Öffentlichkeitsarbeit bei den ganz Kleinen.

Werbepartner

Ohne_Titel_1

Neue Seite 1

  • Startseite

    Code

    Öffentlichkeitsarbeit mal bei den ganz Kleinen!

    Am 04.03.2010 haben sich der Vorsitzende des W 871 Witten Borbach, Maik Vollmann, ich als Zuchtwerbewart sowie zwei weitere Mitglieder des Vereins, auf den Weg in den ev. Kindergarten „Kinderarche“ Wartburgstr. in Witten gemacht, um den ca. 75 Kindern die Rassekaninchenzucht vorzustellen bzw. ihnen unsere Rassekaninchen Vielfalt zu zeigen und zu erklären.


    Mit sieben Kaninchen im „Gepäck“ wurden wir bereits ungeduldig von den Kindern erwartet.
    Die Vorfreude, auf die Tiere, war unsagbar groß so das wir schon beim Aufbau der Ausstellungskäfige von den Kindern umringt waren.
    Nach dem dann alle Kaninchen in den Ausstellungskäfigen waren, ging es auch gleich los.
    Die erste Kindergartengruppe kam ganz aufgeregt aus dem Gruppenraum.
    Wir begrüßten die Kinder und begannen dann auch gleich damit, den Kindern den Größen Unterschied zwischen einem Deutschen Widder und einem Farbenzwerg, am lebenden Tier, zu verdeutlichen.


    In den ca. 45 Minuten pro Gruppe haben wir noch weitere Kaninchen, wie z.B. Schwarzgrannen, Zwergwidder schwarz-weiß und Zwergwidder weiß BlA vorgestellt und sind auf alle Fragen der Kinder eingegangen. Bei diesen Fragen ging es beispielsweise um das Futter der Kaninchen, aber auch darum, warum das Kaninchen mit der Nase „wackelt“.
    Das Highlight für die Kinder, so möchte ich behaupten, war jedoch das Streicheln der Tiere bzw. das auf dem Schoss haben und Füttern.
    Alles in allem kann ich behaupten, das dieser Tag für die Kinder, Erzieher aber auch für uns viel Spaß brachte. Eine Wiederholung ist bereits jetzt geplant.

    Und wie das immer so ist wurde ich bereits, ein paar Wochen später, von einem anderen Kindergarten angesprochen ob wir einen solchen „Kaninchentag“ nicht auch einmal bei Ihnen durchführen könnten. Ich sagte zu!
    Am 23.04.2010 machte ich mich also mit meinem Vereinskollegen, Dominik Dombrowski,
    und wieder sieben Kaninchen, auf den Weg zum ev. Kindergarten „Kleine Freunde“, Rigeikenstraße in Witten Bommern.


    Wie ich im Vorfeld erfahren habe war auch hier die Vorfreude auf diesen Tag sehr groß bei den ca.50 Kindern. Sie war so groß, das ein Kind sogar weinte, weil es an diesem tag mit seinen Eltern bereits im Urlaub sein sollte. Da kam es, dem Kind, zugute das es ein Flugverbot gab und es somit doch da sein konnte, weil der Urlaub um eine Woche verschoben wurde.
    Auch hier wurden wir schon ganz ungeduldig von den Kindern erwartet.
    Also schnell die Ausstellungsböden aufgestellt, Tiere eingesetzt und los ging es mit der ersten Gruppe.
    Auch diesen Kindern haben wir als erstes den Größen Unterschied zwischen einem Deutschen Widder und einem Farbenzwerg am Tier gezeigt. Das sie von diesem, ja doch recht großem Unterschied, überwältigt waren konnte man an ihren Gesichtern sehen.
    Als nächstes haben wir, den Kindern, ein Hasenkaninchen präsentiert welches durch seine aufgeweckte Art, es machte „Männchen“, für viel Spaß bei den Kindern sorgte.


    An hand dieses Hasenkaninchens konnten wir den Kindern sehr gut den Unterschied zwischen Hasen und Kaninchen erklären. Selbstverständlich sind wir auch hier auf alle Fragen der Kinder eingegangen und haben diese beantwortet. Weitere Tiere, die wir den Kindern zeigten waren zum Beispiel Deutsche Kleinwidder blaugrau und Zwergwidder weissgrannen schwarz.
    Auch in diesem Kindergarten war das streicheln der Tiere bestimmt das Highlight für die Kinder. Zum ende hin bekamen die beiden Gruppen dann noch ein Fell, für die „Kuschelecke“ von uns geschenkt, worüber sie sich auch sehr freuten.


    Auch hier kann ich wieder sagen, das es den Kindern, Erzieherinnen und uns sehr viel Spaß gemacht hat. Und auch hier wird es bestimmt eine Wiederholung geben.

    Holger Jeschke
    Referent für Öffentlichkeitsarbeit des W871


    Wir bedanken uns bei Holger Jeschke für diesen Bericht und die Fotos. Das Copyright liegt bei den jeweiligen Verfassern und beim Rassekaninchenzuchtforum e.V. Die Rechte der Grafiken liegen bei http://www.rkz-forum.com. Wir weisen nochmals ausdrücklich darauf hin, das die Bilder, Texte und Grafiken bestimmten Rechten unterliegen, und das wir Copyrightverletzungen strafrechtlich verfolgen lassen werden.

    (C) 2010 Rassekaninchenzuchtforum e.V.




    Euer RKZ-Team

  • Hallo Holger,
    prima Bericht :yes: .


    So kann man mit kleinen Aktionen viel erreichen.
    Sowohl für die Rassekaninchenzucht im Allgemeinen, wie auch für euren Verein im Besonderen.


    Ich kann dir aus eigener Erfahrung sagen, dass ihr durch solche Aktionen auch viele kleiner Besucher für eurere nächsten Lokalschau gewinnt.
    Vergesst im Herbst nicht Plakat und Handzettel auch in den Kindergärten abzugeben.


    Gruß Kai

    Fehler machen ist menschlich,
    dazu stehen zeugt von Größe,
    wer sie nur bei Anderen sucht, tut mir nur Leid.

  • Hallo,

    Ich kann dir aus eigener Erfahrung sagen, dass ihr durch solche Aktionen auch viele kleiner Besucher für eurere nächsten Lokalschau gewinnt.
    Vergesst im Herbst nicht Plakat und Handzettel auch in den Kindergärten abzugeben.

    Na ob wir dadurch mehr Besucher bekommen, wage ich noch zu bezweifeln. War aber auch nicht Sinn dieser "Kaninchentage", wäre aber ein schöner nebeneffekt !!
    Plakat usw. werden selbstverständlich auch ausgelegt, ist schon mit den Kindergarten Leitungen so abgesprochen. ;)


    @ Konrad
    das ist eine Aktion, die nicht viel Kostet aber einen Verein positiv in die Lokalpresse stellen kann.
    Denn auch da ist dieser Bericht hingegangen. :thumbsup:

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!