Beiträge von hasihasi56

Werbepartner

Ohne_Titel_1

Neue Seite 1

    Ich mach das auch nicht anders. Mein hund weiss ganz genau wann geschlachtet wird. Er bekommt auch Lunge, Nieren mägen und was dort noch so drin ist. Auch über Köpfe und Läufe freut er sich. Die därme fressen meist die Hühner. Schlussendlich bleiben nur Fell oder federn übrig.
    Gruß Grit

    Hi,
    Ich klinke mich mal mit ein. Wer Stecklinge der Silphie möchte, kann Von mir noch was haben. Ich muss noch dazwischen gehen weil sich die Pflanze so rasend vermehrt.
    Gruß Grit

    Hi,
    Ich verwende Organosept , wie der Name schon sagt aus organischer ameisensäure, sowohl bei den Kaninchen als auch beim Geflügel. Nach sechs Stunden kann der Stall wieder neu belegt werden.
    Mit Dampfreinigung und einem Schuss Essig dazu bin ich ebenfalls super zufrieden.

    So einen Stinker hatte ich auch schon mal. Der hat seine box auch anständig markiert. Wenn man nicht aufpasste, war man ebenfalls eingesaut. Er hat wunderbar vererbt und war auch nicht deckfaul nur kamen leider ab und zu ebenfalls solche schweinchen wieder raus. Letztendlich musst du wissen ob du mit ihm ziehen möchtest. Kann gut gehen , muss aber nicht.
    Gruß Grit

    Die vom Amt sind doch nicht ganz richtig im Kopf. Wo ist denn der Stall zu klein und ne Isolierung???? Wenn der Stall trocken und zugluftfrei ist, frieren die Tiere auch nicht.


    Zu meiner verlustrate 2012 sind bei mir 50 Prozent meiner Jungtiere nach Der Ausstellung an entero eingegangen. Hatte häsinnen mit Jungtiere ausgestellt. Insgesamt in Prozent ausgedrückt auf alle Tiere etwa 20 Prozent .


    Gruß Grit

    Hi,
    Ich habe auch son Fressack dabei. Er tut geradewegs verhungert wenn man füttern möchte und muss auch auf seine Hand aufpassen. Geht ihm das nicht schnell genug zwickt er auch mal. Ich füttere auch zwei mal am Tag aber das hat wenig Sinn. Da kann man echt nur vorher heu anbieten wenn es denn genommen wird. Meiner ist ja so heiß das kratzt ihm herzlich wenig . Ist zwar richtig das pelltes im Körper quellen, bin da auch kein verfächter Von, aber die Tieren können sich auch an anderem Futter genauso verschlucken und verenden.


    Gruß Grit

    Hi
    @ peter, mir ist bekannt das da viele Fehler auch aus Unwissenheit gemacht werden. Ich wusste es das erste mal selbst nicht besser und habe die zuchtmeldung falsch ausgefüllt. Aber man kann sich ja informieren und es richtig machen.
    Mir sind aber auch Züchter bekannt , die im stillen kämmerlein bewusst einkreuzen wie zb ein Züchter gelbrex x rote neuseeländer wegen mangelnder Spürhaare bei den gelbrexen.
    Für die zuchtbuchführer wäre sicherlich eine Schulung oder sowas angebracht wie man in solchen Fällen umgeht und korrekt einträgt. Nur was Kreuzungen betrifft , kann die Organisation kaum kontrollieren was da läuft. Wäre schön wenn es dafür eine Lösung gäbe. Nur die Organisation kann nicht bei jedem Deckakt dabei stehen welcher rammler mit welcher häsin
    Sicherlich bin ich geknickt das bei meinen graublauen gepanscht wurde aber ich bemühe mich meine linie wieder rein zu bekommem. Habe bis jetzt auch nichts über sie entstehung der graublauen gefunden in netz.


    Gruß Grit

    Moin moin,


    Ich habe für meine Tiere rote Beete, steckrüben, riesenkohlrabi, möhren und runkeln angebaut. Das lagere ich alles für die winterfütterung ein. Grünkohl und markstammkohl sorgt dann für was grünes im Winter. Dazu habe ich noch kräuterbeete mit oregano, thymian, bohnenkraut und petersilie. Für spätes frühjahr und Sommer Bau ich dann noch als beifutter zum eigentlichen wiesengrün Salate, bohnen und manggold an. Da hat Mensch und Tier was von.

    Den Satz von Claudia kann ich da schon nachvollziehen. Kaum einer dieser "Züchter" macht bzw machte sich die mühe einen Antrag auf K zu stellen. Sowas passiert im stillen Kämmerlein weil es für diese zu lang und zu aufwändig wäre die Rasse bzw den Farbschlag zu verbessern. Sicherlich wer richtiger Züchter ist und auch was auf die Zucht hält, geht den offiziellen weg und züchtet auch ehrlich mit einem K im Ohr über Jahre.
    Ist sicherlich ein Grund warum so oft hinter geschlossener tür gekreuzt wird.


    Gruß Grit

    Moin Peter und Fred ,


    So schnell geb ich jetzt auch nicht auf. Da bin ich jetzt angestachelt was aus der Linie zu machen. Ich hab mir einen rammler bestellt von einem fori hier , der es geschafft hat das die Tiere zum größten Teil rein zu ziehen.
    Und dann werden wir mal etwas experiementieren welches der blaugrauen nachkommen denn nun tatsächlich rein ist.
    Geduld kein Problem. Habe auch, wie schon mal beschrieben, beim Geflügel einen sehr seltenen farbschlag , wo ich stetig am verbessern bin. Ich schaue mal was ich über die enstehung der blaugrauen finde und dann angreifen.


