Webseite öffentlicher machen

Werbepartner

Ohne_Titel_1

Neue Seite 1

  • Hallo. Ich weiß nicht genau ob das Thema hierreinpasst, aber ich weiß nicht, wo ich die Frage sonst stellen soll.
    Jedenfalls ist es so: Ich habe eine Webseite. Aber bis jetzt läuft es noch nicht sogut. Wenn ich auf andere Seiten schaue, sehe ich, das die Jungtiere schon wenn sie noch im Nest liegen, schon vergeben sind und manchmal haben die Züchter 3-5 Würfe aufeinmal! Ich habe auch immermal Jungtiere. Doch ich muss meine erst auf ebay-Kleinanzeigen stellen, meistens aber an einen Bekannten vergeben, der mehr Kontakte hat und sie dann für mich verkauft. Ich züchte erst seid einem Jahr und nur Mischlingskaninchen, könnte es vielleicht dran liegen? Dieses Jahr möchte ich neben meiner Mischlingszucht auch mit einer Rassezucht anfangen, könnte es sein, das es dann auch besser läuft?
    Naja, worauf ich eigentlich hinaus möchte ist, das ich gern ohne die Jungen ,mit einem vorangeschrittenen Alter von 2 Monaten, erst auf ebay stellen zu müssen, Leute auf sie aufmerksam werden wenn sie noch klein sind.
    Hat vielleicht jemand einen Tipp für mich, wie deren Seite Fame bekommen hat?
    LG Karnikelzucht aus Sachsen

  • Okey, danke Kathi. Ich schreibe bei vielen anderen Züchtern ins Gästebuch. Welche, die antworten und auch große Kaninchenrassen züchten, frage ich wegen eines Linkaustauschs. Leider kenne ich wenig gute Homepages von Züchtern, die große Rassen, die so ähnlich sind wie meine, züchten. Eine Züchterin hat den Link von mir auf ihrer Seite, doch bei ihr läuft es ebenfalls nicht sogut wie bei mir. Also bringt das nicht so wirklich was. Ich schreibe in die Gästebücher, weil ich hoffe das dann auch mal andere Leute (nicht die Betreiber der Webseite), also welche die auch ein Kaninchen suchen und selbst keine Homepage haben, in mein Gästebuch schreiben.
    Bei ebay-Kleinanzeigen habe ich immer meine Homepage angegeben, aber draufreagiert hat noch niemand. Auch wenn sie die Kaninchen kaufen wollten, haben sie nicht ins Gästebuch geschreiben. Es wäre ja auch schön wenn in meiner Umgebung sich es rumprechen würde, das ich züchte und verkaufe.
    Ob mein Design ansprechend ist, weiß ich nicht..denke aber das es in Ordnung ist. Würde mich freuen wenn ihr mal selbst schaut und mir dein ein Feedback gebt. (fals die Seite, oder manche Dinge euch nicht gefallen, sagt es, aber macht mich bitte nicht fertig und bitte mit etwas positivem verbinden)
    Was meinst du mit Suchmaschinenoptimierung?
    Ich wollte eigentlich auch, das wenn man zB. Mischlingskaninchen oder Widder bei google-Bilder eingibt, Bilder von meiner Seite kommen, oder wenn man bei google Kaninchenzucht eingibt auf meine SEite verwiesen wird. Denn so suchen ja auch viele Leute Kaninchen. Wenn man zB. bei google-Bilder dann hübsche Kaninchen sieht, geht man auf die Seite und guckt sie sich an, vielleicht findet man ja auch ein Kaninchen, oder falls man später mal eins sucht, dann kommt man auf die Seite zurück. Oder falls ein Bekannter Kaninchen sucht, dann würde die Seite empfiehlt werden..
    Leider weiß ich nicht wie das geht..
    Meinst du mit 'Aushang in Tiergeschäften' ich soll zB. zu dem Tierfachhandel in meiner Nähe gehen und fragen, ob ich ein Zettel aushängen kann, auf dem steht: 'Kleine Hobbyzucht von Kaninchen' und dann ein Text? Glaubst du das hilft??
    Bedanke mich jetzt schon mal für hilfreiche Antworten. :)
    LG Karnikelzucht aus Sachsen


    Meine Homepage: karnikelzuchtvoigt.jimdo.com

  • So wie ich sehe züchtest Du ja vorwiegend mittelgroße Mixe.
    Ich glaube, da besteht auch einfach gar nicht so viel Nachfrage bei diesen Tieren, wie es bei den Zwerg- und Kleinrassen der Fall ist.
    Letztere werden eben doch meist lieber als Hobbytiere genommen, weil sie einfach handlicher sind, weniger Futter- und Platzbedarf haben und eben den Niedlichkeitsfaktor auch ausgewachsen noch behalten.


    Das geht nicht nur Dir als Hobbytier-Züchter so, sondern auch uns als Rassekaninchenzüchter, die sich den größeren Rassen verschrieben haben.
    Da kommen auch wenig Anfragen von Kaninchenhaltern, sondern eben nur Mitstreiter der selben Rassen oder allenfalls noch Leute, die Kaninchen als Nutztiere halten und sich z.B. Absetzer zum Aufmästen holen möchten.


