Abschlussbericht -26. Widderclubvergleichsschau in Neuenkirchen

Werbepartner

Ohne_Titel_1

Neue Seite 1

  • Startseite

    Am 29. und 30. Oktober fand die 26. Widderclubvergleichsschau in Neuenkirchen statt. Die Meldezahl von 2000 Widderkaninchen aus allen 5 Rassen und unzähligen Farbenschlägen warfen ihre Schatten voraus. Die Ausstellungsleitung und das gesamte Helferteam hatten hervorragende Arbeit geleistet und die Ulmenhalle incl. Festzelt in einen würdigen Rahmen, für dieses Großereignis der Widderzüchter Deutschlands, verwandelt.Schon am Mittwoch konnten die Tiere eingesetzt werden, was sich seid einigen Jahren bei vielen Widderfreunden eingebürgert hat. Am Donnerstag wurde dann nach einer kleinen Wartepause bewertet. Die Verzögerung kam durch die große Anzahl an Ummeldungen zustande. Dies ist ein Punkt, den sich zukünftige Ausrichter zur Aufgabe machen können. Die Bewertung verlief ansonsten harmonisch und ohne größere Probleme.Am Samstag morgen gab es dann die offizielle Eröffnung mit Vertretern aus ZDRK und lokaler Politik. Ein würdiger Rahmen bot die geschmückte Ulmenhalle.

    Am Abend dann der Züchterabend, auch hier können sich zukünftige Ausrichter organisatorisch hervortun. In Neuenkirchen waren so viele Zuchtfreunde anwesend, dass man gar nicht genügend Platz hatte. Ein Problem, was gerade zur Essenszeit ein echtes Problem wird. Später ist es weniger spektakulär, da sich die Reihen lichten und die Anwesenden gerne bei einem Bierchen an der Theke oder am Stehtisch treffen. Allerdings kann es nicht sein das , der Eindruck einer solche Schau am Züchterabend gemessen wird. Alles in Allem waren die Tiere sehr gut untergebracht und versorgt. Für das leibliche Wohl der Besucher war bestens gesorgt. Und was für mich entscheidend ist bei einer solchen Schau, die Helfer und Schauleitung war immer freundlich und nett und hilfsbereit.

    Die Clubbestenleistung erreichte folgende Ergebnisse:

    1.Widderclub Grenzland

    2.Widderclub Hannover

    3.Widderclub Recklinghausen

    hierzu meinen herzlichen Glückwunsch. Ich hoffe dass alle anderen Clubs es als Ansporn sehen diesen drei Clubs im nächsten Jahr die Stirn zu bieten.

    Tiere in der Kritik:

    Die höchste Anzahl an ausgestellten Tiere eines Farbenschlages durften den Reigen in Neuenkirchen eröffnen und zeigten wie beliebt auch die Größten Vertreter unserer Widder sind. Es ist einfach imposant durch die Käfigreihen zu schlendern und diese Majestäten der Rassekaninchen zu sehen. Wuchtige Köpfe und traumhafte Behänge mit teilweisen wohlgeformten Kronen lassen ein Züchterherz schnell schneller schlagen.

    211 Deutsche Widder wildfarben

    Cordula Jansen erreichte mit 389,5 Pkt. eine Punktzahl, die auf der Widderclubvergleichsschau bei diesem Farbenschlag noch nie erreicht wurden. Der Siegerrammler aus dieser ZG mit 98,0 Pkt. war und ist ein Ausnahmetier. Bei diesem Vertreter stimmte einfach alles. Eine breite, gut abgerundete Körperform mit einer sehenswerten Bodenfreiheit. Dazu ein dichtes nicht zu langes sehr schön begranntes Fell, und Rassewerte die keine Wünsche offen lassen. Ebenfalls war die Siegerhäsin mit 97,5 Pkt in dieser Sammlung.

    Weitere hohe Sammlungen zeigten: Rolf Witte mit 387,5 Pkt.,Jürgen Vogel und Fritz Zwingel mit 387,0 Pkt.

    Die Klassensieger zeigten Rolf Witte 1.0 mit 97,5 Pkt. und Fritz Zwingel 0.1 mit 97,5 Pkt.

    Wenn man bei diesem Farbenschlag etwas bemängeln möchte, dann könnte man auf die lose Fellhaut hinweisen, die viele Vertreter hier vor allem an den Vorderläufen und am Bauch haben. Ebenso die Farbreinheit der Vorderläufe, hier zeigen einige Tiere schon helle Bindenansätze.

    28 Deutsche Widder dunkel-/eisengrau

    Auch bei diesem Farbenschlag gab es einen Senkrechtstarter. Manfred Eihusen erreichte ebenfalls das höchste Ergebnis in diesem Farbenschlag mit 389,0 Pkt. 4x V in seiner Sammlung 2x 97,5 , 2x 97,0 Pkt. Seine Tiere einfach traumhaft. Der Vorjahressieger Thomas Lenz erreichte 386,5 Pkt. und stellte 2x v-97,0 Pkt.

    4 Deutsche Widder schwarz

    Oliver Merkel erreichte mit seiner ZG 382,0 Pkt. und wurde Rassemeister.

    4 Deutsche Widder blau

    Die Sammlung hatte leider ein Nb-Tier. Eine Häsin erreichte 96,0 Pkt. Anita Rau war Ausstellerin.

    4 Deutsche Widder chinchillafarbig

    waren gemeldet allerdings nicht ausgestellt worden.

    12 Deutsche Widder havannafarbig

    Anita Rau erreichte mit ihrer ZG 383,5 Pkt. und wurde Rassemeister. Die Tiere in dieser ZG zeigten sehr schöne Rassemerkmale und waren auch farblich ansprechend. Die Fellqualität gilt es zu verbessern.

    12 Deutsche Widder thüringerfarbig

    Die Sieger der beiden letzten Widderclubvergleichsschauen Heike Barck und Erich Gerike blieben in diesem Jahr Chancenlos. Rassemeister wurde Wolfgang Nultsch mit 383,0 Pkt.

    6 Deutsche Widder rot

    Leider wurde ein Tier mit OB bewertet, so dass die ZG von Norbert Overbeck keinen Rassemeistertitel erreichen konnte. Eine Häsin erreichte 95,0 Pkt.

    4 Deutsche Widder gelb

    Jürgen Niebel erreichte 379,0 Pkt. und wurde Rassemeister. Ein Rammler mit 96,0 Pkt. wurde mit einem CE bedacht. Wie in jedem Jahr weiße ich auf den dunkelen Anflug in der Pos. 6 hin.

    4 Deutsche Widder dunkel-/eisengrau-weiß

    Herbert Baumgart erreichte mit seiner ZG sehr gute 384,5 Pkt.

    30 Deutsche Widder wildfarben-weiß

    Sagenhafte 388,0 Pkt. erreichte die Sammlung von Stefan Schmitt und wurde deshalb zurecht zum Rassemsieter ernannt. Eine Häsin mit 97,5 Pkt. wurde zur Klassensieger-Häsin gekürt.

