Deutscher Meister mit Zuchtgruppe 3 ???

Werbepartner

Ohne_Titel_1

Neue Seite 1

  • Hallo Zuchtfreunde !!!!
    Ich habe mir mal die Austellungsbögen von der Bundesschau und der Landesschau in Hamm( Westfalen ) durchgelesen.Es können dort Zuchtgruppe 1,2,3 und Einzeltiere gestellt werden.Ich habe mal gelesen das man mit Zuchtgruppe 3 keine hohen Preise ( Kammermedaile,Ministerehrenpreis unsw.) holen kann.
    Wie sieht es aber mit den Deutschen Meister oder Landesmeister aus ??
    Kann man dieses auch mit einer Zuchtgruppe 3 werden und warum wird dieses nicht auf den Austellungsbogen schriftlich dargestellt ????
    Ist es z.b. gerechtfertigt wenn man mit der Zuchtgruppe 3 Deutscher Meister wird und eine Zuchtgruppe 1 oder 2 liegt einen halben Punkt dahinter.
    Nicht das man jetzt meint ich wäre gegen diese Zuchtgruppe 3 aber es ist doch jetzt einfacher aus 50 selbstgezogenen Tieren 4 V-Tiere auszusuchen und dieses wird dann mit 1 oder 2 schwieriger sein !!!! ?(
    Ich hoffe auf eine rege Diskussion !!!!! #bum
    Gruss Atze ;f

  • #lach Hallo Atze,


    das stimmt schon die Zuchtgruppe mit der höchsten Punktzahl gewinnt.


    Wobei Du recht hast, wenn einer 50 oder mehr Jungtiere hat ist es leicht auszuwählen und die vier besten zu bringen.


    Andererseits ist die Regelung mit der Zuchtgruppe drei nicht schlecht.
    Falls Du keine Möglichkeit hast die Zuchtgruppe 2 oder 1 zu bringen.


    Bei der letzten Bundesschau (2003) ist es uns so ergangen, dass wir Zuchtgruppe zwei gemeldet hatten und dann ein Tier kurzfristig ausgefallen ist. Also nicht nur ein Tier sondern zwei, da ja zu dem Zeitpunkt nur Zuchtgruppe 1 und 2 zugelassen war. Wenn Du aber nicht so viele Tiere hast musst Du dann wohl oder übel das nehmen was Du noch hast.


    Deshalb finde ich die Regelung mit der Zuchtgruppe drei gut, aber nicht gerecht, wenn es sich am Schluss tatsächlich bei dem Deutschen Meister um einen halben Punkt von der Zuchtgruppe 1 oder 2 unterscheidet.


    Viele Grüße
    Christa

  • Hallo Alexander,


    ich habe durch Zufall beim Stöbern Dein altes Thema hier gefunden und kann mir nicht verkneifen dazu etwas zu kommentieren. Sicherlich ist es einfacher mit Zuchtgruppe 3 mehr zu erreichen. Doch für Züchter mit wenig Stallungen und somit wenig Zuchttieren besteht dadurch auch mal die Möglichkeit was zu erreichen. Vor allem im Zeitalter der Enterocolitis werden etliche Würfe durch Todesfälle dezimiert und dadurch natürlich auch Zuchtgruppen 1 und 2. Für diese Züchter ist die Zuchtgruppe 3 dann der letzte Strohhalm an den sie sich klammern können.
    Doch um zur hohen Anzahl der Jungtiere zu kommen, sind namhafte Züchter unserer Rasse doch das beste Beisspiel, um mit der Zuchtgruppe 3 Siegertrophäen zur erringen, obwohl sie genug Jungtiere zur Verfügung haben um eine Zuchtgruppe 1 oder 2 zu stellen. Ich kenne diese Züchter und finde es lächerlich, wenn einer 120 Stallungen hat, wo über 80 Jungtiere sitzen, und kann auf Bundesschauen nicht einmal eine Zuchtgruppe 1 bzw. 2 stellen. Für solche Züchter ist es dann auch keine Kunst in allen Jahren Bundessieger bzw. Deutsche Meister zu stellen. Solchen wünsche ich wirklich mal, wie ich mit zwanzig Stallungen auskommen zu müssen. Ich muß dazu sagen, wenn ich die Möglichkeit habe eine Zuchtgruppe 1 oder 2 zu stellen, dann tue ich daß.


