Beiträge von kirstenv

Werbepartner

Ohne_Titel_1

Neue Seite 1

    hallo
    wir hatten ja mit den satinangoras so viel pech (meine häsin ist nach 6 wo. abzessbehandlung dann doch gestorben).
    das jungtier was wir behalten hatten entpuppte sich dann als rammler :-)
    also haben wir uns im vergangenen jahr nur auf abteilung küche konzentriert ,unsere californiahäsin von dem alten satinangorarammler decken lassen.
    eine bildschöne häsin aus dieser mischung habe ich behalten(unsere clara ist ja nun auch schon fast 6 jahre).........
    eigentlich sollte die junghäsin nun zu dem jungen satinangora,aber auch bei drei versuchen (stella hat jedesmal nest gebaut) hat es nicht geklappt.
    bei der alten häsin hingegen schon,sie hat 4 wunderschöne junghäschen,2x havanna 2x schwarz.
    stella haben wir dann zu einer befreundeten züchterin gebracht und von einem wildfarbenen angora decken lassen.
    es hat geklappt und stella hat vor 2,5 wochen 12! junge bekommen. 2 davon haben es nicht geschafft,der rest ist eine gelungene mischung aus den "grundfarben" :-)
    schwarz,wildfarben und weiß(california)-
    alle 10 sind putzmunter.
    nun hoffe ich das ein angora dabei ist(stella trägt ja angora u. satin),sollte eine häsin dabei sein,werden wir diese für den satinangora behalten.
    ausstellen tun wir nicht,sind vor einem halben jahr auch aus dem verein raus.........
    wir haben zur zeit nur noch unsere 3 kaninchen für abteilung küche.
    den traum von den satinangoras und die verarbeitung derer wolle hab ich aber nicht aufgegeben.nur im moment fehlt es einfach an der zeit und "freiem kopf" mich damit intensiv zu befassen.
    lg kirsten

    hallo
    wir haben zur zeit nur einen wurf unserer california häsin für "die küche"
    die kleinen sind jetzt 5 wochen alt ,alle munter und propper :)
    clara ist eine super kaninchenmutter und versorgt die kleinen sehr gut.
    da die häschen im haus (anbau ,direkt nebend er küche) geboren sind hat uns das wetter nicht so viel ausgemacht.
    wäre sie draussen im stall gewesen,hätten wir noch gewartet......
    aber diesen winter lohnte es nicht für 3 kaninchen und 4 meerschweinchen das gartenhaus zu nutzen. so war es ganz praktisch im anbau,kein gefrorenes trinkwasser,kein bei schlechten wetter draussen misten und füttern....


    lg kirsten

    zuerst einmal an kai


    das die satinangoras nicht sehr verbreitet sind ,stimmt wohl. auch das es da vermutlich viel linienzucht gibt denke ich mal.kenne das alles ja von den meerschweinchen(auch da gibt es seltene tiere :-) )


    allerdings gibt es solche erbfehler durchaus bei anderen kaninchenrassen,nur anscheinend halten züchter sich da sehr bedeckt.


    sollte bei karlotta wirklich ein zahn schuld sein,wird sie selbstverständlich nicht für nachwuchs eingesetzt.



    an alle leser;



    die tieärztin konnte gestern den abzess öffnen und ausräumen.wir sollen nun bis mittwoch täglich spülen und sie soll das hepar sulfuris weiter bekommen.
    am mittwoch wird dann weiter geschaut.

    hallo


    mir kam der verdacht ,weil bisher 3 der satinangoras zahnprobleme bei uns hatten und bisher 2 das nicht überlebt haben.
    bei zweien,mutter und sohn war die todesursache eine andere.
    der damalige rammler war kein reiner satinangora,wir haben ihn aber als solchen gekauft.
    bei ihm wurde der kiefer nach dem tod geöffnet und zum vorschein kam ein total zerbröselter kieferknochen.
    dem hasen war davon äußerlich nichts anzumerken gewesen.. er war nur sehr mäkelig mit fressen.beim kauf sagte man uns ,er möge halt keine möhren und diverses andere futter auch nicht.
    eines seiner nachkommen hatte dann ,laut neuen besitzer ,zahnprobleme so das es geschlachtet werden mußte... wie gesagt laut neuen besitzer,in den wochen bei uns ist nichts auffälliges bei den jungtieren gewesen..... und eben jetzt meine häsin mit dem kieferabzess.