    36 Deutsche Widder schwarz-weiß

    ZG Anastasia Leku u Severin Terbrüggen erreichten 384,0 Pkt. und erreichten den Rassemeistertitel.

    Der Vorjahressieger Wolfgang Tejicka hatte in seiner ZG leider ein NB-Tier. Seine Häsin mit V-97,0 Pkt. wurde zur Siegerin ernannt.

    4 Deutsche Widder blau-weiß

    Steffen Gubarre erreichte mit seiner ZG 383,0 Pkt. und Rassemeisterehren.

    16 Deutsche Widder thüringerfarbig-weiß

    Diese 16 Vertreter waren alle auf Augenhöhe. Eine Spannende Sache bei diesem Farbenschlag. Vor 3 Jahren appellierte ich an die Züchter dieser Rasse, diesen weiter zu Verbreiten und die Zucht auf eine breitere Basis zu stellen. Damals erreichte der selbe Züchter 379,0 Pkt. und heute 3 Jahre später wurde Wolfgang Nultsch mit 385,0 Pkt. Rassemeister. Das nenne ich eine klasse züchterische Leistung. Aber auch dass 3 weitere Sammlungen von 3 verschiedenen Züchtern 383,0 und 2x 384,5 Pkt. erreichten zeugt von einer sehr guten Entwicklung dieses Farbenschlages. Nach Abschluss des Berichtes erreichte mich die sehr traurige Nachricht, dass Wolfgang Nultsch leider viel zu früh plötzlich und unerwartet verstorben ist. Mir fehlen die Worte und mein oder unser Mitgefühl gilt seinen Angehörigen sowie dem Widderclub Nordharz.

    12 Deutsche Widder gelb-weiß

    Im letzten Jahr einen Klassensiegerrammler mit V-97,0 Pkt. und in diesem Jahr dann Rassenmeistertitel mit 384,5 Pkt. und V-Häsin 97,0 Pkt. Die Rede ist von Mathias Eggebrecht. Er wurde zum Rassemeister erklärt. Die Vorjahressiegerin hatte leider ein NB-Tier in ihrer Sammlung. Wo sind all die Züchter geblieben, die vor 3 Jahren noch 36 Gelb-weiße ausgestellt hatten?

    46 Deutsche Widder weiß RA

    Horst Ullmann erreichte 386,5 Pkt. und wurde Rassemeister. Auch der Siegerrammler mit 97,5 Pkt. gehörte dieser ZG an. Bei diesem Farbenschlag erfreut es mich in jedem Jahr, wie hartnäckig die Züchter an der Verbesserung dieses Farbenschlages arbeiten. Auch schaffte es in den letzten Jahren kein Rassemeister seinen Titel zu verteidigen, was für mich von einer sehr guten Zuchtbasis zeugt. Auch erscheint der Austausch von wertvollen Zuchttieren bei diesen Züchtern unkompliziert.

    4 Deutsche Widder weiß BlA

    Ich habe noch nie eine ZG von dieser Qualität gesehen. Karl Ströbele erreichte sehr gute 383,0 Pkt. Ein Rammler V-97,0 Pkt. wurde mit Klassensiegerehren bedacht.

    Schön dass wir auf der AG-Schau insgesamt 36 Meißner Widder zu sehen bekamen.So Viele hatten wir lange nicht mehr auf unserer Schau. Schade, dass es immer noch Züchter dieser Rasse gibt, die den Weg zu uns noch nicht gefunden haben. Der Aufwärtstrend lässt mich und meine Kollegen vom Vorstand allerdings nicht verzweifeln sondern zuversichtlich in die Zukunft blicken. Wir beißen nicht. Traut Euch.

    8 Meißner Widder schwarz

    Diethard Schwarze der Dauerbrenner in diesem Farbenschlag sicherte sich zum wiederholten Male den Rassemeistertitel mit 384,5 Pkt. Seine 2. ZG erreichte noch 384,0 Pkt.

    8 Meißner Widder blau

    Die Vorjahressiegerin Claudia Gerst wurde in diesem Jahr von Harald Morath als Rassemesiter abgelöst. Seine ZG erreichte 384,0 Pkt. Er zeigte auch einen Klassensieger mit v-97,0 Pkt.

    12 Meißner Widder havannafarbig

    Auch die ZG Kruse musste ihren Rassemesitertitel an Yvonne Ostroga abgeben. Ihre ZG erreichte 381,5 Pkt..

    4 Meißner Widder gelb

    In den letzten 5 Jahre nicht mehr auf einer AG-Schau anzutreffen, stiegen sie dieses Jahr wie Phönix aus der Asche empor. Mit 381,0 Pkt. erreichte Detlef Donath den Rassemeistertitel.

    4 Meißner Widder graubraun

    Auch einer der Seltenen Farbenschläge dieser Rasse konnte man in Neuenkirchen bewundern . Martin Siegel erreichte mit seinen Tieren 379,5 Pkt. und wurde Rassemeister.

    20 Englische Widder

    hatten wir zusammen in den letzten 5 Jahren nicht auf unserer AG-Schau gesehen. Die Schulung durch unseren Zuchtwart Walter Fehrenz im Frühjahr hatte sich allein deshalb schon gelohnt. Ich möchte mich bei allen Clubvertretern die diesen Farbenschlag ausgestellt habe bedanken. Ihr mit euren Englischen Widdern gehört einfach auf diese Plattform. Wollen wir mal über die Qualität der Englischen sprechen. Von 20 ausgestellten Tieren erreichten 5 Tiere ein V-97,0 Pkt. Dazu muss man nichts mehr ergänzen. Diese Ergebnisse sprechen eine eigene Sprache.

    4 Englische Widder wildfarben

    Rassemeister Helwin Hoffmann mit 385,5 Pkt. In seiner Sammlung auch der Klassensieger mit V-97,0 Pkt. Helwin sicherte sich zudem den Sonderehrenpreis für die beste Sammlung der Englischen Widder gestiftet vom RfÖ Stefan Simon.

    4 Englische Widder dunkel-/eisengrau

    Ebenfalls 385,5 Pkt. und 2xV 97,0 Pkt. erreichte die ZG. von der ZG Regen/Bötz

    8 Englische Widder schwarz

    Hier wurde die ZG Regen/Bötz mit 383,5 Pkt. Rassemeister. Bert van der Vlis zeigte eine V-97,0 Häsin.

    4 Englische Widder thüringerfarbig

    Bart van der Vlis erreichte 385,5 Pkt. und zeigte eine V-97,0 Pkt. Häsin.