    Bis dann,
    Hubert

  • Hallo lieber Hubert !!!!
    Ich werde jetzt für noch mehr Zündstoff sorgen und meine Meinung daher vertreten : #bum
    Es sollten die Zuchtgruppen ganz abgeschafft werden und wie auf der Europaschau nur noch Kollektionen geben !!!!!
    Das mit der ZG 1 und 2 ist sowieso die reinste Schummlerei und das kann ich in der Praxis auch erläutern.Ich war die Tage in Stuttgart einen Zuchtfreund besuchen der mir seine Zwergwidder ( Jungtiere ) eines schwierigen Farbenschlages zeigte.Das waren dann 3 Würfe wo er dann nur 5 Tiere gebrauchen konnte die er wie er mir sagte in einen Deckschein tätowieren lässt.Dann Frage ich mich wofür man die Zuchtgruppen braucht wenn 98 % der Züchter dieses auch machen.
    Schreibt jetzt hier nicht sowas habe ich noch nie gemacht denn wie heisst es so schön :[blink]Wer ohne Sünde ist der werfe den ersten Stein !![/blink]
    Auf viel Gesprächstoff wünscht euch der Atze :)

  • Hallo,
    da schüre ich doch gerne mit.
    Also ZG3 ist doch im Endeffekt ähnlich einer Kollektion und ich bin froh, dass wir sie in Westfalen endlich haben. Nun müßten nur noch die Ausstellungbedingungen angepaßt werden.
    Momentan kann man bei uns mit einer ZG3 z.B. keine Kammemedaille bekommen.
    Wenn ich mir meine Rasse anschaue, auch da habe ich Würfe mit nur einem Aussteller, ohne ZG3 wäre dies ein Grund zum schummeln.
    Man verliert aber dann auch schnell den Überblick, wer nun zu wem gehört. Nur aus diesem Grunde schummel ich nicht.
    Also aus Gründen wie Enterocolitis, Spalterbigkeit und Minizuchten bin ich (zwischenzeitlich) ein überzeugter Anhänger der ZG3 oder Kollektion.
    Ohne ZG3 muss man wenn man ehrlich ist Verständnis dafür haben, wenn manche zur Urkundenfälschung neigen. Denn ein Deckschein ist eine Urkunde! Traurig aber wahr.


    Gruß Kai

    Fehler machen ist menschlich,
    dazu stehen zeugt von Größe,
    wer sie nur bei Anderen sucht, tut mir nur Leid.

  • Hallo Alexander,
    da hast Du recht, doch bei so einem Züchter könnte ich das ja noch verstehen. Aber wenn ein bekannter Riesenzüchter mit 40 Häsinnen über 120 Jungtiere zieht und so etwas auch noch nötig hat, nur um Titel abzusahnen, dann versteh ich die Welt überhaupt nicht mehr.


    Bis dann,
    Hubert

  • Hallo Hubert !!!!!
    Dieser bekannte Riesenzüchter hat im letzten Zuchtjahr über 200 Jungtiere gehabt.Sicherlich hat er es leichter mit seiner Auswahl aber ich frage mich ob es dann noch sinnvolle Zucht ist ???
    Schuld sind wir Züchter doch selber wenn dann 150,00 - 300,00€ für ein Tier bei ihm bezahlt wird.
    Ich möchte seinen Zuchtumfang dann mal sehen wenn keiner bei ihm ein Tier kauft....aber wie gesagt Schuld sind wir selber !!!!!!
    Da bleibe ich mit meinen ca.50 Jungtiere meiner Linie treu und weiss was ich an ihnen habe.
    Gruss Alex

