Rex - Zwergwidder

Werbepartner

Ohne_Titel_1

Neue Seite 1

  • Hallo zusammen,


    habe in der Kaninchenzeitung den Bericht gelesen "Mit Rassekaninchen in die Zukunft". Da war ein Bild von einem Rex - Zwergwidder.


    Meine fragen :


    - Wiebekommt man aus zwei verschiedene Kaninchenarten, so eine "Art" hin und wie lange dauert es?


    - Gibt es diese auch bei der dt. Widdern?


    - Ist das eine Zwergwidder form?

  • Hallo Wolf87,


    Die Zww Rex sind wohl mehrmals "erfunden" worden und zu ihrer Entstehung gibt es unterschiedliche Aussagen.
    Klar ist dass es sie wohl schon über 20 Jahre gibt. In Frankreich und England ist die Entstehung besser dokumentiert als in Deutschland. Letztlich lief es wohl aber überall recht ähnlich ab.
    Ausgangstiere waren Rexkaninchen, welche mit Zww verpaart wurden.
    In der F1 sind die Tiere noch uniform normalhaarig.
    Erst durch Geschwisterverpaarungen erhält man mit einer theoretischen Wahrscheinlichkeit von 25% Rex (widderähnliche) Tiere.
    So und nun musste man noch den Typ festigen. Das ist auch heute noch eine unserer Problemzonen 8) .
    Weil die Tiere am Anfang wohl etwas zickig waren, kamen einige Züchter in Deutschland auf die grandiose Idee englische Cashmirwidder (Langhaartiere) einzukreuzen.
    Nun war der Charakter in Ordnung aber die Felle ruiniert. Nach vielen Jahren haben die Rexwidderzüchter nun ganz gute Felle mit einer ordentlichen Dichte zusammengebracht. Zweifels ohne fehlt es am Typ. Hin und wieder treten schwebende Behänge auf und die Häsinnen haben zum Teil noch recht schmale Köpfe. Aber im großem und ganzen sieht der Rexwidder schon nach einem Zwergwidder im Rexfell aus.
    Zur Zeit arbeiten wir an der Reinerbigkeit der Farben und deren Qulität.
    Dadurch das die Rasse in Deutschland eine reine Hobbyrasse war, haben sich die wenigstens um Farbreinheit bemüht und viele Tiere zeigen Plattenscheckungen oder tragen das Gen für blaue Augen.
    Die siam blauen Zww Rex sind durch Sylvan Kropstadt "Sybsilon" seit 16 Jahren reinerbig und farbrein gezogen. Hier arbeite ich gerade am Typ der Tiere. Außerdem sind wir dabei die Zwergwidder Rex in blau reinerbig zu ziehen.
    Die Musterbeschreibung haben wir an den Zwergwidder angelehnt wobei die rextypischen Eigenarten und natürlich auch die bereits in Frankreich anerkannten Rexzwergwidder im Auge behalten werden sollten.
    Weitere Infos findest du unter:
    http://www.rexzwergwidder.de.vu/
    und gerne kannst du bei Interesse mich oder Sybsilon anschreiben, wir sind über jeden Mitzüchter glücklich!

  • Bei Deutschen Widdern habe ich bis jetzt noch kein Rexfell gesehen (manch einer hat sich an Rexzwergwidder x Deutsche Widder versucht), meisten wurde es nicht weiter verfolgt.


    Schon häufiger ist mir im www der "Velveteen Lop" über den Weg gelaufen. Anerkannt in den USA. Ein englischer Widder mit Rexfell.

  • Danke euch beiden für die Antwort.


    Also ich finde die Rex - Kaninchen mit ihrem weichem Fell und die Widder mit den hägen Ohre einfach klasse. Da es nun auch Kaninchen gibt, die beide Eigenschaften miteinander verbinden finde ich einfach super.


    @ juliL: kann es sein das die F2 Generation vom Körperbau, ausser den Ohren eher zum Rex als zum Widder passt.

  • Wolf87 Ja und ich würde sagen, dass das auch noch in der F10 so war :-D aber wir haben unterdessen schon recht ansprechende Typen, zumindest bei den Rammlern rausgearbeitet.
    Dazu wurden sg ZWW der entsprechenden Farbe hergenommen und schon die F1 dieser Tiere lässt auf einiges hoffen.
    Wir wollen diese Rasse ja zur Nachzucht anmelden (ist ja in Frankreich anerkannt und somit käme hier das Nachzuchtverfahren zum Tragen)
    Dazu brauchen wir aber noch dringend Züchter die Lust auf diese Rasse habe.
    Am Besten wäre es natürlich wenn diejenigen schon 5Jahre im Verein wären.
    Aber auch wenn nicht freuen wir uns über jede Züchterische Unterstützung! Also falls du Lust hast auf Rexwidder in siam blau oder blau. Dann schreib mir doch mal eine Mail ;-)

  • Ja das nachzuchtverfahren und seine regeln. Hier schließt sich der Kreis zu dem Artikel von Henry in der Kaninchenzeitung 02/2013.
    wir haben nun einige Anfragen von überwiegend jungen Züchterinnen die uns gerne unterstützen. Sie wollen mitmachen und wollen auch in den zdrk um ihre traumrasse zu züchten. Nur leider sind die meistens erst sehr kurz oder noch garnicht im zdrk Mitglied und fallen deshalb wegen den auferlegten Kriterien (5jahre zdrk Mitglied) einfach durch. Nicht für unsere Interessengemeinschaft natürlich betreuen wir auch diese Züchter und statten sie mit Tieren aus, stehen beratend zur Seite.
    5 Jahre zdrk Mitglied eine lange zeit. Doch kann man nach 5 Jahren zdrk Mitglied automatisch davon ausgehen, dass die Züchter dann Erfahrung haben? Zählen die 10 Jahre die sie hobbymässig züchten denn nichts? Haben nicht viele von ihnen mindestens genauso viel wissen über Vererbung, Aufzucht, Haltung und Fütterung?
    Fakt ist damit diese jungen Züchter uns ( und damit meine ich uns = der Zdrk) nicht verloren gehen, müsste die 5 jahresregel gelockert werden. Und bis das soweit ist braucht unsere Initiative noch mind. 5 Züchter aus 3 Landesverbänden um die Nachtzuchtbestimmung einzuhalten UND. Um den jungen Züchtern eine Chance zu geben.

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!