Beiträge von Rote Neuseeländer

Werbepartner

Ohne_Titel_1

Neue Seite 1

    Hi,


    Heulage kannst du ohne Probleme verfüttern. Ich frag mich allerdings warum die das Gras nicht zu heu presst, bringt eigentlich mehr, das wetter wird kommende woche auch gut, heu wäre normalerweise auch billiger. :D


    Gruß


    Phil

    Hallo,


    ja soweit alles verstanden! :D


    Zum Thema Fütterung: Die Jungtiere werden bei mir (meiner meinung nach) so naturnah wie möglich gefüttert, das heist fast ausschließlich mit heu, frischem Gras, Zweige, Möhren, Sonnenblumen, Schnitt-Roggen.... also eigentlich sollte es dabei am Futter nicht liegen. Zumal ich bei den RN damit Erfolg habe (keine Jungtierverluste!).


    Ich habe auch schon daran gedacht die gesunden Jungtiere z behalten und zur Zucht einzusetzten, allerdings sind die Tiere alle sehr nah verwandt und ich weiß nicht ob es das dann bringt die Tiere auch noch weiter inzuzüchten.??? Oder neue Tiere dazu holen und versuchen "schwache" Tiere auszuselektieren. Was ist wohl am sinnvollsten? (Höchstwahrscheinlich ein Rassewechsel, so schade es auch ist :D).


    Gruß


    Phil

    Hallo,


    danek Evelyn für deine Einschätzung! :) Die Elterntiere bei den dalmatinern erfreuen sich bester gesundheit und sind auch sehr fit, Tiere wie man sie sich wünscht! Allerdings gibt es eben einen Teil der Jungtiere die schwer an versch. Krankheiten erkranken, nicht alle, aber immer ca. 1/3.
    Ich habe jetzt doch stark die Vermutung das es an der Rasse liegt, sie werden auch geimpft etc. .


    Melanie: Nichts für ungut, aber ich glaube dass ich den Kaninchen so gute Möglichkeiten gebe wie ich nur kann. Die Einzelbuchten sind alle fast 1m² groß, die Jungtiere in Gruppe haben 2m². Sie sitzen alle auf Stroh, bei Viel Licht und Luft. Die Temp steigt auch an warmen Tagen nicht über 22°C.
    Sie bekommen kiloweise Heu und täglich frisches Grün bzw. im Winter Rüben und Kohl.Und natürlich als Energiequelle Pellets. Dazu öfters Zweige und (Spätestens) nach 7 Tagen wird gemistet und ausgemistet. Und dies Programm reicht für gewöhnlcih um ohne Verluste Kaninchen (RN, früher Riesen, Mixe) aufzuziehen, nur mit den dalmatinern klappts nicht. Und ich kenne Kaninchen die haben es wahrlich schlechter! =7


    Diese Verluste deprimieren einen ja schon und man möchte ja auch gerne die Ursache herausfinden und ggf. eleminieren!!!!!!


    Gruß


    Phil

    Hallo,


    mir ist aufgefallen, das es zwischen den Kaninchenrassen doch starke Differenzen in der Vitalität bzw. Krankheitsresistenz gibt.
    So kann ich bei meinen RN ohne Verluste Jungtiere aufziehen, bei den Dalmatinern bei exact den selben Bedingungen (Futter ist etw. anders) werden immer wieder Jungtiere schwer krank, sodass sie sterben. Zum einen gibt es ja das Problem der Splaterbigleit, was allerdings kalkulierbar ist. Diese Tiere sollen eig. in der Pfanne landen, jedoch sind mir erst neulich fast schlachtreife (ü. 3 kg) dalmatiner eingegange. Zudem wird ein Teil der, zum Teil sehr gut gezeichneten Tiere auch unheilbar Krank, und dies in allen Alterstufen. Ich bin irgendwie entmutigt, überlege die Rasse wieder abzugeben, da dies leider so keinen Spaß macht. Bei den RN hingegen läuft es top, bis auf 2 tote Junge im Nest alle TOP!


    Jetzt meine Frage: Hilft es evtl mit anderen Elterntieren zu arbeiten, oder liegt dies einfach an der Rasse. Dann stellt sich die Frage wie ich die Rasse irgendwie Vitaler, bzw. die Jungtiere "Immuner" machen kann.???
    Kann mir da jemand weiter helfen?=6


    Gruß


    Phil

    Hallo,


    nichts für ungut, aber diese Rassen unterscheiden sich erhebllich (bis auf die Frabe, obwohl die beim Sachsengold auch schwächer rot sein kann, glaub ich) :D .