  • Hallo zusammen
    Ich verstehe die Aufregung gar nicht !Wenn ZG 3 in einem Landesverband zugelassen ist ,kann man davon Gebrauch machen ! Wer es nicht macht ist selbst SCHULD !!! Und soll nicht jammern wenn er sagt schau mal ZG 3 hat schon wieder gewonnen.Es ist auch nicht leicht die 4 besten Tiere so auszusuchen und in einer ZG zu stellen,denn diese müssen ja auch noch den Preisrichtern gefallen !
    Der Riesenzüchter über den ihr hier schreibt ist einer der besten überhaupt ,er gewinnt nicht weil er so viele Jungtiere zieht sondern weil seine Ausgangstiere fantastisch sind und er ein Händchen für seine Rasse hat. Ich habe im letzten Jahr einige Riesenzüchter besucht die ein Tier von ihm bekommen haben diese Tiere stachen in den ZUCHTANLAGEN herraus obwohl diese Tiere nicht über 96,0 Punkte bewertet wurden.Jeder Züchter entscheidet selbst wieviele Jungtiere er ziehn möchte,jeder kann diese Anzahl von Jungtieren züchten wenn er es möchte,aber solch einnen Arbeitsaufwand möchte ich nicht machen .
    Bis denne

  • Hallo Markus,
    es streitet niemand ab, dass die Tiere dieses Züchters schlecht sind. Auch ich habe schon Tiere von ihm gekauft. Doch wenn ein erfahrener Züchter, wie er es ist, bei 200 Jungtieren anfängt zu selektieren, dann hat er anschliessend seine 80 Ausstellungsgranaten da sitzen. Doch dann ist es einfacher 4 super Tiere in eine Zuchtgruppe 3 zu stellen, besonders für einen erfahrenen Züchter. Bei dieser Kapazität sähe es bei mir und einigen anderen Züchtern auch ganz anders aus. Er sollte auch mal in den Genuß kommen mit 1-2 Rammlern und 2-4 Häsinnen ziehen zu müssen. Wenn er dann am Ende mit 10-15 Ausstellungstieren dasteht möchte ich gerne wissen auf welchem Level er sich befindet. Und noch was, wir jammern nicht.


    Bis dann,
    Hubert

  • Hallo Markus !!!!
    Ich wollte auch den Riesenzüchter nicht kritisieren aber wer soviel züchtet wo liegt das Problem da die besten unter 200 rauszusuchen und er macht dieses schon über Jahrzehnte.Über seine Fachliche Kompetenz braucht man auch nicht zu streiten !!!
    Auch ich habe viele Clubkollegen die von ihm Zuchttiere erworben haben und die Nachzucht habe ich mir auch angeschaut.Da muss ich aber auch sagen da möchte ich keines von geschenkt bekommen.Und wer auf unserer Riesenclubschau vorgefahren kommt und dann seine Tiere verhökert ( Rammler mit Wammen und weisse Binden an den Läufen ) muss ich mich fragen ob so ein Züchter es nötig hat ????
    Ich persönlich möchte kein Tier von ihm haben...... das hat auch nichts mit Neid zu tun aber auf der Riesenclubvergleichschau in Offenburg habe ich ihn auch geschlagen obwohl ich nur 50 Tiere gezogen habe.
    Da muss ich fragen wer von uns den besseren Zuchtwert hat ????
    Gruss Atze

  • Hallo Atze
    Kein Züchter auch wenn er noch so gute Tiere hat, oder dementsprechende Ausstellungserfolge kann jede Schau gewinnen !Es wird immer einen geben der zum Zeitpunkt der Ausstellung vielleicht fertigere oder konditionell bessere Tiere vorweisen kann .
    Ich glaube auch nicht dass 98% aller Züchter wie du schreibst mogeln ,es mag wie überall bestimmt auch welche geben ,da wir aber mitlerweile die ZG 3 haben hat es bestimmt keiner mehr nötig.
    Bis denne;winky

