Hallo ich bin Tanja

Werbepartner

Ohne_Titel_1

Neue Seite 1

  • Hallo liebe Forenmitglieder,


    ich bin Tanja und komme aus dem Bergischen Land in NRW, das liegt irgendwo zwischen Köln und Wuppertal :-)
    Vor ein paar Monaten schlug mein Mann vor, im Garten Kaninchen zu halten und so hat dann alles angefangen. Es endete damit, dass ich heute gedacht habe: "Die Frau da drüben hat ja eine thüringerfarbene Strickjacke an"


    Im Moment habe ich noch keine Kaninchen, ich habe mich aber schon viel erkundigt, mit einem kaninchenzuchtverband Kontakt aufgenommen und mir dort wunderschöne Rote Neuseeländer angesehen. Außerdem lese ich seit ein paar Wochen hier mit. Das Forum ist mir sympathisch, weil es hier nicht so einen "Benutz-die-Suchfunktion"-Unterton gibt :-) Da mir verschiedene Züchter bereits gesagt haben, dass es im Moment eine ganz schlechte Zeit ist, um Zuchttiere zu kaufen, werde ich die nächsten Monate nutzen, um mir bei der Qual der Rassewahl klar zu werden, Ställe zu bauen und einige Züchter zu besuchen, bzw. mit Ihnen zu sprechen. Im Herbst möchte ich dann mit einem Rammler und zwei Häsinnen beginnen. Außerdem will ich natürlich noch Ställe bauen. Das ist zur Zeit noch der finanzielle Knackpunkt.


    Bei der Rasse bin ich mir noch nicht ganz sicher, irgendwie scheint jede Rasse, die mich interessiert entweder schwer zu züchten oder selten zu sein :-) (Also eine Auswahl meiner spontanen Rassewahl wären da: Kleinschecken, Mecklenburger Schecken, Weißgrannen, Fuchskaninchen farbig, Angora farbig, Satin rot, Bartkaninchen) Das muss ich wohl nochmal überdenken. Evtl. werde ich dazu nochmal ein Thema eröffnen, vielleicht hat ja der ein oder andere von euch eine gute Idee.


    Bis dahin werde ich hier weiter mitlesen und lernen, ich habe gesehen, dass es auch eine Kategorie Kaninhop gibt. Das habe ich noch nie live gesehen, nur mal bei hundkatzemaus als TV-Beitrag.


    Ich hoffe auf viele spannende Themen und einen guten Austausch!


    Herzliche Grüße
    Tanja

  • Hallo Tanja,
    herzlich Willkommen hier im Forum.


    Das hört sich nach einem sehr gut geplanten Einstieg in das Hobby an.


    Wegen den Rassen (sorry) könnte man wirklich mal die Suchfuktion benutzen. :whistling:
    Weil das Thema "Anfängerrasse" "Rasse fürAnfänger" gab es schon des Öfteren.
    Grundtenor, es gibt keine einfachen Rassen. Aber bei Schecken braucht man viele Ställe!


    Ansonsten frage einfach und erstelle eine Fragen.
    Falls es sich mit bestehenden Themen überschneiden sollte, können wir vom Team, ja auch mal etwas zusammenfügen. xm1
    Viele Spaß hier in unserer Runde.


    Gruß Kai

    Fehler machen ist menschlich,
    dazu stehen zeugt von Größe,
    wer sie nur bei Anderen sucht, tut mir nur Leid.

  • Hallo Kai,


    herzlichen Dank für die Begrüßung!


    Keine Angst, ich werde erstmal fleißig die Suchfunktion benutzen! Wenn ich dann eine Auswahl habe oder zu speziellen Tieren Fragen, womit ich alleine nicht weiterkomme, dann frage ich mal hier nach.
    Ich werde mir in den nächsten Wochen auch z.B. mal Blaue Wiener und Satin elfenbein (ich glaube, die heißen so) ansehen und an einer Vereinssitzung teilnehmen. Da bekomme ich sicher noch ganz viele Tipps und Anregungen.