    Eerstmal ist der RN wesentlich schwerer. Dies liegt an seiner etw. anderen Körperform, sie ist massiger, bzw. "Walzenförmiger".
    Unterschiedlich ist auch der "Typ", beim RN erkennt man sehr deutlich das Fleischkaninchen. So ist der Rn auch näher am boden würde ich sagen, es hat einen anderen Stand.


    Außerdem glaube ich, das das Wesen unterschiedlich ist, die RN sind wesentlich ruhiger glaub ich.


    Wer etwas besser weiß darf mich gerne berichtigen. :D


    Gruß


    Phil

    Hallo,


    vielen Dank für die Antworten, auch wenn ich nichts über Widder-Ohren wissen wollte. :D


    Aber nochmal für mein Verständnis: Warum genau gibt es in dem Wurf denn jetzt Manteschecken UND Japaner? Nach meinem Verständnis müssten ja alle gescheckt sein oder Japfarbig. ??


    Fotos folgen am WE. :elch:


    Gruß


    Phil


    PS: Was kann ich denn für eine Fellstruktur erwarten? Normalhaar, Rex- oder ein "Misch"?

    Jetzt hab ich wieder eine "Ungewollte Verpaarung" im Nest liegen.


    Eine meiner RN Häsinnen hat vor einer woche geworfen, und das obwohl ich sie nie zum Rammler gelassen hatte. Im Nest liegen 5 Junge. Davon sind drei japanerfarbig (schwarz mit gelber/roter Zeichnung) 2 (ehem. 3) sind dreifarbig, dh. Japf. Mantelschecken. Sieht sehr interessant aus. :D
    Rein theoretisch kommt dann ja nur der Dal Rex Rammler in Frage, denn ein Japf. Rammler (der zwar ausgebüxt war, aber keinen Zugnag zur Häsin hatte) kommt bei den Jungtieren ja nich infrage.


    Is nur irgendwie komisch wie es zu dieser Aufpaltung kommt, da ja dei dem dreif. Rammler alle Jungtiere "Mantelgeschekt" sein müssten, oder? Kann mir da einer weiterhelfen, nur zum Verständnis. :D


    Vielen Dank


    Phil

    Hallo,


    ich habe auch Schecken, bei denen aber wohl nicht das Problem mt der Letalität der Weißlinge auftritt.


    Allerdings wurde mir auch gesagt, das bei dem Einsatz von einfarbigen Tieren bei meinen Dalmatinern die Zeichnungspunkte immer mehr "zusammenrücken" also eine Art Plattenscheckung entsteht.


    Ich werde das troztdem mal ausprobieren, genauso die Parrung "Chaplin" x Einfrabig, ma kucken was das gibt.... :D



    Gruß


    Phil

    Hallo,


    nachdem ich jetzt Manfred's Bild gesehen hab, bin ich etwas stutzig geworden. Bei mir ist eine Häsin vor ein paar Tagen erkrankt, sie hatte vor ca. 7 Wochen geworfen und war noch in einer großen Bucht mit ihren Jungtieren. Als ich festgestellt habe, das es ihr nicht gut geht, habe ich sie untersucht, allerdings nichts festgestellt, bis auf den auch ziemlich klaren Kot. Sie Sitzt jetzt einzeln und bekommt eine Heu-Diät, hilft anscheinend. Sie wurde ganz normal gefüttert, mit etwas Getreide und Frischfutter, sowie Heu, Wasser. An und für sich nichts außergewöhnliches, deshalb auch meine Verwunderung. Ist das wohl auch ME?


    Viele Grüße


    Phil


    PS: Übrigens vertragen meine Jungtiere ohne Probleme auch größere Mengen Pellets bzw. Getreide, nur FRischfutter füttere ich vorsichtig an.

    Hallo,


    also wenn ich das jetzt richtig verstanden habe sollte ich die Felle am besten mit Fellspannern und Salz trocknen. Ich könnte aber rein praktisch auch die Felle an den (ehemals) "Läufen auf einen Holzplatte nageln und dann mit reichlich Salz bestruen, oder? Sollte der Qualität ja nicht so sehr schaden und ist denke ich am praktischten, oder? :)


    Wie lange brauchen die Felle bei warmer witterung ca?


