Beiträge von G-aus-T-in-S

Werbepartner

Ohne_Titel_1

Neue Seite 1

    Hallo Kai, auch wenn du “glaubst „, es wäre vergessen worden steht es so da und erweckt den Eindruck das zumindest seit 2017 (meisten Einträge) sich bei den Clubs nichts getan hat.


    „Es soll einige Clubs geben…“ – Ja es gibt sie -die nicht reagieren und ich meine da sollte auch die „AG-Führung“ aktiver werden. Das wäre auch gute Öffentlichkeitsarbeit.


    Ich wünsche Uwe bei seiner Arbeit ein gutes Händchen, so dass wir in kürze auf den Neusten Stand sind.

    Widderzwerg


    dies ist mir von Vornherein klar gewesen, jedoch kann man ja mal über die Probleme die unsere Züchter bewegen aufmerksam machen.


    Jedoch freut mich Dein Beitrag um so mehr - sollte dieser stimmen.


    Könntest Du mir eine Kopie dieser Meldung/ Mitteilung zukommen lassen per PN - wäre dankbar.
    Gunter

    Liebe Zuchtfreunde,
    wir befinden uns hier beim Thema RHD/RHD 2 Aber stattdessen über diese Probleme hier zu diskutieren wird über Preise von Schlacht/Hobby und Zuchttieren
    über Gewinn und Verlust und über Preise des Impfstoffes und das Ende der Kaninchenzucht spekuliert und diskutiert.


    Sollte nicht endlich auch mal darüber diskutiert/gefragt werden warum/wieso/weshalb es zur Zeit keinen Impfstoff gibt und was das für uns Züchter bedeutet?


    Wir Züchter – jedenfalls bei uns in der Region wurden vergangenes Jahr arg gebeutelt durch RHD/RHD2 und jeder, auch der letzte Impfmuffel, ist aufgewacht
    und möchte seine Tiere dieses Jahr rechtzeitig vor dieser Krankheit schützen.
    Da nach den bekannten Impfempfehlungen der Hersteller, ab 4.- bzw. 10. Woche geimpft werden kann und die ersten Tiere schon im Januar geboren wurden ,
    wird versucht die Tiere so früh wie möglich zu schützen.


    Wie uns durch verschiedene Zuchtfreunde mitgeteilt wurde, sei ihnen durch die Tierärzte mitgeteilt worden, dass diese ein Rundschreiben erhalten hätten,
    wonach vom IDT Dessau hergestellte Impfstoff gegen RHD V1 zur Zeit nicht zur Verfügung steht.
    Weitere Bemühungen um Informationen zur Lage ergaben keine für unsere Züchter zufriedenstellenden Ergebnisse.


    So wurde uns vom Hersteller des Impfstoffes „Filavac VHD K C+V“ mitgeteilt, dass sich die Auslieferung des „deutschen“ Impfstoffes verzögert.
    Als voraussichtlicher Termin wurde der Monat Mai /Juni genannt.


    Dies alles sind für uns Züchter weit aus größere Probleme die uns beschäftigen sonst müssen wir uns dann vielleicht doch noch mit den Thema beschäftigen ob unser Hobby dem Tode geweiht ist.


    Dies mal meine Gedanken zu den vorherigen Beiträgen
    Gunter

    Hallo Foren Admins, -Anfrage-


    Wollte mal anfragen ob das Forum wieder stabil läuft und ihr alles wieder aktualisiert habt,
    da mir heute auf viel, das auf der rechten Seite in der Rubrik „Monatliche Berichte“ immer noch die Homepage des Monats Januar steht.
    Dies soll keine Kritik sein sondern nur ein Hinweis, ich weiß aus eigener Erfahrung wie schwer es ist so eine Seite am Laufen und aktuell zu halten. Aber vielleicht könnt ihr es aktualisieren.
    In diesem Zusammenhang – falls ihr einen Vorschlag für die Homepage des Monats März od. folgende benötigt.
    Ich würde diese vorschlagen: http://www.rhönkaninchenzucht.de


    Als letztes noch eine Frage: Gibt es dieses mal wieder eine Wahl zur Homepage des Jahres 2012?


    Schönes Wochenende
    Gunter

    Hallo Zuchtfreundin AnneB,
    sowie allen Nutzern des Forums


    Eins gleich vornweg – ich habe im Moment auch keinen Lösungsansatz oder Rezept
    für „DIESE PROBLEME“


    Jedoch was mich viel mehr verwundert, dass nach so vielen Klicks auf diesen Thema und noch mehr Gästen und Mitglieder im Forum seit Erscheinen dieses Beitrages, keiner eine Meinung bzw. Erfahrung mit diesen Problem gemacht hat um etwas dazu zu schreiben.