    Viele Grüße
    Tanja

  • Herzlich Willkommen!



    irgendwie scheint jede Rasse, die mich interessiert entweder schwer zu züchten oder selten zu sein :-)


    Ja, das scheint der Standardspruch von langjährigen Züchtern zu sein ;)
    Ich selbst züchte Siam-gelb als "schwierige Rasse", da sie spalterbig sind fallen immer Tiere die man nicht für Ausstellungen verwenden kann, abgesehen von den normalen Selektionskriterien. Ähnlich wäre es bei Schecken. Es ist halt (wie Kai schon sagte) eine Frage wie viele Buchten man zur Verfügung hat, und was man mit den Kaninchen die man nicht "brauchen" kann machen will, verkaufen, verschenken, schlachten usw.


    Bei einfärbigen Rassen ist dies "einfacher", weil ich auf keine Zeichnungmerkmale selektieren muss (Ausnahmen bestätigen die Regel).


    Mehr Augenmerk würde ich auf die Pflege legen, Angora gehören 4x jährlich geschoren, Bartkaninchen müssen gekämmt werden damit Filz vermieden wird. Auch die Größe ist wichtig, je größer die Rasse umso größere Buchten, höherer Futteraufwand, größere Mistmenge (wohin damit?) usw.


    Aber so wie du schreibst nimmst du dir ja genügend Zeit :) bestimmt findest du DEINE Rasse! Ich wünsche Dir viel Spass, schon jetzt beim planen, schmökern und nette Gespräche mit Züchtern!

  • Herzlich willkommen im Forum!


    Wenn du dir noch nicht ganz sicher bist wie und was du züchten möchtest, dann könntest du doch mal hier vorbei schauen und dir Anregungen holen.


    http://www.boehns-haverland.de/kaninchen.html Das ist eine Nutztier-Arche in Solingen(Widdert)


    Kennst du ja vielleicht schon, sie ist ja fast bei dir um die Ecke.


    Gruß,


    Moni vom Kaninchenhof im Spessart


    PS: Dass du auch Bartkaninchen mit in die Wahl genommen hast freut mich, denn sie sind für Freilauf/Gruppenhaltung sehr geeignet.

  • Hallo Tanja,
    Stichwort Kaninhop, wenn Du an Live-Hoppen interessiert bist, oder es nur mal sehen willst, ist das Bergische Land meines Wissens nicht gerade die Hochburg.
    Wenn Du etwas weiter fährst, findest Du am 25.3.12 das Ostermarkt-Springen in Lemgo, am 12.5.12 auf der Heimtiermesse in Dortmund und am 9.6.12 in Dortmund auf einem Turnier, echte Sprungtalente.


    siehe auch http://www.kaninchenzuechter-lemgo.de/homepage/hp_info.htm


    Schöne Grüße aus Bremen
    Rainer

  • Hallo Rainer,
    danke für die Werbung.


    Tanja und falls Du einmal nur so schauen möchtest, bist du auch herzlich zum Training bei uns eingeladen.


    In Dortmund und Warendorf haben sich auch noch Kaninhopgruppen gegründet, ich helfe dir sonst auch dort gerne bei der Kontaktaufnahme.


    Gruß Kai

    Fehler machen ist menschlich,
    dazu stehen zeugt von Größe,
    wer sie nur bei Anderen sucht, tut mir nur Leid.

  • Wow - vielen Dank für all die tollen, netten Begrüßungen!


    Birgit: Die Jacke war gestrickt :-)


    Wegen der Bartkaninchen habe ich mich auch genauer erkundigt, aber da da wohl erst einen Antrag auf Neuzüchtung beim ZDRK stellen muss und dafür anscheinend erstmal mehrere Jahre Züchter sein muss, fallen die wohl raus. Sie hatten mich eben wegen der Gruppen- und Gehegehaltung gereizt.


    Angoras würde ich glaube ich auch nicht "professionell" züchten wollen, da die Schur wie ihr schon sagtet, sehr aufwendig ist und man auch Schauen sehr gut planen muss.


    Bei den Schecken habe ich ein bißchen ein Problem damit, dass dort Tiere fallen können, die nicht so gesund oder robust sind wie andere, aufgrund der Vererbung der Punktscheckung. Zudem denke ich habe ich am Anfang noch nicht so viel Platz, wie dafür nötig ist.


    Ich lass mir einfach noch Zeit. Ich kenne nur ein paar Eckpunkte: Eine mittlere oder kleine Rasse, keine Widder (ich mag die Stehohren lieber), vorerst wohl keine Schecken und keine roten Augen.


    Laurana: Ich wußte gar nicht, dass es Siamesen in anderen Farben gibt. Das ist ja spannend. Ich kannte die nur in weiß mit den typischen Siam-Abzeichen.


