Beiträge von Die Blauaugen

Werbepartner

Ohne_Titel_1

Neue Seite 1

    Jetzt geb ich auch mal meinen Senf dazu,
    da ich heute vom Dienst kam und die Probeausgabe im Briefkasten lag.


    Finde sie sehr gelungen und man merkt das sich die drei viel Mühe geben und auch viele Züchter, die ich auch sonst sehr engagiert sind, sich mit Beiträgen beteiligt haben.
    Ich denke man kann es bei der (noch) großen Züchterwelt nicht allen recht machen, wie die kleine Diskussion über Bildergrößen zeigt.


    Aber wer 20 Jahre zurück denkt erinnert sich daran das in der anderen Zeitung schwarz/weiß Fotos waren wo man dann raten konnte ob es ein Alaska oder Havanna ist auf dem Bild.
    Auch dort hat man wohl Verbesserungsbedarf erkannt.
    Aber ich persönlich habe lieber große Fotos auf denen man auch Details erkennen kann, aber das ist meine persönliche Meinung.
    Und wenn man nur die großen Fotos als Kritikpunkt findet ist das doch ein Lob für den Rest der Kleintiernews.
    Ziehe meinen Hut davor, die Eier zu haben (um mal Olli Kahn zu zitieren) ,so ein Projekt durchzuziehen.


    Und die Macher der alteingesessenen Zeitung haben ja auch ihre Ohren an Masse und spüren den frischen Wind der da auf sie zukommt.
    In der Aktuellen Ausgabe waren keine nervigen Platzfüller, wie das Porzellan Gedönz und es gibt eine telefonische Umfrage wie man denn die Zeitung verbessern könnte und was einem gefällt und was nicht...
    Konkurenz belebt halt das Geschäft.


    Und ich sehe das hier ganz nüchtern wie in der Zucht, soll doch jeder solange er die Möglichkeit hat, das lesen was er möchte.
    So wie jeder ja auch die Rasse im Stall hat die ihm gefällt.
    Hat doch jeder die Wahl das zu lesen was er möchte und das zu züchten was er möchte, laßt ihr euch ja auch nicht vorschreiben.
    Warten wir mal die Zeit ab was noch so passiert.

    Am 7. und 8.3.2015 findet die Allgemeine Bochumer Rammlerschau statt.
    Es sind 233 Rammler gemeldet, das Spektrum der Rassen und Farbenschläge ist sehr breit gefächert.
    Also eine schöne bunte Schau.
    Geöffnet ist die Schau am Samstag von 13-22Uhr und Sonntag von 10-13Uhr.
    Für das leibliche wohl wird natürlich gut gesorgt.
    Aber Achtung für die, die schonmal da waren die Schau findet in einer neuen Örtlichkeit statt.
    Ca. 500m von der alten Ausstellungsmöglichkeit.
    Ihr findet uns auf dem Gelände des Reit- und Fahrvereins Rüpingsweg 17 in Bochum.
    Bis dahin... Gut Zucht

    Warum schließen?
    Nur weil man keine Kritik vertragen kann?
    Es zwingt euch doch auch keiner eure Tiere für 50 oder 60 Euro zu verkaufen wie Falko es nicht möchte, dann laßt den anderen auch die Freiheit den Preis zu fordern der ihnen ausreicht.
    Wenn jemand bereit ist hohe Preise zu zahlen dann soll er das tun und wenn Züchter nur nach Punkten kaufen und alle 97er weg sind ist das halt so.
    Aus 97 Punkte Tieren fallen nicht automatisch wieder 97 Punkte Tiere.
    Wer clever ist kauft eh am Stall wenn er unbedingt kaufen muß und guckt sich vorher den ganzen Stamm an.
    Und wenn ihr euch beschwert das Zuträger und Preisrichter nach der Bewertung Tiere kaufen, meldet euch doch selber auf großen Schauen als Helfer.
    Es steht jedem frei sich zu melden und zu helfen, wo wir wieder bei den positiv bekloppten sind die auch noch jede menge Urlaub nehmen für die Zucht.
    Fallen die nun unter Hobbyzüchter oder Profis?
    Mich würde mal interessieren was eine Bundesschau an Umkosten für jeden Aussteller kosten würde wenn nur noch Züchter wie widderzwerg ausstellen und das ganze nicht durch den Großteil der Hobbyzüchter getragen wird.
    Und seit doch froh wenn Ausländische Züchter Tiere ohne Ende kaufen, spricht doch für unseren hohen Zuchtstand in Deutschland.

