesicht springen wird, ich setze seit Jahren Kälberaufzuchtmilch als Zufütterung bei laktierenden Häsinnen und Nestjungen ein. Bei den Häsinnen konnte ich eine Verbesserung ( Stabilisierung ) der Milchleistung feststellen, bei den Jungtieren half diese Maßnahme über den kritischen Punkt des frühen Absetzens mit 4 Wochen hinweg, indem keine Gewichtsstagnation - wie im anderen Fall - zu bemerken war, eintrat. Die Zufütterung behielt ich bis zur 6. LW bei, Verluste traten hierbei keine auf.


    Die Kaninchenmilch hat einen Fettgehalt von ca. 13 %, die Kälbermilch lt. Hersteller normalerweise ca. 7%. Durch Erhöhung des Mischungsverhältnisses habe ich versucht, den Fettgehalt etwas zu steigern. Die Mischung wurde von 1 gehäuften Esslöffel Pulver/Tasse Wasser auf 2 erhöht. Die Milch wurde dadurch etwas dickflüssiger, jedoch immer noch gerne von Jung und Alt angenommen. Zum Anmischen wird handwarmes Wasser eingesetzt.


    Als in einem Falle die Häsin am 18. Tag ausfiel, konnte ich einen 8-er Wurf problemlos mit dieser Aufzuchtmich über die Runden retten. Die Tiere nahmen die Milch aus dem Trog an, ohne dass zu Flaschenaufzucht gegriffen werden musste.


    Ich kaufe das Milchpulver direkt beim Bauern, der es mir 5-kg-weise abgibt. Bei 3 - 4 Würfen reicht mir diese Menge eigentlich fast über die ganze Wurfsaison. Ich zahle für das kg weniger als 2.- €, so dass man hier von einer sehr preiswerten und wertvollen Zufütterung sprechen kann.


    Beste Züchtergrüsse


    Hans

  • Hallo,


    ich nehme das ganz normale Milchpulver aus dem Laden. Als "Magermilchpulver" normalerweise bei der Kondensmilch, bei anderen Läden auch bei der Säuglingsnahrung (obwohl für Säuglinge nicht empfohlen) zu bekommen. Die Packung zu 250g glaub so bei knapp 2 EUR.
    Zur Aufzucht hat das natürlich viel zu wenig Fett das ist klar. Ich füttere ja auch nur der Häsin.


    Gruss, Claudia

  • Hallo Kai,


    mit der Zufütterung von Milchpulver beim Kaninchen kenn ich mich nicht aus, ausser das ich zur Aufzucht von Jungtieren Katzenaufzuchtsmilch nehme gemischt mit röhmischer Kamille! Darauf möchte ich aber nicht weiter eingehen sonder auf dein Gewichtsproblem, wir hatten dieses Jahr auch ziehmliche Gewichtsprobleme mit unseren Bl.Wienern und es sind immer noch nicht alle über wenigstens 4 kg, wir haben ewig gerätselt, tja vor zwei wochen kam nach einer Kotuntersuchung des Rätsels Lösung der komplette Bestand ist verwurmt gewesen! Jetzt sind alle entwurmt und hoffe das sie evtl. schnell noch etwas aufholen! Also ich würde auf jedenfall eine Kotuntersuchung empfehlen! :thumbsup:


    Ansonsten würde ich einem Kaninchen nichts geben was es auch nicht in der natur findet (ausser die gepressten Pellets und etwas Getreide :whistling: ) Aufzuchtmilch zu füttern wenn die Tiere ausgewachsen sind find ich sehr unnatürlich! Aber wie gesagt ich mag da nicht groß drauf eingehen da ich da nicht mitreden kann, wer gute Erfahrung damit gemacht hat darf das gern machen =4


    Lg Bessy

  • Hallöle Hubert,


    wir haben Panacur Suspension 10 % eingesetzt 1 x tägl. 0,2 ml/kg fünf Tage lang, nach 2 Wochen nochmal wiederholen! Es wird oral verabreicht direkt ins Mäulchen nicht irgendwie übers Wasser oder sonst wie, sonst kann man sein Geld glei direkt zum Fenster rausschmeissen! Also in einer woche gibts wieder entwurmung für unsere Kaninchen, muss sagen es ist ziehmlich Zeitaufwendig aber was tut man nicht für einen Parasitfreien und gesunden Bestand :D
    Ich habe mir (über Tierarzt) die 1 Liter Flasche bestellen lassen.


