Zuchtjahr 2011 - wie läuft's bei Euch?

Werbepartner

Ohne_Titel_1

Neue Seite 1

  • Alle meine gedeckten Satinangora Häsinnen haben letztes Wochenende geworfen. 2 x 9 Junge, 2 x 3 Junge. Eine Häsin mit grossen Wurf hatte ein bisschen Anlaufschwierigkeiten, so dass ich von ihrem Wurf auf die beiden kleinen Würfe verteilt habe. Jetzt hat sie sich aber auch aufgerappelt und alles läuft bestens :-) Dann habe ich noch eine Gasthäsin da, die in 3 Wochen werfen sollte.

  • Bei mir lagen heute die ersten Kleinwidder thürf. im Nest.
    5 Junge und wohlauf. Die Mutter hat die Wurfkiste gut angenommen und ihr Nest schön in der hintersten Ecke gebaut. Ist ihr erster Wurf. Ich hoffe, sie zieht sie auch genauso gut auf. Sind meine ersten Kleinwidder.

    Ich rede nicht schlecht hinter dem Rücken anderer Menschen. Von vorn kann man ihre Reaktionen viel besser erkennen.

  • Endlich! 5 Zwergrexe liegen warm und gut gepolstert im Nest!


    Zwar zeichnungstechnisch noch nicht berauschend, aber immerhin!


    LG Juliane

    Schöne Grüße aus dem Süden Sachsen-Anhalts


    Juliane und ihre Zwergwidderbande


    Avatar: ZwW "Fly", ZwW weiß RA

  • Am Samstagmittag hat eine DKlW-Häsin geworfen, total ruhig und unaufgeregt, kein Vergleich zu KLS.
    Habe während des Werfens zugeschaut, die Wolle mit auf das Nest gelegt - die Häsin hat mir dabei die Hand abgeschleckt.
    Meine Frau war total begeistert - "Die wird aber nicht gschlachtet!!!"


    Ach ja - 6 Junge :)


    mfg Peter

  • Pünktlich zum 8.3.haben zwei meiner Häsinnen geworfen,einmal 6 und einmal 4 Junge,wobei beim Viererwurf ein Totes war.Eine dritte Häsin ist momentan dabei,sie rupft sich und hat ihr Nest fertig.Eigentlich wäre sie gestern mit dran gewesen und ich hoffe,die Kleinen sind nicht zu groß.


    Eine andere Häsin ist heute dran mit werfen,sie rupfte sich auch grad und baut Nest-also soweit alles im grünen Bereich,ich freu mich! :yes:


    Meine 4 "großen" Kleinen dürfen seit gestern aus dem Nest und springen ihre Lebensfreude heraus.Für einen Züchter wohl die schönsten Augenblicke :rabbit5:


    Vier Häsinnen dürften noch tragend sein :)


    Elisabeth

  • Hallo


    Gestern hat einer meiner Damen geworfen. Erst hatte sie 2 mal nicht aufgenommen, dann erster Wurf nur tote, dann wieder nicht aufgenommen, dann von einem leihrammler gedeckt. Ich hab noch geschimpft mit ihr, "wehee du machst keine Jungen oder sie sidn tot, dann kommste weg" tataaa^^ 4 Jungen warm im Nest

  • Schwierig...


    Die Häsin hat echt Probleme die 5 Jungen einigermaßen zu versorgen. Füttere schon in Mengen getrocknete Brennnessel, Fenchel frisch und als Samen. Fenchel-Tee trinkt sie nur in Maßen. Habe mir beim Bauern Lämmermilchpulver weglegen lassen und versuche es jetzt damit.


    Ich hoffe es wird noch...



    LG juliane

    Schöne Grüße aus dem Süden Sachsen-Anhalts


    Juliane und ihre Zwergwidderbande


    Avatar: ZwW "Fly", ZwW weiß RA

  • Hallo Juliane,


    weglegen lassen reicht nicht, bitte hol dir sofort das Lämmerpulver und füttere es zu, im Notfall spritz es der Häsn in den Mund, sie wird es nehmen.
    Die Jungen sind 3 Tage alt und leben noch, also ist es auch zu schaffen !!!!


    mfg Peter


    PS: Entschuldige meine Ungeduld, aber jetzt ist handeln angesagt !!!

  • Hallo Juliane,
    woran siehst Du, dass die Häsin Probleme hat ihre Jungen aufzuziehen? Sie sind doch schon drei Tage alt und leben alle noch, also wird sie auch schon gesäugt haben, ansonsten wären sie jetzt tot.


    Gruß,
    Hubert

  • Hallo Hubert,

    Hallo Juliane,
    woran siehst Du, dass die Häsin Probleme hat ihre Jungen aufzuziehen? Sie sind doch schon drei Tage alt und leben alle noch, also wird sie auch schon gesäugt haben, ansonsten wären sie jetzt tot.


    Man erkennt aber doch schon, ob Nestlinge richtig propper aussehen und gut gesäugt werden oder nur mal eben so, dass es zum Überleben reicht. Auch nach drei Tagen.

    Ich rede nicht schlecht hinter dem Rücken anderer Menschen. Von vorn kann man ihre Reaktionen viel besser erkennen.

  • Manchmal dauert es etwas länger bis so richtig Milch produziert wird. Ich habe sehr gute Erfahrung mit Calcium Phosphoricum D6 (Schüssler Salz) im Trinkwasser gemacht. Und dann erstes zartes Grün sammeln, bei uns spriesst bereits Giersch, der mineralienreich ist. Gänseblümchen ist kräftigend, gibt es auch schon da und dort.

