!!!!!Diebstahl!!!!

Werbepartner

Ohne_Titel_1

Neue Seite 1

  • Uns wurde am Sonntag, den 11.12.2011 die Siegerhäsin gestohlen.


    Rote Neuseeländer Tätoo F358 / 2122


    Ich bitte die Forumsmitglieder um Hilfe.


    Falls irgendwo das Tier auftaucht, bitte ich Euch um Mitteilung.


    Es geht hier ja nicht um den finanziellen sondern um den ideelen Verlust.


    @ an den Dieb: ich sehe von einer Anzeige ab, wenn das Tier unverzüglich zurückgegeben wird.


    Für denjenigen, der sie wiederfindet gibt es einen Finderlohn.


    Ich danke allen schon mal im Voraus




    Grüße aus Salzgitter


    Kerstin

  • @ an den Dieb: ich sehe von einer Anzeige ab, wenn das Tier unverzüglich zurückgegeben wird.


    Das ist sehr löblich uns menschlich von Dir. Aber so etwas, auf so einer Schau ist kein "dummer Jungenstreich" mehr.
    Ich halt Augen und Ohren auf, aber wenn Du einen schuldigen hast, verknack den auch.


    Viel Erfolg für Deine Suche!!!

  • Hallo Kerstin,


    schon wieder ein gemeldeter Diebstahl hier im Forum. Es gibt bereits weitere Beiträge von Züchtern bzw. Forummitgliedern über den Diebstahl von 3 (!) Zwergwiddern blau. Auch dir würde ich natürlich wünschen, daass derjenige oder diejenigen, welche (r) das Tier gestohlen hat/haben schnellstens gefunden werden.


    Ich habe mit meinem Sohn gestern noch über die mir bekannt gewordenen Diebstähle in Erfurt gesprochen. Er ist 10 Jahr alt und stellte dort WG schwarz zur Schau. von seinen Zwergwiddern haben wir keine ausgestellt gehabt. Nun haben wir uns überlegt, bei der Europaschau in Leipzig auszustellen, doch -wenn wundert es- mein Sohn bekommt Angst, seine Tiere auf einer solch großen Veranstaltung auszustellen. Ich denke, so werden viele Jungzüchter, die wie er ihre Tiere noch wirklich lieb haben, denken. Wohin mag das Hobby "Rassekaninchenzucht" denn noch führen, wenn diesem Tierdiebstahl nicht bald mit der gebotenen Härte ein Riegel vorgeschoben wird. Das Problem daran ist, nur wie??


    Grüße


    Thomas

  • Hallo,


    ich stelle auf so großen Schauen nur aus, wenn ich dort auch als Helfer tätig bin und trotzdem sichere ich die Käfige dann mit Kabelbinder nach der Bewertung. Aber Schlösser sind natürlich noch besser, die kann man nicht mal eben durchschneiden. Für denjenigen, der das Kaninchen kaufen will, steht letztendlich doch alles auf der Karte und die anderen müssen in meinen Augen auch nicht mal nur so eben mit der Hand durchs Fell fahren und testen. Die Tiere haben so schon genug Stress auf einer Schau. Mal abgesehen davon, die meisten kaufen die Tiere doch eh "blind" und nur nach Katalog und stürzen sofort zu den entsprechenden Stellen, ohne das gewünschte Tier je gesehen zu haben. Da muss dann auch später nicht von allen möglichen Händen ein Tier noch "angegrabbelt" werden, finde ich jedenfalls.


    Fiel uns bei den Rhönlöwen auf, dort stand eine Traube von Leuten, waren ja auch super hübsche Tierchen. Und einer wollte jemandem zeigen, wie so ein ganz typischer Löwe auszusehen hat und ein solches Tier mal eben aus dem Käfig nehmen. Pech, war verkabelt. Mich hats gefreut, denn man konnte das auch so sehr gut sehen.


