ZDRK Satzung Experten gesucht...

Werbepartner

Ohne_Titel_1

Neue Seite 1

  • Hallo Sylvana.


    Bist Du ein Landesverband? :)


    Selbst wenn es einen entsprechenden Paragraphen gibt, nützt Dir das nichts.
    Der ZDRK muß mit Dir gar nicht reden, noch weniger verhandeln.


    Z bedeutet Zentralverband und dessen Mitglieder sind die Landesverbände.
    Für Dich und Deinen Verein ist die Satzung Deines LV maßgebend.


    Ich werde aber trotzdem mal für Dich auf die Suche gehen.


    Liebe Grüße
    Karl

  • Hallo Sylvana.


    Wie vermutet und es logischerweise auch nur sein kann, kann sich das Problem nur auf die AAB beziehen. In der Satzung des ZDRK gibt es nur zwei Möglichkeiten um Beschwerde einzulegen, die dann von der Mitgliederversammlung entschieden werden muss.


    Zu einer qualifizierten Aussage die AAB betreffend sollten nähere Angaben vorliegen, da es hier mehr als eine Möglichkeit des Einspruchs bzw. der Beschwerde gibt.


    Gute Nacht
    Karl

  • Hallo,
    danke Florian, genau darum geht es. Leider wurden die Zwergwidder Rex trotz Einhaltung aller vorgeschriebenen Regularien zur Neuzüchtung abgelehnt. Wobei die aufgezählten Gründe wiederlegbar sind bzw. nicht nachvollziehbar.
    Was wir nicht hinnehmen können ist, dass die Rasse und damit jahrelange Zuchtarbeit von engagierten Züchtern abgelehnt wird.
    Und es sogar zu Äußerungen kam, die jemals eine Aufnahme in den Reigen der ZDRK Rassen ausschließt.
    Nun, da der Ton von den entscheidungstragenden Herren leider auch rauher wird und man uns mitteilte, dass man der Satzung des ZDRK´s entnehmen solle, dass Widerspüche nur über die LV´s und auch sämtliche Komunikationen mit der Standard-Fachkommision über diese zu erfolgen hat, wollte Sylvana gerne wissen, an welcher Stelle der Satzung dieser Passus zu finden sei. Da wir ihn beim besten Willen nicht finden konnten.
    Lieben Dank

  • Hallo zusammen,


    Karl hat es ja schon angedeutet. Diese Regelungen finden sich in den AAB. Im übrigen waren auch in der letzten Kaninchenzeitung (ist auch hier: http://www.kaninchenzeitung.de…ommission-zdrk-informiert veröffentlicht) die Bestimmungen zu den Neuzüchtungen zu lesen. Ob ein Widerspruch gegen die Entscheidungen der Fachkommission überhaupt möglich ist, wüsste ich jetzt aber ad-hoc nicht. Aber insbesondere das Kriterium "sinnvolle Ergänzung des Bestandes" dürfte -sofern als Begründung herangezogen- nur schwer zu widerlegen sein.


    Gruß Torsten

  • Na dann brauchen wir "Zwergangorawidder-Fans" auch noch 3 Züchter aus 2 weiteren LV´s......
    Arbeiten wir einmal daran.
    Allerdings haben wir bewusst den Antrag noch nicht gestellt.



    Gruß Kai

    Fehler machen ist menschlich,
    dazu stehen zeugt von Größe,
    wer sie nur bei Anderen sucht, tut mir nur Leid.

  • Hallo Torsten, laut W. Hornung soll das in der Satzung stehen. Die Regelungen für die Neuzuchtanträge sind uns natürlich bekannt, auch die neuen wobei unsere Anträge noch nach den alten beurteilt wurden. Mir stellt sich nun aber die Frage nach welchen Kriterien entschieden wird ob eine Rasse eine sinnvolle Ergänzung ist der nicht? Warum ist ein Löwenkopfchen sinnvoller als ein Zww Rex...diese Entscheidung ist doch sehr willkürlich!

  • Hallo Sylvana.


