Tätowierung bei Jugend

Werbepartner

Ohne_Titel_1

Neue Seite 1

  • Hallo an alle Züchter,
    mein Enkel und ich züchten Blau-Rexe im selben Verein.
    Wie verhält es sich beim tätowieren? Wird die fortlaufende Nummer weitergezählt, oder wird bei den Jugendlichen wieder bei 1 begonnen.


    Im voraus vielen Dank


    Johann

  • Hallo Michael
    Gleich mal vorweg, ein Jugendlicher kann mit keinem Erwachsenen eine Zuchtgemeinschaft bilden. Zum tätowieren Johann: Ihr könnt das handhaben wie ihr wollt. Wir machen es in unserem Verein so, dass wir die Nummern fortlaufend vergeben, damit man nicht nachträglich ein J in ein Tier des Erwachsenen nachstechen kann. Damit ist man auch vor einem gewissen Verdacht geschützt. Es wird ja oftmals viel geredet und vermutet. :rolleyes:
    Gruß
    Franz

  • Hallo Franz,


    kann man sich das wirklich aussuchen ob man die Nummern fortlaufen vergibt oder nicht?
    Ich habe da so vom Verständniss (nicht vom Wissen) her meine Zweifel --> Bzgl. Betrugsmöglichkeiten.
    Daher dachte ich immer wenn 2 Mitglieder im Verein (egal ob Jugendlich oder Senior) die gleiche Rasse/ Farbschlag haben muss die Nummer fortlaufend vergeben werden.
    Habe ich da falsch gedacht?


    Beste Grüße


    Jan

  • ein Jugendlicher kann mit keinem Erwachsenen eine Zuchtgemeinschaft bild

    Hallo Franz,


    du hast Recht. Da habe ich nicht überlegt...... :D


    Hallo Jan,


    in den "Bestimmungen für die Kennzeichnung von Rassekaninchen und Vereinszuchtbuchführung" steht unter Punkt 13:
    Bei jeder Rasse beginnt die Zuchtbuchnummer jedes Jahr mit der Ziffer 1.
    Sind also mehrere Züchter (egal ob Jugendlicher oder Senior) mit der selben Rasse im Verein am züchten, dann werden die Zuchtbuchnummern fortlaufend vergeben. Genauso, wie du es schon geschrieben hast.


    Gruß
    Michael

  • kann man sich das wirklich aussuchen ob man die Nummern fortlaufen vergibt oder nicht?


    Hallo Jan
    Michael schreibt, dass unter Punkt 13..... steht, dass fortlaufend tätowiert werden muss, ist auch richtig so, da hat er vollkommen recht. Ich habe es in der Praxis aber auch schon anders erlebt, daher dachte ich, es wäre egal. :rolleyes: Interessant wird es, wenn jemand wie du blau weiße Tiere züchtet wo auch blaue Tiere fallen und jemand im Verein einfarbig blaue Tiere züchtet. :D Das Thema haben wir hier aber schon einmal ausführlich diskutiert.
    Gruß Franz

  • Ja die liebe alte Praxis :whistling:

    Interessant wird es, wenn jemand wie du blau weiße Tiere züchtet wo auch blaue Tiere fallen und jemand im Verein einfarbig blaue Tiere züchtet.

    Sollten denn Tiere aus einen Wurf nicht alle eine fortlaufende Nummer enthalten? Bspw. 1.7.5/ 1.7.6/ 1.7.7/ 1.7.8 usw.?

  • Hallo Jan,


    Beispiel:
    Bei den DKLW blau-weiß fällt der Zuchtwart bei 1.7.1 an und das 5 Tier ist ein blaues ......


    Bei den DklW fängt der Zuchtwart auch mit 1.7.1 ............


    Es kann aber auch Durcheinander geben, wenn da einmal eine Fehlfarbe fällt (blaue Tiere bei perlfehfarbigen Eltern z.B).



    Also sonst stand mal in den Bestimmung "fortlaufende Nummerierung JE RASSE" ! Dann gibt es keine Probleme.


    Allerdings wird in der Praxis oft je Frabenschlag mit 1 angefangen..........


    Da kann es dann schnell mal zu zwei 1.7.5. kommen.



    Gruß Kai

    Fehler machen ist menschlich,
    dazu stehen zeugt von Größe,
    wer sie nur bei Anderen sucht, tut mir nur Leid.