    Es ist ja sogar bei den Rassekaninchenzüchtern die Tendenz, dass Klein-und Zwergrassen den Vorzug bekommen, weil Platz, Mist und Futter einfach in geringeren Maßen benötigt werden/ bzw anfallen.


    Viele Grüße,


    Yvonne

  • Hallo,
    erst einmal, ich finde es blöd, dass man dich nicht mit einem Namen anschreiben kann!


    Wir Yvonne schon schrieb, wird es schwer sein, deine Tiere an den Mann zu bekommen.
    Zwergrassen sind bei Liebhabern gefragt. Größere sind eher was für "Schlachtkaninchenhalter" und Rassekaninchenzüchter können mit denen gar nichts anfangen.
    Also schreibe denen bitte nicht in die Gästebücher, sonst bekommst du bestimmt heftige Reaktionen!


    Auch sollte du einmal über deine "Außendarstellung" nachdenken. Leute du nur Tiere vermehren um zu verkaufen, sind der Grund warum "Züchter" so ein schlechtes Ansehen bei den Tierschützern haben.
    Ein Züchter, züchtet um sein Zuchtziel zu erreichen, Rassekaninchenzüchter präsentieren dies dann auf Schauen. Dann behält m,an Tiere zur Zucht, verkauft einen Teil an andere Züchter und schlachtet zum Eigenbedarf...


    Lese ich deine Zeilen, denke ich, dass du über deine Ambitionen , weiteres Vorgehen und Folgen einmal nachdenken solltest.


    Gruß Kai

    Fehler machen ist menschlich,
    dazu stehen zeugt von Größe,
    wer sie nur bei Anderen sucht, tut mir nur Leid.

  • Wo Kai gerade nach dem Namen fragte: auf Deiner Internetseite fehlt bisher das Impresssum, da hätte man ihn nämlich finden müssen, der Menüeintrag ruft eine leere Seite auf...
    Das kann teuer werden, daher rate ich Dir, dieses umgehend auf Deiner Internetpräsenz zu installieren, bevor Du diese weiter bekannt machst...


    Viele Grüße,


    Yvonne

  • Hallo,


    ich muss ganz ehrlich sagen (und das ist jetzt nicht böse gemeint sondern sachliche Kritik), dass als ich das erste Mal deine Seite besucht habe, in Verbindung mit dem was du hier geschrieben hast,
    der Eindruck entstand - naiv, sicher liebevoll zu den Tieren, teils planlos/chaotisch, Vermehrerin, die vor allem ihre Jungtiere an den Mann / die Frau bringen will


    Ob das zutrifft ist eine andere Sache, aber das ist der erste Eindruck der bei mir im Kopf entstanden ist ohne das ich dich näher kenne.
    Ob das nun nur mein Eindruck ist oder ob andere das auch so sehen kann ich nicht beurteilen. Vieleich können sich andere dazu äußern.


    Es ist nicht meine Meinung das eine "Mischlingszucht" gleich etwas schlechtes ist - wir haben selbst bis vor einem Jahre nur Mischlinge gezogen und auch einen Teil, meist die Rammler, verkauft (Rest zur weiterzucht und für die Pfanne behalten) um das Hobby teilweise zu finanzieren. (Das Kassenbuch schreibt trotzdem wie wohl bei den meisten knallrote Zahlen :D )


    Was ist also dein Zuchtziel? Auf der Homepage ist zu lesen, dass du Jungtiere toll findest und deshalb züchtest, du gesunde, ausgeglichene Tiere züchten möchtest und das du deine Tiere dann verkaufen möchtest an Züchter oder als Haustiere.
    Es liest sich halt einfach so das da ein junges Mädel ist das bunte Babys haben will weil sie sie süß findet und sie dann wenn sie bissel größer sind vermarkten will.


    Ansonsten bin ich mir schon sicher, dass du dir Gedanken darüber machst welche Tiere du miteinander verpaaren möchtest und warum.


    Die Homepage an sich sieht auch besser aus als viele andere Seiten die man so im Netz findet und ist hübsch gestaltet.
    Die Schrift im Banner oben würde ich etwas verkleinern, damit sie in das Kästchen passt und die Farbe verändern, dass es nicht so ein helles hellblau auf hellblau ist.
    Ansonsten würde ich das Gästebuch nicht so an den rechten Rand quetschen, dass sich das meilenweit runterzieht sondern ihm eine eigene Textseite schenken.
    Und vielleicht bei "Das Leben meiner Kaninchen" auch Bilder von den Stallungen an sich einfügen und nicht nur von der Türe.


    Du hast um ein Feedback gebeten. Ich hoffe du fühlst dich jetzt nicht angegriffen sondern siehst meine Kritik als liebgemeinten Denkanstoß an.