    Lg Bessy

  • hi!
    bin neu hier und zufällig über dieses thema gestolpert. ich züchte blaue wiener und ich machte meine besten erfahrungen mit katzenaufzuchtmilch. mit royal canin (soll bitte keine werbung sein, aber sie ist einfach gut) katzenaufzuchtmilch habe ich schon 7 junge kaninchen durchgebracht, sie waren 10 tage alt, als die mutter starb.
    ich habe sie mit fencheltee angerührt, das hat prima geklappt und die kleinen haben sich prächtig entwickelt. aus diesem wurf kommt meine beste zuchthäsin.


    hatri, hast du noch nie probleme gehabt mit kälbermilchpulver? hat die nicht zuviel laktose? meine ta hat gemeint ich soll auch nur laktosefreie sahne zur katzenmilch geben, um sie fetter zu machen. wie sieht es allgemein aus mit dem laktosegehalt in den diversen milchaustauschern?


    den fencheltee gebe ich auch den müttern in die tränke, ich habe auch schon stilltee gegeben, da er die milchbildung anregt.
    da petersilie die wehentätigkeit anregt, die wiederum die milchbildung forciert, gebe ich am morgen der geburt auch petersilie und auch dille (auch für die milchbildung).


    meine zibben bekommen auch von mir, wenn sie "startprobleme" mit den jungtieren haben, eine mischung aus laktosefreiem joghurt (erdbeer mögen sie anscheinend besonders gern, ggg), banane und haferflocken. bis jetzt hat sich noch jede häsin draufgestürzt. man kann auch gekochtes ei versuchen, das mögen aber nicht alle.
    in der dritten woche steigt die milchproduktion auf ein maximum an,dementsprechend steigere ich die menge und dann gebe ich auch etwas kalzium in die joghurtmischung, wenn ich das gefühl habe, dass die mutter es braucht.
    ausser dem joghurt bekommen meine kaninchen aber keine milchprodukte, da es nicht zur regulären nahrung gehört.


    ich hatte gottseidank erst ein tier, dass 3 gramm unter den 4,25 blieb. dieses jahr bin ich sehr schön mit allen kaninchen auf ein gewicht zwischen 4,60 und 4,80 gekommen. ich musste sogar eher auf diät setzen...

  • Hallo Zuchtfreunde,


    Ich geb meinen Tieren gar nichts von dem Zeug's, und werde auch in Zukunft sowas nicht geben. Sollten meine Tiere in einem Zuchtjahr einmal nicht auf ihr Gewicht kommen, dann muss ich Ursachenforschung betreiben. Wenn es die Jahre zuvor bei gleicher Fütterung keine Probleme gab, warum denn jetzt? Haben die Tiere eine Krankheit? Bin ich schon zuweit in der Inzucht? Wenn eine Häsin nicht genügend Milch für einen normalen Wurf hat, dann ist es für mich auch keine Zuchthäsin, und wird nicht mehr zur Zucht eingesetzt. Manchmal wundere ich mich wirklich, was so alles an Kaninchen verfüttert wird! Aber jeder soll seiner Erfahrung nach das füttern, was er für das beste hält.


    Gruß Franz

  • Hallo Franz,


    natürlich muss man gar nichts von dem Zeug füttern, man kann auch genmanipuliertes Soja oder ähnlich "natürliches" nehmen und braucht keine Milch.
    Die Frage ist doch sehr einfach und auch klar strukturiert zu beantworten:
    Ich züchte nur mit Muttertieren mit den besten Muttereingenschaften und wenn die die Jungen nicht hinbekommen liegt es daran dass mit diesen was nicht stimmt.
    Auf der anderen seite ist doch aber unbestritten , das was nicht reinkommt auch nicht rauskommen kann , oder ?


    Wenn ich beides zusammenbringe heißt dies, dass meine super Mutterhäsin nur dann ihre Jungen optimal versorgen kann, wenn ich ihr auch das richtge füttere, ansonsten leiden entweder die Jungen oder die Häsin, die zur besseren Versorgung der Jungen mit dem eigenen Körper Raubau treibt.
    Eigentlich ganz einfach...!!????


    Milch/Milchpulver ist für mich dann eine Alternative, wenn ich wenig oder kaum Eiweiß aus dem Frischgrün habe - also im Winter.
    Bei Sommerwürfen reicht das Frischgrünmischfutter aus.


    mfg Peter

  • Hallo Kai. Ich hatte früher deutsche Riesen und loh. Ich füttere es momentan bei den Neuseeländern auch. Aber meins ist von Kühen. Josera fe-Trank. Dadurch das wir einen Hof haben haben wir das immer. Ich kann es in der Aufzucht nur empfehlen.

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!