    LG. Grit

    Also ich muss mich noch mal berichtigen. Ich schaute eben noch einmal ins Nest. Dort liegen drei blaugraue , ein blauer bzw dunkelmarder und zwei marder.


    Nun hab ich vorhin geschrieben das es typmarder sind bzw waren. Bin aber auf dem Gebiet nich bewandert. Die Grundfarbe ist ein ganz helles blau oder silbriges blau und die Abzeichen im dunklen blau. Könnten das auch Russenmarder sein? Denn beim Marderkaninchen die so ausgestellt werden , ist das blau wesentlich dunkler. Schade ich hab leider keine Bilder mehr von den Tieren.


    Peter vielleicht gibt es auch reinerbig blaugraue. Die Rasse gibt es eben nicht oft und von drei Züchtern weiss ich inzwischen das immer wieder auch was anderes fällt.

    Es liegen im Nest typmarder. Nun könnten die blauen des PR auch dunkelmarder sein. Aus meinen Verpaarungen fallen generell Typmarder. Die letztes häsin, die vor einigen Tagen geworfen hat, hat 4 blaugraue und wieder 2 marder.
    Hab mich hier bereits mit jemanden pn unterhalten, der blaugraue rexe seit 12 Jahren züchtet. Der hatte zum Zuchtanfang auch 30 Prozent fehlfarbig und hat soweit selektiert das nur noch etwa 5 Prozent fehlfarbige hat. Auch da fallen blaue und marder. Die fehlfarbigen werden auf der Zuchtmeldung zwar angegeben aber nicht tätowiert.

    Okay also sind meine Tiere Bastarde und eigentlich was für den pott. Irgendwo hatte ich mal in der Diskussion gelesen das beide Tiere dieses fehlfarbige Gen haben müssen das marderblau rauskommt?
    Dann ist bei meinen Tieren mächtig gepanscht worden. Wo ich zum besagten PR letztes Jahr gefahren bin, hatte der bereits würfe zu liegen. Diese waren fast alle ausnahmslos bunt, sprich blaugrau oder blau. Diese Tiere entstanden aus rammler A. Nun hab ich bei ihm die häsin gekauft ( Abstammung rammler A ) und hab sie dort eindecken lassen mit einem zugekauften Rammler B . Daraus kamen blaugraue und marderblaue. Also tragen denn nun alle Zuchttiere die Fehlfarbigkeit?
    Ich bin echt satt !

    Peter w , ich hab das hier jetzt so rausgelesen das die fehlfarbenen auf blaugrau tätowiert werden und nicht ausgestellt werden dürfen als blau. Bin da jetz total verwirrt was denn nun richtig ist.
    Zur Rassegeflügelzucht war eigentlich auch nur gemeint das dort auch so einige Züchter nicht ehrlich sind was Kreuzungen betrifft. Ich habe auch eine Zwerghuhnrasse mit sehr seltenem Farbschlag und kreuze ebenfalls um Merkmale zu verbessern. Nur verkaufe ich solche Tiere nicht ohne gesagt zu haben was drin steckt. War vielleicht blöd formuliert.

    Zusammengefasst die Tiere hätten nicht als blau ausgestellt und verkauft werden dürfen im laufen Zuchtjahr. Die "spaltprodukte" werden bei mir nicht zur Zucht genommen. Wie schon gesagt hab ich dann ja prozentual wahrscheinlich noch mehr fehlfarbige. Verkaufe die Tiere auch nur an Halter zum schlachten.
    Aber danke schon mal zur Aufklãrung. Dann kann ich das dem Zuchtfreund so mitteilen.
    @Karl ich begreifs auch nicht warum sowas geduldet wird vom Verband. Ist ja bald so wie in der Rassegeflügelstrecke wo gekreuzt wird was das Zeug hält nur um Farbschlag oder Rasse zu verbessern. Kann auch niemand nachvollziehen. Da wird der Ring raufgezogen und gilt damit als reinrassig.

    @ Kai ich hab mich da eben noch belesen in den angegebenen Thread. Hatte durchgeschaut vorher aber nichts gefunden.


    Nur trotzdem ist es eine Schande die Tiere als blau zu verkaufen ohne irgendeine Bemerkung das das Tier aus blaugrau gefallen ist.
    Hmm der Zuchtbuchführer hat sich wohl offensichtlich nicht damit beschäftigt wie solch eine Zuchtmeldung gewertet wird. Bin ehrlich hatte vorher auch keinen spalterbigen Farbschlag und habe meine fehlfarbigen auch normal als marderblau eingetragen. Auch unser Zuchtbuchführer und der Tätowiermeister reagierten nicht und die Tiere wurden anstandslos vermerkt und tätowiert. Tätowiermeister hat sogar Riesenschecken in schwarz- weiss und tätowierte anstandslos.

    Ich habe absolut keine Ahnung warum es dem zuchtbuchführer nicht aufgefallen ist bzw. vielleicht auch nicht gefallen werden sollte. Dieser PR züchtete ebenfalls dreifarbenschecken Rexe und stellte die gefallenen Japaner auf der Bundesschau aus.
    In dem Fall hat er jedenfalls mir zwei bekannte Züchter angeschmiert. Der eine hält die füße still und schafft die Tiere wieder ab und mit dem anderen werde ich noch telefonieren.


    Nur wenn die Tiere ausgestellt werden dürfen bei spalterbigen Rassen sofern der Farbschlag vorhanden ist, werden die Tiere denn nun als blaugrau ausgestellt obwohl andersfarbig blau oder als blau??? Zwergloh kannst du mal erklären für dummis?