    ----------
    Nachtrag:
    Wie schon geschrieben worden ist wollen die meisten Leute Kleine - oder Zwergkaninchen als Haustiere.
    Hier währe die Frage ob du deine Abgabetiere auch als Schlachtkaninchen zum selbstaufziehen verkaufen willst.
    Da fänden sich sicher mehr Abnehmer.
    Es ist ja nicht so wie ich es auf anderen HPs schon gelesen habe, dass du für ein 8 Wochen altes Tier 50 Euro oder mehr verlangst.
    (Gibts wirklich und das sind dann auch keine tätowierten Rassekanenchen)

  • Vermehrer - das Wort wollte ich nicht erwähnen....keiner meint es böse, aber es ist nicht gerne gesehen, da es wirklich so ist, dass wir Rassekaninchenzüchter mit rein kommerziellen Vermehrern ohne jegliche Organisation über einen Kamm geschoren werden.


    Eventuell entschließt sich die Themenstarterin ja nun doch dazu, Rassekaninchen zu züchten. Auf jedenfall bist du hier für den Start einer richtigen Zucht gut aufgehoben. ;)


    Wie die anderen schon schreiben (ich habe deine Homepage vor meiner ersten Antwort nicht gesehen), wird es an der Größe deiner Kaninchen liegen, dass sie keiner kauft.
    Darüber hinaus sitzen in den Tierheimen genug Mischlinge, die kein Zuhause haben.


    Im Prinzip haben viele mal so angefangen, ich kann mich nicht ausschließen, habe in deinem Alter das Gleiche getan. Aber solltest du wirklich reges Interesse an der Kaninchenzucht haben, geh in einen Verein, das macht Spaß und du bist unter Gleichgesinnten und du wirst nicht mehr schief angeguckt.
    So eine Wildzucht bringt niemandem etwas.


    Das mit den Gästebüchern würde ich sein lassen, das gibt auch wieder nur Ärger und ist Spam. Es gibt verschiedene Linklisten, wo du deine Seite verlinken lassen kannst, gegen einen Bannertausch zum Beispiel.


    LG
    Kathi

  • Ich züchte vielleicht keine Rassekaninchen, aber trotzdem hat meine Planung der Verpaarungen seine Ordnung und ist nicht chaotisch. Nur weil ich meine Tiere nicht verpaare, damit Junge fallen die bei Ausstellungen eine hohe Punktzahl erreichen können, heißt das nicht das ich sie vermehre? Ein Rassezüchter verpaart seine Tiere doch, damit gute Babys fallen, die bei Ausstellungen gute Punktzahlen erreichen, diese werden dann behalten, andere dafür verkauft oder geschlachtet?! Ich mache nichts anderes, außer das ich sie nicht ausstelle, was ist daran denn soviel schlimmer? Ich züchte nicht um die Kleinen zu verkaufen, eigentlich habe ich auch ein Zuchtziel. Eins das ein Rassezüchter wahrscheinlich nicht verstehen kann. Ich würde am liebsten eine neue Rasse kriieren, die von allen etwas hat. Wenn man also ein schwarzes Schlappohr-Kaninchen mit einem anderen Schlappohr-Kaninchen verpaart , müssten ja eigentlich nur schwarze fallen, da es aber Mischlinge aus verschiedenen Farben und Rassen sind, können demzufolge alles mögliche fallen. Da so eine Neuerscheinung aber leider keine eigene Rasse ist, weil bei einer neuen Rasse die Junge genauso aussehen müssen wie die Eltern, wird dies nicht als Zuchtziel anerkannt. Verkaufen tue ich meine Jungen nur, weil ich nicht alle behalten kann (hübsche Jungtiere, die gute Gene vererben können behalte ich natürlich!!) oder weil ich mein Futter und den Kauf von neuen Tieren finanzieren muss.
    Das viele Mischlinge im Tierheim sitzen tut mir ja leid, aber ich würde lieber alle behalten als sie ins Tierheim zu geben, das diese Tiere ein gutes zu Hause bekommen. Aber ich gebe meine Tiere ja an Luete, bei denen ich weiß das diese sowieso keins aus dem Tierheim nehmen würden. Ich selbst schlachte nicht, aber manche Jungen werden dann später geschlachtet, es sind ja Rassen dabei, die zum schlachten dienen, dagegen kann ich nichts machen, es ist doch auch besser, wenn irgendwann nur solche Tiere gegessen werden, solche die davor ein gutes Leben hatten, als solche die ihr ganzes Leben in solchen Masstanlagen sitzen mussten, keine Ohren mehr haben usw. Häufig aber verkaufe ich sie an Leute, die sie als Zuchttiere für Schlachtkaninchen nehmen.
    Außerdem wollte ich 'Lucky' nur sagen, das ich keineswegs naiv bin! Sie kennen mich nicht, haben sie ja selbst gesagt, also urteilen sie nicht so über mich! Falls sie das aus dem Tex rausgelesen haben, müssen sie jetzt wissen, das ich nicht züchte um Junge an den Mann zu bringen! Wenn ich Geld haben möchte, dann würde ich einen Ferienjob oder ein Praktikum machen, bei dem Aussicht auf Lohn wäre und nicht Junge verkaufen. Wenn ich sie nur züchten würde um Geld dran zu verdienen, dann würde ich 20 Häsinnen haben und nur einen Rammler, weil mir egal wäre, wie die Jungen aussehen, und würde auf einen Schlag alle 20 Häsinnen zulassen und alle für viel Geld verscheuern. Aber ich habe nur 6 Häsinnen und habe immernur 1-3 Würfe aufeinmal, damit ich mich in Ruhe um die Kleinen kümmern kann und die Chance besteht alle an gute Hände oder ordentliche Schlachtzüchter (bei denen sie ein relativ kurzes, aber artgerechtes Leben haben) zu verkaufen. Auch wenn ich die Kleinen verkaufe, mache ich, weil sowas mir sehr schwer fällt, aber sein muss, von jedem Baby in jeder Entwicklungsphase Fotos, stelle diese dann auch auf meine Webseite, habe von jedem Wurf einen Ordner, durchnummeiert und nach jedem geordnet. Außerdem führe ich ein 'Karnikelzuchtbuch', indem alle Würfe augelistet sind, mit Bildern, Name, Farbe, Rasse der Eltern und Geburtstag, Anzahl, Vorhaben, Farbe der Jungen. Über jedes Tier habe ich einen Überblick. Im Gegensatz zu vielen Rassezüchtern, haben meine alle Namen, ich kenne sie sehr gut und könnte sie immerwieder erkennen. Ich mache jeden Monat eine kleine Untersuchung, indem ich sie abtaste, ich wiege sie, guck ob sie Verletzungen haben und wie ihr Ernährungszustand ist. Je nachdem bekommen sie mehr Futter, werden einzeln gehalten und jeden Tag beobachtet und zum Tierarzt geschafft.
    Was ich außerdem nicht verstehe ist, das Zwergkaninchen, zB. die Farbenzwerge, genauso wie meine sind. Außer das sie klein sind, gibt es doch keinen Unterschied. man kann jedes Muster mit jeder Farbe miteinander verpaaren und rauskommen Junge die meistens nur winzige Merkmale der Eltern haben. Nur weil sie Farbenzwerge heiße ist es eine eigene Rasse. Genauso gut könnte ich meine Jungtiere der Rasseeltern doch Farbenstandarte nennen und schon hätte ich eine eigene Rasse.