    @Moni Nein, den Archehof kenne ich noch nicht, ich habe nur schon mal was davon gehört. Ich interessiere mich auch für alte Haustierrassen und es ist echt toll, dass es solche Archehöfe gibt.


    Rainer und Kai: Danke für eure Angebote! Ich kannte die Heimtiermesse noch gar nicht. Ich werde demnächst zu einer Versammlung des hiesigen Kaninchenzuchtvereins gehen, mal sehen, wie es hier ist und wie es abläuft. Ich finde Kaninhop schon interessant, aber irgendwie habe ich die Befürchtung von erfahrenen Züchtern dafür belächelt zu werden, weil es doch eher was für Kinder ist und nicht für "echte" Züchter :-)


    Ich danke euch allen auf jeden Fall für die herzliche Aufnahme hier im Forum. Ich bin mir sicher, ich finde "meine" Rasse, wenn ich mir demnächst mal verschieden Rassen "in echt" ansehen werde.


    Gibt es eigentlich sowas wie eine Börse für Kaninchenzüchter, die mit einer Rasse aufhören, weil sie mit einer anderen beginnen oder einen anderen Farbschlag züchten wollen? Ich habe jetzt nämlich schon öfter gehört: "Ne, die züchte ich nicht mehr, die habe ich Ende letzten (oder vorletzten) Jahres alle weggetan"
    Das wäre doch auch eine Anlaufstelle für Leute, die vielleicht genau solche Zuchttiere suchen.


    Weiterhin auf einen guten Austausch!
    Tanja

  • keine Widder (ich mag die Stehohren lieber)


    =1 =1 =1 =1 =1 =1 =1
    Jetzt hast Du bei mir verschissen ! :horse:



    Ich finde Kaninhop schon interessant, aber irgendwie habe ich die Befürchtung von erfahrenen Züchtern dafür belächelt zu werden, weil es doch eher was für Kinder ist und nicht für "echte" Züchter :-)

    Les mal hier:
    Tipps zum Start einer Kaninhopgruppe
    Wir haben ca.30% Erwachsene.......auch Züchter
    Über das Belächeln muss man drüber stehen.
    Dafür freuen sie sich nachher, wenn auf fast jeder Sitzung der Punkt "Neuaufnahme" auf der TO steht.....



    Gibt es eigentlich sowas wie eine Börse für Kaninchenzüchter, die mit einer Rasse aufhören, weil sie mit einer anderen beginnen oder einen anderen Farbschlag züchten wollen?

    Nein aber wenigstens das hier, was immer mehr Zuspruch findet:


    http://www.rkz-forum.de/forum-…hp?page=Board&boardID=169


    und das hier:
    http://baseportal.de/cgi-bin/b…datenbank_3&localparams=1


    Gruß Kai

    Fehler machen ist menschlich,
    dazu stehen zeugt von Größe,
    wer sie nur bei Anderen sucht, tut mir nur Leid.

  • hallo tanja,
    herzlich willkommen hier im forum!
    genau so wie du hab ich hier auch angefangen :D dieses forum eignet sich hervorragend um sich in die materie des kaninchenzüchtens einzulesen und um informationen zu sammeln sowie kontakte zu knüpfen :rabbit6:
    guck dir in ruhe an was es so für rassen gibt udn was dafür benötigt wird um eine gute zuht zu bekommen...
    ich selber wollte eigentlich auch erst deutsche scheckenriesenmix züchten,aber nachdem ich mit dem führenden züchter in der kategorie gesprochen hab,mußte ich einsehen das ich dem platzaufkommen nicht gerecht werden kann um eine gute zucht aufzubauen...
    aber ich denke auch du wirst so wie ich jetzt gerade eine passende kaninchenrasse finden!
    ich wünsch dir auf jeden fall viel spaß hier b_4

  • Vielen Dank für eure Links und Tipps!


    Ich kann auch verstehen, dass viele die Widder echt toll finden, ich wollte da niemandem auf die Füße treten =7
    Erfahrene Züchter mit Jahrzehnten an Zuchterfahrung raten mir durch die Bank zu einer "einfachen" Rasse: Einfarbig, gut durchgezüchtet und häufig.
    z.B. (Schlagt mich nicht, ob diese Rassen wirklich so einfach sind weiß ich nicht)): Blaue Wiener, Alaska
    Ich frage mich (und das ist jetzt nicht provokant gemeint, ehrlich): Worin liegt für Züchter die Herausforderung bei diesen vermeintlich "einfachen" Rassen? Sie sind ja sehr beliebt, also müssen sie einen ganz besonderen Reiz haben.


