Trächtigkeit Checken

Werbepartner

Ohne_Titel_1

Neue Seite 1

  • Hallo Leute.
    Meine beiden Riesen häsinen Gedeckt am 4.1 und die andere am 5.1 müssten jetzt die tage werfen.
    beide haben letzte woche gewühlt und ihre löcher gemacht wie immer. ich habe aber immer angst das sie scheinträchtig sind.
    ich habe oft gelesen das mann es abtasten kan. mann mmerkt die pföten oder so. was ist das?

  • Hallo Sven,


    beim Abtasten muß man ziemlich vorsichtig rangehen. Ich z. B. kann es nur mit der linken Hand fühlen, weiß auch nicht warum, aber es ist so. Ich setze die Häsin auf den Tisch, halte sie mit der rechten Hand fest und gehe mit der linken Hand unter den Bauch. Indem ich die Finger etwas zusammendrücke und vorsichtig in die Bauchdecke eindrücke, ziehe ich die Hand von Mitte Bauch vorsichtig nach hinten und man kann zwischen Daumen und Zeige-, Mittel- und Ringfinger die Föten ertasten. Doch eigentlich brauchst Du es jetzt doch gar nicht mehr, denn sie müssten doch heute oder morgen schon werfen und man müsste es doch schon so sehen können, ob sie welche bekommen.



    Gruß,


    Hubert

  • Hallo,


    ich habe es auch schon mehrfach versucht, aber bisher nicht so richtig etwas feststellen können.


    Da ich denke, das man da mehr Schaden anrichten kann als Nutzen dabei rüberkommt, hilft nur Warten.

  • Hallo,


    ich habe auch schon mehrfach versucht bei meinen Häsinnen zu erfühlen, ob sie trächtig sind.
    Leider bin ich da aber nicht in der Lage zu. Ich sehe eher das meine Häsinnen Junge im Bauch haben, als das ich es fühle! :rolleyes:

  • Hallo ,


    mache es genau so wie Hubert. Kann es auch nur mit der linken Hand ertasten . Mit ein bischen Übung kann man es erlernen. Am besten fühlt man nach 14 Tagen Tächtigkeit die Föten. Dann kann man zu 100% sagen ob die Häsin tragend ist oder nicht.


    Gruß Kai

  • Hallo Sven,



    du hast es erfasst. Föten sind die Jungen im Bauch.


    Wie sieht es eigentlich bei Deinen Tieren aus, sie müssten doch schon Anstalten machen, oder kann ich nicht rechnen, wenn Du sie am 04.01. und 05.01.10 belegen lassen hast? ?(



    Gruß,


    Hubert

  • Hallo Hubert,
    das der Post so rüber kommt tut mir Leid...., auch mit Blick auf Sven, war so nicht gewollt.
    Lediglich ein Rat und auch durchaus als solchen zuverstehen.
    Vielleicht noch als Anmerkung:
    Zum Anfang meiner Kaninchenzucht war ich in ähnlicher Lage....verlor durch unsachgemäßes fühlen und tasten nach Föten, weil ungeübt,
    eine Zuchthäsin (Früh-/Totgeburt... 6 Jungtiere verworfen 1 Jungtier verblieb im Geburtdskanal.).
    Seit dem habe ich nie mehr nach Föten getastet. Beobachte meine Tiere und lasse der Natur ihren Lauf.
    mfG Franz

  • die am 5 gedeckt wurde hat verworfen zum 2tem hintereinander. die am 4 gedeckt wurde hat immer noch nichts. obwohl sie dicke zitzen hat und ziemlich straffen bauch.


    ich verstehe nur nicht warum der wurf wieder kaputt ging. sie hat schön fell hingelegt. aber wir haben draussen -9 grad und in der anlage ca -1 bis 2 grad

  • jetzt bin ich aber wirklich am verzweifeln. habe nur bis jetzt 9 junge sitzen, ( eigenständige abgesetzte).
    aber ich brauche noch junge wieso habe ich jetzt so ein pech auf einmal ;(

  • ich kann es auch bis heute noch nicht.
    Ich habe auch zu viel Angst, bei Versuchen die Föten zu verletzen.


    Hallo,


    zumindest kann man die Föten ab der 3 Trächtigkeitswoche sehr leicht ertasten, dazu braucht man noch nicht mal irgendwelchen Druck auf den
    Bauch auszuüben.
    Einfacher ist es zumindest bei Zwergen bis hin zu mittelgroßen Rassen, dazu setze ich die Häsin auf den Fußboden, so kann man bis auf sehr wenige Ausnahmen
    die Rundungen beidseitig mit ein wenig Übung am besten sehen.


    Gruß Wolfgang

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!