Beiträge von Rainer

Werbepartner

Ohne_Titel_1

Neue Seite 1

    Hallo Frank,


    eine Krankheit wird erst dann zur Seuche, wenn sie vom Gesetzgeber nach dem Tierseuchengesetz (TierSG) als solches anerkannt wird. Das regelt auch die gesetzliche Meldepflicht und Impfpflicht.
    Mit der Definition hat der ZDRK garnichts zu tun.



    Gruß
    Rainer

    Theater-Molton ist nach DIN 4102B1 mit chemischen flammhemmenden Mitteln imprägniert,
    das das tut der Kaninchengesundheit bestimmt nicht gut, wenn sie daran nagen.


    Querleisten aus natürliche Ästen, Zweige n oder anderes unbehandeltes Holz sind geeignet als Aufstiegshilfe an einer Rampe, aber kein Stoff.


    Gruß Rainer

    Vielleicht sollten die Zweifler sich einmal selbst in die Kaninchen-Situation versetzen,
    sich selbst Pelzmantel, Pelzhose, Pelzmütze, Pelzhandschuhe und Pelzstiefel anziehen
    und sich 1 Tag lag bei 40°C in die Sonne oder Schatten packen......
    so das sie nur noch mit der Innenfläche ihrer Ohren und ihrer Atmung ihre eigene Körpertemperatur regulieren können.


    Eine Nippeltränke bekommen sie dann selbstverständlich auch noch.


    Gruß
    Rainer

    Hallo,
    das ist doch genau der Punkt, den Christian sich hier fragt.
    Ist diese einmalige Erscheinung nun genetisch bedingt oder nicht ? Kann auch andere Ursachen haben, z.B. Kieferverletzung.
    Die Frage , ob genetisch bedingt oder nicht, läßt sich nur durch weitere Verpaarungstests feststellen. Alles andere bleiben unbegründete Vermutungen, die nicht wirklich weiterhelfen.
    Die weitere Frage ist, wie wichtigt ist gerade dieses Einzeltier in deinem Zuchtprogramm, denn Testverpaarungen kosten auch Zeit,Arbeit, Platz und damit letzlich auch Geld.
    Egal, ob du dich für den Weiterbehalt des Tieres entscheidest, oder nicht, ein Eintrag in dein Einzel-Zuchtbuch sollte auf alle Fälle erfolgen.


    Gruß
    Rainer

    Hallo.
    fleischfressende Pflanzen funktionieren zwar, sind aber nicht effektiv. Die Venusfliegenfalle klappt bei einer Filege zu und braucht 3 Tage zur Verdauung, auch Kannenpflanzen klappen den Deckel zu und brauchen ein paar Tage. Klebefallen, wie Sonnentau mögen keinen Staub, Haare oder Flusen, die rumfliegen.
    Mit Pflanzen habe ich nicht experimentiert. Ich habe Ephagol VA versprüht, es ist relativ wirkungsvoll aber auf die Dauer auch teuer.
    Zuletzt habe ich die Ventilator-Lösung gewählt, Fliegen und Mücken mögen keinen Windzug ( nur in den Gänge und über den Buchten) ich habe auch zeitweilig mit Schlauch und Pipette eine verdünnte Euphagol-Lösung vor dem Ventilator in den Luftstrom tröpfeln lassen, das schien mir am Effektivsten.Nach dem im Sommer häufigeren Misten, habe ich meine Buchten und Urinabläufe mit Holz-Essig ( aus dem Schweinezucht-Bedarf) eingesprüht, ist relativ preiswert und sehr effektiv und wer Wert darauf legt : voll biologisch.

    Guten Morgen,


    bei anderen, größeren Sachen, gabs den Pythagoras 60 - 80 - 100, wie es die Maurer auch machen.


    Bei den Türrahmen sind die "einfache Blattungen" leichter herzustellen, als Gehrungen. Die Latte halb ansägen und stirnseitig mit einem Messer oder Beitel abspalten, fertig. Ich habe kleine, dünne Stiftnägel + Holzleim genommen. Nach dem Aushärten des Leims, habe ich die überschüssige Stiftlänge einfach abgeflext. Anschließend die Rahmen gestrichen, lackiert, auch mit Flüssigkunststoff.
    Anschließend den punktgeschweißten Draht, 19 x 19 x 1,6mm innen mit kleinen Minikrampen angenagelt.