    Viele Grüße


    Phil

    Hallo,


    da ich der Meinung bin, dass Kaninchenfelle, speziell die Rex-Felle zu schade sind zum wegwerfen, würde ich sie gerne weiterverarbeiten. Da ich es jetzt schon öfter gehört und gelesen habe, dass man die Kaninchenfelle ja für etwas Geld verkaufen kann, stellt sich für mich die Frage wie ich da vorgehen muss um ein Fell zu trocknen. Was muss ich beachten und was brauche ich für Material?


    Viele Grüße :)


    Phil

    Der Einzige Verein der nächstes Jahr Meister wird ist Werder Bremen! :D :D :D


    Aber Glückwunsch an die Borussen!!!


    Wir überlassen Bayern dann die CL, stellt sich allerdings die Frage ob sie Ramos, Coentrao, Özil und Ronaldo schlagen können (wenn ja fliegen sie ja wieder im Finale)!!! ?1 :elch:


    MfG


    Phil

    Hallo,


    ich besitze zwei arten von Ställen: einmal die "normalen", die ich mit Fine-Cut Stroh und darüber Langsteu einstreue. Außerdem habe ich noch Ställe mit Rosten und Kotschubladen, bei denen wird auf die Roste eine Schicht Langstroh gestreut, der Kot fallt durch und alles ist recht sauber und trotzdem gut für die Tiere. Beide arten von Ställen machen aber auch Arbeit, aber das gehört ja dazu, und was macht man nich alles für seine Tiere! :D Und so schlimm ist das Misten auch nicht, dauert nur eben wenn ich alle Buchten mache recht lange.


    MfG


    Phil

    Hallo,


    ich denke wenn man die Schlachttiere selber verzehrt oder verschenkt, ist das mit den Zwergen kein Problem. Wenn man allerdings Schlachttiere veräußern will ist man wohl mit einer Mittelrasse gut bedient. Riesen sind da meist schon zu groß bzw. brauchen sie sehr viel Platz.


    Ich persönlich würde eher eine Mittelrasse nehme, Zwerge sind nich mein ding, die Schecken gibts aber auch in der Riesenversion! :D Jedem das seine würde ich sagen!


    MfG


    Phil

    Hallo,


    ich denke auch das dass "Panschen" nichts bringt. Jeder kann ja gerne seine Kaninchen verpaaren wie er will, allerdings sollte das nich zum Ziel haben eine Rasse zu verbessern.


    Ein Beispiel: Ein alter RN-Züchter hat mir mal davon erzählt, dass es vor Jahren mal RN-Züchter gegeben haben soll, die bei ihren Tieren Weiße Neuseeländer eingekreutzt haben, um den Typ zu verbessern. Soweit so gut. Allerdings resultierte daraus, das die Deckfarbe extrem aufgehellt wurde, und ich somit eigentlich ja keinen Roten Neuseeländer mehr vor mir hatte, da kann der Typ und die Form noch so toll sein. Und sowas hält sich über Generationen. Erst im letzten Jahr habe ich auf einer größeren Schau einen Hv-Rammler gesehen der im Typ wirlich sehr gut war, super Kopfform... allerdings wäre dies Tier bei mir ein "Orange-Neuseeländer" gewesen. Bei dem Tier könnte ich mir vorstellen, das da auch nich alles Rot war bei den Vorfahren. (Ich kann es jetzt nicht beeiden, dass diese Geschichte wirklich stimmt, ich kann es mir aber sehr gut vorstellen.)


    Und grade bei den Sachsengold gibt es doch einiges an auswahl an Zuchtmaterial, da muss mann jetzt ja nicht außer reinem "Materialmangel" kreuzen. :D


    MfG


    Phil

    Hallo,


    also ich kann mich soweit nicht beschweren. Vor drei Tagen hat die Dalmatiner-Häsin neun Junge gworfen, schaut gut aus.
    Nachdem meine RN Althäsin vor zwei monaten nur 2 (mittlerweile fast ausgewachsene :D ) Junge hatte, hat sie gestern 4 Junge geworfen. Für sie neuer Rekord! :D Ich hab ihr dann gleich gestern auch noch zwei der Rexe dazu gelegt, die sehen heute sehr gut aus (rund und prall). :)


    Nächste Woche dann wohl noch ein Wurf RN und dann ma kucken...


    Viele Grüße


    Phil