    heute abend wird beim tierarzt entschieden ob operiert wird.vorgestern war es der ärztin nicht möglich den abzess zu öffnen o. abzusaugen.
    karlotta bekommt nun ein homöopathisches mittel welches den abzess ausreifen lassen soll.


    bisher hatten wir die ganzen jahre die wir kaninchen halten so etwas noch nie bei den tieren..... deswegen die vermutung das es bei den satinangoras mit der rasse zusammen hängt.


    leider ist ja kaum auszuschließen das andere tiere in die satinangoras reingezogen werden.....


    lg kirsten

    hallo
    nach langer zeit habe ich auch mal wieder ein problem bei den kaninchen.


    leider sind inzwischen unsere satinangorahäsin emilia sowie ihr sohn gestorben.
    emilia hat einfach aufgehört zu fressen ... zu finden war nichts ..... nachdem sie gestorben war ist ihr der sohn innerhalb von 2 wochen gefolgt.bei ihm war auffällig das er nach emilias tod(die beiden haben zusammengesessen) agressiv gegen meinen mann und mich wurde.


    wir haben dann im herbst noch ml ein pärchen satinangoras gekauft.


    die häsin hat nun vor 10 tagen das erste mal junge bekommen.sie versorgt die kleinen gut,alle 4 sind propper und fit.
    samstag fle uns dann auf das karlotta eine dicke backe hatte und die seite am mäulchen naß war.
    ich vermutete einen aufgegangenen abzess und habe ihr hepar sulfuris gegeben.
    gefressen hat sie wie mmer,nur bei möhren hat sie gemäkelt und wir nahmen an das sie die einfach über hat.


    leider geht die schwellung der backe nicht zurück und sie läßt sich dort auch nicht anfassen.
    wir fahren daher nachher zum tierarzt .inzwischen denke ich das es die zähne sind.


    nun ist es so das karlotta schon das 3. satinangora ist welches solche probleme hat.die beiden anderen haben es nicht geschafft.


    und der gedanke geht dahin das es sich dabei um erbfehler handeln könnte.nur wie finde ich das heraus? das wäre dann grund für mich mit den satinagoras nicht weiter zu machen.immer wieder sorgen um die tiere,hohe tierarztkosten und dann schaffen sie es trotz aller mühen nicht.........


    vielleicht hat ja jemand von den satinangorazüchtern hier ähnliches erlebt o. kann mir vieleicht weiterhelfen was hier falsch läuft.


    lg kirsten

    hallo jan


    war kein nachwuchs mit bestimmten zuchtziel.....
    mutter california ... soll reinrassig sein,ist aber nicht tätoviert.....wir hatten sie im frühjahr eigentlich als schlachtkaninchen gekauft (von einem ,der auf riesen umgestiegen war).. dann fing sie hier an nest zu bauen..... bekam aber keine junge.
    da sie super lieb und ruhig ist haben wir dann unseren blau loh rammler einmal decken lassen und den nachwuchs nun zur selbstversorgung geplant.



    lg kirsten

    hallo
    ich hab mal wieder eine anfängerfrage.... :-)


    wir haben zur zeit einen wurf kaninchen.die kleinen sind am 3.6. geboren und noch mit mama zusammen.


    von anfangs 10 jungtieren sind 6 "groß" geworden.
    die mutter ist eine sehr ruhige zutrauliche und liebevolle häsin und mama.
    nun waren die minis gestern das erste mal im rasengehege.... ohne mama,damit diese mal ein bischen ruhe vor der rasselbande hatte.
    anfangs war alles ok,die minis haben interessiert alles erkundet und gras gefressen.
    irgendwann gabs dann tumult in der gruppe .... eines der wildfarbenen,ein rammler(es sid 2 wildfarbene,2 schwarz/creme loh u. 2 eisengrau) fing an auf das 2. wildfarbene aufzureiten.. danach gabs gerenne,geraufe ... fell ist geflogen.....
    also,ausflug beendet,alle wieder zurück zu mama.........dies ging allerdings nicht ohne schwierigkeiten beim einfangen.... so hat ein ganz dunkles geschrien wie am spieß das mama gleich angeschossen kam,der kleine rammler der aufgeritten war lies sich nicht einfangen,der rannte knurrend,klopfend durchs gehege... da mußte der kescher zum einsatz kommen.


