Beiträge von Franzi

Werbepartner

Ohne_Titel_1

Neue Seite 1

    Hallo, da hast du aber noch einiges vergessen....
    Aus dem Kopf fallen mit Loh, Russen und Mantelschechen ein....
    Schau mal in den Standard auf Seite 17, Zuchtgruppenklasse 3


    Wieviele Stunden oder Tage soll den der Vortrag lang werden


    Gruß Kai

    Hallo Kai,


    ich dachte Russen, Loh, Rhön etc. gehören zu den Zeichnungsrassen?


    Über die Mantelschecken (und alle anderen Punktschecken) hatte ich das letzte Mal referiert unter dem Thema "Unsere Punktscheckenrassen". Die gehören demnach nicht zu den Abzeichenrassen. In der Zuchtgruppenklasse 3 werden nur die Rassen mit Mantelscheckung, Abzeichen und Zeichnung zusammengefasst.


    Ich bin mir echt unsicher bei dem Thema.... ?(


    Grüße,
    Franzi

    Hallo,


    für einen Vortrag mit folgendem Thema: "Erläuterung der Abzeichen aller Abzeichen-Rassen" benötige ich etwas Input.


    Laut Standard habe ich nur 5 Rassen gefunden: Große Marder, Weißgrannen, Thüringer, Marder Kaninchen und Siam.


    Habe ich da was vergessen? Kalifornier bzw. Russen gehören wohl nicht dazu und sind Zeichnungsrassen.


    Danke für eure Hilfe,
    Franzi

    Hi Thomas,


    zu dem Kaninchen kommen noch Knoblauch aus der Bresse, Zwiebel, Möhren oder Sellerie. Das Ganze wird angebraten das es schön braun ist von allen Seiten und dann mit heißem Wasser angegossen. Die Soße bildet sich dann von ganz alleine. Zum Schluss nehme ich dann das Fleisch raus und gehe mit dem Pürrierstab durch den Bräter, dann wird es schön sämig. Man kann dann auch noch einen Schluck Sahne dran machen, ist aber Geschmacksache.


    Viele Grüße,
    Franzi

    ... und hat jetzt nun jemand ein gutes Rezept für Kaninchenfleisch?


    Jeder schreibt nur das er gerne Fleisch ist - aber wer hat jetzt tatsächlich mal einen guten Tip für die Zubereitung?


    Wir lassen unsere Braten einen Tag lang abhängen, danach werden sie geteilt und in einem großen Bräter mit Knoblauch angebraten. Danach auf mittlerer bis kleiner Flamme weiter kochen bis das Fleisch schön weich wird. Dazu gibt es Rotkraut und selbstgemachte Thüringer Klöße.


    Viele Grüße,
    Franzi

    Hallo,


    ich züchte seit 12 Jahren Sachsengold und komme aus Thüringen. Ich habe sogar aktuell noch 2 schöne Rammler vom letzten Jahr sitzen (beide bewertet) und eine Häsin abzugeben.


    Viele Grüße,
    Franzi

    Hallo,


    ich habe jetzt 10 Sachsengold-Junge (von Januar/Februar) und einen Wurf Englische Widder (6 Stück) vom 1.Mai. Da ich mit den Englischen erst angefangen habe, wusste ich nicht recht wie viele dann tatsächlich rausfallen. Deswegen habe ich weniger Sachsengold gezogen, damit ich dann nicht plötzlich keine Ställe mehr habe. Über die EW´s freue ich mich ganz besonders dolle. Es ist eine schöne bunte Mischung geworden: 1 Schwarz-Weißer, 2 Schwarze, 1 Grauer, 1 Grau-Weißer und ein Blauer. Nun müssen sie alle schön groß werden. Ich glaube ich habe meine Lieblingsrasse gefunden :love:


    Viele Grüße,
    Franzi

    Hallo Nicole,


    ich "züchte" auch die EW´s. "Züchten" aus dem Grund, dass ich mir zwei Pärchen zugelegt habe (eins im Juni 2012 und eins im Dezember 2012) und bisher aber noch keine Nachzucht habe. Meine Häsinnen sind hitzig und lassen sich auch schön brav decken, bauen bombige Nester - legen aber leider nichts rein. Ich hoffe das es jetzt durch das schönere Wetter vielleicht mit dem Zukommen geklappt hat.


    Auf jeden Fall finde ich die Englischen Widder absolut toll und für mich sind sie eine Traumrasse. Jetzt muss nur noch die Zucht klappen.


    Viele Grüße,
    Franzi

    Hi Timmy,


    ich würde auch die Außenställe behalten und nur im Winter die tragenden Häsinnen bzw. die Aufzucht nach drinnen verlegen. So mache ich das mit meinen. Häsinnen mit Jungen im Häuschen, alle anderen draußen. Hast übrigens eine sehr hübsche Anlage :-)


    Grüße,
    Franzi

    Hallo Sonja,


    ich würde mich Michael und Peter anschließen. Wenn du sie nicht unbedingt brauchst, lasse sie nicht nochmal zu. Ansonsten auf jeden Fall den Stall schnellstmöglich reinigen und desinfizieren. Zur Fütterung kurz vorm Werfen: viel Wasser anbieten und die Möhren weg lassen! Eine Häsin trinkt nach dem Werfen bis zu 3 Liter Wasser, weil sie so viel Flüssigkeit verliert und sie ihre Mineralstoffe wieder auffüllen muss. Die Möhren verhindern die Milchbildung bzw. bremsen sie. Deswegen Möhren lieber zum Absetzen hin füttern, damit die Jungen langsam entwöhnt werden. Ich wünsche dir weiterhin viel Erfolg.


    Viele Grüße,
    Franziska

    Hi Sarina,


    danke für die schöne Futtermittelübersicht auf deiner Webseite. Die hat mir sehr gut gefallen. Ich hätte nur eine kleine Anmerkung: Bei säugenden Häsinnen sollte man auch auf das Füttern von Möhren/Karotten verzichten, da diese die Milchleistung reduzieren.


    Ansonsten prima!!!


    Viele Grüße,
    Franzi

    Hallo,


    ich hatte das letztes Jahr auch bei meinen. Ich habe dann auch die Augen mit warmen Wasser ausgewaschen und geöffnet - danach gleich die Augensalbe rein. Es ist nur bei einem ein Linseneinschluss zurück geblieben (erhabener Punkt auf dem Augapfel). Alle anderen sind schöne Zuchttiere geworden.


    Viele Grüße,
    Franzi