    Ich hoffe dieser Text überzeugt euch vom Gegenteil, das ich eine Vermehrerin bin.

  • Es ist schon ziemlich schwer bei dir durch zu steigen, ich finde deine Seite etwas zu Bunt, aber das ist ja jedem selbst überlassen, dennoch würde man sich wünschen wenn du vielleicht dich etwas mehr vorstellen würdest.
    Aber mal was anderes, du schreibst das Rassekaninchen Züchter nur Züchten um auf Ausstellungen hohe Punktzahlen zu erreichen, dies stimmt nicht ganz, es geht in dieser Zucht einzig und allein um den Rasse Standart zu erhalten und genetisch gute Tiere zu Züchten, dies wird dann auf Ausstellungen Bewertet und das von Menschen die sich schon Jahrelang mit Rassekaninchen beschäftigen, außerdem ist es nicht so leicht eine neue Rasse zu kreieren, was hast du dir denn vorgestellt was du für eine neue Rasse kreieren willst?
    Es gibt sehr viele verschiedene Punkte die dabei beachtet werden sollten und nicht nur die Farbe.
    Und nur weil hier manch einer seinen Tieren keinen Namen gibt, heißt dies nicht das sie Ihre Tiere weniger gut kennen wie du, manch einer merkt sich Zahlen besser die anderen halt Namen, aber jeder hier kennst seine Tier in und auswendig.
    Es ist von keinem hier auch etwas böse gemeint!


    ( Korrigiert mich bitte wenn ich was falsches geschrieben habe ) :thumbsup:

  • Aber nur weil man den Rassestandart nicht erhält, sondern so züchtet, eben als Hobby, und dabei dem Tier nicht schadet, dann ist es doch nichts schlimmes?
    Das mit dem Namen war doch keine Kritik, das andere keinen Überblick über ihre Tiere haben, ich habe es doch nur einfach gesagt.
    Und das es nicht böse gemeint ist, find ich etwas komisch.. 1. ist Kritik immer etwas, das gegen denjenigen geht, den man kritisiert, also ist es irgendwie immer etwas böse gemeint. Es ist ja keine Hilfe wenn einem gesagt wird man ist ein planloser Vermehrer und vorallem dies nicht stimmt. 2. habe ich schon genug Kritik gehört, weil ich mal eine Verpaarung von Steh-und Schlappohr hatte, weil ich nicht wusste das dies falsch ist, weil meine Schlappohren auch Schlapp-Stehohr-Mischlinge sind, aber trotzdem kerngesund. 3. bin ich 15, in der Pubertät, da fasse ich jede Kritik als schlimm auf. Wegen solchen Dingen die ja 'nicht böse' gemeint sind, bin ich am Boden zerstört und sehe gar keinen Sinn mehr in der Kaninchenhaltung, ist es das, was ihr damit bezwecken wollt? 4. war meine Frage, wie ich meine Seite öffentlicher machen kann, und nicht ob ich eine schlechte oder gute Zucht habe oder ob ich eine Züchterin bin oder eine Vermehrerin oder warum ich züchte. Sondern wie ich meine Seite öffentlicher machen kann!!! Darauf wollte ich Antworten!