    Nach kurzem Experiment, habe ich dann den silberglänzenden, verzinkten Gitterdraht noch vorher mit schwarzer Zinkfarbe zusätzlich eingestrichen, nur aus rein optischen Gründen. Das Silberne glänzte und reflektierte im menschlichen Auge, bei schwarz kann man besser durchgucken, probiert es aus.

    _daumenhoch_ super Beitrag
    Ich habe zur Türenrahmen-Herstellung noch 4 x Gehrungszwingen/Winkelzwingen (für Einzeltüren genügen die Billigsten) verwendet.
    Damit kann man Winkelmesser und langwierige Fixierungen getrost ade sagen. Alle Winkel werden automatisch 90°.
    Einfach einspannen und fertig.


    Ich habe keine Gehrung gesägt, sondern die klassische Überblattung gewählt. Hierbei ist die Verklebung und Vernagelung einfacher ( toleranzfreundlicher) als bei einem Gehrungschnitt.

    Ich gehe auch davon aus, das über kurz oder lang auch ein gewisser Kostendruck entstehen wird, wenn man dann keine Preiserhöhung machen will oder kann werden die Bilder automatisch kleiner und ein paar Seiten weniger gedruckt! ?(


    Thomas

    Selbstdarstellung der andern Zeitung vor 4 Tagen auf der ZDRK-Tagung in Oberhof:
    Zitat " 12 x jährlich über 100 Seiten mit "

    He, Kleintiernews bringt 1200 % von dem oder deutlicher 12 x mehr im Jahr und keine seitenfüllenden artfremden Berichte.
    Ein weiterer Werbe-Slogan lautet: " Unsere VERLEGERISCHE Kompetenz "Stimmt, verlegen sind sie !
    Absoluter Brüller war das Eigentor am Sonntag, wo sie Erwin Leowsky zum BDRG-Präsidenten gemacht haben und das geschätzt 10.000 mal, darüber lacht die ganze soziale Netzwerk-Welt
    Um dir wieder seriös zu antworten, das ist doch alles unbegründete Spekulation von dir. Genauso konntest du schreiben, dasss in China ein Sack Reis umfällt oder die nächste Vereinsschau deines S-525 den Bach runter geht. Von einen Produktmanager, Vereinsvorsitzenden und AL erwarte ich da Kompetenteres.


    Gruß
    Rainer


    ..... Leider kenne ich die meisten Wildkräuter nicht und deshalb trau ich mich wirklich nur die gut erkennbaren Kräuter zu sammeln.
    Anscheinend gibt es zu viele ähnliche Kräuter die teilweise auch gefährlich sein können.....

    Hallo Marion,
    also aufgeben würde ich dein Vorhaben nicht so einfach.
    Bei uns z.b. an der VHS gibt es regelmäßig Wildkräuterschulungen/-kurse (bei uns jedenfalls),
    also wirkliche praktische Exkursionen draußen in der Natur und nicht mit Bilder am Schultisch. Preislich ist soetwas auch im Rahmen.
    Ich selbst habe bei uns an einen Wildkräuter-Kurs im Botanischen Garten teilgenommen , dort gab es zu Kursbeginn eine Kräuterreihe mit 40 Exempl. die von den Teilnehmern bestimmt werden sollten und nach dem Kurs mit Spaziergang durch die Natur wurde der Test wiederholt und jeder konnte seine Wissenszunahme selbst erkennen. Nebenbei wars natürlich auch ein Feedback für den Dozenten.


    Nicht minderinteressant sind auch private ehrenamtliche oder kleingewerblich angebotene Wildkräuter-Kurse,
    da solltes du vielleicht mal googeln, ob etwas passendes in deiner Nähe ist.


    Gruß Rainer

    Hallo Exotikfreak,


    google mal unter Tiergifte und detailiert unter Tiergifte für Hasen, Hasenartige, Kaninchen.