    Ich kann es echt nicht verstehen wie man auf sowas kommen kann.
    Gerade in der heutigen Zeit, wo man über jeden Züchter froh sein muß.
    Wieviele können es sich schon so nicht erlauben auf großen Schauen auszustellen, sei es wegen der Ausstellungsgebüren oder der Kosten für den Transport.
    Diesen Leuten noch die Möglichkeit zu nehmen vielleicht mal günstig an ein gutes Tier zu kommen finde ich einfach total daneben.
    Wollt ihr das wie im Brieftaubensport Personen mit viel Geld dem kleinen Mann sein Hobby kaputt machen?
    Die Preise sind auch so schon oft genug viel zu hoch und werden von denen die es können bezahlt, wer das Geld nicht hat kauft halt günstiger. Darum sind sie noch lange keine schlechteren Züchter, ganz im Gegenteil:
    Oft sind es ältere Herren mit zig Jahren Zuchterfahrung.
    Wenn ihr ein Auto verkaufen wollt zwingt euch doch auch keiner zu einem Mindestpreis.
    Wieviele Tiere sollen dann nach den Schauen in den Topf nur weil man den Mindestpreis nicht bekommt?!
    Ist das euer Ansporn zur Zucht? Die Kohle die man mit dem Verkauf erziehlt?
    Ich habe auch schon Tiere verschenkt, wenn ich einem Züchter damit eine Freude machen kann.
    Scheiß auf die paar Kröten, unser Hobby bleibt ein Verlustgeschäft das von Enthusiasten betrieben wird die Spaß daran haben.
    Wenn ich dann noch Rechnen würde wieviel Zeit und Urlaub draufgeht um Schauen zu besuchen oder als Helfer mitzuerleben...
    Wer mit seinem Hobby Geld verdienen will und in Elitärem Kreis ausstellen möchte, bitte sucht euch en anderes Hobby.
    Ich mag es bei einer Schau mit dem Querschnitt der Gesellschaft mein Bier zu trinken und über die Zucht zu reden.
    Egal ob Doktor, Lehrling oder Arbeitloser...
    In diesem Sinne

    Oh man, was ist denn hier los?
    Wenn man sich z.B. auf der Bundesrammlerschau umhört sind sehr viele gegen die 50% Verkaufsklausel, da sie die Tiere eigentlich für die eigene Zucht behalten wollen oder vielleicht mit einem Züchter mit dem sie zusammen arbeiten tauschen möchten.
    So sind sie aber gezwungen Tiere zu verkaufen.
    Und wenn ich auf so einer Schau ausstelle möchte ich gewinnen also stelle ich meine besten Tiere.
    Mir persönlich wäre auch das Geld zu schade dort irgendwelche schlechten Tiere auszustellen nur um sie zum verkauf zu melden damit ich die 50% einhalte.
    Und jetzt kommt man auf so einen Unsinn sich zu überlegen Mindestpreise festlegen zu wollen!!!
    Wie will man mit sowas Züchter gewinnen, ich gebe lieber ein gutes Tier günstig in gute Hände ab als es zu schlachten und ob ich es Verkaufe ist doch meine Sache.
    Es ist ein Hobby und da macht man halt immer Verluste, ich züchte doch nicht um damit Gewinn zu machen.
    Genauso diese Bemerkung mit den sogenannten Hobbyzüchtern, seit doch froh wenn ihr noch Schauen habt mit 4000 und mehr Tieren, lange werden wir das nicht mehr haben.
    Und jeder dieser Züchter ist doch froh wenn er sich mit den Top Züchtern messen kann und sieht wo er mit seinen Tieren steht.
    Züchtet ihr weil ihr Geld verdienen wollt oder weil ihr Spaß an der Zucht habt?
    Nehmt doch das was ihr euch vorstellt und gut ist.
    Entweder verkauft ihr oder nicht aber kommt doch nicht auf solche Ideen anderen aufzudiktieren was sie für Preise nehmen sollen.
    Es gibt genug Jungzüchter wo nicht jemand dahinter steckt sondern die Kinder sich selber um die Zucht kümmern und sich die Tiere, die sie kaufen vom ersparten anschaffen.
    Wollt ihr die auch noch mit überhöhten Preisen vergraulen, ich bin froh um jeden Jungzüchter den man unterstützen kann.
    Dann sterben die sogenannten Hobbyzüchter ganz schnell aus, da wir noch weniger nachwuchs haben, und wir haben Landesschauen mit 400 Tieren.