  • Hallo Kai,


    im ersten Wurf mag das noch stimmen.
    Aber wenn bspw. 20 blaue DklW gezüchtet wurden (von Züchter A) und erst 10 Blau-Weiße DklW (von Züchter B) ergibt das im Wurf schon eine ganz schöne Differenz.


    Dann wären ja bspw. 1.7.1-20 die blauen (Züchter A)
    Und 1.7.1-10 die Blau-Weißen (Züchter B)


    Wenn dazu ein Wurf von Blau-Weißen kommt (Züchter B)---> 3 Blaue und 2 Blau-Weiße.
    Dann müsste ich die Blauen (von Züchter B) mit 1.7.21 und 1.7.22 Tätowieren.
    Die Blau-Weißen (von Züchter B) wären dann 1.7.11-1.7.13.


    Dann hätten die Jungtiere aus einen Wurf die fortlaufenden Nummern 11-13 und 21-22?
    Darf das wirklich so sein?


    Klar. Wenn die fortlaufende Nummer PRO RASSE und nicht pro Farbschlag vergeben wird... Dann ist es ja eigentlich egal. So sollte es bestimmt auch sein?!?
    Aber wird die fortlaufende Nummer im Verein -zumindest in der Praxis- nicht doch eher pro Farbschlag vergeben?
    Ich werde morgen mal unter Punkt 13 nachschauen.


    Beste Grüße


    Jan

  • Hehe. 3 Beiträge so ziemlich Zeitgleich.


    Verstanden habe ich die Ausführung von Kai. Aber das in der Praxis? Daher mein Beitrag zu den unterschiedlichen fortlaufenden Nummern pro Wurf ;)


    Wie ich schon geschrieben habe.

    Wenn die fortlaufende Nummer PRO RASSE und nicht pro Farbschlag vergeben wird... Dann ist es ja eigentlich egal.

    Das deckt sich ja mit deiner Aussage ;)

  • Huhu Michael,


    den letzten habe ich auch verstanden aber den vorher mit den Fehlfarben etc. nicht, mag dem geschuldet sein, dass ich mich damit bisher nicht befassen musste da ich sehr versierte Tattoomeister habe und wir noch recht neu in der RKZ sind. Ich habe das auch keineswegs als Angriff aufgefasst, dafür muss schon ein bisschen mehr kommen ;) Nur dem Fragenden kann geholfen werden heißt es doch so schön...


    Achso, damit auch du einen Namen schreiben darfst - Nenn mich Franziska oder Franzi :)

    "Probleme kann man niemals mit derselben Denkweise lösen, durch die sie entstanden sind." (Albert Einstein)

  • Hallo Franzi,
    laut unseren Bestimmungen, soll jeder Jungtier gemeldet und Tätowiert werden, auch Fehlfarben.


    Es gibt ja nun einmal spalterbige Farbenschläge, wo nicht alle Jungtiere wie die Eltern aussehen....


    und es gibt leider auch Tiere die nicht farbrein sind.
    Da gab es irgendwann einmal schwarze Schafe, die in einen Farbenschlag etwas hereingezüchtet und die Tiere zu verbessern, was da nicht hingehört!
    Oft kommt so etwas erst Jahre später wieder zum Vorschein, dass man kaum noch weis wo es her kommt.


    Auch solche Tiere sollen gekennzichnet werden und dürfen sogar in manchen Fällen ausgestellt werden.


    Bei blaugrau bzw perlfehfarbig fallen so z.B. gerne mal blaue Tiere.
    Bei englischen Widdern hört man immer wieder von " sehr bunten Nestern".......


    Nun stell dir mal vor in einem Verein werden Zww blau, blau-weiß und perlfehfarbig gezüchtet. Bei allen drei Würfen könnten ja blaue Tiere fallen.
    Wenn man nun jeden Farbenschlag bei 1 anfangen lässt, ist die Chance dass gleiche Nummer bei blauen Tiere fallen recht hoch ist.


    Auch bei anderen Rassen und Farbenschlägen kann so etwas passieren.


    Es KANN zu Problemen kommen, schnell denkt man dann an Betrug, aber wenn man wie beschrieben das Zuchtbuch führt, sollte es selten Probleme geben.



    Gruß Kai

    Fehler machen ist menschlich,
    dazu stehen zeugt von Größe,
    wer sie nur bei Anderen sucht, tut mir nur Leid.

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!