    mein mann erzählte mir dann hinterher das der kleine wildfarbene rammler schon beim misten sehr ungehalten war und knurrend auf und ab gerannt ist.........der rest sei friedlich gewesen.


    so etwas hatten wir noch nie.... ist das normal bei jungtieren?



    lg kirsten

    hallo kai


    danke für den tip.das werde ich mal überlegen... ist ne gute idee.


    hallo jan
    zur zeit wohnen hier 8 kaninchen fest und eines für die küche.


    wobei die california häsin ja eigentlich auch für abteilung küche gekauft wurde ..... nun haben wir 1x von unserem lohrammler belegen lassen und werden die jungtiere für die küche großziehen.


    sonst gibt es hier
    2 mw häsinnen(rammler fehlt mir noch,unseren hatte ja die blaue so verletzt das er geschlachtet werden mußte)


    eine satinangoras mit ihrem jungtier


    ein blaulohrammler (ludwig ist der abteilung küche entgangen,er ist tätoviert,kommt von einer befreundeten züchterin und ist super zahm)


    und
    1,1 zwergfuchskaninchen in gelb.



    da wir ja die ganzen jahre auf die meerschweinchen ausgerichtet waren muß stalltechnisch noch einiges umgeändert werden.. daher kann ich zur zeit so garnicht genau abschätzen wieviele kaninchen hier auf dauer leben können.


    wir haben ein gartenhaus 3x4m für die tiere sowie 2 große aussenställe und im anbau ,direkt neben der küche noch 2 eigenbauten (gebaut für meerschweinchen) mit 1x 120 cm x 50 cm, 3etagen u. 1x 2 etagen.
    im gartenhaus sind rundherum an den wänden insgesamt 8 boxen von 1m x 50 cm bis 1,7m x 50 cm(2reihen übereinander) und 3 bodengehege.


    ein bodengehege bewohnen im sommer die schweinchen,sowie 2der 1m boxen.die obere reihe kann ich nicht mehr besetzen da mir da das saubermachen recht schwer fällt... .. also dienen diese nur noch als letzte reserve bzw als lagerplatz für zubehör.


    die ställe im anbau sind zur zeit nur von der satinangora u. dem lohrammler sowie 3 meerijungs bewohnt.dort werden im winter wieder die schweinchen untergebracht.


    soviel um eine kleine vorstellung vom platzangebot zu haben.


    vorstellung ist ein weiteres gartenhaus ,gegenüber den jetzigen mit überdachten gang dazwischen...... dies ist aber zur zeit noch nicht umsetzbarda an dem gedachten platz noch holz lagert was nicht mal eben umgelagert werden kann.


    deswegen möchte ich mich auch noch etwas zurückhalten mit dem ziehen vieler würfe.



    lg kirsten

    hallo jan


    nachdem was wir bisher mit der satinangorahäsin erlebt haben,denke ich das auch für kaninchenmütter eine erholungsphase nach einem wurf sinnvoll ist.sicher können sie es schaffen mit mehreren würfen... muß aber ja nicht sein.
    und da ich die atinagoras weder ausstellen kann ,noch möchte ,reicht ein wurf pro häsin im jahr völlig.
    der nachwuchs soll ja auch ausreichend platz haben.
    und auch bei den meissner widdern reicht uns ein wurf je häsin........ist ja ne große rasse und auch da soll der nachwuchs genug platz haben.


    für dies jahr ist erst einmal alles gelaufen.emilia bekommt ihre wohlverdiente pause.
    die beide widderdamen werden wir noch einmal versuchen ob sie sich inzwischen decken lassen(war ja bisher ohne erfolg).
    dann reicht es auch vorerst.


    geplant ist ja ein pärchen jungtiere satinangora um dann im nächsten jahr damit ganz neu zu starten


    was mit den widdern wird weiß ich noch nicht,kommt jetzt auf die beiden häsinnen an.


    lg kirsten

    auch von mir herzlichen glückwunsch zu der kleinen.
    ist doch schön wenn alles so schnell ging......und vor allem wenn das mäuschen so ruhig und ausgeglichen ist....
    wünsch dir eine weiterhin glückliche zeit mit deiner familie.


