Eintritt in den Verein nach 10 Jahren Hobbyzucht

Werbepartner

Ohne_Titel_1

Neue Seite 1

  • Hallo Zusammen,
    ich überlege nach 10 Jahren Hobbyzucht aktiv Rasse zu züchten, vor allem die Farbenzwerge chinchilla haben es mir angetan.


    Habe was die Vereinszucht angeht noch nicht wirklich den Durchblick. Wann soll man decken und wann sind die Vereinseigenen Schauen und was wird ausgestellt (Jungtiere, Alttiere, Zuchtgruppen, Einzeltiere etc.)
    Und wie läuft das mit dem tätowieren, wann wird tätowiert?


    Wer kann mir einen groben Überblick geben. Möchte mit 2,4 für den Anfang starten.


    In den Verein müsste ich dann erst noch eintreten, da habe ich schon einen ins Auge gefasst.


    Danke für eure Tipps :-)

  • Hallo und herzlich Willkommen hier im Forum,


    ich wünsche dir hier viel Spaß beim lesen und lernen.


    Es ist schön zu hören wenn man Hobby-Halter dann nach so langer Zeit für die Rassekaninchenzucht gewinnen kann.


    Solltest du Fragen habe zögere nicht diese hier zu stellen ;)


    Beste Grüße


    Jan

  • Hallo,


    suche dir einen guten Verein, wie bei meinem ehemaligem Verrein die Hasen tätowiert wurden kann ich hier gar nicht schreiben..... es gibt eine richtiege Ordnung wie das gemacht werden " muss " klar geht das nicht zu 100 Prozent, aber man muss es auch nicht so ganz erst nehmen.

  • Vielen Dank. Freue mich sehr auf meinen Rassestart mit Farbenzwergen.


    Hat jemand vielleicht Kontakt zu Farbenzwerge chinchilla Züchtern?


    Wer kann nur einen groben Überblick über die vom Verein selbst organisierten Schauen geben, d. h. welche Tiere, Zuchtgruppen etc. werden zu welchen Zeitpunkten ausgestellt?


    Vielen lieben Dank :)

  • Die Züchter stellen selbst die zuchtgruppen zusammen und füllen den meldebogen aus ob du ne ZGI, ZGII oder ZGIII stellst kommt auf die jeweilige Sammlung an. Wenn du komplett neu anfängst musst du wahrscheinlich auch ne Prüfung ablegen vermute ich mal. Gibt es bei dir im Verein auch nen klein Chin oder gross Chin Züchter? Ich Frage nach weil so ein Züchter weiss worauf bei diesem farbenschlag zu achten ist dort könntest du dann erstmal lernen worauf du bei diesem Farbenschlag achten musst und wonach sich die zusammenstellung richtet also eine art mentoren programm


    Mfg

  • Welche Prüfungen werden denn da abverlangt? Das höre ich zum ersten mal ;-)


    Hallo,


    das mit der Prüfung ist quatsch!!!
    Das einzige was Du brauchst ist einen netten Kontakt zu Deinen Vereinskollegen. Die sind Dir mit Sicherheit gerne behilflich bei der Auswahl Deiner Zuchtkaninchen und können eventuell einen Kontakt zu einem Züchter in Deiner Nähe herstellen.
    Bei allem was Du über die Kaninchenzucht im Verein wissen musst wie das führen eines Zuchtbuches, Zuchtmeldungen ausfüllen, tätowieren, Ausstellungen, Impfungen etc. kannst Du Dir dort Hilfe holen.
    Unser Verein hat eine schöne große Zuchtanlage in der jeder Züchter seinen eigenen Stall hat. Wir sind glaub die einzigen die ihre Kaninchen nicht in der Vereinsanlage haben und sind doch nie alleine. Meine Vereinskollegen melden sich immer wenn was ansteht oder kommen auch mal vorbei wenn wir einen Rat oder eine zweite Meinung brauchen.


    ….und nicht vergessen das Forum ist ja auch noch da :D .


    Viele Grüße
    Conny

  • Mit Prüfung war so ein Lehrgang oder Schulung gemeint wir haben auch leute im verein die diese schulung machen müssen da kümmern sich i.d.R. die zuchtwarte drum. Das betrifft allerdings keine Leute die bereits vor 2014 wär's glaube ich bereits vereinsmässig tiere gezüchtet hatten oder nicht länger als 3 Jahre rauswaren.


    Deswegen schrieb ich ja bei den China Züchter nachfragen die rassespezifischenmerkmale wie Farbe untergrabe etc kann sie dort am besten und in Ruhe lernen wie ein melde Formular ausgefüllt wird etc auch

  • Lass dir doch mal von Vereinskollegen die Kataloge von der letzten Landesschau in Ulm und von der letzten Bundesschau geben. Ich glaube, da hatte einer aus unserem Landesverband sogar die Bundessieger Häsin.

  • Hallo "SaBra88",


    Welche Prüfungen werden denn da abverlangt? Das höre ich zum ersten mal ;-)

    Bei der Prüfung handelt es sich um den sogenannten "Sachkundenachweis für die Haltung und Zucht von Rassekaninchen im ZDRK".
    Vom ZDRK ist im Jahr 2013 eine Richtlinie herausgebracht worden, in der Vorgaben und Normen für eine tiergerechte Rassekaninchenzucht aufgelistet sind. Es handelt sich um eine Broschüre, welche u.a. Themen wie Haltung, Fütterung, Zucht, Transport, Verhalten und Betreuung und Pflege umfasst.
    Jeder "Neueinsteiger" sollte gewisse Grundregeln über die Rassekaninchenzucht vermittelt bekommen. Am hinteren Teil dieser Broschüre ist ein Fragenkatalog zusammengestellt, welcher Themen wie z.B. die bedarfsgerechte Versorgung der Kaninchen mit Futter und Wassser, sowie Grundkenntnisse über das Verhalten von Kaninchen und weitere Themen umfasst.
    Diesen Fragenkatalog sollte jeder "Neueinsteiger" und auch jeder organisierte Rassekaninchenzüchter beantworten können.
    Am besten fragst du einmal im Verein nach. Der Vorsitzende oder der Zuchtwerbewart kann dir hier sicher weiterhelfen.


    Gruß
    Michael

  • Man hört ja immer wieder dass KZV Mangel an Nachwuchs haben.


    Deshalb wundert es mich sehr dass es hier sehr schwierig ist einem Verein beizutreten. Der letzte sagte bei der Anfrage es würden keine Mitglieder mehr aufgenommen, und das in Zeiten wo 90% über 65 Jahre alt sind.


    Ist das üblich?

  • Deshalb wundert es mich sehr dass es hier sehr schwierig ist einem Verein beizutreten. Der letzte sagte bei der Anfrage es würden keine Mitglieder mehr aufgenommen, und das in Zeiten wo 90% über 65 Jahre alt sind.


    Ist das üblich?


    Klares NEIN!
    Zunmindest sollte jeder Verein für neue Mitglieder dankbar sein.
    LG Kai

    Fehler machen ist menschlich,
    dazu stehen zeugt von Größe,
    wer sie nur bei Anderen sucht, tut mir nur Leid.

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!