Beiträge von Feivel

Werbepartner

Ohne_Titel_1

    Ich habe die Löwen ja auch erst seit Dezember.
    Ein Tier hat auch längere Zähne, stehen aber richtig. Sieht halt merkwürdig aus weil es scheint als wenn die oberen Schneidezähne einen leichten Bogen machen. Nutzen sich gleich mäßig ab, konnte noch keine Probleme fest stellen.
    Woher kommt das ? Sehe das das erste mal bei Kaninchen.

    Hallöchen zusammen :)



    Also, bei den Angoras hat eine nicht aufgenommen, eine hat einen 11er Wurf groß gezogen und eine Dame auf deren Nachwuchs ich mich riesig gefreut habe hat die fehlfarbenen, die ich aber gerne gehabt hätte für meine "Bunte Truppe" aussortiert und nur "ihre" Farbe, 2 schwarze, groß gezogen, grmpf !!! Ansonsten komme ich nicht in die pötte "wer-mit-wem" "darf", wie es weiter geht, ...


    Bei den Zwergrexen bin ich ja immer etwas am meckern. Da habe ich mir dieses Jahr gar keinen Stress gemacht, habe auch nochmal Tiere zugekauft weil meine Jungtiere ja immer kleiner wurden und nicht mehr auf`s gewicht kamen, und was soll ich sagen: es waren im März zeitgleich 6 Häsinnen hitzig, zack, alle eingedeckt. Immerhin haben 5 davon geworfen, allerdings haben es zwei wieder "versemmelt" mit nicht abgedeckten Nestern :(


    Soooo, und dann konnte ich ja die Finger nicht von den Löwenköpfchen rhönfarbig lassen. Was soll ich sagen, das ist meine Rasse :):):) Keine Ahnung warum ich mich nicht gleich für diese entschieden habe ;)


    Die lassen sich decken, die werfen, die ziehen super die Jungtiere groß, die nehmen super die Zwergrexe an die man ihnen unter legt, die sind einfach nur genial :) Kommen um gekuschelt zu werden, stupsen einen an und bleiben sitzen damit man sie kraulen kann. Farblich interessant da jedes Tier anders ist aber dennoch viele ausgestellt werden können. (ach ja, falls ich in den kommenden Zeiten über sie meckern werde, verlinkt mir das hier mal ;) )


    Fazit bisher:


    13 Angoras
    17 Zwergrexe
    18 Löwen


    Bei den Angoras bin ich noch am planen, hätte gerne noch 5 Würfe.
    Bei den Zwergrexen werde ich schauen das das ganze Jahr über noch Jungtiere kommen und ich somit für nächstes Jahr "gut aufgestellt" bin.
    Bei den Löwen warte ich jetzt nonch auf drei Würfe und dann ist gut.

    Hallo Jan,



    ich habe vor ein paar Jahren genau so ein Bolzenschussgerät gesucht. Habe auf der BRS in Ulm an jedem Stand gefragt, mir wurde dann auch einer verkauft, wäre prima für große und auch alte Rammlerköpfe ...



    Jaaaa, jaaaaa.


    Ein Sch***dreck war`s !!!


    Ich habe einem Zuchtfreund das Ding in die Hand gedrückt, er soll mal schauen ob er damit seine Rammler betäubt bekommt.
    Jahrelanger Züchter ... Schlachtet ordentlich. Aber nicht mit meinem Gerät !


    Ein anderer Bekannter aus dem Ort der große Schlachtkaninchen gehalten hat sollte mir dann mal zeigen wie man mit meinem Gerät was extra für große Rassen wäre die Tiere sachgemäß betäubt.
    Auch nur geflucht über das Ding. Wir haben nun von besagtem Bekannten das Bolzenschußgerät mit Patronen und das andere Teil nehme ich für meine Zwerge, das klappt absolut bestens, da kann ich nicht meckern.


    Also, lange Rede, kurzer Sinn: ich kann für die großen nur ein Gerät mit Patrone empfehlen !

