Zuchtjahr 2011 - wie läuft's bei Euch?

Werbepartner

Ohne_Titel_1

Neue Seite 1

  • So gut mein Zuchtjahr anfing, so schlecht geht es leider weiter. Durch Enterocolitis habe ich jetzt viele Jungtiere verloren. Vor allem bei meinen Zwergwiddern weissgrannen havanna hat es zugeschlagen. Dort habe ich nur mit 2 Häsinnen gezogen. Es waren 2 Würfe, einer mit 5 und einmal mit 4 Jungtieren. Davon übrig geblieben sind nur noch 4 Stück :(
    Bei den wg schwarz sind mir 2 Jungtiere gestorben. Dort habe ich aber noch 17 Jungtiere. Ich hoffe dass die Behandlung mit Pulmotil nun helfen wird und ich nicht noch mehr Jungtiere verliere.

  • ich habe nicht nachgeschaut wie alt diese Jungen sind, doch auch alle Braunlohjungen bei mir hatten die ersten Tage blaue Augen. Wie viele Babys (Babys sind bei mir immer die Neugeborenen bei Menschen) eben auch.

    Die Jungen sind jetzt 4 Wochen alt.
    Eine Häsin des Wurfes hat graublaue Augen, wie die eines blauen Tieres. Das wird sich sehr wahrscheinlich noch verwachsen und braun werden. Hatte ich bereits desöfteren. Der Rammler des Wurfes zeigt rehbraune Augen, wie man das von einem schwarzbasierten Tier gewohnt ist.
    Die drei anderen des Wurfes haben braun-blaue Augen, wobei der Blauanteil diesselbe Farbe hat, wie bei einem Leuzisten. Glaube kaum, dass sich das noch ändern wird.

    Wenn ich schon dabei bin: ich finde es despektierlich, wenn manche vom auspacken reden und dabei das Werfen meinen, manchmal sogar die Geburt bei Menschen. Werfen ist ein Fachausdruck und völlig wertfrei, wenigstens bei mir.
    Das komische bei dieser Sache ist, daß es immer Frauen sind, die so abschätzend daherreden.

    Ich finde auspacken zwar nicht abwertend ( wobei ich werfen beim Menschen schon fragwürdig finde ) allerdings werde ich in Zukunft darauf achten, diesen Ausdruck hier nicht wieder zu verwenden.
    Wobei das Werfen an sich ja auch mit Auspacken der Jungen einhergeht... b_4



    Ein sonniges Wochenende wünsch ich


    Juliane

    Schöne Grüße aus dem Süden Sachsen-Anhalts


    Juliane und ihre Zwergwidderbande


    Avatar: ZwW "Fly", ZwW weiß RA

  • Heute hat die Meißner häsin verworfen :-(


    7 Stück, alle tot. Kaum gerupft, schlechtes nest, aber ist egeal: Die Jungen lagen eh davor!
    ;(
    Werde sie jetzt zu Bodo tun. Mal sehen, obs klappt.


    Die nächste ist am Mittwoch dran.


    Grüße

  • Hallo Ihr Züchter,
    was ist nur mit den Meißnern los in diesem Jahr.Bei meinen fast alle verworfen,und jetzt alle nich tragend.Hab vorgestern alle 3 nachgedeckt.Die neue Zwergwidder Rhön auch nur scheinträchtig.Nest gebaut,Wolle gerupft,aber keine Jt.Nächste Woche wieder decken fahren. Suche für nächste saison noch nen Rammler für meine zwei Zw Rhön.Wenn Ihr was habt gebt bescheid.


    Gruß Robert

  • Und der zweite Zwergrexwurf liegt seit gestern im Nest.
    Es waren 4 Jungtiere, eines davon letal. Ärgert mich schon etwas, da ich die Elterntiere eigentlich so gewählt hatte, dass ich dachte, es wäre keine Typzwerg x Typzwerg -Verpaarung ( Beide Elternteile haben über 6 cm Ohrenlänge und 1400g Gewicht )


    Die verbliebenen Jungen sind einfarbig schwarz und blau-weiß.


    Reinerbig ist wohl was anderes *g* naja ich nehms mit Humor. In dem einen Wurf hab ich blaue Augen und in dem dann halt die blaue Fellfarbe.



    LG Juliane

    Schöne Grüße aus dem Süden Sachsen-Anhalts


    Juliane und ihre Zwergwidderbande


    Avatar: ZwW "Fly", ZwW weiß RA

  • am 4.4 haben 2 riesen häsinen die letzten würfe für dieses jahr geworfen, eine 3 junge 1 tot und eine 2 junge 1 tot.


    gesamt habe ich dieses jahr 22 riesen und 22 widder junge gezogen. :yes:
    1 riesen junges ist leider gestorben. obwohl keine anzeichen einer erkrankung wahren.

  • So. Nu wars endlich soweit: Unsere Meißner Widder Häsin hat geworfen. Ich habe keinen blassen Dunst wie viele sie geworfen hat. aber das Nest ist groß und die Häsin hatte einen sehr dicken Bauch. Wir werden morgen mal vorsichtig nachschauen. Bin gan z gespannt Die Jungen, die ich bislang gesehen habe, sind jedenfalls sehr propper und die Öhrchen sind jezt schon lustigl. Ich finde, etwas länger als bei den Wienern. Aber vielleicht bilde ich mir das auch nur ein?!?!