  • Hallo KaS,
    ich glaube die solltest erst einmal tief Luft holen!
    Dann solltest Du noch einmal lesen was wir alles dir geschrieben haben!
    (_C


    Ich glaube wir haben hier alle mit "angezogener Handbremse" beschrieben, weil dich niemand verletzen wollte.


    Wenn das schon zu viel gewesen sein sollte, liegt dies wohl eher an deinem Empfinden.
    Wir sind hier mit 1400 registrierten Usern, mehrere Hundert beteiligen sich regelmäßig an den Diskussionen.
    Da kann man nicht auf die Empfindlichkeit jeder Einzelperson immer eingehen.
    Aber wir sind hier immer bemüht, niemanden zu verletzen.


    Ich verstehe an deinen Aussagen Einiges nicht:
    warum sollte man nicht Widder und Stehohr verpaaren, z.B. ?
    Welches Zuchtziel hast du denn überhaupt?


    Zu deine HP haben wir auch einige entsprechenden Äußerungen bereits getan........die Nachfrage für solche Tiere ist eben gering.


    Gruß Kai

    Fehler machen ist menschlich,
    dazu stehen zeugt von Größe,
    wer sie nur bei Anderen sucht, tut mir nur Leid.

  • Mir wurde gesagt, das man Widder mit Stehohren nicht verpaaren kann, weil sie dann Zahnprobleme bekommen..
    Ich finde Mischlingskaninchen toll und würde gern eine Mischlingsrasse mit verschiedenen Farben und Mustern kreieren, so wie es bei den Farbenzwergen ist, nur in groß...aber natürlich beachte ich, das zB. ich keinen schweren Widder mit einem Hasenkaninchen verpaare. Und dann möchte ich noch mit der Rassezucht von Rex-Kaninchen und deutschen Widdern in blau und thüringer beginnen.

  • Hallo,
    also das mit den Zahnproblemen ist wohl als "Jägerlatein" anzusehen.
    Wenn es zu Zahlproblemen kommen sollte, liegt das 100%tig an anderen Faktoren.


    Bei den Züchtern werden übrigens auch Farbenzwerge farbrein gezüchtet.....und anderes Rassen gibt es auch in verschiedenen Farben und Zeichnungsarten.
    Wobei der Zwergen und Widdern (in den verschiedenen Rassengrößen) die "Auswahl" am größten ist.


    Gruß Kai

    Fehler machen ist menschlich,
    dazu stehen zeugt von Größe,
    wer sie nur bei Anderen sucht, tut mir nur Leid.

  • Hallo KaS


    Schreibe in deinem Profil bitte einen Namen ein ,damit wir dich vernünftig anschreiben können.Es reicht ja nur dein Vorname.


    Als 15 Jährige in der Pubertät soltest du lernen wie man mit kritik umgeht,es ist nicht immer böse gemeint.Wie Kai schon schrieb,erst mahl (_C


    Gute ansätze zeigst du ja,vernüftig argumentieren und deine Meinung sachlich vertreten.Kritik kann auch mahl Hilfe sein.Bei lockerren Sprüchen :D und kontern,hast doch bestimmt auch ein paar sprüche drauf.Wir wollen uns gegenseitig helfen und nicht nieder machen.


    Gruß Volker


    und nicht mit der Roten Farbe rummklecksen fühle mich sonst in meine Schulzeit versezt :D

    Der Vorteil der Klugheit besteht darin,daß man sich dumm stellen kann.Das Gegenteil ist schon schwieriger. (Kurt Tucholsky)

  • Liebe Viktoria,


    zuerst einmal, möchte ich dir ganz kurz und knapp erklären, was Rassekaninchenzucht bedeutet:


    Alles hat vor über 100 Jahren damit angefangen, dass man Kaninchen Zuhause züchtete, um sie zu verzehren. Als es den Leuten damals dann immer besser ging, wollte man die Kaninchen, die zur Fleischgewinnung gezüchtet wurden nicht ihrem Schicksal überlassen und man hat sich gedacht, diese Tiere, wie bespielsweise das Silberkaninchen zu erhalten, der Gedanke an die organisierte Rassekaninchenzucht wurde geboren. So entstanden aus einer Mutation bespielsweise in Frankreich die Widderkaninchen (Schlappohren) und um 1900 auch die Rexkaninchen. Die Familien wurden mit dem Wirtschaftswunder kleiner und man wollte dennoch einen Braten auf dem Tisch haben, da wurden dann auch kleinere Rassen erzüchtet. Ein paar Rassen entstanden also durch Zufall in einer Mischlingszucht durch Mutationen, andere Rassen entstanden durch jahrelange Züchterarbeit.


    Das mal zu den Anfängen, kurz und bündig.


    Nun sind mit den Jahren viele verschiedene Rassen und deren Farbschläge entstanden, die meisten kleineren Rassen in den 60ern und 70ern, wie z.B. die Zwergwidder und die Kleinwidder, da wie oben schon erwähnt der Sonntagsbraten schrumpfen musste und die Tiere an sich handlicher werden sollten.


    In der heutigen Zeit züchten wir unsere Rassekaninchen, um alte und seltene Rassen zu erhalten. Im Standard steht das Idealbild der Tiere beschrieben, an dem wir uns orientieren sollten. Zur Zucht gehören keinesfalls nur äußere Merkmale, das Hauptaugenmerk liegt darin, die Gesundheit der Tiere zu erhalten und Missbildungen wie z.B. Zahn- oder Geschlechtsanormalien auszumerzen.