    Mir kommt es leider so vor als ob man dieses Problem was uns über kurz oder lang überrennen wird verdrängen möchte oder aussitzen. Wir werden nicht umher kommen über dieses Thema zu diskutieren und ev. auch Hilfe und Rat vom ZDRK einzufordern, sonst werden Vereine von der Bildfläche verschwinden und ev. zurückbleibende Züchter auch noch aufgeben.
    In unserer Region sind ebenfalls viele Vereine überaltert bzw. an Mitgliedsstärke zu gering um zu überleben, aber genau die Problem die AnneB angesprochen hat existieren und müssen gelöst werden.
    Mich würden auch Erfahrungen über „friedliche“ Zusammenschlüsse/Vereinigungen oder andere Lösungen interessieren und hoffe das das Thema noch belebt wird.


    Gruß Gunter

    Hallo Heike,


    Nach meiner Meinung nach ist immer noch die Satzung eines Vereines das Gesetzt.
    Wenn darin nichts anderes steht wie du im Beitrag Nr. 8 geschrieben hast "Die Mitgliedschaft endet mit dem Tod, Ausschluss oder Austritt eines Mitgliedes."
    endet seine Mitgliedschaft mit dem Austritt aus dem Verein.
    Mit Abgabe seiner Austrittserklärung wäre für mich dieser „Tatbestand“ gegeben egal was für ein Termin dieser Züchter selber festlegen möchte. ( da nichts diesbezüglich in der Satzung steht)
    Die Mitgliederversammlung/ Vorstand erkennt diese Austrittserklärung an und meldet den Züchter entsprechend beim KV ab.


    Mit züchterischem Gruß
    Gunter


    PS: Google mal unter Vereinsrecht -Kündigung-Mitgliedschaft

    Hallo Hubert,
    hab doch mal etwas nachsehen mit den zwei jungen Damen, mit 2 bzw. 34 Beiträgen ist man halt noch nicht so führend im „Foren-Geschäft“ wie Du mit über 2500 Beiträgen.
    Über die Vorschlagsweise (wer was, wie, wann und wem vorschlägt) gibt es ebenfalls keine Regeln. Aber sollte es Dich stören so schlage ich als außenstehender, nicht Verwandt oder sonst was diese Seite ganz „Offiziell“ als Kandidat zur Homepage des Monats vor – für welchen Monat auch immer.
    In der letzten Zeit wurde die „Homepage des Monats“ meisten am Anfang gekürt und war somit für den laufenden Monat als Symbolische Ehrung gedacht (nur mal so nebenbei)
    Ansonsten seid froh über jede Aktivität im Netz für unser Hobby –wie auch immer. =5
    Gruß Gunter

    Liebe Foris und Forenmacher,


    nun möchte ich mich mal zu Wort melden um eine Lanze zu brechen für diese Sehr gut gemachte Homepage. Sie strahlt viel Liebe zu Hobby aus und deshalb möchte ich den Vorschlag, diese Seite
    zur Homepage des Monats zu machen unterstützen und bekräftigen.
    Im übrigen finde ich es sehr Schade, wenn nach 3 Tagen und über 120 Besuchern nicht eine einzige Reaktion darauf kommt. Es wird immer im Forum gesagt man ist an Neue Seiten
    interessiert – aber nichts passiert- immer noch die Seite vom Juni im Forum???? =7
    Schöne Woche
    Gunter

    Hallo Kai,


    wie darf ich Deine Frage deuten?
    Könnte es Einfluss auf die Lesbarkeit eines Tätos haben ob ich früher, mit 8 oder 10 Wochen oder gar später tätowiere? Oder kann auch die Fleischstruktur des Ohres Auswirkungen haben?
    Habe auch so ein Phänomen mit welchen ich zur Zeit kämpfe und ich nicht deuten kann.
    Bei allen Tieren die ich tätowiere (ca. 180/pro Jahr) in versch. Rassen ist das Täto sauber und gut lesbar.
    Außer bei den weißen und speziell bei den Zwergwiddern treten Probleme mit schlechter Lesbarkeit auf? Sehr Ärgerlich für mich als Tätomeister obwohl ich alle anderen im Forum genannten Fehlerquellen (schlechte Nadeln, Tusche u.a.) ausschließen kann. Leider sind wir Tätomeister auch nur Menschen und können Fehler machen, jedoch sollten diese sich auf ein Minimum senken lassen.
    Aber manchmal weiß man selber nicht weiter und kommt ins grübeln.


    Gunter