  • Hallo Markus,
    auch ich bin Befürworter der Zuchtgruppe 3. Ansonsten hätte ich die letzten Jahre kaum die Möglichkeit gehabt überhaupt eine Zuchtgruppe auf großen Schauen zu stellen. Nur wenn ich, teilweise mit 10 Ausstellungstieren, auf den sogenannten kleineren Schauen (Lokalschau, Kreisschau) 385 bis 387 Pkt. mit Zuchtgruppen 1 u. 2 erreiche, dann müsste einer der 80 oder mehr Ausstellungstiere zur Verfügung hat, dies mit Zuchtgruppen 1 u. 2 locker schaffen. Und ich habe mit, wie du sagst, konditionelle Probleme meiner Tiere auch zu tun. Nur dass es sich bei mir gleich gravierender auswirkt. Dass viele Züchter Tiere aus verschiedenen Würfen auf einen Wurf tätowieren lassen weiß ich auch und finde es absolut nicht in Ordnung. Von mir kann ich behaupten, dass so etwas noch nicht vorgekommen ist und auch in Zukunft nicht vorkommen wird, auch wenn mit 5 bis 6 Wochen nur noch ein bis zwei Jungtiere eines Wurfes dasitzen sollten. Bei mir werden die Tiere auch schon zwischen 4 bis 6 Wochen tätowiert. Ich finde es immer lustig, wenn man bei manchen Riesenkaninchen schon bald eine Lupe nehmen muß, um das Täto lesen zu können. Bei solchen ist mit Sicherheit was faul.


    Bis dann,
    Hubert

  • Hallo Hubert *schuechtern
    Punkte von über 386,5 auf ner Bundesschau sind schon eine Hausmarke.
    Klar ist doch dass verschiedene Schauen( Bundes,Landesschauen) einen größeren Stellenwert haben als die sogenannten "kleineren Schauen" . Wie schon erwähnt bleibt es jedem selbst überlassen wieviele Tiere er züchten möchte denn es hat immer seinen Grund warum man weniger oder mehr züchtet ( Platz oder Zeitmangel usw...) .
    Sicherlich hat ein Züchter der eine große Auswahl hat es leichter sich zu entscheiden welche Tiere er zur Ausstellung bringt aber auch diese müssen gut sein um hohe Punktzahlen zu erreichen.
    Auch meine Tiere werden im Alter von 4 bis 7 Wochen tätowiert egal ob die Häsin 3 oder 9 Junge hat.


    Gruß Markus 8) 8) 8)

  • Klar will oder kann nicht jeder 200 Jungtiere im Jahr ziehen, man sollte aber auch anerkennen daß diejenigen die es tun eine Menge Arbeit mit den Tieren haben. Und jeder, der "DIE" Zuchtanlage gesehen hat weiß, daß da verdammt viel Arbeit drinsteckt und ein sehr symphatischer Herr dahinter steht.



    Und übrigens, wenn man mit wenigen Tieren zieht, Zuchtgruppe eins oder zwei ausstellt gönnt einem trotzdem nicht jeder den Deutschen Meister - Titel #lach


    LG Ute


    _______________


    http://www.deutsche-riesen.com

  • Hallo Ute,
    ich kenne diesen Züchter und seine Stallanlage sehr gut, denn ich war schon ein paar Mal bei ihm. Über die Sympatie dieses Herrn kann auch ich nichts negatives berichten, bis auf die Tatsache dass er keine Abstammungsnachweise ausstellt. Aus welchem Grund auch immer. Diese Stallanlage ist sicherlich einzigartig und es steckt auch sicherlich viel Arbeit darin. Trotzdem kann ich von solchen Züchtern erwarten in Zuchtgruppen 1 u. 2 auszustellen, wobei es ihnen natürlich freigestellt bleibt. Nur wenn solche es nicht können, wer denn? Im Punkto "Titel gönnen" ist er einer, der rumknausert, wenn er nicht ganz oben steht "Siehe Europaschau". Ansonsten hat er für die Kaninchenzucht, insbesondere für die Riesenzucht enorm viel geleistet.


    Bis dann,
    Hubert

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!