Online-Tickets zur kommenden 27. BRS

Werbepartner

Ohne_Titel_1

Neue Seite 1

  • Onlinetickets zur 27. Bundes-Rammlerschau in Halle? 18

    1. Ja, finde ich gut (18) 100%
    2. Nein, gab es früher auch nicht. ;-) (0) 0%

    Hallo ZüchterInnen,
    zur 27. Bundes-Rammlerschau in Halle wollen wir das Online- und das Papieranmeldeverfahren parallel nutzen. Nun machen wir uns aber gerade Gedanken dazu, was Ihr von der Idee haltet, ein Online-Ticket für den Tageseintritt und den Kataloggutschein bereitzustellen? Das könnten wir über einen Papierausdruck oder mit einer Handy-App realisieren.
    (Die gleiche Umfrage haben wir auch noch einmal bei Facebook in unserer Veranstaltung erstellt und sind auf eure Reaktionen gespannt)

  • Hallo Sebastian,


    generell halte ich diese Idee für gut.
    Würde das dann so ähnlich wie in Leipzig ablaufen, also der Katalog wird gegen einscannen eines Barcodes herausgegeben und das Ticket wird auch auf dem B-Bogen abgescannt?
    So ganz "eindeutig" beschrieben ist es in deiner Anfrage ja nicht.
    Aber wie gesagt, die Idee ist gut. Warum nicht mal etwas Neues ausprobieren. :thumbup:


    Gruß
    Michael

  • Sorry,war dann nur für uns ganz eindeutig. Uns ging es darum wie bei anderen Veranstaltungen (Konzert, Kino, Landesgartenschau usw.) Tickets im Vorfeld zu bestellen um sie dann an dem Tag nur kurz auf dem Ausdruck oder dem Smartphone scannen zu lassen. Somit hat dies gar nichts mit dem Ausstellen zu tun. Wir sind nur am Überlegen ob wir mit dem scannen von Tickets schneller sind und somit die Schlange am Samstag Morgen nicht so lang ist.
    Einfach das im Vorfeld Online gekaufte Ticket scannne und rein.

  • Also quasi ein "Ticketvorverkauf".
    Tickets bestellen und auch bei Bestellung bezahlen. Dann beim Eintritt nur noch abscannen und schon ist man in der Ausstellung.
    Hört sich gut an. Trotzdem sollten aber auch noch vor Ort Tickets zu kaufen sein. Für die ganz "spontanen" Besucher.
    In Leipzig war es ja so geregelt, dass die Tickets über ein Drehkreuz freigeschaltet wurden. Das ging auch alles ganz reibungslos. Dann braucht man nicht noch mal alle gekauften Tickets noch einmal per Hand abscannen.
    In den Bereichen der Drehkreuze war Personal abgestellt, die behilflich waren, falls es Probleme mit dem Einführen des Tickets oder des Drehkreuzes gab. Lief also recht gut.


    Gruß
    Michael

  • Richtig, soll als Ergänzung dienen. Die Tickets werden dann kurz mit einem QR-Code-Leser gescannt und das war es. Tageskarte gibt es natürlich auch ganz normal für die Kurzentschlossenen, soll halt nur eine Ergänzung sein.
    Wir hoffen damit die Schlange etwas zu verkürzen und ich persönlich, als Händler, bin immer froh um jeden Euro der nicht bar in der Kasse liegt. Braucht somit niemand zählen und es keiner kann sich auch keiner verzählen.

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!