BERKEL "10 + 1"

Werbepartner

Ohne_Titel_1

Neue Seite 1

  • Hallo Hubert,
    frag doch mal bei Berkel an, wo der nächste Händler oder Sammelbesteller für dich wäre.
    Je nach Abnahmemenge wird es da auch unterschiedliche Preise geben und da entstehen dann keine Versandkosten.


    Ich bin mit dem verschiedenen Futtersorten von Berkel sehr zufrieden.
    Vielleicht kann Anja und noch einmal genaueres zum TTL erklären.


    Gruß Kai

    Fehler machen ist menschlich,
    dazu stehen zeugt von Größe,
    wer sie nur bei Anderen sucht, tut mir nur Leid.

  • Hallo Kai,


    ich habe schon ein paar Jahre "Berkel Z+M Kräuter" gefüttert und war im Großen und Ganzen recht gut zufrieden damit, bis wir dann etliche Säcke mit Mull bekamen. Mittlerweile füttere ich ein vergleichbar gutes Futter und bezahle 7,- Euro pro 25 kg. Ich glaube nicht, dass ich Berkel dafür beziehen kann.



    Gruß,


    Hubert

  • Startseite

    TT L

    Starterfutter für Kaninchen

    Sichere Aufzucht inder kritischen Jungtier- und Absetzphase durch:

    Cocicioseschutz
    Anregung der Darmperistaltik und Stabilisierung des Darmes durch Zusatz von *Lignocellulose
    Schutz der Darmschleimhaut vor Coli-Bakterien

    Keimschutz durch optimierten pH Wert


    Zusammensetzung:
    Franz. Luzernegrünmehl
    Weizenkleie
    Malzkeime
    Gerste
    Haferschälkleie
    Zuckerrübenschnitzel
    *Lignocellulose
    Calcium
    Vilomix Vitamin- und Kräuter- Vormischung
    Natrium
    Monocalciumphosphat

    Inhaltsstoffe
    16,0 % Rohprotein
    17,0 % Rohfaser
    9,0 % Rohasche
    3,0 % Rohfett

    Zusatzstoffe
    13.500 i.E. Vitamin A
    800 i.E.Vitamin D³
    40 mgVitamin E
    12 mg.Kupfer
    66 mgRobenidin


    (* wertvolles Rohfaserkonzentrat mit dem ernährungsphysiologisch optimalen Cellulose: Lignin Verhältnis von2:1)

    Fütterungsempfehlung
    Von der 3. Lebenswoche (LW) bis zur 12. LW TT L füttern, danach auf das
    Futtersortiment der Phase 2 (Kräuterkanin, Kräuter-Light, Multi-Cocci) umstellen .


    Tipp:
    Immer ausreichend Raufutter (hochwertiges Struktur-Heu, nach der Blüte geschnitten)
    und stets frisches Trinkwasser in sauberen Tränken reichen.


    BERKEL-FUTTER
    eine Stufe höher
    GEORG AHLERT
    Inh. H. Thering
    Neumühle 12-16
    48653 Coesfeld



    Empfehlung TT L füttern, danach auf das umstellen (Kräuterkanin, Kräuter-Light, Multi-Cocci

    hochwertiges Struktur-Heu, nach der Blüte geschnitten)


    Wir bedanken uns bei der Firma Berkel für diese Informationen. Das Copyright liegt bei den jeweiligen Verfassern und beim Rassekaninchenzuchtforum e.V. Die Rechte der Grafiken liegen bei http://www.rkz-forum.de. Weitere Ergänzungen, Meinungen und Bilder zum Bericht bitte an webmaster@rkz-forum.de. Wir weisen nochmals ausdrücklich darauf hin, das die Bilder, Texte und Grafiken bestimmten Rechten unterliegen, und das wir Copyrightverletzungen strafrechtlich verfolgen lassen werden.

    (C) 2010 Rassekaninchenzuchtforum e.V.

  • Hermann


    Hallo Hermann,


    kannst Du Dich noch an unsere Diskussion vom Mai 2008 im Forum von reh errinnern?


    Nun hat dieser Punkt schon in der Futtermittelindustrie Eingang gefunden. Und Du (und viele andere) füttern das schon lange und ganz gratis, mit dem Heu und Stroh und ganz besonders mit den vielen Zweigen zum Nagen und zum Zeitvertreib.


    Ist aber so eben noch zeitgemäßer. Aber auch besser?


    Gruß
    Karl

  • Ja Karl,


    die " Dinge mit Sternen " sind immer besonders beachtenswert :evil::evil: :yes:


    Eine ernsthafte Frage für mich ist allerdings, warum ein Starterfutter Coccidiostatika enthält, ist das Futter an sich nicht in der Lage, eine gesunde Magen-Darm-Flora aufzubauen, die mit Kokis umgehen kann ??
    Oder ist das Futter zu konzentriert und verhindert eine flotte Passage ?
    Hochwertiges Strukturheu ? Absicherung oder was ?



    mfg
    Peter


    PS: Duch die Bekanntschaft mit einem Futtermittelproduzenten/in füttere ich zur Zeit bei einem Wurf dessen Starterfutter zusätzlich zu meiner normalen Fütterung; Ranking:
    Frischgrün, Starterfutter, Heu. In derEntwicklung keine Unterschiede zum Parallelwurf.

  • Lignocellulose = wertvolles Rohfaserkonzentrat mit dem ernährungsphysiologisch optimalen Cellulose: Lignin Verhältnis von2:1?


    oder doch einfach nur Sägmehl???


    fragt sich leicht verwundert Claudia


    ... die sich immer schon gewundert hat was die vielen LKWs mit Mühlexxx-Aufschrift bei ihrem Sägwerk wohl so holen....

  • Hallo Claudia,
    ich weiß zwar nicht welche MühleXXX du meinst, aber frag doch mal bei MühleXXX nach, ob sie Holzpellets pressen ;)
    Holzpellets werden für den Betreib von modernen Pelletheizungen benötigt und stellen einen ökologisch und ökonomisch sinnvolle Nutzung von Sägemehlen dar.

  • Guten Morgen,


    sicher werden auch Holzpellets produziert,
    allerdings ist "Lingocellulose" nichts anders als Holz/späne, unterschiedlich lediglich im Ligningehalt einzelner Holzarten.
    Sägespäne von Frischholz unter das Futter mischen war früher üblich, warum sollte es heute nicht mehr gut sein ??
    Die heutigen Formulieren klingen allerdings wesentlich besser..... :evil:


    mfg Peter

  • Hallo!


    "Die Chemie der Lignocellulosen. - Ein neuer Typus" von W. C. Hancock und O. W. Dahl; müsste zwischen Mai und August 1895 veröffentlicht worden sein (Berichte der deutschen chemischen Gesellschaft).


    MfG Manfred

  • @Fred


    Diese Fundstelle hätte man letztes Jahr schon kennen sollen, dann hätte man H. Hesse im Hessejahr noch mehr als Gärtner und Botaniker würdigen können.

    Hallo.


    Bevor ich jemand auf eine falsche Fährte führe, bei diesem Hesse handelt es sich nicht um den Dichter H. Hesse. Paßt schon nicht ganz von den Jahreszahlen her und seinen jeweiligen Aufenthaltsorten. Wäre zu schön um wahr zu sein.


    Gruß
    Karl

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!