    Um auf das eigentliche und ursprünglich angefragte Problem zurückzukommen:


    § 5 der Satzung des ZDRK in der Fassung vom 21. Juni 2009


    2. ....... Jeglicher Schriftverkehr von Mitgliedern der angeschlossenen Vereine hat nur über den zuständigen Kreis-, Bezirks- und Landesverband an den ZDRK zu erfolgen.



    Das ist doch die eigentliche Frage, wenn ich alles dazwischenliegende berücksichtige. Oder?





    Zu allem Sonstigen muß in den AAB nachgeschlagen werden.



    Aber eines muß ich doch auch loswerden, warum kannst Du/könnt Ihr das nicht über den Verein, Kreisverband erfragen? Dazu sind diese Organisationen da! Sollten die Satzungen und die AAB da nicht vorliegen und keiner Auskunft geben können, dann ... (nein behalte ich doch lieber für mich).


    Für eine Neuzucht sollten Erfahrung und Kenntnisse und Reife vorliegen, dazu gehört nach meiner Meinung auch die Kenntnis in solchen Verbandsangelegenheiten; zumindest wie man an diese Bestimmungen kommt, wenn man sie nicht als überdurchschnittliches Vereinsmitglied zu Hause hat. Ansonsten beweist Ihr dieselbe Unreife im betr. Punkt, wie der, der die Anfrage zu den Thüringer-Clubs heute eingestellt hat.


    Liebe Grüße
    Karl

  • Hallo Karl,


    eine sehr interessante Form von Unreife zu sprechen. Ich lasse mir das aber auch nach 20 Jahren Zucht Gefallen, lieber frage ich nach, auch wenn es manche als unreif sehen, ich dachte auch das dieses dem Sinn dieses Forums entspricht. Ich dachte ich könnte eine zeitnahe Antwort erfahren, da ich meinen Kreisverband nicht wegen jeder Kleinigkeit belasten wollte, die sich vielleicht auch virtuell findet. Entschuldigt, dass mir diese Nachsicht als Unreife ausgelegt wird.
    Auch bezüglich der Formalien kann man ja nur dazu lernen. Was ich auch noch interessant finde, ist wie komplex doch die Vorraussetzungen für eine Neuzucht sind und wie wenig davon objektiv und nachlesbar nieder geschrieben wurde. Danke Karl für diesen interessanten Beitrag.

  • Hallo Sylvana.


    Eigentlich sollte man von jedem aktiven Mitglied in einem Kleintier- oder Kaninchenzuchtverein erwarten können, daß er davon Kenntnis hat, daß der ZDRK kein direkter Ansprechpartner für die Vereinsmitglieder ist.


    Die etwas verschärfte Antwort ist u. a. der treuseligen Anfrage über die Clubs und dem letzten Beitrag in Deinem Gästebuch geschuldet. Wenn diesem Hotot-Grafen (ist es der, der .... ?) die ehrenamtlichen Funktionäre zu doof sind, dann soll er sich doch herablassen und sich selbst zur Wahl stellen und es besser machen. An Deiner Stelle würde ich mich davon distanzieren. Und das sagt einer (ich), wie Du sicher selbst auch schon bemerkt haben musst, der auch vieles in der Organisation nicht so toll findet.


    Mich stört halt sehr oft, daß die Kaninchenzüchter den Ruf haben, den sie haben und verteidige nach außen und stänkere nach innen.


    Trotzdem einen lieben Gruß
    Karl

  • Hallo Karl,


    wenn mir der ZDRK bzw dessen oberste persönlich bzw per Mail einen Hinweis geben und mich anschreiben, so bin ich als engagiertes Mitglied gewillt diesem bestmöglich nachzugehen.


    Welche treuselige Anfrage bzgl. der Clubs meinst du?


