Säugende Häsin ist krank >> Wurfausgleich?

Werbepartner

Ohne_Titel_1

Neue Seite 1

  • Hallo zusammen!


    So, nun kann ich endlich einmal antworten :rolleyes:


    Erst einmal vielen Dank für die interessanten Infos!!!


    Leider war die Häsin gestorben bis ich aus der Arbeit heimgekommen bin ;( Es war merkwürdig, sie lag da und ihr Hals war feucht (Speichel?) und auch die Hinterbeine waren ganz verklebt/feucht. Vor ein paar Monaten ist uns ein Zuchtrammler gestorben - das sah auch so aus. Kann es sein, dass dies die Anzeichen auf ME sind? Und dass die beiden Tiere die Keime bereits in sich hatten und diese erst durch Stresssituationen ausbrechen? Die Tiere stammten beide von dem selben Züchter (haben wir zugekauft).


    Da ich nicht die anderen Würfe anstecken möchte - wovor ich ja auch hier gewarnt wurde - habe ich die Babys mit ins Haus genommen und füttere sie nun per Hand. Die anderen Würfe sind außerdem größer als ich dachte - einmal 8 und einmal 11 Junge :thumbsup:


    Wir versuchen unser Glück mit der Handaufzucht... wenns klappt ist es schön. Bis jetzt schauen die Kleinen noch gut aus nach 3 Tagen Fläschen...

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!