Rußanflug

Werbepartner

Ohne_Titel_1

  • Hallo,
    züchte Farbenzwerge rot.


    Wie vermeide ich einen schwarzen Anflug an den Ohrenrändern und in den Grannen bei der Zucht von roten Kaninchen.
    Ist dies ein Zeichen von zu vielen y Faktoren ?
    Habe Tiere mit einer intensiven roten Fellfarbe, leider ist auch der Rußanflug stark erkennbar.
    Ein Zuchtrammler zeigt eine sehr schöne Rotfärbung ohne jeglichen dunklen Anflug.
    Sollte ich diesen mit den dunklen Häsinnen verpaaren und alle Jungtiere danach selektieren ?
    Welche Gene sind für die Rußfärbung verantwortlich ?
    Wird der Rußanflug dominant vererbt ?
    Wie vermeide ich sie in meiner Zucht ?


    Danke für eine baldige Antwort !

  • Hallo
    Rote Tiere sind mit die schwierigste einfarbige Rasse. Wir haben einen Züchter mit roten Neuseeländer im Verein. Ich kann dir nur sagen, dass sich schwarz gespitzte Grannen extrem hartnäckig vererben. Wird die Anzahl der Gelbverstärker (y1,y2,y3 usw.) zu stark voran getrieben, tritt verstärkt ein schwarzer Anflug an Kopf und Ohrenrändern auf. Wenn man das nicht beachtet, kann sich bereits in der Nachzucht der schwarze Anflug auf Rückenpartie, Läufe und Ohrenrändern weiter ausbreiten. Dies ist ein eindeutiges Zeichen für den verstärkten Wildfarbigkeitsfaktor. Bei der Zucht sollten Tiere mit etwa gleicher Farbintensität eingesetzt werden, dann kann man davon ausgehen, dass die Nachzucht eine gleichmäßige Farbe zeigt. Werden Tiere mit unterschiedlicher Farbintensität verpaart, kann man zwar in der F1-Generation Glück haben, aber bereits in der F2-Generation wird es zu einer Farbaufspaltung kommen. Vielleicht schreibt dir ja noch der ein oder andere "Spezialist" und korrigiert mich, falls ich mich irre.
    Gruß Franz

    Wie groß das Herz eines Menschen ist können wir daran erkennen, wie er mit den Tieren umgeht!

    Einmal editiert, zuletzt von Franz ()

  • Das ist auch ein Problem bei den gelben Rassen, die ja genetisch den roten entsprechen, nur dass die roten intensiver sind, weil sie mehr Rotverstärkergene "y" haben. Auch bei meinen Gelbsilbern ist auffällig , dass Rußanflug am ehesten bei den farblich intensivsten Tieren auftritt. Abgesehen von der Erblichkeit ist ein leichter Rußanflugauch bereits ein leichter Fehler in der Deckfarbe .
    Vielleicht wäre eine Lösung, nicht eine immer noch intensivere Deckfarbe zu wollen. Bei den gelben wäre das ja eh eine Tendenz zu rot, was aber in der Bewertung durchaus bevorzugt wird.


    Gruß Klemens

  • Hallo!

    Ich habe eigentlich nicht mehr die rechte Lust, hier etwas über Vererbung zu schreiben. Es gibt aber auch keinen Grund, eure Vermutungen so stehen zu lassen, denn die Erklärung sind nicht korrekt.

    In meiner 4. Ausgabe "Kaninchenvererbung, Bd. 1 Die kleine Genetikschule" beschrieb ich die Gründe des Rußanflugs bei roten und gelben Rassen. Nachzulesen ist der Beitrag auf den Seiten 96 - 97.

    Es ist keinesfall der Rotverstärker, der schwarze Anflüge begünstigt.


    Gruß Heidrun

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!