Zuchtjahr 2015 - wie läuft's bei Euch?

Werbepartner

Ohne_Titel_1

Kaninchen-Auktion

Jetzt mitmachen und helfen!

Zur Auktion >

  • den Wein den ich mag wirst du nicht trinken wollen.
    Der muss sehr,sehr schwer und süß sein.

    Kai, Du wirst mir immer sympathischer. Dann trinke ich mit Dir. :)


    Ich gebe zu nichts für Weinkenner.

    Mir hat mal ein Weinkenner gesagt, dass der Wein gut ist, der einem schmeckt. Fertig!


    Gruß
    Claudia

    Ich rede nicht schlecht hinter dem Rücken anderer Menschen. Von vorn kann man ihre Reaktionen viel besser erkennen.

  • Menno, mein roter Rammler (der, dessen Fett ich neulich thematisiert hatte) hat wieder nur mit heißer Luft geschossen. Die Häsin hätte gestern werfen sollen, hat auch gebaut, aber bisher liegt nichts drin. War dann wohl schon berechtigt, ihn zu schlachten... Der andere Rammler ist gestorben, nun hab ich nur noch einen und der ist mit den meisten Häsinnen hier im Stall verwandt. Die Nachwuchsrammler sind erst 8 Wochen alt. Och maaaan!!!

  • Verehrtes Züchtervolk,


    Vielleicht hat er die Blätter selber gefuttert oder gar geraucht?

    Gefüllte Weinblätter sind mir ein Hochgenuss, Teuerste und geraucht wird nur zum Bier und dann auch nur halbschwarzen Feinschnitt, Du Nuss! ;)


    Ich gebe zu nichts für Weinkenner.

    Unfug, Kai! Trink' was Dir schmeckt, ob nun griechischer Dessertwein oder aber einen Eiswein, alles zu seiner Zeit. Also fühle Dich in Sachen Wein und meiner Person nicht einen Moment sicher! :D


    @ Angy, kennst Du niemanden, der Dir Deine Häsin decken lassen kann? Frischblut ist doch nichts Verwerfliches?!


    Proscht!


    Thomas

  • Dann find mal einen Satinangorarammler im Umkreis von weniger als 600km, der noch nicht mit meinen Mädels verwandt ist und dessen Eigentümer das Risiko eingeht, fremde Häsinnen an seine Rammler zu lassen...


    Herrje, welch eine enge Linienführung, dann kann ich nur hoffen, dass Karin recht hat oder Du Dich schmerzfrei gedulden kannst, bis Du einen eigenen Rammler nachgezogen hast.


    Gut Zucht!


    Thomas


  • Herrje, welch eine enge Linienführung, dann kann ich nur hoffen, dass Karin recht hat oder Du Dich schmerzfrei gedulden kannst, bis Du einen eigenen Rammler nachgezogen hast.


    Gut Zucht!


    Thomas


    Tja, es ist weniger die Linienführung als solche, sondern die Seltenheit der ganzen Rasse hier in Deutschland. Und was halt hier unterwegs ist, hat meistens dieselben Ursprünge.
    Wie eng verwandt dürfen die Tierchen denn sein, wenn man eben NICHT Linienzucht betreiben möchte? Bruder und Schwester mach ich nicht, aber was ist mit Tante und Neffe? Irgendwie bündelt sich alles, was hier im Stall rumhoppelt, auf den seligen Lupo...
    Und wie lange darf eine Häsin zwischen zwei Würfen haben? Ich hab noch eine Häsin da, die Urmutter meiner Zucht, die aber ihren letzten Wurf vor zwei Jahren hatte... Die ist die Großmutter meines Jungrammler und somit die Urgroßmutter der Kleinen, die gerade heranwachsen... IK 6,25, die Häsin ist 4 Jahre alt...

  • Hi,


    eine meiner Häsinnen aus 2011 weigert sich heuer standhaft trotz guter Konstitution Junge zu bekommen, die Häsinnen aus 2012 verhalten sich wie erwartet und haben heuer allesamt schon geboren. Zwischenwurfzeiten von zwei Jahren hatte ich noch nie. Eine meiner Häsinnen hatte zu den geplanten Wurfzeiten gesundheitliche Probleme, soll daher erst im nächsten Jahr zur Zucht eingesetzt werden und wäre damit ebenfalls 2 Jahre alt und hätte noch keinen Wurf geboren. Da sind die Ansichten unterschiedlich, in der Literatur findet man abschlägige Meinungen, andere meinen wiederum es spräche nichts dagegen. Ich würde es einfach probieren!


    Solange keine Inzuchtdepressionen auftreten, würde ich in der Linie weitermachen. Ansonsten bestünde immer die Möglichkeit einen farbigen Angora einzukreuzen. Dazu braucht es ja aufgrund des Rassestatus schon mal keine Genehmigung. :)


    MfG Manfred

  • Hallo Langhaarige,


    die Häsin ist 4 Jahre alt...

    ...also meine älteste ist gleichfalls vier Jahre alt und hat im April einen Achterwurf vollkommen unproblematisch aufgezogen. Das Tier ist topfit, ergo werde ich sie dieses Jahr noch einmal belegen lassen.


    Ich denke, wie Fred, Du könntest eine fremde Farbe einkreuzen, allein schon um Dich genetisch breiter aufzustellen.


    Gruß


    Thomas

  • Ich züchte nicht farbrein, habe Farben noch und nöcher: Rot, wildfarbig, schwarz, thüringer, hasenfarbig und irgendwas zwischen rot und hasenfarbig, das ich nicht so ganz wirklich definieren kann... Kunterbunte Würfe sind toll und wenn man die Wolle verarbeiten will, ist es langweilig mit nur einer Farbe. Ich hätte furchtbar gerne havanna und separator, vielleicht auch WeißBA, dazu müsste ich aber nach Österreich fahren. Was ich auch vorhabe, ist nur momentan nicht drin, weder zeitlich noch finanziell. Vielleicht in den Sommerferien... Aber einen Standardangora werde ich mir nicht einkreuzen, das möchte ich einfach nicht. Höchstens Französische Angora, aber die kriegt man auch nicht an der nächsten Straßenecke. Und das bedeutet dann wieder reichlich Arbeit, bis da wieder glänzende Satinangora rauskommen.


    Ich schätze ich werde meine arme "alte" Emma riskieren...

  • Hallo Angela,


    Ich schätze ich werde meine arme "alte" Emma riskieren...

    ..Emma riskiert gar nichts, wenn sie kein Übergewicht hat und aufnimmt, sollte alles ganz normal verlaufen. Wäre sie Berlinerin, 65 Jahre alt und scharf auf eine Mehrlingsgeburt,....herrje aber so? Mach Dir keine Sorgen.
    Füttere der Dame gekeimten Hafer, Frauenmantel, Giersch, Petersilie und Ahorn, so Du hast, das fördert die Fruchtbarkeit und den Rest warte einfach ab.


    Allein auch Emma muss gedeckt werden, wie willst Du das bewerkstelligen?


    Gut Zucht!


    Thomas

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!