32ter Tag bei trächtige Häsin

Werbepartner

Ohne_Titel_1

Neue Seite 1

  • Hallo,


    habe eine Häsin die am 11.02. gedeckt wurde ( Rammler ist 3x abgefallen). Heute morgen 15.03. (32ter Tag) um 6Uhr ist immer noch nichts passiert und bis jetzt hat die Häsin sich auch noch kein Fell ausgerupft.
    Die Häsin ist eine mittelgroße Rasse ca. 4kg. Ist die Häsin wirklich trächtig? ?(

  • Hallo!


    Wie verhält sie sich, wenn du sie zum Bock setzt? Wenn sie grunzt, ihn wegbeißt und sich ansosnten nicht sehr freundlich ihm gegenüber verhält, ist sie gedeckt. sollte dem so sein und dein Datum SICHER stimmen, dann kannst du Petersilie füttern, Frische am Besten. Das sollte Wehen auslösen und die Geburt voran treiben. Aber nur, wenn du mit dem Datum SICHER bist!


    Schöne Grüße

  • Hallo Doreen,


    ob sie trächtig ist oder nicht können wir auf die Ferne natürlich auch nicht sagen. Aber das an Tag 32 noch keine Jungtiere da sind ist nicht wirklich selten. Wir hatten auch schon eine Häsin, die sich erst an Tag 35 bequemt hat zu rupfen und zu werfen. 1-2 Tage mehr als erwartet kommt öfter mal vor.


    Zeigt sie denn Anzeichen? Gewichtszunahme, Zickigkeit, Nestbau ausser rupfen, ect.?

  • Hallo,


    das mit dem zum Rammler setzen kenne ich, aber jetzt am 32ten Tag habe ich Angst das es für die Häsin zu viel Stress ist, falls sie den doch trächtig ist. Ich denke aber das sie trächtig sein müsste den der Rammler ist 3x mal grunzend abgefallen oder
    gibt es auch bei Kaninchen das die Unfruchtbar sein können. Mit dem Nestbau ist sie ab dem ca. 16Tag beschäftigt und wenn ich mit der Hand das Nest berühre knurt Sie mich an. Vielleicht liegt es ja auch am Wetter den Sie einen Aussenstall und die Nächte
    lagen um die -6°C. Werde heute ein Bund Petersilie kaufen und wieviel gebe ich davon rein?

  • Ich denke aber das sie trächtig sein müsste den der Rammler ist 3x mal grunzend abgefallen oder
    gibt es auch bei Kaninchen das die Unfruchtbar sein können

    Hallo
    Also dass ein Rammler abfällt ist leider noch kein Garant für Nachwuchs, eine Häsin kann auch verwerfen - sofern sie überhaupt aufgenommen hat
    Manche nehmen nämlich gar nicht erst auf, egal was man versucht - habe selbst solche Kandidatinnen
    Ich war mir bei 2 WW auch sehr sicher dass sie Nachwuchs bekommen, wurden gedeckt (nach 12 Stunden nochmal, da da meist erst der Eisprung statt findet), haben die Buchten umgewühlt, Gewicht zugelegt aber keinen Nachwuchs gebracht
    Auch hatte ich eine Häsin die am Tag 35 abgelegt hat (allerdings zu weit entwickelt und verstorben)


    Wie Thomas schon sagte, in anderem Thema sind viele interessante Beiträge ;)

  • Wie verhält sie sich, wenn du sie zum Bock setzt? Wenn sie grunzt, ihn wegbeißt und sich ansosnten nicht sehr freundlich ihm gegenüber verhält, ist sie gedeckt.


    Hallo Nicole.


    Diese Aussage sollte man bitte nicht zu wörtlich nehmen. Ich meine, vor längerer Zeit hatten wir hier schon mal über diesen Punkt diskutiert.


    Wenn die Hormonumstellung von Trächtigkeit zum Werfen erfolgt, dann sind schon öfters in diesen paar Tagen/Stunden vor dem errechneten Wurftermin Bedeckungen beobachtet worden und die Häsin reagiert ( ab und zu, meist oder immer?) nicht mehr so abweisend wie einige Tage vorher.


    Gruß
    Karl

  • Hallo,


    bin nach der Arbeit gleich in den Supermarkt um einen Bund Petersilie zukaufen, als ich um 15Uhr zu Hause war und die Häsin die Petersilie geben wollte
    staunte ich nicht schlecht, im Nest war auf einmal ganz viel Fell. Habe gleich mal nachgeschaut und konnte 5 Jungtiere :love: zählen, leider entdeckte ich auch
    vorne im Stroh an der Tür 1 totes Jungtier :(. Hoffentlich wird es die Nacht nicht wieder -6°C. Habe mal noch ne Frage muss man frischen Eisbergsalat genauso
    Vorsichtig füttern wie Kohlrabiblätter und was kann ich jetzt der Häsin am besten füttern?
    Danke für die schnelle Hilfe von euch allen (_B3 (_B3

  • Dann würde ich jetzt mit der Petersilie langsam machen, bzw. gar nicht geben. Petersilie schraubt die Milchleistung zurück.


    Glückwunsch zu den Jungen.. Wir haben leider letzte Nacht einen Wurf verloren. es war auch -12 Grad kalt. Wirklich tragisch und traurig!


    Schöne Grüße

  • also meine haben morgen den 32. Tag, ist auch noch nix zu sehen, nur die Helle Grossilber groht mich an :-)


    ich würde vorne ne Decke drüberwerfen beim Gitter :-) dann kommt die Kälte auch nicht so in den STall :-)


    wünsch dir viel Glück, dass alle 5 gross werden :-)

  • Moin,
    also Ich füttere gar nicht soviel anders als sonst.Meine "Mütter" bekommen etwas mehr Pellets wie sonst,Nösenberger Müsli zur freien Aufnahme, Apfelschale ,falls meine Frau gerade mal nen Apfelkuchen backt,immer ne Möhre,mal Salat was in der Küche anfällt.Also abwechselungsreich.Du solltest auf keinen Fall die Häsin jetzt "vollstopfen",das kann nach hinten los gehen.Ist doch beim Menschen auch nicht viel anders.Ich kenne keine Frauen die nach der Geburt jetzt immer doppelte Portionen bestellen.Also,so weitermachen wie gehabt,Häsin natürlich im Blick behalten,wenn Sie wirklich abmagert,nötigenfalls natürlich den Tierarzt aufsuchen,aber eigentlich schön ruhig bleiben,die Häsin wird wahrscheinlich schon satt (_C

  • Hallo Doreen,


    es geht bei der Fütterung von säugenden Häsinnen nicht darum, dass sie satt werden, sondern darum, dass sie einen Ernährung erhalten, die sowohl das Muttertier stärkt als auch den Milchfluß für die Jungtiere anregt.


    Unübertroffen in der Wirkweise ist dabei Frischgrün in Form von Fenchel und Brokkoli, aber auch Brennnessel(heu) hat eine ganz hervorragende Wirkung.


    Wichtig ist auch die Gabe von Eiweiß, denn Milch besteht eben nun mal aus viel Eiweiß :)


    Ob mal Sackfutter mit hohem Proteingehalt oder selbstgemischtes mit Soja/Erbsen/Ackerbohnen/... füttert mag jede/r selbst entscheiden.


    mfg Peter

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!