    Was Neuzuchten, wie du es hier vor hast betrifft, ein klares Wort - momentan gibt es genug Rassen und es ist ein klarer Trend zu Zwergrassen zu beobachten. Die Vereine sind über jeden Züchter, der etwas Größeres wie du züchten will, froh, nämlich darum, weil es darum geht, allen Rassen eine Chance zu geben und sie nicht einfach von der Bildfläche verschwinden zu lassen. Es zählt nicht nur ein Ausstellungserfolg, es zählt in dem Moment, wo man eine ganz seltene Rasse hat, dass man sie erhält und irgendwann wieder ausstellungsfähige Tiere damit erzüchtet. Mit den Ausstellungen bekommen die Züchter einen Anreiz, weiter zu machen und sie werden dort für ihre züchterische Arbeit belohnt. Ein Züchter der mit vollem Herzen dabei ist, dem kommt es nicht nur auf den Erfolg auf Ausstellungen an.


    Eine Mischlingszucht Zuhause ist nett anzuschauen, im Endeffekt bringt sie aber keinem etwas. Neue Farben und Formen herauszuzüchten macht nur Sinn, wenn es organisiert von Statten geht. Im Moment halte ich es aber für wichtiger, die schon vorhandenen Rassen voran zu bringen.


    LG
    Kathi

  • @ Viktoria


    Erstmal sei gesagt, dass ich nicht dich beschrieben habe in meinem ersten Absatz, sondern den Eindruck der bei mir entsteht wenn ich deine Selbstdarstellung auf deiner Homepage lese.
    Du hast schließlich um ein Urteil über deine Homepage gebeten und dazu gehört nunmal nicht nur die Optik sondern auch der Inhalt.
    Ich hoffe du erkennst den Unterschied, dich kenne ich nicht gut genug um mir über deine Persönlichkeit ein sicheres Urteil bilden zu können, aber ich kann mir über Gelesenes ein Urteil bilden.
    Was mir allerdings auffällt ist, dass du alles gleich sehr persönlich nimmst.

    Zitat

    Ich züchte nicht um die Kleinen zu verkaufen, eigentlich habe ich auch
    ein Zuchtziel. Eins das ein Rassezüchter wahrscheinlich nicht verstehen
    kann. Ich würde am liebsten eine neue Rasse kriieren, die von allen
    etwas hat

    Wie gesagt entsteht auf deiner HP beim lesen aber für mich der Eindruck, wenn ich dein dort selbstdefiniertes Zuchtziel lese.
    Ich denke dein "Zuchtziel" einer neuen Rasse ist für den Anfang zu hoch gesteckt, ich bin mir nicht sicher ob dir klar ist was da für eine Arbeit hinter steckt und du scheinst von deiner "Rasse" auch noch keine genauen Vorstellungen zu haben auf die du hinarbeitest.

    Zitat

    Verkaufen tue ich meine Jungen nur, weil ich nicht alle behalten kann
    (hübsche Jungtiere, die gute Gene vererben können behalte ich
    natürlich!!) oder weil ich mein Futter und den Kauf von neuen Tieren
    finanzieren muss.

    Es sagt keiner etwas dagegen, dass du einen Teil deiner Tiere verkaufst um deine Zucht ein Stück weit zu finanzieren. Das mache ich und sicher auch andere hier ebenfalls. Nur du schreibst eben auf deiner HP als Zuchtziel, dass du die Jungtiere verkaufen willst. Wie würde das als außenstehender Leser auf dich wirken?

    Zitat

    Zitat von HP: ZIEL: Zutrauliche, glückliche und verspielte Jungtiere mit einem
    ruhigen und ausgeglichenem Charakter. Wenn sie als Zuchtkaninchen
    verkauft werden, dann sollen sie gute Gene inform von Jungen mit schönen
    Farben und dem Wesen das oben genannt ist weitervererben. Wenn sie als
    Liebhaberkaninchen verkauft werden, dann sollen sie verschmuste und
    anhängliche Kaninchen werden.

    Zitat

    es ist doch auch besser, wenn irgendwann nur solche Tiere gegessen
    werden, solche die davor ein gutes Leben hatten, als solche die ihr
    ganzes Leben in solchen Masstanlagen sitzen mussten,

    Das sehe ich genau so, aber das kann sich keiner aus dem Rippen schneiden wenn er deine HP liest. Es ist ja auch irgendwo ein Zuchtziel möglichst artgerecht Schlachtkaninchen zu ziehen.
    (Übridings ist es von uns auch ein Ziel leckere Weihnachtsbraten aus einer vernünftigen Haltung zu haben, auch Rassekaninchen kann man essen :D )

    Zitat

    Außerdem wollte ich 'Lucky' nur sagen, das ich keineswegs naiv bin! Sie
    kennen mich nicht, haben sie ja selbst gesagt, also urteilen sie nicht
    so über mich!