    192 Deutsche Kleinwidder wildfarben

    Rassemeister wurde Jürgen Jung mit 386,5 Pkt. Die gleich Punktzahl erreichte die Zuchtgruppe von Alfred Ukena, der auch den Siegerrammler mit 97,5 Pkt. zeigte. Weitere hohe Zuchtgruppen mit 386,0 Pkt hatten Hinrich Poppen und Klassensieger 1.0 97,5 Pkt. Konrad Büchler386,0 und Siegerhäsin 97,5 Pkt, Dier Klassensiegerhäsin gehörte in die Zucht von Ute und Rüdiger Schwarz, die in ihrer Sammlung leider ein NB-Tier hatten.

    Von den 48 ZG kamen nur 38 in die Wertung, was mir persönlich etwas wenig erscheint. Auch ist mir aufgefallen, dass die Qualität der Tiere in manchen Zuchten einfach im unteren Rahmen liegt. Es gab in Neuenkirchen bei den Kleinwiddern wildfarben Tiere im befriedigend und gut-Bereich. Ich denke hier sind die Zuchtwarte der einzelnen Clubs gefragt.

    12 Deutsche Kleinwidder dunkel-/eisengrau

    30 Tiere weniger als im letzten Jahr waren hier ausgestellt. Rassemeister mit traumhaften 387,5 Pkt. wurde Werner Schmidtke. In seiner Sammlung Ein Rammler mit 97,5 Pkt. und ein Rammler mit 97,0 Pkt. Ebenso waren die beiden anderen Sammlungen. Jürgen Vogel erreichte 387,0 Pkt und 97,5 und 97,0 Pkt. und Winfried Volkmar386,0 und V-97,0 Pkt. Grandiose Ergebnisse.

    24 Deutsche Kleinwidder schwarz

    Ute und Rüdiger Schwarz erreichten bei den Schwarzen 385,0 Pkt. und können sich erneut Rassemeister nennen. Für einen Rammler mit v-97,0 Pkt bekamen sie noch ein CE. Die ZG lagen zwischen 383,0 und 385,0 Pkt. Auch bei diesem Farbenschlag ist die Züchterspitze enger zueinander gerückt. Die Tiere haben an Qualität in den letzten Jahren kontinuierlich zugelegt. Bei vereinzelten Tieren hatte man den Eindruck als wären die Haarspitzen melliert.

    12 Deutsche Kleinwidder blau

    Walter Neuland sicherte sich mit 383,5 Pkt. den Rassemeistertitel. Für eine Häsin mit 96,5 Pkt. gab es ein CE als Preis. Die Fellqualität ist schon recht gut bei diesem Farbenschlag.

    44 Deutsche Kleinwidder blaugrau

    Die Tierzahl konnte überzeugen, Aber konnten es die Tiere auch mit ihrer Qualität???

    Ja sie konnten . Der Vorjahressieger wurde zum Wiederholungstäter. Rassemeister wurde mit 385,0 Pkt. Bernd Schubert. Kerstin und Christian Rump zeigten insgesamt 3 Sammlung dieses Farbenschlages und auch die Siegerhäsin, die keine Wünsche offen lies. V-97,0 Pkt.

    32 Deutsche Kleinwidder chinchillafarbig

    Gleich 4 Sammlung waren nach dem Urteil der Preisrichter Punktgleich mit 383,5 Pkt. Günter Kirchner hatte 2 x ZG III ausgestellt. In seiner ersten ZG befand sich der Siegerrammler mit V-97,0 Pkt..die beiden anderen 383,5-er Sammlungen hatten Jürgen Zaulig und der Rassemeister Andree Wagner, der über die Positionen das Rennen für sich entschied.

    8 Deutsche Kleinwidder havanna

    Leider schaffte es keine der beiden Sammlungen ins Ziel. Bei diesem Farbenschlag gibt es noch sehr viel Zuchtarbeit. Die Verbreitung ist auch eher schwach.

    12 Deutsche Kleinwidder thüringerfarbig

    Conrad Büschler setzte sich mit 383,5 Pkt. von der Konkurrenz ab. Er wurde zum wiederholten Male, verdient Rassemeister.

    32 Deutsche Kleinwidder rot

    Obwohl im letzten Jahr 10 Sammlungen mit NB Tieren versehen waren, und in diesem Jahr nur eine, erschienen mir die Tiere vom Bewertungsurteil schlechter weg gekommen zu sein. Im letzten Jahr noch ein V-Tier und mehrere HV -Tiere, so gab es in diesem Jahr ein Siegerrammler mit 96,5 Pkt. für Christine Dick. Die in ihrer Sammlung punktgleich mit dem Rassemeister Alexander Braun mit 381,5 Pkt. war.

    26 Deutsche Kleinwidder rhönfarbig

    Gerhard Buxa und Daniel Volkert erreichten mit ihren Sammlungen sehr gute 386,5 Pkt. Rassemeister wurde über die Positionen Gerhard Buxa, der auch für seine V-Häsin einen Klassensieger bekam. Daniel Volkert bekam für seine 2x V je ein CE.

    72 Deutsche Kleinwidder wildfarben-weiß

    Sehr gutes Meldeergebnis und sehr gute Tiere bekam man hier zu sehen. Die Schecken haben von der Qualität größtenteils ihre einfarbigen Genossen überholt. Rassemeister mit 387,5 Pkt. wurde Johannes Reichert, ihm folgten die ZG von Stefan Holtmann (387,0) und Ernst Müller (386,5 ) und Werner Moser (386,0). Siegerhäsin (97,5) und Klassensiegerrammler (97,0)zeigte Stefan Holtmann Siegerrammler(97,5) ging an Johannes Reichert. Die Tiere der Spitzenzuchten liesen keine Wünsche offen. Vor allem in der Pos. 3 gab es sehr gute Vertreter zu sehen.

    8 Deutsche Kleinwidder schwarz-weiß

    Auch hier kam leider keine ZG in die Wertung.

    16 Deutsche Kleinwidder blau-weiß

    Edmund Müller erreichte den Rassemeistertitel mit 384,0 Pkt. Ein Rammler erreichte V-97,0 Pkt. . Gleich 2x V-97,0 Pkt zeigte Kai Sander in seiner Sammlung. Seine ZG blieb einen halben Punkt hinter dem Rassemeister.

    4 Deutsche Kleinwidder chichchillafarbig-weiß

    Albert Schmid, der Vorjahressieger,erreichte fantastische 386,0 Pkt. und zeigte eine Häsin mit V-97,0 Pkt. und wurde erneut Rassemeister.

    8 Deutsche Kleinwidder thüringerfarbig-weiß

    Bernhard Boldt bekam für seine Sammlung 382,0 Pkt. und wurde zum Rassemeister. Eine Häsin aus seiner Zucht bestach in der Pos. 3 .

    4 Deutsche kleinwidder rot-weiß

    Albrecht „Ali“ Tröster zeigte uns diesen seltenen Farbenschlag und erreichte mit 377,0 Pkt. Rassemeisterehren. Man wird gespannt sein, wie sich solche Exoten verbreiten und entwickeln.