    Hallo Zusammen,
    auf der Landesclubschau Westfalen mit angeschlossener Herdbuchschau und Kreisschau des Kreises Recklinghausen sind 1585 Kaninchen gemeldet.
    Die Schau findet im Herzen des Ruhrbiets, in Herten statt. Sie ist sehr gut über die Autobahn zu erreichen, einfach A2 Abfahrt Herten abfahren und dann sind es noch ca. 800m zum Gelände der ehemaligen Zeche Ewald wo die Schau in der alten Schwarzkaue der Bergleute stattfindet.
    Wer über die A2 aus Richtung Hannover kommt kann das Gelände schon von weitem vor der Abfahrt auf der linken Seite durch die Fördertürme des ehemaligen Bergwerkes erkennen.
    Die Schau ist am Samstag den 13.12.2014 von 8-18Uhr und am Sonntag den 14.12.2014 von 8-13Uhr geöffnet.


    Die Anschrift lautet:
    Werner-Heisenbergstr. 2-4
    45699 Herten


    Dort findet Ihr uns dann im Hauptgebäude in dem sich auch die ehemalige Kaue befindet.

    Hallo Hermann, google mal Blaue Holicer im Zusammenhang mit dem Europastandart.
    Da solltest du etwas finden, da sie ja im Europastandart drin sind.
    Wenn nicht frag jemand der den Zuhause hat ob er dir die Seiten daraus Kopiert (falls das erlaubt ist, von wegen Urheberrrecht usw.).


    Gruß Pierre

    Das klingt doch gut.
    Denke mit Klaus hattest du auch den richtigen Ansprechpertner was die blaugrauen angeht.
    Er macht auch immer wieder ein Treffen für Züchter der blaugrauen Kleinwidder wo dann auch einige andere Züchter dieses Farbenschlages kennenlernst.

    Hey Falko,
    das klingt nicht gut, ne Ferndiagnose ist immer was fürn A....
    aber dreh ihn mal um und guck mal ob er Kot absetzt oder ob an der Blume alles voll mit weißem Schleim ist, ähnlich dem was dir aus der Nase läuft wenn du erkältet bist.


    Gruß Pierre

    Hallo,
    was blaugau angeht kann ich mich Sven nur anschließen.
    Wenn du da was gutes haben willst oder dich über diesen Farbenschlag informieren willst frag am besten Klaus Robbert, er hat sie schon über 30 Jahre im Stall und viel damit gewonnen.
    Hab mir dieses Jahr schon seine Tiere angesehen und bin echt begeistert und auch die Stallanlage ist ne Reise wert :thumbsup:
    Er sucht immer Leute die sich für die blaugrauen interessieren.
    Ist ein herrlicher Farbenschlag der es mir auch total angetan hat, nur halt ne Nummer größer.