    Der letzte Antrag in meinem (PS: es ist nicht per se mein Gästebuch sondern das der IG) habe ich erst durch deinen Hinweis gelesen. Ich kenne den Autor des Textes bis heute nicht und ich werde keinen Menschen verurteilen oder mich von einem bis dato unbekannten Menschen distanzieren. Welchen Grund hätte ich dazu, wenn ich die Verstrickungen innerhalb des ZDRK´s nicht kenne? Desweiteren ist davon auszugehen, dass die Meinungen eines Gästebuchs nicht zwangsläufig (kann muss aber nicht) die Meinung der Homepage entsprechen (ebenso wie die Beiträge in einem Forum nicht dem Eigentümer entsprechen) - darum finde ich es nicht gerechtigfertigt in diesem Fall gegen mich zu sprechen oder mir Antworten zu geben, die in gewissem Sinne meine Persönlichkeit angreifen.


    Welchen Ruf Kaninchenzüchter haben kann ich nur vermuten.
    Was ich aus eigener Erfahrung sagen kann, ist welcher Ruf bei mir(!!!) hinterlassen wird, wenn eine subjektive Entscheidung getroffen wird...
    Auch mit dem Begriff "autonome Entscheidung" sollte gerade bei unserer Generation (aber eigentlich auch und gerade bei den vorhergehenden) Widerspruch aufkommen...

  • Hallo Sylvana,
    ich war sehr erstaunt in der Kaninchenzeitung zu lesen, dass Zwergwidder in der Haarart "Satin" als Neuzüchtung zugelassen sind, parallel dazu aber Zwergwidder in der Haarart "Rex" als ungeeignet abgelehnt wurden. Nachvollziehen kann ich das nicht, verstehen auch nicht.
    Kannst du mir mal genau erklären, welche Unterschiede die Kommision gesehen hat? Warum ist "Satin" geeigneter als "Rex" ?!? ?(

  • Hallo Anja,


    Diese Frage kann ich dir leider nicht erklären bzw suche dessen Anwort selber noch. Es ist die frage der Eignung und wer hierüber und nach welchen Kriterien entscheidet. Eine Frage die mir bis heute KEINER beantworten kann.


    - Die Zww Rex entsprechen nicht dem Widdertyp.


    Genauso wie die Zwergrexe nicht dem Farbenzwergtyp entsprechen und die Rexrassen eine andere Körperform haben, als ihre normalhaarigen Pendants. Trotzdem haben alle ihre Berechtigung, ihre Eignung und ihren Standard.
    Dies gilt ebenso für Zww Rex.


    Von keiner Neuzucht kann man eine perfekte optische Darstellung verlangen. Dies war bei den Zww Schwarzgrannen nicht so, die seinerzeit im ersten Neuzuchtjahr auf der BRS noch mit halben Stehohren saßen und weder in Kopfform noch Kronenbildung genügen konnten und man schaut Sie jetzt an. Gut entwickelte Kaninchen durch hervorragende Zuchtarbeit. Man sieht es an den Löwenköpfchen - auf der EE noch mit starkem Holländerfaktor mit weißen Näschen und halbblauen Augen. Doch steigende Züchterzahlen, werden auch Ihnen zu Erfolg verhelfen. Auch sie bekommen die Chance auf Entwicklung… warum dürfen die Zww Rex diese Chance nicht bekommen?

    - nächstes Argument: Wegen fehlender Eignung als sinnvolle Ergänzung zu den bereits bestehenden Kaninchenrassen.
    Wenn dieses, in der Kaninchenzeitung 13/2013 erbrachte Argument, zugelassen wird, bestehe ich auf eine Definition.


    Ab wann ist eine Kaninchenrasse geeignet, eine sinnvolle Ergänzung zu sein? Welche Kriterien kann sich der ambitionierte Züchter hierfür durchlesen, um nicht zu denken, dass dies eine rein subjektive Entscheidung des persönlichen Geschmackes ist?