    72 Deutsche Kleinwidder weiß RA

    6x NB, 12 x V, das waren die positiven und die negativen Highlights. Rassemeister mit sehr guten 387,5 Pkt. wurde Dieter Klinger. Ihm folgte Heiko Henneberg mit 386,5 Pkt. und danach Andreas Rau, Helmut und Gisela Schüler sowie Egon Baldzuhn mit je 386,0 Pkt. Die Siegerhäsin mit 98,0 Pkt. gehörte dem Rassemeister. Den Siegerrammler zeigte uns Simone Brodauf. Leider waren im Katalog die Sieger und Klassensieger nicht gekennzeichnet so dass man jetzt nur noch Spekulieren könnte. Hätte die Preisrichtergruppe ihre Preisverteilung ordnungsgemäß abgegeben, wären die Titel auch im Katalog vermerkt. Ich sage es immer wieder, bei weißen Tieren musst du sie zur Schau zu 100% fertig heben. Hier kostet jeder noch so kleine Fehler oder Abweichung vom Ideal den Titel.

    16 Deutsche Kleinwidder weiß BlA

    Famulla Pott erreichte mit ihrer Sammlung den Rassemeistertitel mit 383,5 Pkt. Ihr folgte der Vorjahressieger Gerold Mathes mit 380,0 Pkt. Ein schöner Farbenschlag, der dabei ist sich zu etablieren.

    171 Zwergwidder wildfarben

    Sammlungen von 380,5 bis 388,0 Pkt. Helmut Middendorf wurde mit der Traumpunktzahl von 388,0 Pkt. Rassemeister. Im letzten Jahr zeigte er uns den Siegerrammler. Ebenso in diesem Jahr mit 97,5 Pkt. Auf den Plätzen folgten der Vorjahressieger Claus Callies mit 386,5 Pkt. Und mit 386,0 Pkt. Die Zuchtfreunde Hubert Arpig, Jürgen Steinwender und erneut der Rassemeister Helmut Middendorf. Die Siegerhäsin gehörte Hubert Arpig mit 97,5 Pkt. Die Klassensieger mit 97,0 Pkt. kamen aus den Zuchten von Marianne Debus und Jürgen Steinwender. Bei unseren Wildfarbenen sollte man gerade der Pos. 6 nochmal mehr Aufmerksamkeit schenken. In den Pos. Form, Fell und Rassemerkmale gibt es kaum noch Anlass zur Kritik. Allerdings werden mittlerweile Tiere mit hellen Bindenansätzen und schwacher Zwischenfarbe in Pos. 6 mit 9,0 Punkten belohnt“ hier sollten sich die Züchter nochmals vermehrt ans Werk machen, um diese Fehler abzustellen.

    40 Zwergwidder dunkel/-eisengrau

    Rassemeister mit 385,5 Pkt. Wurde Rüdiger Klinge. In seiner Sammlung waren gleich 2 V-Tiere. Die Klassensiegerhäsin mit ebenfalls 97,0 Pkt. hatte Peter Lührs . Der Vorjahressieger Wund D Overhage hatte auch ein V-Tier und war mit der Siegersammlung punktgleich. Die Eisengrauen Zwergwidder erfreuen sich einer immer größer werdenden Beliebtheit. Und dnicht nur die Masse auch die Klasse nimmt zu. Bleibt abzuwarten, wie weit sich dieser Trend noch fortsetzt.

    22 Zwergwidder hasenfarbig

    Werner Koslowski setzte sich mit 384,0 Pkt. Gegen die Konkurrenz durch und wurde Rassemeister.

    Ich hatte den Eindruck, dass die Tiere am Vorbeigehen an den Käfigen einen recht Ordentlichen Eindruck machten. Einige Vertreter waren in der Pos. 6 nicht so überzeugend, allerdings was die Pos. 4 und 5 anging konnten die Tiere oftmals überzeugen.

    68 Zwergwidder schwarz

    Die beiden Zuchtfreunde Jürgen Hölter und Werner Hadder konnten sich auf der Schau selbst längere Zeit nicht einigen, wem nun die Ehre des Rassemeisters gebührt. Ich als Schreiber dieser Zeilen fand es bewundernswert, wie diese beiden Zuchtfreunde miteinander umgingen. Jürgen kam zu mir und sagte, dass er zu Unrecht den rassemeister habe, da er ja eine ZG III ausgestellt hatte. Und bei Punktgleichheit bekanntermassen die ZG III hinten ansteht. Es dauerte nicht lange, da meldete sich dann Werner z Wort und berichtete, dass er ja ebenfalls eine ZG III ausgestellt habe und somit wieder nach den Positionen entschieden werden müsse. Nach Prüfung stand dann fest, Rassemeister ist im Jahre 2011 Jürgen Hölter mit 386,5 Pkt. Bemerkenswert ist ebenfalls, dass die beiden Zuchtfreunde zusammen 7 x V-Tiere zeigten. Die Siegertiere hatten dann 1,0 97,5 Pkt. Werner Hadder, und 0.1 97,5 Pkt. Jürgen Rhöse. Was bei den schwarzen ebenfalls auffiel ist, dass die Hochburgen der Zwergwidderzucht schwarz von Hessen Nassau abgewandert ist nach Westfahlen. Keine Tiere der Altmeister Merz, Charnowski, Koch und Rüth (das hessische B) ??? Was war da los???

    60 Zwergwidder blau

    Rassemeister mit 384,5 Pkt und Siegerhäsin 97,0 kamen aus der Zucht von Frank Scheer. Seine Tiere wussten in den Pos. 2 und 3 zu überzeugen. Den Siegerrammler zeigte uns mit 96,5 Pkt. Kurt Ulott. Den Klassensieger hatte mit 97,0 Pkt. der Dominator der letzten beiden Vergleichsschauen Manfred Sacher der in seiner ZG leider ein NB-Tier hatte. Ebenso erging es unserer weiblichen Mitstreiterin Helene Rolfes. Die Blauen sind auf einem recht hohen Niveau angekommen. Die Spitzenzuchten liegen nicht mehr allzu weit auseinander, was die Siegerfrage in jedem Jahr spannender macht. Jetzt sollten die Züchter versuchen das Niveau zu halten und gezielt ihre Tiere weiter zu veredeln.

    40 Zwergwidder perlfehfarbig

    Bei den 10 ZG schafften es gerade mal 5 Ins Ziel. 6 Tiere vielen aus der Wertung. Die Tiere zeigten eine weiße Unterfarbe im Genickkeil. Zahlreiche andere Tiere wurden deswegen in der Pos. 6 auch noch deutlich abgestraft. Rassemeister wurde mit 385,0 Pkt. Gerd Ratering. Der Vorjahressieger Achim Jilg zeigte den Siegerrammler mit 97,0 Pkt. Allerdings befand sich in seiner ZG auch ein NB-Tier.