    Habe für meine großen auch die Betonställe von Weiß und das auch im Innenbereich (mein Opa und mein Vater hatten die auch ca. 20 Jahre im Innenbereich und nie Probleme damit gehabt).
    Zwar sind sie nicht so einfach und bequem zu reinigen wie die Ställe mit Kotwannen für unsere Zwergwidder aber ich finde sie trotzdem Top und sind unverwüstlich.
    Klar sieht ein schöner Holzstall vom Profi schöner aus aber man kann sie sich schon etwas zurecht machen.
    Und jeder der nicht Handwerklich völlig unbegabt ist kann sie komplett alleine aufbauen da das System idiotensicher ist und nicht viel Werkzeug bedarf.
    Die von Weiß haben in der Rückwand einen Schlitz der durch das vorgegebene Gefälle dafür sorgen soll das der Urin abläuft.
    Ich habe die Rückwand beim Aufbau so gedreht das dieser Schlitz oben ist, so ist unten nur die Fuge die durch das zusammenstecken entsteht vorhanden, diese habe ich zum abdichten mit Flexkleber ausgefugt. So ist das ganze dicht.
    Und dann hab ich die mit weißer Wandfarbe gestrichen und die Fronten mit Hammerit in Blau (sehr schöne Farbkombination :thumbsup: ), so sieht man denen nicht an das die schon fast so alt wie ich sind und schon zweimal umgezogen sind.
    Bin von der ganzen Sache sehr begeistert, da ich am Ende des Stalles der Urin durch das Gefälle sammelt. Dort Streue ich beim sauber machen eine große Futterschaufel voll Dinkelstreu von Deuka ein was selbst bei den Deutschen Widdern für eineinhalb Wochen reicht, da es sehr saugfähig ist und den Geruch auch sehr gut bindet.
    Der Rest wird mit jeder Menge Sroh aufgefüllt, bei den Kotwannen habe ich das Einstreu im ganzen Stall verstreut.
    Und dadurch das du, wenn der Durchlauf raus ist fast die komplette zwischenwand raus hast ergibt sich eine Bucht von 1,4x0,8m was für DW ausreichend sein sollte.
    Durch das Gefälle liegen die Tiere eigentlich nie in dem mit Urin vollgesogenen Einstreu auch wenn sie das Stroh wegschieben um sich auf den Nackten Boden zu legen, was bei Kotwannen gerne mal passiert da diese ja in Waage sind.
    Und beim Schaufertigmachen habe ich festgestellt das die Krallen bei allen schön kurz waren da sie sich auf dem rauhen Beton beim Kratzen schön abnutzen.
    Wenn du magst melde dich per PN und ich lasse dir Fotos zukommen.


    P.S. Wer Rechtschreibfehler findet darf sie gern behalten :D:D

    Ihr solltet auch bedenken das ihr nicht nur den Rammlerbesitzer betrügt sondern andere Züchter die Tiere aus der Verpaarung kaufen.
    Ihr müß dann nämlich in der Zuchtbuchmeldung lügen und beim späteren Abstammungsnachweis auch.
    Dann frag ich lieber ob ich zum decken vorbei kommen kann oder den Rammler zum decken eine Zeitlang bekomme, unter Freunden geht sowas ganz gut.


    Aber solche Regeln sollte man einhalten, sonst läßt am Ende jeder auf einer Schau seine Häsinnen vom Rammler seiner Wahl belegen.
    Kann leute verstehen die ihre Käfige verrammeln,wäre nicht das erste mal das solche Deckakte passieren.
    Nur wenn du als Helfer der Schau die Tiere versorgen mußt nervt es schon Kabelbinder usw. zu entfernen um den Tieren Futter und Wasser zu geben weil die Näpfe abgerissen im Käfig liegen.