    Der Begriff "giftig " allein ist zu global und nicht detailiert aussagefähig,
    Was z. B. für den Menschen giftig ist, muss nicht zwangsläufig auch pauschal für Tiere oder gar Hasenartige gelten, man diffenziert dort schon.
    Weiter kommt es ebenfalls auf die Dosierung und der Darreichungsform an.
    Aus biologischer Sichtweise ist sogar Petersilie giftig.



    Gruß
    Rainer

    Hallo Falko,
    die Tätonummernvergabe erfolgte bereits lange vor ZDK-Gründung 1948, in der Preußischen Zeit um 1900.
    Der erste, reine Kaninchenzuchtverein wurde 1880 in Chemnitz gegründet. Auf Grund der damals vielen neu gegründeten KZV's, wurde 1892 mit dem BDK, der erste Preußische Landesverband gegründet.


    Da gab es z.B. noch die eigenständigen Länder Kurhessen, Nassau, Baden und auch Hannover. Nach meiner Info aus einer KZV-Chronik wurde 1911 die allgemeine Tätowierpflicht eingeführt ( kann auch ein früherer Zeitpunkt sein).
    Zuerst wurden die LV's mit den zu ihnen passenden Buchstaben versehen, aber es gab eben auch Verbände mit gleichen Anfangsbuchstaben. So bekam eben Hessen-Nassau das "H" und nicht Hannover, Sachsen das "S" und nicht Sachsen-Anhalt. Fürs diese LV's wurden dann freie Buchstaben vergeben.


    Gruß Rainer

    Hallo Sophie,
    ja, das mit deiner vereinsfreien DW-Zucht hatte ich falsch verstanden. Das löst aber dein/euer Vereinzucht- Platzbedarf nicht wirklich.
    Du hat dafür nur 9 minus 2 ( für die DW-Rammelr) = 7 Buchten zur Verfügung.


    Zum Stichwort "Zuchtgemeinschaft " findest du hier im Forum mit der Suchfunktion weitere nützliche Infos und auch Links.


    Habt ihr euch schon auf eine Vereinszucht-Rasse schon festgelegt oder in die engere Wahl genommen?


    Gruß Rainer

    Hallo Sophie,
    auch von mir Herzlich Willkommen" hier im Forum.


    Bei deiner Beschreibung sehe ich es wie Kai. Bei 9 Buchten( unbekannter Größe) 2 Zucht-Rammer, 4 Zuchthäsinnen uns 1 nicht VG-jähigen Liebhaberkaninchen bleiben dir im "worst case" 2 Buchten übrig .


    Kalkuliere nicht mit der optimale Konstellation, sondern mit der schlimmsten Möglichkeit, sonst machst du dir selbst zusätzlichen Stress.
    Bedenke auch, dass nicht jedes Jungtier automatisch ein Ausstellungskaninchen wird.
    bedenke auch, wenn du ein VG-Kaninchen zur Ausstellung bringst, dann bleibt es dort in der Regel , je nach Schaugröße 2-4 Tage. Dort sitzt es in einer Einzelbucht und nimmt in dieserZeit den Ausstellungsgeruch an. Kannst du dann nach Schauende alle Kaninchen komplikattionslos der Gruppe wieder zuführen, oder benötigst du dafür dann auch noch Reservebuchten.
    Ich denke, das du schon bei einer Rasse mit sovielen Zuchttieren und nur einen einzigen Wurf im Jahr, deine Kapazität schon überschritten hast.
    Wie Kai auch schon empfielt, verzettelt euch da nicht !


    Gruß
    Rainer

    Werbung gelungen ...... und reingefallen


    Auch euer geschultes Auge wurde an der Nase herum geführt.
    - ist jemanden aufgefallen, dass das Kaninchen vom Report-Mainz-Sprecher die ganze Zeit über auf einer spiegelglatten Glasfläche sitzt ?
    -- ist das echter Tierschutz , den sie mit ihrem Bericht uns weismachen wollen ? Hat sich das kaninchen darauf wohlgefühlt, wohl nicht, denn es saß die ganze Zeit fast bewegungslos, ohne einen Schritt zu hoppeln auf einer hochglanzpolierten Glasplatte.