    ach ja,die zeit mit den kleinen geht so schnell vrorüber ........wir sind schon 2 fache großeltern ,beide mädchen schon in der schule,die große wechselt nach den ferien aufs gymnasium



    zu meiner frage...
    vielen dank für die antworten.
    wie schon mehrfach erwähnt bin ich in sachen kaninchen ja noch anfänger........kenne das alles nur von den rassenmeerschweinchen....
    aber wie es scheint ist es mit den kaninchen ja recht ähnlich.
    die meerschweinchen sind ja schon mit 250gr die jungs und 4 wo. die mädchen geschlechtsreif........zuchtreif aber erst mit ca 8 mon. bzw viele setzen die weiblichen tiere ab einem gewicht von 800gr. ein... was dann ja durchaus auch eher als 8 mon. sein kann.
    wir haben die tiere grundsätzlich immer auswachsen lassen und oft erst mit 1 jahr eingesetzt.


    naja,da wir ja bei den kaninchen keine eile haben um ein bestimmtes ziel zu erreichen werde ich das hier auch so handhaben und die nachwuchstiere erst ausgewachsen einsetzen und auch nur einen wurf je häsin im jahr zu ziehen.


    lg kirsten

    hallo
    mal eine kurze zwischenmeldung


    also... kaninchen habe ich bisher noch nie per hand aufgezogen,das war der erste versuch.
    in über 10 jahren rassemeerschweinchen zucht haben wir aber öfter mal handaufzuchten gehabt.bei den schweinchen schaut dies auch ganz anders aus da diese nestflüchter sind und vom 2. tag an schon selbst heu mit fressen.


    heu steht den tieren immer zur freien verfügung.


    dem kleinen häschen gehts wieder gut. seit 2tagen gebe ich nun wieder gaaanz vorsichtig grün, nur ein blättchen löwenzahn und himbeerblätter.
    leider ist die mama sehr mäkelig was grün angeht... sie friß nur löwenzahn und eben himbeerblätter,alles andere bleibt liegen.



    lg kirsten

    hallo


    dem kleinen gehts wieder gut.es frißt wieder und der durchfall ist auch weg.
    der tierarzt konnte leider auch nicht so richtig helfen.darmparasiten waren es nicht.
    wichtig sei,das es energie u. flüssigkeit bekommt.


    das häschen hat dann homöophatisch was gegen den durchfall und zur entgiftung bekommen.dazu fencheltee und eine mischung aus frühkarotten für babys,geriebenen apfel u. schmelzflocken.


    diese mischung hat sich scon bei den meerschweinchen als päppelfutter bewährt.


    lg kirsten

    ich glaube da wurde was mißverstanden
    ich halte die tiere nicht in wohnungshaltung sondern in einem anbau vom haus durch den man nach hinten raus in den garten geht.kommt einer kaltstallhaltung gleich.
    auch habe ich nicht rumexperimentiert sondern das getan was jeder tierarzt zuerst einmal rät,nämlich grünfutter weggelassen.


    hilfreicher wäre ein tip gewesen was ich dem kleinen geben kann damit die köttel wieder fest werden ,nicht der vorwurf des rumexperimentierens ... vor allem wenn man weder mich,unsere haltung o. tiere kennt.


    lg kirsten

    guten morgen


    ich brauche möglichst schnell einen tip


    emilias baby hatte vorgestern abend durchfall.gestern dann wieder kötel,aber noch matschig,heute morgen war wieder der popo total verschmutzt.irgendwie hab ich den eindruck das es auch ein bischen schwach ist... allerdings ist morgens immer ruhezeit da sind beide meist am schlafen.
    auch läßt emilia das baby weiterhin trinken und auch bei sich liegen....das macht wieder hoffnung das es durchkommt.


    nun bekommt emilia schon eine ganze weile(auch als das kleine noch nicht geboren war) löwenzahn(anders grün frißt sie leider nicht,das bleibt liegen).. und der zwerg hat dies damit ja von anfang an mitbekommen wenn mama frißt u. hatte auch schon zaghaft selbst versucht.
    bisher alles ok,und umgestellt an futter haben wir auch in den letzten wochen nicht,emilia bekommt struckturmüsli und das schon seit mehreren wochen.zus. gebe ich spitzwegerich getrocknet(wurde mir hier empfohlen.


    seit 2 tagen bekommt nun auch milli keinen löwenzahn mehr,nur das müsli,und heu .. und milli nebenbei ihre geliebten erbsenflocken aus der hand(das kleine frißt diese nicht)


    heute abend fahre ich zum tierarzt,vorher ist da keiner.
    was kann ich denn sonst noch tun?
    kann es dünnen schwarzen tee bekommen?