    Es ist in Foren fast immer üblich Du zu sagen ;)
    Ich habe nicht über dich geurteilt sondern über deine Selbstdarstellung.
    Wobei ich naiv im Sinne von kindlich meinte und du unter anderem selbst geschrieben hast ....

    Zitat

    3. bin ich 15, in der Pubertät, da fasse ich jede Kritik als schlimm
    auf. Wegen solchen Dingen die ja 'nicht böse' gemeint sind, bin ich am
    Boden zerstört und sehe gar keinen Sinn mehr in der Kaninchenhaltung,
    ist es das, was ihr damit bezwecken wollt?

    ... was mir das kindliche bestätigt. Das ist nichts schlimmes, du bist halt noch vergleichsweise jung und das merkt man nunmal in deinem Schreibstil, deiner HP Gestaltung und dem Inhalt deiner Texte. Vielleicht habe ich in "naiv" das falsche Wort gewählt um zu beschreiben was ich meine.


    Zitat

    weil mir egal wäre, wie die Jungen aussehen, und würde auf einen Schlag
    alle 20 Häsinnen zulassen und alle für viel Geld verscheuern. Aber ich
    habe nur 6 Häsinnen und habe immernur 1-3 Würfe aufeinmal, damit ich
    mich in Ruhe um die Kleinen kümmern kann und die Chance besteht alle an
    gute Hände oder ordentliche Schlachtzüchter (bei denen sie ein relativ
    kurzes, aber artgerechtes Leben haben) zu verkaufen.

    Das machst du auf deiner HP auch deutlich, dass du dich liebevoll um die Kleinen sorgst und dir Gedanken über deine Verpaarungen machst.
    Dies hatte ich aber auch schon als positiv in meinem ersten Beitag angemerkt.


    Auch wenn es wahrscheinlich nicht überall der Fall ist sollte jeder der Tiere egal welcher Art züchtet diese meiner Meinung nach Standarts! befolgen.



    Das Farbzwerge auch farbrein gezüchtet werden und somit nicht mit deiner Zucht zu vergleichen sind wurde ja bereits erwähnt.


    Zitat

    Ich hoffe dieser Text überzeugt euch vom Gegenteil, das ich eine Vermehrerin bin.

    Dann solltest du dich auf deiner Homepage auch anders präsentieren als du es bislang tust und die hier angeführten Punkte auch dort so veröffentlichen.
    Denn dieser Eindruck (nicht zwangsweise gleich Realität) entsteht nunmal so wie du dich bislang darstellst.


    Sie es so als würdest du eine Bewerbung schreiben, da zählt auch nur das was drin steht und das was der Chef liest ob deine Bewerbung in der Tonne landet oder zu zum Vorstellungsgespräch eingeladen wirst. ;)


    Und wenn du deine Webseite öffentlicher machen willst sollte deine Bewerbung / Webseite doch seriös erscheinen - oder nicht?!


    Zitat

    Und
    das es nicht böse gemeint ist, find ich etwas komisch.. 1. ist Kritik
    immer etwas, das gegen denjenigen geht, den man kritisiert, also ist es
    irgendwie immer etwas böse gemeint. Es ist ja keine Hilfe wenn einem
    gesagt wird man ist ein planloser Vermehrer und vorallem dies nicht
    stimmt.

    Kritik ist keinesfalls immer etwas das gegen jemanden geht. Kritik ist etwas mit dem man umgehen können muss und aus dem man für sich selbst viel Positives ziehen kann.
    Es hätte dir nichts gebracht hätte ich dire geschrieben tolle Seite und Friede, Freude, Eierkuchen, dadurch das ich deine Selbstdarstellung subjektiv kritisiert habe, habe ich dich vielleicht dazu angeregt über deine HP und deren Inhalte nachzudenken wie denn dieser Eindruck enstehen konnte.

    Zitat

    3. bin ich 15, in der Pubertät, da fasse
    ich jede Kritik als schlimm auf. Wegen solchen Dingen die ja 'nicht
    böse' gemeint sind, bin ich am Boden zerstört und sehe gar keinen Sinn
    mehr in der Kaninchenhaltung, ist es das, was ihr damit bezwecken wollt?

    Sicher ist das nicht unsere Absicht, aber du solltest auch nicht alles gleich persönlich nehmen. Mit der Einstellung, dass jede Kritik ein Weltuntergang ist wegen dem man alles hinschmeißen muss kommst du im Leben nicht weit.

    Zitat

    4. war meine Frage, wie ich meine Seite öffentlicher machen kann, und
    nicht ob ich eine schlechte oder gute Zucht habe oder ob ich eine
    Züchterin bin oder eine Vermehrerin oder warum ich züchte. Sondern wie
    ich meine Seite öffentlicher machen kann!!! Darauf wollte ich Antworten!

    Und du wolltest deine Seite beurteilt haben.


    Zitat

    Würde mich freuen wenn ihr mal selbst schaut und mir dein ein Feedback
    gebt. (fals die Seite, oder manche Dinge euch nicht gefallen, sagt es,
    aber macht mich bitte nicht fertig und bitte mit etwas positivem
    verbinden)

    Dies habe ich getan und sowohl Positives als auch Negatives im Hinblick auf Optik und Inhalt geschrieben.
    Ich finde es schade, dass du alles nur negativ siehst und dich nicht in den Blickwinkel anderer Leute versetzen kannst oder willst. :(


    Meine Absicht war es sicher nicht dich anzugreifen oder schlecht zu machen, dafür währe mir meine Zeit zu schade und ich hätte mir sicher nicht 1 Std. oder länger Zeit genommen deine Seite anzusehen, durchzulesen, auf mich wirken zu lassen und ein entsprechendes Fazit daraus zu ziehen.


