Verregnetes Heu!

Werbepartner

Ohne_Titel_1

  • Hallo zusammen!


    Ich habe vorige Woche etwas Heu gemacht, zum Ende hin hat es mir dieses ordentlich verregnet, als es dann trocken war hab ich dieses dann mal lose eingelagert.


    Was macht ihr mit solchem Heu?
    Mist, Einstreu, oder ist das ganze bis auf den Geruch/Farbe nicht anders als normales Heu?


    Lg, James

  • Hallo James,
    ich habe nun, da ich zu viel Grünfutter hatte jeweils ca. 250qm Grün nacheinander geheut.
    Leide war bei der ersten Charge zwar gutes Wetter gemeldet, aber dreimal ist mir der Rege dazwischen gekommen.
    Ich habe es immer weiter gewendet, damit es nicht flach am Boden lag. Es hat ein wenig die Farbe verändert,
    es richt aber noch gut und wo ich dachte "noch ein Schauer und ich kann es wegwerfen" hat es dann noch geklappt.
    Die zweite Charge mit einen großen Anteil an Luzerne und auch einigen Brennesseln habe ich ohne jeglichen Regen einfahren können.
    Ich habe aber alles recht locker in Säcken gepackt, damit es noch etwas nachreifen kann. Ist ein toller Geruch in meinder Gartenhütte.



    Das war die zweite Charge

    Da war die erste Charge in der Hütte, in der Zwischenzeit ist die Hütte ganz voller Heusäcke


    LG Kai

    Fehler machen ist menschlich,
    dazu stehen zeugt von Größe,
    wer sie nur bei Anderen sucht, tut mir nur Leid.

  • Hallo James,


    Was macht ihr mit solchem Heu?

    ...das käme darauf an, wenn es sechs Wochen abgelagert, trocken ist und "gut" riecht, würde ich es verfüttern. Einstreu würde ich daraus keine machen, weil Heu nahezu keine Saugkraft hat im Vergleich mit Strohmehl o.a.
    Wer damit keine Legenester oder Kirmeskerle auszustopfen hat, kann es es noch als Mulch oder Füllung für neu angelegte Hochbeete nehmen.


    Aber bestimmt kannst Du's noch verfüttern. ;)


    Gruß


    Thomas

  • Es ist doch kein Problem, Heu darf mal nass werden.
    Es gibt Bauern die sagen Heu muss einmal berechnet worden sein. Dabei wird Staub abgewaschen.
    Wichtig ist nur, es muss drocken sein.
    Also alles iO!!

  • Hallo James,


    Was macht ihr mit solchem Heu?
    Mist, Einstreu, oder ist das ganze bis auf den Geruch/Farbe nicht anders als normales Heu?


    Als Einstreu eher nicht zu gebrauchen, zumindest wenn es nass wird durch Urin, denn es schimmelt sehr schnell.


    Wenn es gut riecht und nicht schimmelt, würde ich es trotzdem verfüttern.


    Gruß
    Claudia

    Ich rede nicht schlecht hinter dem Rücken anderer Menschen. Von vorn kann man ihre Reaktionen viel besser erkennen.

  • Es ist doch kein Problem, Heu darf mal nass werden.
    Es gibt Bauern die sagen Heu muss einmal berechnet worden sein. Dabei wird Staub abgewaschen.
    Wichtig ist nur, es muss drocken sein.
    Also alles iO!!

    Das kann ich so nicht bestätigen. Es ist eindeutig besser wenn es nicht beregnet wurde. Wenns am ersten Tag regnet ist es noch verkraftbar, je später desto schlechter!

  • Hallo zusammen


    Es ist eindeutig besser wenn es nicht beregnet wurde.

    ....das sehe ich genauso, wird Heu direkt nach dem Schnitt naß, ist der Bauer zwar ein Depp, weil er offensichtlich das Aggrarwetter nicht abgerufen hat, doch ist der Schnitt u.U. noch mit dem Schwader zu retten. Wird der Schnitt länger und oder öfter nass, kannst Du das Zeug nur noch zur Gasgewinnung oder zum Mulchen nehmen.


    Gruß


    Thomas

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!