Kaninchenzeitung - Bericht von der Bundesschau

Werbepartner

Ohne_Titel_1

Neue Seite 1

  • Hallo Karl,


    wobei deine statistische Auswertung einmal mehr beweist, dass die Aussagekraft der Zuchtgruppe 1 und 2 bezüglich des Zuchtwerts - siehe Diskussion um die ZG 3 - ebenfalls eingeschränkt ist. Bei einer ZG3 müsste zumindest eine Häsin zur Schau gestellt werden.


    Mfg Manfred

  • Hallo Manfred,
    man müsste das weiterspinnen (hoffentlich sagt jetzt keiner "der spinnt doch schon") und überlegen, ob nicht unter dem Gesichtspunkt Aussagekraft einer ZG und einer Zuchtlenkung auf Schönheit und Leistung beider Geschlechter in allen Zuchtgruppen, also auch in ZG 1 und 2, das Vorhandensein beider Geschlechter vorgeschrieben werden sollte.
    Was würde dagegen sprechen?
    MfG
    Karl

    Die größte Ehre, die man einem Menschen antun kann, ist die, dass man zu ihm Vertrauen hat.
    Matthias Claudius

  • Hallo Karl, dein Vorschlag ist nicht schlecht, aber bei mir würde das heuer schon gar nicht gehen. Ich habe fast nur Rammler in diesem Jahr (80%). Die Würfe sind zwischen 3-5 Jungtiere. In jedem Wurf ist wirklich nur eine Häsin!! Das mit den ZG ist immer alles gut und schön, wenn man Rassen hat, die 8 und mehr Jungtiere haben. Da sind die mit den Zwergen schon benachteiligt!!


    Gruß Franz

  • Hallo Franz,
    eine gewisse Einschränkung des Spielraums in ZG 1 und 2 würde eine solche Änderung natürlich mit sich bringen, aber Auswahl aus einem Wurf 2.0 und aus einem anderen 1.1 sollte meist machbar sein. Allerdings gehe ich davon aus, dass es bei Rassen mit kleinen Würfen und auch bei den spalterbigen Rassen unabhängig von der Geschlechterverteilung in den Würfen relativ häufig auf die ZG 3 hinauslaufen wird. Schon deshalb, weil selten alle 3 oder 4 Tiere eines Wurfs ausstellungsfähig / ausstellungswürdig sein werden. Und die Konkurrenz innerhalb der Rasse hat ja dieselben Bedingungen. Gegenüber der Konkurrenz z. B. im Verein / bei der Vereinsmeisterschaft sieht es wieder etwas anders aus, aber da sind auch Regelungen machbar, die Chancengleichheit mit sich bringen.
    - Aber ist ja eh nur ein Gedankenspiel -
    MfG
    Karl

    Die größte Ehre, die man einem Menschen antun kann, ist die, dass man zu ihm Vertrauen hat.
    Matthias Claudius

  • Hallo Karl,


    dagegen ist nichts einzuwenden. Es ist nur eine Frage des Wollens. Wir (Ö) bzw. ich sind es nicht anders gewöhnt, wir müssen. Diese Entscheidung, damals eine von mehreren wegweisenden, ist bereits vor fast zwanzig Jahren gefallen. In Anbetracht der Wurfergebnisse meiner Rassen und Farbenschläge - ich könnte bei den Zwergwiddern in chin-weiß vier Geschwister aus einem Wurf stellen, bei den perlfehfarbigen ebenfalls, bei den grau-weißen müsste ich zu einer ZG3 greifen, bei den Rexzwergen auch und bei den Fuchszwergen hatte eine meiner Häsinnen in zwei aufeinanderfolgenden Würfen jeweils drei ausstellungsfähige Junge - was will man mehr!


    MfG Manfred

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!