    28 Zwergwidder chinchillafarbig

    Mit Tim Fries, Martin Siegel, und Fritz Wissing erreichten gleich 3 ZG 384,5 Pkt. Rassemeisterehren ergingen nach Auswertung dann an Fritz Wissing. Den Klassensieger zeigte uns Martin Siegel mit 97,0 Pkt. Vom Typ her gab es schon schöne Vertreter zu sehen. Auch die Felle werden besser, was dem Farbenschlag sichtlich gut tut.

    20 Zwergwidder rot

    Die Spitze erreichte 381,5 Pkt. Und gehörte Helmut Kassens. Markus Kleinberg erhielt für eine 96,5 Pkt. Häsin ein CE. Immer noch die Pos. 2, 3 , und 6 die eine höhere Bewertung unmöglich machen. Bleibt am Ball ihr lieben Züchter.

    48 Zwergwidder gelb

    mehr als doppelt so viele Gelbe wie Rote. Auch der Leistungsunterschied zwischen den beiden Farbenschlägen war deutlich zu sehen. Rassemeister wurde mit 384,5 Pkt. Korbinian Schmid. In seiner Sammlung gleich 2 V-Tiere. Zum Sieger wurde der Rammler mit V 97,0 Pkt. erklärt. Der Vorjahressieger Manfred Herr wurde mit gleicher Sammlungspunktzahl zweiter.

    40 Zwergwidder havannafarbig

    Hier schafften es nur 5 der 10 Sammlungen ins Ziel. Schwere Fehler auf breiter Basis. Übergewicht, Geschlechtsmissbildung,Zahnmissbildung, Kahlstelle und weiße Büschel hier war alles vertreten. Leute wie soll man so etwas bewerten??? Wir schimpfen uns Spezialzüchter und dann sieht man so etwas auf einer Überregionalen Widderclubschau. Thomas Happel erreichte mit seiner Zuchtgruppe 385,5 Pkt. Diese Tiere sind momentan das Non plus Ultra. Wuchtige Typen tolle Felle und dazu noch prächtige Rassemerkmale. Einfach Toll.b Der Siegerrammler kam auch aus seiner Zucht mit V 97,0 Pkt. Aus der Zucht von Horst Wenninghoff kam ebenfalls ein V- Rammler, allerdings hatte ein Tier seiner Zuchtgruppe die Wertnote nicht befriedigend erreicht.

    116 Zwergwidder thüringerfarbig

    10 Samlungen erreichten 385,0 und mehr Punkte. Da hängen die Trauben hoch, allerdings bescheinigt die auch eine breite Züchterspitze, und das macht die Konkurenz spannend. Rassemeister wurde eine alte Häsin im Geschäft, Bianca Fernsler konnte ihre männliche Konkurenz in die Schranken weisen und erreichte 386,5 Pkt. Die gleiche Punktzahl erreichten die ZG von HuM Höchenberger und Rainer Breker. Hierbei handelte es sich allerdings um ZG III. Den Siegerrammler päsentierte Bianca Fernsler und die Siegerhäsin gehörte HuM Höchenberger mit je 97,5 Pkt. Rainer Breker zeigte noch einen KlS-Rammler mit 97,0 Pkt.

    4 Zwergwidder hototfarbig

    Die Sammlung von Waldemar Steinert hatte leider ein NB-Tier . Ein Rammler erreichte 95,0 Pkt. .

    Bei diesen Farbenschlägen benötigt man noch Mitstreiter. Bei den „Tauschtieren“ saßen einige Vertreter dieses Farbenschlages und so wie ich hörte soll es zukünftig eine Nord-Süd-Konektion geben, die intensiv an diesem Farbenschlag arbeiten will. Ich denke dass es nur so geht. Nur so kann man einem solchen Farbenschlag auf die Beine helfen. Hier darf es keinen Neid und Missgunst geben. Ich wünsche allen Beteiligten ein gutes Gelingen. Möge sich dieser Farbenschlag als fester Bestandteil unsere AG ausbreiten und etablieren.

    8 Zwergwidder japanerfarbig

    Eine absolute Sensation.... mit 386,5 Pkt. wurde Thomas Munk Rassemeister in seiner Sammlung 2-V-Tiere ein Rammler 97,0 und ein Weiterer mit sensationellen 97,5 Pkt. Der Vorjahressieger konnte seine Sammlung um 3,5 Pkt. verbessern.In diesem Jahr waren die gelben Felder bei den Tieren sehr intensiv, was den Preisrichtern sehr gut gefiel. Im letzten Jahr war nur ein Tier mit solch intensiver Gelbfelder zu sehen... Gut Möglich das dies der Vater dieser ZG war.

    21 Zwergwidder lohfarbig- schwarz

    Die Zuchtfreunde der lohfarbigen sind angekommen. Wir haben in diesem Jahr das höchste Meldeergebnis das wir je auf einer Widderclubvergleichsschau hatten. Rassemeister wurde Wolfgang Hartung mit 383,5 Pkt. 4 der 5 ZG erreichten 380,0 und mehr Punkte. Die Tiere veranlassen immer wieder Besucher zum Verweilen vor den Käfigen. Mir persönlich gefallen die Felle dieses Farbenschlages. Sehr gut ist es natürlich, wenn von 321 Tieren 14 zum Verkauf stehen. So kann sich ein Farbenschlag schnell verbreiten.

    4 Zwergwidder lohfarbig- blau

    der Vorjahressieger konnte seine ZG um 2 Pkt. steigern und erreichte 382,0 Pkt. herzlichen Glückwunsch Jürgen Hertweck. Vielleicht könntest du es wie die schwarzen Kollegen machen und dir noch Mitstreiter suchen.

    8 Zwergwidder fehfarbig

    Rassemeisterabbo geht an Thomas Happel mit 382,0 Pkt. Ralf Härtel erreichte 379,5 Pkt. und ist endlich mal ein Mitstreiter für Thomas. Ich bin gespannt, wie sich dieser Farbenschlag weiter etabliert.

    32 Zwergwidder maderfarbig braun

    Doppelt so viele Tiere wie im letzten Jahr und die Qualität ist auch gestiegen. Rassemeister mit sehr feinen 386,5 Pkt. wurde Jörg Pagel. Er zeigte uns auch die Siegerhäsin mit 97,0 Pkt. und einen weiteren V-Rammler. Sven Blütemeyer hatte einen V-Rammler , der laut Katalog auch zum Sieger erklärt wurde.

    16 Zwergwidder maderfarbig blau

    Die Sammlung des Vorjahrerssiegers fehlte leider, was den Erfolg von Roswitha Liebler aber keinesfalls schmälern sollte. Ihre Sammlung wurde mit 383,0 Pkt. Rassemeister. In diesem Farbenschlag waren ebenfalls doppelt so viele Tiere wie im letzten Jahr zu sehen.