    bin froh über jeden tip


    lg kirsten

    mia hatte am hals eine schlimme hautentzündung mit offenen stellen
    sie wurde dort vom tierarzt geschoren(das allein war schon heftig,festgehalten mit 3 mann,und mia hat sich noch in ein handtuch verbissen und dabie geschrien wie am spieß)sllkante


    bekommen hat sie dann antibiotika und 2x depot cortison.


    die zeit nach den tierarztbesuchen durfte mein mann nicht mit seiner üblichen jacke in den stall kommen,dann ist mia in die hinterste ecke,was ja verständlich ist.....
    und seit dem ist sie so agressiv.


    ich habe mitlerweile fast angst vor ihr und mag sie auch nicht mehr streicheln......dabei springt sie einem fast entgegen wenn man die tür öffnet und legt sich auf die stallkannte in der hoffnung man streichelt sie.


    wir wollen mia morgen nun umsiedeln in einen etwas niedrigeren stall mit 2 türen (doppelstall mit durchgang),der jetzige ist für mich etwa auf brusthöhe und für solche dinge wie rausgreifen zum verarzten zu hoch,zumindest für mich.


    vorerst habe ich mia die einstreu und stroh gewechselt ,die pipischale trocken eingestreut..... und schaue mir nachher noch mal den fuß an.gegebenenfalls werde ich dann heut abend doch noch mal zum tierazt fahren.



    lg kirsten

    hallo


    ich greife das thema mal auf....


    beim füttern vorhin habe ich gesehen das meine mw häsin eine offene stellt unter der hinterpfote hat.


    es ist mir ein rätsel wie es dazu kommen kann. wir achten sehr darauf das unsere kaninchen immer sauber u. trocken sitzen.alle unsere kaninchen haben eine schale /kotwanne in der art wie eine katzentoilettenschale,diese nutzen auch alle um darin ihr geschäft zu erledigen so das der restliche stall trocken und sauber ist.mias stall hat die größe 1.70m x 50 cm.
    wir verwenden einstreu und darauf hafer o. weizenstroh und bisher gab es nie probleme mit den füßen.


    zu der häsin;
    mia ist eine gelbe mw häsin ,gut 1 jahr alt u. 5kg schwer.
    sie ist seit wir sie haben(okt.2015) ,sagen wir mal,etwas eigen....so rüttelt sie zur fütterzeit immer and er stalltür und springt einem fast entgegen beim öffnen... dann möchte mia zuerst gestreichelt werden... dann erst fressen.
    hält man ihr möhren o. löwenzah hin,springt sie drauf,knurrt und kratzt.....


    vor ein paar wo. hatte mia eine böse hautentzündung unterm kinn(a.beitrag).diese wurde tierärztlich behandelt und ist komplett verheilt.


    allerdings ist es mir seit dem kaum noch möglich mia zu versorgen.man kann nie sicher sein ob sie nun wie üblich zuerst gestreichelt werde möchte o. ob sie sofort angreift.



    ich mag meine mia,aber langsam bin ich am verzweifeln.........so ist es nicht möglich ihren fuß zu verarzten und ihr verhalten macht es auf dauer wirklich schwer mit mia umzugehen. :(


    lg kirsten

    hallo jan


    stimmt,wir haben die satinangora(zur zeit ja nur mama u. baby) und 2 mw häsinnen... zu diesen aber keinen rammler.


    die california häsin hatten wir eigentlich für abteilung küche geholt,dann aber hat sie nest gebaut und wir haben abgewartet.
    nun hat sie keine jungen bekommen und da wir ja den blaulohrammler noch haben(er ist im vergangenen jahr der küche entkommen) ,der gedanke für abteilung küche halt aus den beiden jungtiere zu ziehen.
    und.. naja,für abteilung küche ist es doch egal ob gemixt oder nicht.. auf dem telelr sieht man das ja nicht. :)


    mit den mw klappt einfach so garnichts...........nicht einmal für die küche...... die gelbe häsin(gut 1 jahr alt,noch keinen nachwuchs) läßt sich einfach nicht decken(auch da hatten wir ja mit dem blau loh für abteilung küche versucht) und die blaue mw häsin hatte ja den mw rammler so verletzt das dieser notgeschlachtet werden mußte,die traue ich micht nicht zum rammler zu setzen(andere beiträge).


    ich hoffe es war nun einigermaßen verständlich :)



    lg kirsten