Wann frühestens tätowieren?

Werbepartner

Ohne_Titel_1

Neue Seite 1

  • Hallo,


    aus aktuellem Anlass, frage ich mal in dei Runde, ab wann dürfen Kaninchen tätowiert werden?
    Brauchen sie ein Mindestalter?
    Bei großen Rassen mit langen Ohren, könnte man ja schon recht früh tätowieren, ist es erlaubt mit 3-5 Wochen schon zu tätowieren?
    Ist es besser oder schlechter fürs Kaninchen früh zu tätowieren?
    Und wann erhält man ein sehr gutes Ergebnis?
    Was macht Sinn?


    Meine Zwerge wurden zwischen 7 und 12 Wochen tätowiert und so oder so war es manchmal nicht leicht, da die Ohren teilweise nur 5 cm hatten....
    Aber verkraftet haben es die kleinen genau wie die großen!
    Ich kann mir sogar vorstellen, wenn man Riesen mit 3-4 Wochen tätowieren würde, würden die das besser wegstecken......


    LG Alex

  • Hallo Alex,


    pauschal kann man es nicht sagen, weil es wie du schon sagst auf die Rasse ankommt. Das wichtigste ist dass die Ohren groß genug sind, um mit der Zange vernünftig ins Ohr zu kommen. Ich warte bei meinen immer bis man die Adern gut sieht. Dann kann unser Tätomeister das Täto nebendran setzen, wodurch es nicht so stark blutet. Mit dieser Variante bin ich bisher immer gut gefahren.


    Gruß Jessi

  • Hallo Alex,


    laut Regularien des ZDRK werden die Jungtiere noch bei der Mutter gemeldet und auch dort noch tätoviert um Verwechslungen vorzubeugen - sozusagen eindeutige Idendifikation von Mutter-Kind.
    Je nach Rassegröße kann man bereits ab 4, spätestens jedoch mit 12 Wochen tätovieren.
    Vor 4 wochen wird sicher auch deshalb nicht tätoviert, weil das Tier ja eindeutig beschrieben sein muss, vorher ist dies manchmal nicht möglich.


    mfg Peter

  • Meine Freundin hat ihre Hasenkaninchen Jungtiere in der 5ten Woche tätowieren lassen (4++), da sie zwei Würfe liegen hatte, einen älteren und diesen und sie von weit her kommt.
    Drum dachte sie, warte ich das die einen noch da sind und die anderen groß genug (Ohrlänge).
    Nun bekommst sie böse Briefe einer angeblichen Interessentin, die sie "überführen" wollte.
    Es sei nicht erlaubt!


    Ich finde aber kein Midestalter irgendwo????
    Steht irgendwo vereinsübergreifend etwas dazu?


    Und ich kann mir einfach nicht vorstellen, dass es einen pausiblen Grund (Tierschutz) gibt, erst ab der 7ten Woche zu tätowieren......???
    Wie schon geschrieben, denke ich persönlich sogar, dass die kleinen es schneller wegstecken....oder nicht?


    LG Alex

  • Hallo,


    also ich lasse gern so um die 4-6 woche tätowieren, weil ich die jungen gerne nach dem tätowieren noch bei der mutter habe, denke sie haben so weniger stress.


    Kommt halt auch drauf an wann unser tätomeister zeit hat und wenn ich zwei würfe mit ca. 2wochen altersunterschied habe warte ich meistens bis die jüngsten 5 wochen sind, damit unser tätomeister nicht wegen jedem wurf extra kommen muss.


    Lg Jenni

  • Hallo Jenni,
    genau so machen wir es auch.
    Der Stress für die Jungtiere ist wenn sie in der 4-6 Woche tätowiert werden gering, in den Tätobestimmungen steht auch das die Jungtiere bei der Mutter sein müßen.
    Grüße Johann

  • Ich lasse meine ZwW. immer in der 5. Lebenswoche tätowieren. Danach bleiben sie noch eine Woche bei der Mutter, bevor ich die Mutter in einen anderen Stall setze.


    Gruß Franz

  • Das kommt aber auch ganz auf die Rasse an. Ich will diejenigen sehen , die meine Hermelin mit 5-6 Wochen tätowieren.


    Keine Chance .Bei einigen Tieren mit echt kurzen Ohren , sind es auch schon mal schnell 8 Wochen.


    Geht gar nicht anders.

  • Ich bewundere immernoch die, die Farbenzwerge und Hermelin mit der 7mm Zange tätowieren. Ich hab schon mit der 5mm Probleme.


    Ich tätowiere die Zwergwidder mit 4-6 Wochen, die Farbenzwerge frühestens mit 8-10 Wochen. Wenn ich mehrere Würfe zum tätowieren habe, versuche ich natürlich zusammen zu fassen, damit man nicht so oft vorbei kommen muss.

  • Hallo Johann,


    genau diese Antwort habe ich von Dir erwartet. :thumbsup: So finde ich es auch richtig, denn man kann nicht immer erwarten, dass sie noch bei der Mutter sind. Deshalb finde ich diesen Passus in den Regelungen eigentlich überflüssig. Doch Du weißt sicherlich auch, dass es sehr viele "Schwarze Schafe" gibt, und wer bescheissen will, der findet immer eine Möglichkeit. Meistens sind es Züchter, die sehr viele Jungtiere ziehen, und müssen dann noch Würfe zusammenmogeln.


    Gruß,
    Hubert

  • Hallo Johann,


    genau diese Antwort habe ich von Dir erwartet. :thumbsup: So finde ich es auch richtig, denn man kann nicht immer erwarten, dass sie noch bei der Mutter sind. Deshalb finde ich diesen Passus in den Regelungen eigentlich überflüssig. Doch Du weißt sicherlich auch, dass es sehr viele "Schwarze Schafe" gibt, und wer bescheissen will, der findet immer eine Möglichkeit. Meistens sind es Züchter, die sehr viele Jungtiere ziehen, und müssen dann noch Würfe zusammenmogeln.


    Gruß,
    Hubert

    Hallo Hubert,
    ich setze noch einen drauf, nach 10 Tagen sind meine Häsinnen
    wieder den ganzen Tag und Nacht bei ihren Jungen.
    Und das 8 bis 10 Wochen lang.
    Grüße aus dem Lipperland
    Johann

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!