    42 Zwergwidder rhönfarbig

    Helene Rolfes zeigte uns im letzten Jahr den Siegerrammler, in diesem Jahr konnte sie den Rassemeistertitel und die Siegerhäsin stellen. In der Pos. 6 sollte man zwischen Farbe und Zeichnung unterscheiden. Laut Bewertungskarten konnte man das nicht bei allen Tieren nachvollziehen.

    49 Zwergwidder siamfarbig gelb

    Ewald Rudde zeigte gleich 3 Sammlungen von hoher Qualität. Seine Sammlungen erreichten 2x 385,5 und 384,0 Pkt.. Das waren auch die Plätze eins bis drei. 8 seiner 12 Tiere waren verkäuflich. So kann man davon ausgehen, dass sich in kommenden Jahren ein sogenannter roter Rudde-Faden durch die Zuchten der Republik ziehen wird. Die Tiere sind aber einfach nur ein Hingucker. Beim lesen der Züchternamen kann ein wenig der Eindruck entstehen, als ob es sich um eine Frauenrasse handelt. In keinem anderen Farbenschlag liest man soviele weibliche Züchter.

    8 Zwergwidder siamfarbig blau

    Walter Neuland erreichte mit seiner Sammlung 384,5 Pkt. und wurde Rassemeister. Anlass zur Diskussion gaben allerdings die Tiere von Bernd Adam, bei dem 2 von 4 Tieren mit oB bewertet wurden. Die Deckfarbe war den Preisrichtern zu dunkel.

    28 Zwergwidder weißgrannenfarbig schwarz

    Bernd Gewer-Seggeling wurde, wie im letzten Jahr, Rassemeister mit 385,0 Pkt. Walter Reitenauer hatte einen KlS – Rammler mit v-97,0 Pkt. Die Typen waren sehr schön. Auch das Problem mit den Behanglängen scheinen die Züchter größternteils im Griff zu haben.

    12 Zwergwidder weißgrannenfarbig blau

    Benjamin Hahn erreichte 382,5 Pkt. und wurde Rassemeister.

    4 Zwergwidder weißgrannenfarbig havanna

    Janina und Willi Fastenroth zeigten uns diesen überaus seltenen Farbenschlag in einer sehr feine Qualität. Mit 379,5 Pkt. wurde Sie Rassemeister. Ich kann mich nicht daran erinnern und in meinen Aufzeichnungen habe ich keinen Hinweis auf die letzte Sammlung dieses Farbenschlages gefunden.Ich meine mich an einen Zuchtfreund Schmiechen zu erinnern, der diesen Farbenschlag mal ausgestellt hatte. Ich hoffe sehr, dass wir in den kommenden Jahren diese „weißen Raben“ immer zu Gesicht bekommen.

    17 Zwergwidder schwarzgrannen

    Carsten Goosens erreichte mit seiner Zuchtgruppe 385,5 Pkt. Er zeigte auch einen V-Rammler. Dieser Farbenschlag hat sich binnen weniger Jahre etabliert und seine Zuchtfreunde gefunden.

    61 Zwergwidder wildfarben-weiß

    25 Tier mehr als im vergangenen Jahr. Stefan Moser hieß der Überflieger in diesem Farbenschlag. Mit 2 Sammlungen eV 387,5 Pkt. sicherte er sich Rassemsieter , 2 Sieger und Klassensiegertitel mit je 97,5 Pkt. Seine Tiere waren vom Typ bis Zeichnung, von Fell bis Kopf und Behang die Gefälligsten.

    4 Zwergwidder dunkel/-eisengrau-weiß

    Harald Morath zeigte diesen Farbenschlag, wobei es sich um dunkelgrau-weiße Vertreter handelte. Er wurde mit 384,0 Pkt. Rassemeister.

    37 Zwergwidder schwarz-weiß

    Rassemeister wurde der Altmeister Andreas Rau mit 386,0 Pkt. er zeigte auch den Siegerrammler mit 97,5 Pkt. Wuchtige Köpfe und tolle Behänge waren zu sehen. Wer seine Tiere zum Zeitpunkt der Ausstellung nicht fertig hat, hat hier keine Chance mehr. Die Deckfarben bei den hohen ZG waren tief schwarz und glänzten wie Gold in der Sonne. Einzig die Fellqualität wäre meines Erachtens noch verbesserungswürdig.

    44 Zwergwidder chinchillafarbig-weiß

    Dr. Manfred Andratsch wurde mit 385,0 Pkt. Rassemeister. Den Sieger zeigte Hubert Amberg mit 96,5 Pkt. Schade dass die Preisrichterkollegen kein V-Tier zum Sieger erklären konnten. Keine Sammlung kam unter 380,0 Pkt. ins Ziel.

    8 Zwergwidder havannafarbig-weiß

    Stefan Simon erreichte mit seiner ZG 382,0 Pkt. und wurde Rassemeister.

    53 Zwergwidder thüringerfarbig-weiß

    Ralf Fernsler wurde wie im Vorjahr zum Rassemeister. Seine ZG erreichte 386,5 Pkt. Karl-Heinz Martin erreichte 386,0 Pkt. Den Siegerrammler hatte WuN Becker mit 97,0Pkt. Die Tiere dieses Farbenschlages sind schon sehr gut durchgezüchtet. Es gibt einige Spitzenzuchten innerhalb der AG. Schade, dass Einige Züchter nie Tiere zum Verkauf melden. Hat man evtl. Angst vor Konkurrenz???

    6 Zwergwidder rot-weiß

    Leider kam die Sammlung von Friedrich Adamowski nicht in die Wertung.

    16 Zwergwidder gelb-weiß

    Birgitta Reichertz erreichte mit ihrer Sammlung 381,0 Pkt und wurde Rassemeister. Weiterhin Problemzone ist die Farbe und hier der dunkle Anflug.

    116 Zwergwidder weiß RA

    3 Sammlungen erreichten 387,0 Pkt und eine Sammlung erreichte 387,5 Pkt. Werner Seel erreichte 2x 387,0 Pkt. Denis Brandt erreichte 386,0 , 387,0 und 387,5 Pkt. Harry und Julia Wessbecher erreichten mit ihrer Sammlung 386,5 Pkt. Also Rassemeister wurde Denis Brandt. Auch die Siegertiere stammten aus den Hohen ZG. Der Siegerrammler zeigte Werner Seel mit v-97,5 Pkt. und die Siegerhäsin zeigte Denis Brandt mit 97,5 Pkt. Leider ist auch bei diesem Farbenschlag und bei diesen Ergebnissen nicht die Anzahl an Tieren verkäuflich, die benötigt würde.