    WER entscheidet über diese Eignung und wie wird sie definiert?
    Was ist sinnvoll und für wen?
    Ist eine neue Rasse nicht per se eine Ergänzung?
    Auch hier ein Zitat von W. Hornung aus den Kleintiernews zum Thema Schwarzgranne - Rexe: „ (…) Diskussion um Sinn und Unsinn dieser Schöpfung nicht ab. Schon beim Nennen der Bezeichnung geraten das Wissen um die Theorie des Rexhaars und die Kenntnis der züchterischen Praxis in Widerstreit. Beim Fellhaar der Rexkaninchen sind die relative Länge, die Griffigkeit und die optische Wirkung der Grannenhaare eben halt „anders“ als beim Normalhaarfell, und das ist besonders gewöhnungsbedürftig (…)“ Es scheint also auch Neuzüchtungen zu geben, die ebenso umstritten sind, trotzdem sind sie anerkannt worden… Warum nicht die Zww Rex?
    Auch hier hat es einen Hauch von Willkür nur um überhaupt ein Argument zu finden.
    Wer, wenn nicht die Zww Rex, würden mehr Bereicherung darstellen? Sie sind weder gewichtsmäßig noch vom Aussehen her mit einer anderen Rasse verwechselbar. Sie sind etwas völlig anderes - vielleicht macht genau das sie bei Ihnen so unbeliebt?

  • Hallo Anja,
    deine Frage bringt es auf den Punkt! Wir arbeiten nicht erst seit letztem Jahr an den Rexwidder sondern schon viele Jahre. Die siam-blauen sind sogar reinerbig in der Farbe.
    Bitte nicht falsch verstehen, wir freuen uns wirklich sehr für die Satiner!!!
    Aber wie können einige wenige Herren, sicherlich alle hochdekoriert, entscheiden, ob eine Rasse gut oder nicht ist,
    zumal sie unsere Tiere ja noch nicht mal sehen wollten, obwohl wir es ihnen mehrfach angeboten haben. Es bleibt bei ???????

  • Laut Aussage unseres Präsidenten hätten ja schon einige der Entscheidungsträger Zww Rex in der Hand gehabt, die Frage ist nur vom wem? Von unserer IG wüßte ich da nichts von und ob man Kuschelmuschelhobbytiere in einer Kuscheltierbewertung als vergleichbaren Maßstab heranziehen sollte, finde ich fraglich. Ich denke Herr Hornung selbst, wird seine Neuzucht der Löwenköpfchen auch nicht mit den Kuschelmuscheltieren verglichen haben wollen, warum er das dann uns zumutet ist fraglich.

  • Es gibt -ganz klar- sehr starke und im Widdertyp stehende Rex-Zwergwidder. Sie sind selten, aber sie sind existent und zeigen, dass die Kombination von Rexhaar und Widder nicht ausschließen. Warum auch?!? Rexhaar steht auch dem Farbenzwerg-Typ sehr gut und wie die Tierzahlstatistik zeigt haben gerade die Zwergrexe einen wahnsinnig starken Zuspruch.


    Was ist eigentlich im Europastandard in Bezug auf Zwergwidder mit anderen Haararten aktuell anerkannt?

  • Hallo,


    Heidi????

    Zwergwidder-Angora


    ?????
    Hast du einen anderen Standard als ich, oder ist dir nur das "widder" dazwischen gerutscht?


    Sylvana und Julia,
    es ist klar, dass man verärgert ist, wenn man eine Absage erteilt bekommt.
    Es wird aber kontraproduktiv sein, nun einzelne Personen, die ihr wahrscheinlich nicht persönlich kennt, zu sehr zu kritisieren.
    Versucht, 10 Leute aus 5 LV´s zusammen zu bekommen, überarbeitet eure Argumente und versucht es ein zweites Mal.
    Jetzt den Holzhammer heraus zu holen, wird nichts bringen. Da versuchen dann beide Seiten nur "ihr Gesicht zu wahren".


    Ich kenne die beiden angesprochenen Personen in der Zwischenzeit.
    Sie haben zwar ihrer Ansichten, aber mir guten Argumenten kann man bei denen weiter kommen.


    Ich sehe ähnliche Probleme bei dem Antrag auf die Neuzucht von Zwergangorawidder auf uns zu kommen.
    Wir wollten bloß von uns aus erst einmal versuchen 10 Züchter zusammen zu bekommen und dann erst den Antrag stellen.
    Bei 7 aus 3 LV´s sind wir schon. An dem Rest müssen wir arbeiten.


    Gruß Kai

    Fehler machen ist menschlich,
    dazu stehen zeugt von Größe,
    wer sie nur bei Anderen sucht, tut mir nur Leid.

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!