    Und wenn es doof läuft und der Rammler falsch rum aufspringt und die Häsin zuschnappt deckt der Rammler nirgendwo mehr (ist ja auch schon vorgekommen).
    Und der Rammlerbesitzer kann das Tier nicht mehr zur Zucht nutzen und weiß nicht woher das kommt.

    Hab es mal im Standart nachgeschlagen:
    Biss- und Risswunden an Kopf und Ohren sind bei großen und mittelgroßen Rassen bei mehr als 15mm ein schwerer Fehler
    bei kleinen Rassen bei mehr als 10mm, beides ist in Pos.2 zu berücksichtigen.
    Desweiteren steht dort das Verletzungen die auf der Schau endstanden sind nicht zu berücksichtigen sind.
    Und ich bin der Meinung das unsere Preisrichter in der Lage sind so etwas zu erkennen...
    Was ich bisher auch so erlebt habe.
    mal eine Lanze für die Herren in weiß breche :D:D


    Und das gleiche gilt für eine Stelle an der mehrere Haare fehlen, das ist eine Kahlstelle die als schwerer Fehler zu bewerten ist und in Pos.3 eingetragen wird.
    Wenn eine Kahlstelle da ist braucht man nicht auf die Preisrichter schimpfen, es ist und bleibt ein schwerer Fehler der das Tier aus der Bewertung wirft.
    Ich habe auch schon bei einem Hermelin Rammler eine Kahlstelle am Hinterlauf übersehen und das Tier wurde nicht bewertet... ich hab es vorher nicht gesehen, darum kann ich nach der Bewertung nicht auf den Preisrichter schimpfen.
    Die Kahlstelle war vier Wochen später weg und der Rammler hat tolle junge gebracht.
    Wer Alaska oder Zww schwarz hat wird auch das Problem mit weißen büscheln Kennnen.
    Ein Zuchfreund hatte einen Zww mit einem weißen Büschel an der Unterlippe,den der Preisrichter gefunden hat. Ganz klar ein n.B. und der Zuchtfreund meinte wenn er den Büschel weg macht, hat er eine Kahlstelle und es ist auch ein n.B. also hat er gehofft der Preisrichter sieht es nicht.
    Er nahm es sportlich und sagte das der Preisrichter ja recht hat.


    Mfg Pierre

    Hey Flo,
    Wenn der Riß nicht zu groß ist wird das Tier auch damit bewertet ohne das es ein n.b. ist.
    Weiß nicht wie groß er bei deinen sein darf aber bei unseren Zww sind es meines Wissens 10mm die toleriert werden.
    Mußt du mal im Standart nachlesen.
    Darüber war auch am anfang des Jahres ein Bericht in der Kaninchenzeitung-


    Gruß Pierre

    Hallo euch allen, echt erschreckend was ihr so für Erfahrungen gemacht habt.


    Hatten gerade die Maxikinder (kommen im Sommer in die Schule) aus dem Kindergarten unseres großen da.
    Nachdem ich mal ein paar Tiere im Kindergarten gezeigt hatte wollten die unbedingt mal rum kommen.
    War echt Klasse, der große hat seine Hermelin gezeigt und Papa hat Zww und Angora gezeigt und erklärt und unsere kleine hat sich auch dazwischen gemogelt.
    Die Kinder haben Jungtiere verschiedener Rassen und alters gesehen.
    Waren total begeistert.
    Vor allem als die ein blaues Kaninchen (Angora) gesehen haben. Da waren die etwas verwirrt...haben dann, als ich von anderen Farben erzählt habe noch begeistert in den Standard geguckt und gespannt zugehört.
    Einige wollten wissen wie eine Ausstellung abläuft wie die Tiere bewertet werden oder was es mit den Nummern in den Ohren der Tiere auf sich hat.
    Ich war echt überrascht wie neugierig manche waren.
    Die Erzieherin haben fleißig Fotos gemacht und waren total begeistert und möchten so etwas nun öfter machen und haben festgestellt das eine Stunde für 11 Kinder nicht ausreicht.