    Grüße

  • Hallo,
    gestern hat noch eine Havanna-Häsin 10 schöne Junge ins Nest gelegt. Jetzt erwarte ich nächsten Samstag noch einen weiteren Havanna-Wurf und dann ist Schluß für dieses Jahr, im Gegensatz zu den Zwergwiddern meiner Tochter, wo wir noch mindestens vier Würfe erwarten, einen davon auch am nächsten Samstag.


    Gruß,
    Hubert

  • Ach Kaninchen... sind irgendwie wie Busse. Erst wartet man stundenlang, und dann kommen zwei...
    Gestern morgen fand ich ein Riesenloch in der Stallwand meiner Satinhaesin - ein Fuchs hatte sich durchgebissen und sie mit samt sieben 10 Tage alten Jungen mitgenommen.
    Die zweite Ueberraschung war eine Tonne Fell mit 8 Jung-Flemish in der falschen Bucht. Hatte geglaubt, dass die Haesin nicht angenommen hatte, und sie nach der Ausstellung am Sonntag in den falschen Stall zurueckgetragen :rolleyes: - Ringnummern sind halt auch nicht idiotensicher :wacko:
    Und aller guten und sonstigen Dinge sind 3 - die zweite FG Haesin hatte gestern aben 3 Junge in einem sehr improvisiertem Nest. Alle waren heute morgen noch am Leben

  • Und der vorerst letzte Wurf lag gestern Abend im Nest.


    Einfach mal ein Versuch, der mir doch gleich beim ersten Mal sehr gut gefällt.
    Die Mutterhäsin ist phänotypisch schwarz, stammt aber aus Fbzw eisengrau x Fbzw eisengrau. Der Vater ist mein fehfarbiger Zwergrex. Im Nest liegen zweimal eisengrau und zweimal eisen"graublau".


    Bin gespannt wie die sich entwickeln.




    LG Juliane

    Schöne Grüße aus dem Süden Sachsen-Anhalts


    Juliane und ihre Zwergwidderbande


    Avatar: ZwW "Fly", ZwW weiß RA

  • Hallo,


    heute abend lag ein 4-er Wurf blaue Meißner Widder im Nest. Alles wohl verpackt und offensichtlich wohlauf.
    Nun habe ich noch eine Meißner Häsin und eine Englische Widder Häsin tragend. Dann wirds für dieses Jahr genug sein.


    Viele Grüsse, Claudia

  • Nachdem es schon am 8.März so gut klappte und drei meiner Häsinnen geworfen hatten,hatte ich gestern wieder zwei schöne Würfe in den mit sehr viel Wolle ausgestatteten Nestern liegen.Es sind Erstlingshäsinnen,die ihre 4 bzw.6 Kleinen gut versorgen.Nun hab ich 26 Junge heuer,das reicht (Eine Häsin könnte noch tragend sein).


    Besonders freut es mich,daß alle Jungtiere sehr gut entwickelt sind,gleichmäßig wachsen,munter und neugierig auf dem Tisch sitzen bleiben :yes:


    Elisabeth

  • Morgen fahre ich ja nun endlich nach Hause. Nur leider mit gemischten Gefühlen, da ich fast jeden Tag bescheid bekomme das wieder Junge gestorben sind. Das geht nun schon seid drei Wochen so, was soll man da machen!?
    Da scheind das Zuchtjahr sich erledigt zu haben.
    Naja es ist ja auch erst mal wichtig selber auf die Beine zu kommen.
    Ich denke ich werde wohl mit kleineren Widdern neu anfangen müssen, leider schade.

  • Halllo zusammen,


    bei mir sieht es diese jahr gemischt aus. Meine Kls Gelb haben gut geworfen hab 11jungtiere vom anfang februar und nochmal 11 vom Anfang April und die nächsten 2 wochen kommen auch nochmal 2 Würfe wo ich die Junge erfühlt habe. Bei meinen Kls schwarz sieht es eher mau aus da hab ich erst 3 jungtiere und 2 würfe die noch kommen was aber nicht so schlimm ist da diese eher meine nebenrasse ist. Bei meinem Vater wo ich auch die Zuchtarbeit mache sind es ca. 20 Kls Hell und noch eine Häsin die in den nächsten tage wirft. Ansich bin ich nicht ganz zufrieden wollte mehr Jungtiere vom Feb/März haben da ich im Oktober Cluibschau in meinem Nebenverein hab aber denk da bekomm ich trotzdem 2 gute Zuchtgruppen zusammen. Dafür sieht es für die Landesclubschau im Januar welche in Villingen-schwenigen statt findet recht gut aus da sollte meine letzten würfe in der blüte sein.


    Soviel von mir allen züchtern wünsch ich hier schonmal ein erfolgreiche Ausstellungssasion!

  • Also ich habe in unserem Verein bisher niemanden gehört, der so richtig glücklich mit den Würfen war und bei mir hatte ja Myxo einzug gehalten. Durch Impfung sind allerdings nur 2 Tiere gestorben. Ich habe jetzt angefangen, d.h., die ersten beiden Häsinnen müßten jetzt werfen. Aber darf ich dieses Jahr überhaupt ausstellen? Wie lange können die anderen Tiere noch Myxo übertragen? Wie lange kann es im Boden sein?


    LG


    Birgit

  • Hallo Zuchtfreunde,
    bei meinen Meißnern sieht es immer noch nicht besser aus.Von den 3 hav. nur eine tragend,die beiden anderen am 16. wieder nachgedeckt.Dafür hat eine der Zw Damen einen TOP 6er Wurf,jetzt ca.ne Woche alt.Sieht vielversprechend aus.
    Da hab ich wenigstens die zum Ausstellen wenn die Meißner nicht wollen.



    Gruß Robert

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!