    -- Hat jemand bedacht, wie die scheinbar z.T. illegalen Bilder entstanden sind ?
    --- Da waren wohl vorsätzliche Straftaten seitens der Filmer im Spiel. Straftaten, wie "schwerer Einbruchdiebstahl ( die Türen standen wohl kaum auf, also musste Werkzeug benutzt werden) ,Hausfriedensbruch um nur einige begangene Straftaten aufzuzählen. Die ARD als Hausherr von Report Mainz verschweigt es bewusst.


    Es geht im Endeffekt nur um eines .... GELD
    -- Report Mainz /ARD um Einschaltquoten und damit um Werbeeinnahmen
    -- den Tierschützer um immer wieder aktuelle Effekthascherei um Mitgliedsbeiträge, Spenden, den schließlich kosten ihre Aktionen auch Geld.


    Auf den Inhalt möchte ich hier nicht eingehen, aber ich finde das Gezeigte natürlich auch nicht gut.


    Gruß Rainer

    Hallo Kai,
    Fakt ist: Beitrag und Bild gehören nicht zusammen, sie wurden am 10.4.15 einen 6,5 Monate alten Beitrag nachträglich und somit mit Vorsatz angefügt .


    Der Textbeitrag bezieht sich auf ein Ereignis das zwischen dem 20.-26.9. 2014 für Hamburg veröffentlicht wurde.
    Das bedeutet das zitierte FLI hätte sein Untersuchungsergebnis vor dem 20.9.2014 erstellt und nicht, wie erst am 30.3.2015 wie es im Bild steht.
    Eindeutig FAKE.


    Das führte dazu das im besagten kaninchenforum, welches ohne Impressum arbeitet, es bereits 2,5 Std. später zu panischen Reaktionen kam.
    Aber nur, weil es die User dort nicht kritisch hinterfragt haben und es einfach so glauben.


    ergo = immer schön kritisch bleiben.



    Kai, jetzt etwas Ironie von mir.
    Wenn ich dir an Ostern einen 1/4 Schokoladen-Weihnachtsmann in den Garten stelle, glaubst du dann es ist Weihnachten ?? _engel_
    Ich hoffe, es war nicht zuviel Ironie


    Gruß Rainer

    Bitte nicht falsch verstehen,
    Meine Frage ist nicht gegen Claudia gerichtet, aber wenn man etwas derartiges verbreitet, dann sollte es schon fundiert sein und nicht auf Hörensagen basieren.



    Es gibt im Kaninchenforum auch ein Foto, da aber eben nur eine unrelevanten Teil eines Gutachtens zeigt.
    http://www.kaninchenforum.de/a…7405840634595951949_n.jpg




    Ich bleibe sehr skeptisch, was den angeblichen, nicht belegten Ort betrifft. Der Ort wird im besagten Dokument nicht erwähnt.


    Also wo ist der temporäre, nachweisliche Bezug zu Hamburg ?


    Der zitierte Dr. Matthias Müller ist TA kommt aus Berlin-Reinikendorf, die zitierte Virologin Dr. Antonie Neubauer-Juric aus Oberschleißheim, allesamt Kapazitäten auf ihren Gebieten zugegeben.



    '#Kai, so einfach kannst du dir die Antwort nicht machen. Wenn etwas in einer Bierzeitung steht, bedeutet das auch nicht automatisch das es wahr ist. Für mich zählen Fakten.


    Gruß Rainer


    EDIT: 13.04.2015_ 17:04
    Es ist nicht seriös, einen Beitrag vom 26.09.2014 mit dem Titel " RHD V2 in Hamburg angekommen", am 10 04.2015, also 6,5 Monate später mit einen nichtssagenden Textauszug vom 31.03.2015 zu ergänzen und es wieder hochzuschieben. Meine Meinung.

    Hallo,


    aktuell 2 weitere Fälle in Hamburg.
    Ich lasse nächste Woche meinen gesamten Bestand zum ersten Mal impfen, dann in 3 Wochen nochmal und im November wieder.


    Viele Grüsse, Claudia

    Hallo Claudia,
    woher hast du deine Information ?
    Ich kann bis heute nichts finden.


    Hast du vielleicht einen Link ?


    Gruß Rainer