    96 Zwergwidder weiß BlA

    Monika Vollmann wurde mit 386,5 Pkt. Rassemeister. 386,0 Pkt. erreichten die Zuchtgruppen von Detlef Reinke, Sandra Pietz,Reinhard Neukam, und K u Heinrich Gockscha. Der Siegerrammler gehörte dem Rassemeister mit 97,5 Pkt. Die Siegerhäsin zeigte Rolf Frerichs mit 97,0 Pkt. Den Klassensiegerrammler mit V97,0 Pkt. hatten die ZG Gockscha. mir persönlich erschienen die 6 V-Tiere etwas wenig. Angesichts der Aussage eines Preisrichters:“ Ich hab den Obmann heute nicht gebraucht für ein V, nur für nB“, fragt man sich als Züchter natürlich warum solche Preisrichter überhaupt verpflichtet werden. Zuchtfreunde dieses Phänomen ist keinesfalls altersabhängig, ich beobachtet einen Kollegen, dessen Namen ich ruhig sagen darf, es war unser Zuchtfreund Rainer Schunk, wie er sich einem Tier annahm, dass ein tränendes Auge hatte. Er inspizierte das betroffene Auge mit Sorgfalt und Geduld, reinigte es und zog zu meiner Verwunderung eine Tube Salbe aus seinem Kittel um das Tier zu Versorgen. Kollegen so etwas wünsche ich mir von einem Preisrichter, ein Mensch, der mein Tier mit Respekt behandelt und bei dem man die Leidenschaft, selbst nach unzähligen Bewertungen immer noch sieht.

    Schlussbetrachtung:

    Ich möchte mich im Namen der AG bei der Ausstellungsleitung dieser 26. Widderclubvergleichsschau, bei allen Helfern sowie deren Partner und Familien

    Recht herzlich bedanken. Dieses Ereignis wird in sehr guter Erinnerung für alle Besucher und Aussteller bleiben. Ich möchte hier schon einmal die Gunst der Stunde nutzen um darauf hinzuweisen, dass die Frühjahrstagung am 21. und 22. April 2012 in Roge stattfindet. Die 27. Widderclubvergleichsschau findet am 27. und 28. Oktober 2012 auf Gut Sierhagen statt. Neuigkeiten hierzu findet ihr auf unserer Homepage unter http://www.Widder-AG.de . Zum Abschluss wünsche ich allen Lesern, Züchtern sowie Widderfreunden eine erfolgreiche Restsaison sowie eine besinnliche und friedliche Adventszeit und einen guten Start ins Jahr 2012.

    Siegerliste Widder-Club Vergleichsschau

    Züchter: Rasse: Farbe: Täto: Punkte: Preis:
    Cordula Jansen Rasse: DW wildfarben Täto: I20 1124 Punkte: 98 Sieger IMG_3341
    I
    Manfred Eihusen Rasse: DW dunkel-eisengrau Täto: I126 1124 Punkte: 97,5 Sieger IMG_3350
    Oliver Merkel Rasse: DW Schwarz Täto: S667 2131 Punkte: 96,5 IMG_3356
    I
    Karl Ströbele Rasse: DW weiß BlA Täto: D708 1123 Punkte: 97,5 Sieger IMG_3369
    I
    Anita Rau Rasse: DW havannafarbig Täto: SR32 217 Punkte: 96,5 IMG_3374
    I
    Wolfgang Nutsch Rasse: DW thüringerfarbig Täto: G453 Punkte: 96,5 IMG_3379

    Norbert Overbeck Rasse: DW rot Täto: M94 2110 Punkte: 95 IMG_3380
    I
    Jürgen Niebel Rasse: DW gelb Täto: Z539 111 Punkte: 96 CE IMG_3385

    Stefan Schmitt Rasse: DW wildf-weiß Täto: K86 117 Punkte: 97,5 KLS IMG_3386

    Wolfgang Tejcka Rasse: DW schwarz-weiß Täto: Z44 311 Punkte: 97 Sieger IMG_3392

    Ronny Stoll Rasse: DW Thrürf-weiß Täto: S382 011 Punkte: 97,5 CE IMG_3394

    Matthias Eggebrecht Rasse: DW gelb-weiß Täto: M57 219 Punkte: 97 CE IMG_3395

    Horst Unger Rasse: DW weiß RA Täto: D708 1123 Punkte: 97,5 Sieger IMG_3399

    Diethard Schwarze Rasse: MW schwarz Täto: F580 3110 Punkte: 96,5 CE IMG_3401

    Harald Morath Rasse: MW blau Täto: C778 315 Punkte: 97 KLS IMG_3403

    Yvonne Ostroga Rasse: MW havannafarbig Täto: W147 3159 Punkte: 96 IMG_3407

    Detlef Danath Rasse: MW gelb Täto: D29 211 Punkte: 96 IMG_3409
    I
    Martin Siegel Rasse: MW graubraun Täto: C778 2112 Punkte: 95,5 IMG_3411
    I
    Helwin Hoffmann Rasse: EW wildfarben Täto: SR53 311 Punkte: 97 KLS IMG_3414
    I
    ZGM Regen/Bölz Rasse: EW dunkel-eisengrau Täto: H71 1119 Punkte: 97 CE IMG_3416

    Bart van der Vlies Rasse: EW schwarz Täto: W165 314 Punkte: 97 IMG_3419

    Bart van der Vlies Rasse: EW thüringerfarbig Täto: W165 311 Punkte: 97 CE IMG_3420

    Alfred Ukera Rasse: DklW wildfarben Täto: I160 3176 Punkte: 97,5 Sieger IMG_3423

    Konrad Büchler Rasse: DklW wildfarben Täto: B495 2127 Punkte: 97,5 Sieger IMG_3427

    Werner Schmidtke Rasse: DklW dunkel-eisengrau Täto: G810 111 Punkte: 97,5 IMG_3432

    Ute und Rüdiger Schwarz Rasse: DklW schwarz Täto: U100 4136 Punkte: 97 CE IMG_3433

    Walter Neuland Rasse: DklW blau Täto: K86 219 Punkte: 96,5 CE IMG_3434

    Kerstin und Christian Rump Rasse: DklW blaugrau Täto: I160 5146 Punkte: 97 Sieger IMG_3439

    Günter Krichner Rasse: DklW chinchillafarbig Täto: B264 012 Punkte: 97 Sieger IMG_3440

    Kuno Heneka Rasse: DklW havannafarbig Täto: C124 511 Punkte: 95,5 IMG_3444

    Konrad Büchler Rasse: DklW thüringerfarbig Täto: B495 3125 Punkte: 96,5 CE IMG_3448

    Christine Dick Rasse: DklW rot Täto: RN19 2119 Punkte: 96,5 Sieger IMG_3450

    Gerhard Buxa Rasse: DklW rhönfarbig Täto: H193 218 Punkte: 97 KLS IMG_3451

    Stefan Holtmann Rasse: DklW wildfarben-weiß Täto: I160 31104 Punkte: 97 Sieger IMG_3452

    Johannes Reichert Rasse: DklW wildfarben-weiß Täto: C554 4110 Punkte: 97,5 Sieger IMG_3455