    Viele Grüße
    Angela

  • und wen kann man mit Gießer, das Wasser und die Pellets geben, da man mit einem Gießer normalerweiße durch die Stäbe kommt, machen wir bei Ausstellungen von Gerolzhofen auch so. Nur wie man dan heu geben soll is etwas schwierig, eventuell durch die Gitter Stopfen is aber auch keine Lösung

  • ja, das hab ich jetzt gerade nicht bedacht... ahm ja, beim einsetzten sollte natürlich bereits heu vorhanden sein. wie ich bei der bundesschau gesehen habe, lagen "heuriegel" in den boxen, die kann bestimmt auch in kleinerem format beschaffen, dann wäre dieses problem auch gelöst ;)




    lg

  • Ich kenn mich zwar nicht mit diesen Brixx aus, ich hab zwar zwei solche dinger bei Nösenberger Müsli bekommen. weil ich mal schaun wollte wie die dinger so ausschaun. Aber mir persönlich is gutes heu Lieber als diese brixx

  • Ich denke das ist klar, dass "echtes" heu besser ist. Aber man sieht ja... manche Menschen müssen Tiere stehlen und wenn es dann nicht anderst geht würde ich das dafrür in kauf nehmen auch wenn das Heu natürlich viel besser wäre.

  • Hallo, Hubert

    Seit Jahren füttern die Helfer auf unserer Kreisschau mit speziell angefertigten Futterschaufeln, die durch die Gitterstäbe passen.


    Ja, das kenne ich. Nur was machen die Helfer in deinem KV wenn ein Tier die Futternäpfe abreist?


    Gruß
    Michael

  • So groß sind diese Käfige ja nun nicht, die kann man entweder mit der Hand herfischen (wenn man sich traut) oder es gibt immer Hilfsmittel, um die Näpfe wieder heranzuangeln. Hände passe bequem durch die Stäbe, dann kann man die Näpfe auch wieder aufhängen. Gibt für alles Möglichkeiten und denke, Helfer würde die auch ausschöpfen, wenn sie an verschlossene Käfige kommen, um die Tiere dennoch vernünftig zu versorgen. Alles immer noch besser als geklaute Tiere und dafür sollte jeder Helfer Verständnis haben.

  • Hallo,
    ist schon traurig, anstellen den Leuten die nichts in den Käfigen zu suchen haben wirksam auf die Finger zu klopfen will man zu Maßnahmen greifen, der die Versorgung der Tiere noch erschwert.


    Verantwortungsvolle Helfer wird es erschwert die Tiere ,mit Heu zu versorgen und evtl. Näpfe einzuhängen....
    ....und später wird wieder gemeckert, wenn wenn die Tiere nicht versorgt werden.


    Leute, es ist nicht einfach und man kann nicht alles ausschließen aber das Verschließen von Käfigen ist auch nicht die Lösung.


    Vielleicht sollten wir und erst einmal an die eigene Nase packen und nicht bei Toptieren in die Käfige zu greifen und als Nächsten dann anderen auf die Finger klopfen, wenn sie es tun.


    Gruß Kai

    Fehler machen ist menschlich,
    dazu stehen zeugt von Größe,
    wer sie nur bei Anderen sucht, tut mir nur Leid.

  • Eines wollen wir mal klarstellen. Es ist schon traurig, dass wir darüber nachdenken müssen, unsere Käfige abschließen zu müssen. Für mich kommt trotz des Zwischenfalls soetwas nicht in Frage. Irgendwann haben wir für jede Käfigreihe Überwachungskameras. Was passiert aus diesem Hobby?


    Gruß,
    Hubert


    Umso höher man einen Zaun zieht, umso interessanter wird es drüber zu kommen.

  • Hallo bei Facebook hat jemand etwas von 60 geklauten Tieren gepostet.
    Ein Mitglied der AL hat dies dementiert und die Zahl von 25 Tieren gepostet.


    Ich will nun nicht lügen, aber das wäre wohl eine Größenordnung, die es wohl auch schon bei anderen BKS gegeben haben sollte.


    Natürlich ist jeder geklaute Tier zuviel, besonders wenn man selber betroffen ist.


    Gruß Kai Sander

    Fehler machen ist menschlich,
    dazu stehen zeugt von Größe,
    wer sie nur bei Anderen sucht, tut mir nur Leid.

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!