    Bin mal gespannt was mich erwartet wenn ich den großen morgen früh da vorbei bringe.


    War echt eine tolle Aktion und erinnerte mich an früher als mein Vater und Opa im Verein waren und ich in der Jugendgruppe (ca. 15 Kinder).


    Vielleicht kann man auf diese Art und Weise etwas Werbung für unsere Hobby machen und den Kinder etwas über die Natur beibringen.


    Kann euch nur empfehlen so etwas mal zu machen, die strahlenden Kinderaugen sind dank genug.


    Gruß Pierre

    Hallo leute, habe gestern eine kleine Mühle in meiner nähe entdeckt die das Futter selber Herstellen, hab mir dort mal einen Zettel mit der Zusammensetzung mitgenommen, was halter ihr davon?
    Hab mal zum vergleich beim Zuchtfreund abgeschrieben was im Berkel steckt und was die dort anmischen( Ovotor schreibt leider die Prozente nicht drauf).


    Berkel Kräuter: 32,5% Luzernengrünmehl, 19,5% Weizenkleie, 14,5% Sojaextr. Schrot aus Gen. veränderten Sojabohnen(was mir zu denken gibt), 10% Gerste, 8,6%Rübenmelasseschnitzel, 5%Hafer, 4,5% Haferschälkleie, 3%Rübenmelasse, 1,2%Calciumcarbonat, 0,68% Monocalciumphospat und 0,3% Natriumclorid


    Anderer Hersteller: 38,5% Luzernengrünmehl, 18%Gerste, 15% Rapsschrot, 10% Melasseschnitzel, 9% Weizenkleie, 5% Hafer, 3% Zuckerrohrmelasse und 0,5% Monocalciumphospat


    Dort war man sehr freundlich und zeigte uns die Mühle, erklärte auch das sie generell gegen Genmanipuliertes Futter sind.
    Wenn man grössere Mengen benötigen sollte muß man vorbestellen, was ja für frische spricht.
    Man gab uns auch eine Probe mit.


    Sind im moment am überlegen dort Futter zu bestellen. Da Ovator ja am Boden liegt


    Gruß Pierre

    Mahlzeit zusammen...
    Ich war heute bei meinen Futtermittelhändler und der bezieht sein Futter direkt aus Düsseldorf.
    Er meinte es sieht wohl nicht so rosig aus, also hab ich direkt das, was er noch so da hatte aufgeladen.
    Danach muss ich dann mal gucken wenn er tatsächlich nichts mehr kriegt wohin ich wechseln werde.
    ...hat jemand Erfahrung mit Havens?
    Kenne bisher nur zwei Züchter die es füttern.


    Gruß Pierre

    Sehe das auch wie Manfred,


    Wir haben vorher Berkel gefüttert (z.b. das Kräuter) und dann hab ich mal probeweise nen Sack Ovator Kräuterkanin gekauft.


    Allein der Geruch ein riesen Unterschied,man öffnet den Sack und meint man steht auf einer Kräuterwiese und wenn ich überlege das es nur ca. 1Euro mehr kostet.


    Wenn ich Qualität haben will muß ich die auch bezahlen! Ich kann auch keinen Corsa kaufen und erwarten das er verarbeitet ist wie eine S Klasse.


    Wenn ich Qualität erwarte muß ich halt auch mal einen Euro mehr zahlen.


    Und das komplette Futterkonzept von Ovator ist ja nicht schlecht. :thumbsup:


    Ob es das Basis Futter ist, das Kräuter, Entero Fit oder das Zucht und Schau was sich laut nem ausführlichen Gespräch in Rheinberg mit nem Ovator Mitarbeiter auch für unsere langhaarigen eignet... :thumbsup:


    Ich finde da stimmt Qualität und Preis, schade wenn durch Mißwirtschaft so ein Traditionsunternehmen vor die Wand gefahren wird. :thumbdown:


    Gruß Pierre