    Bernd Schubert Rasse: DklW schwarz-weiß Täto: S358 5121 Punkte: 94,5 IMG_3461

    Kai Sander Rasse: DklW blau-weiß Täto: W147 5113 Punkte: 97 IMG_3462

    Albert Schmid Rasse: DklW chin-weiß Täto: B162 114 Punkte: 97 CE IMG_3464

    Bernhard Boldt Rasse: DklW thürfrb-weiß Täto: I22 215 Punkte: 96,5 IMG_3465

    Albrecht Trösler Rasse: DklW rot-weiß Täto: G8 3112 Punkte: 96 IMG_3467

    Dieter Klinger Rasse: DklW weiß RA Täto: W527 3122 Punkte: 98 Sieger IMG_3472

    Famulla Pott Rasse: DklW weiß BlA Täto: U100 211 Punkte: 96,5 CE IMG_3473

    Helmut Middendorf Rasse: Zww wildfarben Täto: I184 4112 Punkte: 97,5 Sieger IMG_3474

    Hubert Arping Rasse: Zww wildfarben Täto: W39 4113 Punkte: 97,5 Sieger IMG_3477

    Peter Lührs Rasse: Zww dunkel-eisengrau Täto: W293 313 Punkte: 97 KLS IMG_3479

    Werner Koslowski Rasse: Zww hasenfarbig Täto: U100 4116 Punkte: 96,5 IMG_3480

    Werner Hadder Rasse: Zww schwarz Täto: W175 1110 Punkte: 97,5 Sieger IMG_3487

    Jürgen Rhöse Rasse: Zww schwarz Täto: F146 315 Punkte: 97,5 Sieger IMG_3489

    Kurt Ulott Rasse: Zww blau Täto: K49 111 Punkte: 96,5 Sieger IMG_3494

    Frank Scheer Rasse: Zww blau Täto: SR140 413 Punkte: 97 Sieger IMG_3496

    Achim Jilg Rasse: Zww perlfehfarbig Täto: F371 311 Punkte: 97 Sieger IMG_3499

    Tim Fires Rasse: Zww chinchillafarbig Täto: H540 211 Punkte: 97 Sieger IMG_3502

    Helmut Kassens Rasse: Zww rot Täto: I177 3147 Punkte: 96 CE IMG_3505

    Kordinian Schmid Rasse: Zww gelb Täto: B162 4130 Punkte: 97 Sieger IMG_3513

    Thomas Happel Rasse: Zww havannafarbig Täto: K4 416 Punkte: 97 Sieger IMG_3523

    H.u.M. Höchenberger Rasse: Zww thüringerfarbig Täto: T353 3136 Punkte: 97,5 Sieger IMG_3530

    Bianca Fernsler Rasse: Zww thüringerfarbig Täto: Z427 4111 Punkte: 97,5 Sieger IMG_3538

    Waldemar Steinert Rasse: Zww hototfarbig Täto: W97 517 Punkte: 95 IMG_3541

    Thomas Munk Rasse: Zww japanerfarbig Täto: Z209 316 Punkte: 97,5 KLS IMG_3545

    Wolfgang Hartung Rasse: Zww lohfrb. Schwarz Täto: K32 514 Punkte: 96,5 CE IMG_3547

    Jürgen Hertweck Rasse: Zww lohfrb. Blau Täto: C540 212 Punkte: 96 IMG_3551

    Thomas Happel Rasse: Zww lohfrb. Fehfarbig Täto: K4 418 Punkte: 96,5 CE IMG_3554

    Sven Bültemeyer Rasse: Zww marderfarbig, braun Täto: F581 317 Punkte: 97 Sieger IMG_3556
    Roswitha Liebler Rasse: Zww marderfarbig, blau Täto: B1343 516 Punkte: 96,5 IMG_3559

    Helene Rolfes Rasse: Zww rhönfarbig Täto: I144 3126 Punkte: 96,5 Sieger IMG_3560

    Beate Hlöter Rasse: Zww siamfarbig gelb Täto: W157 3123 Punkte: 97 Sieger IMG_3563

    Walter Neuland Rasse: Zww siamfarbig blau Täto: K86 213 Punkte: 96,5 CE IMG_3564

    Walter Reitenauer Rasse: Zww weißgr.frb. Schwarz Täto: B354 514 Punkte: 97 KLS IMG_3567

    Benjamin Hahn Rasse: Zww weißgr.frb.blau Täto: W118 311 Punkte: 96,5 CE IMG_3569
    I
    Janinna u. Willi Fasteroth Rasse: Zww weißgr.frb.hav. Täto: W342 4130 Punkte: 95 IMG_3572

    Carsten Gossens Rasse: Zww schwarzgrannenfrb. Täto: R273 314 Punkte: 96,5 IMG_3576
    I
    Stefan Moser Rasse: Zww wildfarben-weiß Täto: B689 3037 Punkte: 97,5 Sieger IMG_3579

    Stefan Moser Rasse: Zww wildfarben-weiß Täto: B686 4161 Punkte: 97,5 Sieger IMG_3581

    Harald Marath Rasse: Zww d/e-grau-weiß Täto: C778 415 Punkte: 96,5 IMG_3584

    Andreas Rau Rasse: Zww schwarz-weiß Täto: F428 3111 Punkte: 97,5 Sieger IMG_3588

    Hubert Amberg Rasse: Zww chin-weiß Täto: B162 3125 Punkte: 96,5 Sieger IMG_3590

    Stefan Simon Rasse: Zww havannafarbig-weiß Täto: SR53 313 Punkte: 96 CE IMG_3593

    W.u.N. Becker Rasse: Zww thürfrb-weiß Täto: H39 2119 Punkte: 97 Sieger IMG_3598
    Friedrich Adammowsky Rasse: Zww rot-weiß Täto: S556 417 Punkte: 94 IMG_3600

    Andrea Wehner Rasse: Zww gelb-weiß Täto: B1126 416 Punkte: 96 CE IMG_3602

    Werner Seel Rasse: Zww weiß RA Täto: H303 3125 Punkte: 97,5 Sieger IMG_3603

    Dennis Brand Rasse: Zww weiß RA Täto: F123 4193 Punkte: 97,5 Sieger IMG_3607

    Rolf Frerichs Rasse: Zww weiß BlA Täto: I2 4118 Punkte: 97 Sieger IMG_3608




    Wir bedanken uns bei Stefan Simon für diesen Bericht und bei Kai Sander für die Fotos. Das Copyright liegt bei den jeweiligen Verfassern und beim Rassekaninchenzuchtforum e.V. Die Rechte der Grafiken liegen bei http://www.rkz-forum.de. Weitere Ergänzungen, Meinungen und Bilder zum Bericht bitte an webmaster@rkz-forum.de. Wir weisen nochmals ausdrücklich darauf hin, dass die Bilder, Texte und Grafiken bestimmten Rechten unterliegen und dass wir Copyrightverletzungen strafrechtlich verfolgen lassen werden.

    (C) 2011 Rassekaninchenzuchtforum e.V.

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!