    Der Vorteil einer beliebten Rasse leigt natürlich darin, dass es einfacher ist, an Zuchttiere zu kommen. Leider habe ich nicht die Möglichkeit, quer durch Deutschland zu fahren, um Kaninchen abzuholen. Deswegen werden es wohl auch keine farbigen Fuchskaninchen.


    Ich danke euch allen für eure Anregungen, hier kann man wirklich eine Menge lernen!


    Grüße
    Tanja

  • Hi,


    wenn man wüsste, aus welcher Ecke du kommst, könnte ja mal gucken, ob's dort oder in der Nähe farbige Fuchskaninchen gibt.


    Meines Erachtens gibt es keine "einfache Rasse". Jede hat ihre Tücken und Schwierigkeiten. Ich würde die züchten, die mir gefällt, egal ob weit verbreitet oder so selten wie ein Sechser im Lotto. Wenn es sie nicht gibt, kann man sie noch immer "bauen"! ;)


    MfG Manfred

  • Ich würde die züchten, die mir gefällt, egal ob weit verbreitet oder so selten wie ein Sechser im Lotto.


    Ganz genau so sehe ich das auch :) :yes:


    "Einfache Rassen" haben eben den vorteil das man leichter bzw. überhaupt an gut durchgezüchtete Tiere ran kommt.


    Bei anderen Rassen muss man damit rechnen, auf Ausstellungen nicht gleich mächtig Punkte zu machen, alles geht langsamer.
    Mich stört das nicht, Zuchtziele sind da, und werden wohl, zumindest bei meinen ZwW gelb, noch einiges an Zeit kosten bis sie so aussehen wie ich mir das Vorstelle. Dafür bin ich aber auch immer superneugierig wie sich die Würfe entwickeln :) und natürlich schau ich auch immer nach neuen Tieren die mir das bringen könnten das in der Linie noch fehlt :) Spannend!

  • Liebe Karin,


    Du hast völlig Recht.


    wenn man immer Angora weiß RA verpaart...kommen eben auch immer Angora weiß RA...darum lautet mein Zuchtziel für 2012 ...schöne Ohren! ,


    aber ich habe auch gelbe und schwarze Angoras ...und da sehe ich zum Teil jetzt was vor 15-20 Generationen alles ausprobiert wurde...und finde es ebenfalls sehr spannend.


    Diese Tiere geben auch schöne Wolle und sind wunderschöne Schmuser :) und ich warte immer voller Freude was der nächste Wurf bringt.


    Liebe Grüße Birgit

  • Ihr seid echt toll, dass ihr mir soviel Mut macht!


    Birgit: Du hast gelbe Angoras? Das ist ja ein Traum! Die waren eine der ersten auf meiner "würde ich gerne züchten"-Liste, aber ich habe niemanden gefunden, der die züchtet und ich wohne gar nicht so weit von dir weg.
    Ich komme aus dem Bergischen Lnad, vom Ruhrgebiet aus gesehen ca. 40 km hinter Wuppertal.
    Die langhaarigen Rassen gefallen mir sehr gut, auch wenn es mit höherem Pflegeaufwand verbunden ist. Ob ich es schaffen würde, Angoras so zu scheren, dass ich sie ausstellen kann, weiß ich nicht, ich denke dafür brauche ich viel Übung. Aber ich liebe diese puscheligen Ohren - das ist einzigartig. Und ich mag Handarbeiten, ich würde dann versuchen, die Wolle auch selbst zu nutzen.


    Ausstellungen sind für mich im Moment gar nicht so ausschlaggebend, mich fasziniert die Zucht und was dabei herauskommt, wie sich was vererbt. Das reizt mich gerade an der Rassezucht.


    Grüße
    Tanja

  • Hallo Tanja,
    auch von mir ein freundliches Hallo.
    Ich bin selber noch nicht so lange unterwegs hier und konnte feststellen das es sich hier nicht nur um ein wirkliches Fachforum handelt sondern auch, das die Leute sich hier wirklich engagieren. Dumme fragen gibt es wohl nicht, zumindest bekommt Newbie immer eine gute Antwort. Man fühlt sich direkt wohl.

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!