  • Hallo Claudia,
    stimmt in der Regel auch, doch bei einigen Häsinnen sieht man den Jungtieren erst ab dem 5.-6. Tag richtig an, dass deren Bäuche voll sind. So war es jedenfalls schon öfters bei meinen Riesen. Die ersten drei Tage konnte man nur eben sehen ob sie was bekommen haben, und erst ab dem 5. Tag waren sie kugelrund. Doch gesäugt haben müsste sie ja, denn sonst wären sie schon tot.


    Gruß,
    Hubert

  • PeterW natürlich haben wir das Milchpulver auch geholt. Nur zum vorherigen Zeitpunkt hatte ich nur geklärt, dass auch welches da ist. Mein Kleiner hielt da noch Mittagsschlaf. Sie hat auch schon davon getrunken.


    Hubert, die Jungen waren am ersten Tag sehr propper und hatten volle Bäuche. Gestern war nur noch ein Junges mit prallem Bauch im Nest gelegen. Heute waren alle recht faltig. Vorhin hab ich nochmals nachgesehen, sie waren gesäugt, aber wirklich nur ganz wenig. Werde morgen wohl handeln müssen, wenn es sich nicht bessert.


    Ursula, Schüssler Salz haben wir sogar noch da. Werd ich ihr in die Tränke geben. Danke für den Tipp. Sie hat jetzt einen Napf mit der Lämmermilch und eine 1l Tränke zur Verfügung.



    Werde berichten, wie sich die Sachlage entwickelt.



    LG und Danke


    Juliane

    Schöne Grüße aus dem Süden Sachsen-Anhalts


    Juliane und ihre Zwergwidderbande


    Avatar: ZwW "Fly", ZwW weiß RA

  • am Sonntag hat eine riesen Häsin 8 junge geworfen wo ich gefüttert habe. die erste geburt wo ich live dabei wahr. leider wahren gleich 2 tot bei der geburt.
    jetzt habe ich 17 riesen junge und 23 widder . 2 riesen häsinen sind noch belegt. dann wars das auch für dieses jahr.

  • Da bist du recht gut dran,Sven.Die DW meines Mannes nahmen entweder gar nicht auf oder wurden scheinträchtig.Sie bauten Nest und rupften sich zur richtigen Zeit,waren aber plötzlich wieder schlank.Und-nein,sie haben weder ihre Junge gefressen noch verbuddelt,sie warfen gar nicht erst.


    Dagegen habe ich mit meinen Lohchen mehr Glück,schöne Würfe und die Häsinnen bauten feine Nester und rupften sich.Nur eine Häsin,die etwas über der Zeit war,gebar gestern 4 tote,ziemlich große Junge.Allerdings nahmen meine Loh erst auf,als es wärmer wurde.Vorher ging gar nichts los.Mich freut,daß sie ziemlich zur gleichen Zeit werfen,sollte doch mit einer Häsin mal was schief gehen.


    Drei Häsinnen müßten noch tragend sein :yes:


    Elisabeth

  • Hallo,


    ich habe dieses Jahr reichlich Jungtiere bei den Riesen und bei den Zwergen.Vorgestern hat eine Riesenhäsin mir 13 Junge ins Nest gelegt,davon war eins tot... :(


    Dann müssen noch Riesenhäsinnen diesen Monat ihren 2. oder 3. Wurf noch zur Welt bringen.Dann ist aber auch Schluss mit der Zuchtperiode bei den Riesen !!


    Ich muss sagen, dieses Jahr läuft die Zucht sehr gut und bin zufrieden.Bedanken möchte ich mich bei meiner 15 jährigen Tochter die sich super während meines 6 wöchigen Aufenthaltes im Krankenhaus um die Riesen und Zwerge gekümmert hat.... =5 =5 =5


    Viele Grüße Atze :):)

  • Hallo Atze,


    das freut mich ehrlich für Dich
    - und auf deine Tochter kannst Du wirklich stolz sein :yes:


    .....vielleicht lässt Du sie es jetzt einfach öfters machen, hat sich doch bewährt :):):)


    ...und Papa gönnt sich ab und an den Liegestuhl :hollyday:


    mfg Peter

  • Hallo alle zusammen,


    hier mal von mir ein kurzer Zwischenbericht:


    Habe dieses Jahr 7 Häsinnen (und 3 Rammler) zur Zucht eingesetzt. b_3


    Wie jedes Jahr, fängt es sehr schleppend an, aber mit den Zwergwiddern hab ich ja noch Zeit. Da mach ich mir keinen Stress.



    Eine Häsin hat nicht geworfen – Scheinschwanger !??!! Lässt sich zurzeit aber auch nicht wieder decken. X(



    Zwei weitere Häsinnen wurden am 5. Februar gedeckt.
    Die erste, eine Althäsin von 2008, warf gestern 2 Stück. Erst sah alles gut aus, aber dann hat sie ein Junges wieder aus dem Nest geholt. Ich hab es noch frühzeitig entdeckt, und gerettet. Es war schon ziemlich unterkühlt. Nun wird diese Häsin erstmal nur zum säugen zugelassen.
    Die Zweite (Junghäsin von 2010) hat dann heute Nachmittag ein einziges geworfen, tot. Ziemlich groß war es zudem auch noch. Denke dass sie Probleme bei der Geburt hatte, denn das Jungtier sah sehr mitgenommen aus. Ihm fehlte ein Teil des Hinterlaufes, am Kopf zur Hälfte die Haut…..kein schöner Anblick.
    Na ja auf ein Neues, sie darf morgen wieder zum Rammler. ;)


    4 weitere sind noch belegt, werfen Mitte nächster Woche und Ende März.


    Schauen wir mal was dabei rauskommt. :rabbit5:


    Lg
    Kirsten

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!