    Auch jetzt sitze ich schon wieder einige Zeit hier um auf deine Antworten einzugehen und abzuwägen wie ich was formuliere ohne das du dich direkt wieder angegriffen fühlst, ich dich aber auch nicht bauchmiezel.


    Diese Zeit nehme ich mir nur wenn ich jemandem helfen möchte, aber sicher nicht um ihn zu ärgern.

  • Es tut mir leid das ich gleich so hoch gegangen bin. Ich wusste ja nicht das du meine Webseite eine Stunde angeschaut hast, Lucky! Ich habe es leider nicht so gesehen, das ihr mir damit helfen wollt. ich habe jetzt 'Über mich' und 'Meine Kaninchen' geändert. Ich weiß es nicht, aber ich hoffe das es besser ist. Ihr könnt es euch ja mal angucken und mir evtl. Tipps geben, was ich noch verändern kann. Das mit der Mischlingszucht habe ich mir auch durch den Kopf gehen lassen. Deshalb werde ich meine Mischlinge vielleicht noch etwas mehr abbauen und mich dann mehr auf die Rassezucht konzentrieren und vielleicht nur zur Finanzierung oder als kleines Hobby die Mischlinge züchten. Diese werde ich aber wahrscheinlich nur an Schlachtkaninchen-Halter verkaufen. Und ich werde in einen Verein eintreten.

  • Es tut mir leid das ich gleich so hoch gegangen bin. Ich wusste ja nicht das du meine Webseite eine Stunde angeschaut hast, Lucky! Ich habe es leider nicht so gesehen, das ihr mir damit helfen wollt. ich habe jetzt 'Über mich' und 'Meine Kaninchen' geändert. Ich weiß es nicht, aber ich hoffe das es besser ist. Ihr könnt es euch ja mal angucken und mir evtl. Tipps geben, was ich noch verändern kann. Das mit der Mischlingszucht habe ich mir auch durch den Kopf gehen lassen. Deshalb werde ich meine Mischlinge vielleicht noch etwas mehr abbauen und mich dann mehr auf die Rassezucht konzentrieren und vielleicht nur zur Finanzierung oder als kleines Hobby die Mischlinge züchten. Diese werde ich aber wahrscheinlich nur an Schlachtkaninchen-Halter verkaufen. Und ich werde in einen Verein eintreten.


    Kaninchen zur "Finanzierung" zu verkaufen wird in diesem Fall wohl nach hinten losgehen


    Ich züchte nebenbei auch ZwW und vermittel die kleinen, aber rechnen tut sich das bei weitem nicht


    Man möchte ja gute, gesunde und vitale Tiere verkaufen - das geht nicht
    ohne anständiges Futter und umsonst bekommen des die wenigsten


    Was, wenn ein Tierchen mal krank wird?, oder gar bleibt


    Okay, manche lösen das Problem noch bevor nen TA schaut - aber dennoch kommen immer wieder Folgekosten


    Auch wenn man neue Tiere zur Blutauffrischung käuft muss man
    investieren, in Ställe, Futter, Utensilien und weiteres was mir grad
    wegen Müdigkeit nicht einfällt




    Und sie als Schlachtkaninchen zu verkaufen ist auch nicht unbedingt das Gelbe vom Ei


    Denn auch die wollen gefüttert werden, Absetzer- und Aufzuchtfutter
    kostet - und das oft mehr als die Tiere am Ende einbringen wenn man die
    gefressene Futtermenge und Arbeit sieht






    Ich habe das letztes Jahr bei meinem Freund mit erlebt, der hatte auch "Kreuzungszuchten", diese als Absetzer in Gruppenausläufe


    Es ist ein langwieriger Prozess und ich denke in den wenigsten Fällen macht er sich bezahlt


    Gestern war ich bei einem WW-Züchter (div. Meistertitel), der futtert im
    Sommer bis zu 25kg am Tag, wenn man des jetzt mit 300€ monatlich
    umrechnet weiß man ja wieviel Tiere er verkaufen MÜSSTE damit sich das
    "finanziert"


    So, wenn er mehr Tiere aufzieht brauch er mehr Futter - mehr Futter, mehr Kosten




    Noch ganz kurz zur Kreuzungszucht


    Ich hatte bei meinen Zwergen auch überlegt mir Löwenköpfe oder -widder dazu zu nehmen, eben wegen der Auswahl die ich dann hätte


    Aber hat man mehr Auswahl, werden die Leute oft Anspruchsvoller


    Darum konzentriere ich mich diesbezüglich auf die Widder, auch Satins,
    das schaut ordentlicher aus und nicht so "bunt gemischt"



    irgendwie klappte das mit dem zitieren nicht so und nun bekomm ich den anderen Beitrag nicht raus :wacko:

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!