Beiträge von silvio77

Werbepartner

Ohne_Titel_1

Neue Seite 1

    folgendes , mir unerklärliches , ist in den letzten Tagen passiert. Hatte bei den blau grauen Wiener einen 8er Wurf. Hat alles prima geklappt. Nach ca 9 Wochen alle Jungtiere getrennt in Einzelbuchten. Nach der 13. Lebenswoche sind bei 2 Kaninchen auf einmal beide Hinterläufe wie gelähmt. Können sich nicht auf den Beinen halten und " schleifen " die Hinterläufe hinterher.
    Sonst keine anderen Anzeichen , Nahrungsaufnahme ist ganz normal.


    Die Frage jetzt , was ist der Grund der plötzlichen Lähmung bzw warum ?


    Häsin und Bock habe ich schon seit vorigen Jahr in der Zucht eingesetzt.

    Folgendes Problem bei mir. Habe 3 Häsinen , Hermelin weiß BA , im Januar decken lassen . 2 davon nur scheinträchtig , die andere Häsinen hat 2 vor dem Nest liegengelassen. Mitte Februar habe ich alle 3 neu decken lassen .


    Bei meinen blau-grauen Wiener , 2 Häsinen decken lassen, 1 hatte "nur" einen 4er Wurf , andere nur 1 Jungtier( anfang Januar geb.) . Habe auch da beide Häsinen neu decken lassen die Tage.


    Meine Frage , Anfang August ist bei uns Jungtierschau und Ende November die Vereinsschau . Würde es denn zeitlich gesehen noch reichen wenn die Wiener und Hermelinen Häsinen Mitte März erst die Jungtiere zur Welt bringen ? Oder könnte es da zu Gewichts-oder andere Problemen kommen ?


    Danke für Antworten.

    bin neu im Forum , und auch bei der Kaninchenzucht . Früher als Hobby, seit paar Monaten im Verein. Wir haben uns für Hermelin weiß, Blauauge entschieden.


    Habe bis jetzt 1x 1,0 und 3x 0,1 alle blutsfremd. Anfang Januar , nach unserer Vereinsschau , habe ich alle Häsinen zugelassen. Hoffe der Bock hatte "Ausdauer" .


    Müsste dann Anfang Februar der erste "Zuchtnachwuchs" kommen. Nun ein paar fragen . Da ja die Hermeline relativ kleine Würfe haben , macht es dann Sinn die Häsinen nach Aufzucht der kleinen nochmal zuzulassen , oder wird es zu knapp für Ausstellungen ?


    Habe von einigen Züchtern gehört , das ich die Häsin nach genauer 21 Tage nachdem ersten Wurf wieder zu den Rammler setzen soll für kurze Zeit. Stimmt dies. ?


    Danke .

    Meine blau-graue Wiener Zuchthäsin (von 2011), hat jetzt einen Wammenansatz bekommen. Meine Frage jetzt, kann ich sie trotzdem als Zuchthäsin einsetzen ? Oder eher nicht.


    Der Bock(von 2012) hat im November 96,5 bekommen.


    Bin für jede Antwort dankbar.