    Es passt zwar nicht zum eigentlichen Thema, aber:


    Ich war die tage in einem Zoofachhandel welcher noch Lebendtiere verkauft. Dort wird für ZWergkaninchen MIXE 60 verlangt ! Finde ich unverschämt !
    Bzw. sollte man dann wirklich die Preise für reinrassige Zuchttiere einiges nach oben schrauben.
    Aber es ist ja was für ein Glück jedem selber überlassen was er für einen Verkaufspreis ansetzt und was er für ein Zuchttier ausgibt.

    Huhu,


    mir wäre es eher noch egal wie teuer das Advocat ist, ich bin da eher der Meinung man muss ja nicht die Chemiekeule nehmen !


    Aber ich bekomme heute Abend nicht mehr beisammen was wir damals bei meinem Pferd genommen haben.
    Aber auf keinen Fall so ein Zeugs.
    War "Hämmopatisch" ;)


    Habe halt schlechte Erfahrungen mit Advocate und Co gemacht.


    Ich grübel mach nach, bzw. gucke ob ich mir was aufgeschrieben habe.

    Ich will gar nicht wissen wie viele Siegertiere auf der Bundesschau 2019 bei den Zwergen jetzt schon 4-5 Monate auf dem Buckel haben.
    ?(



    Das verstehe ich jetzt nicht.


    Wir haben Oktober. Wenn das Tier nun schon 5 Monate alt ist ist es doch in dieser Saison geboren und kann nächstes Jahr im Februar in Halle ausgestellt werden.
    Ich habe noch nirgends wo gehört das die Zwerge die im Februar 2019 zur Ausstellung erst ab März 2018 im Nest hätten liegen dürfen.

    Hi Ralf,


    ich kenne es von den Hühnern und Pferden so das die "Menge" eigentlich ausschlaggebened ist.
    Jedes Tier hat wohl einen gewissen "Besatz" an Wurmeiern und Parasiten, aber wenn dann die "Menge" überhand nimmt hat man zu handeln.


    Meine TÄ hat mir auch mal gesagt das man z.B. Hühner nie "sauber" bekommt.




    Was ich noch vergessen habe zu dem Club zu schreiben:


    Ich hatte bisher immer im Kopf das Clubs nur für die richtig guten Züchter gedacht/geeignet sind.
    Aber glaube damit liege ich wohl falsch. Schon des öfteren habe ich gehört das man in Clubs gut lernen kann.

    Hallo zusammen,


    vielen lieben Dank für Eure Antworten :)



    Michael, wie gesagt wir sind in Leipzig und in Erfurt rum und haben uns angeschuat was auf den Bewertungskarten steht. Durch die Bank weg "eckige Hinterpartie".
    Entweder wird speziell bei diesen Tieren in den Krümeln gesucht oder es sind wirklich die meisten leicht eckig bis eckig, aber da es so ist etwas höher bewertet.
    Bei mir sitzen selber aus eigener Zucht richtig dunkle, schöne Zwergrexe mit Bewertungen von 96,0 und 96,5 mit der Bemerkung "Eckige Hinterpartie" in Position 2 im Stall.


    Aber was ich mir nun auch gut vorstellen kann ist das was Ralf geschrieben hat. Wenn die Tiere Dienstags eingeliefert werden und dann erst Donnerstags bewertet werden können manche durch den Stress ja schon was abgenommen haben. Bei den Zwergen geht es ja wirklich flott.
    Und dann spürt man natürlich auch etwas schneller die Beckenknochen.


    Aber beim erneuten durchsehen des Leipziger Katalogs sind mir auch die "schlechteren" Bewertungen aufgefallen, wie z.B. 94,5 und 95,0.
    Vielleicht sollte ich mich einfach mal trauen meine Tiere auf einer BS auszustellen. Mal schauen wie sie da bewertet werden. Es kann nicht schlimmer als ein nB werden ;)



    Was mir durch Eure Antworten wieder bewusst wurde: ich züchte nicht mit vielen Tieren. Möchte ich auch eigentlich nicht. Bei den Burgundern konnte ich so manches schneller in kürzerer Zeit raus selektieren, aber da hatte ich auch pro Jahr zwischen 40 und 60 Jungtieren.


    Ein Züchter von dem ich meinen "Ausgangsrammler" her habe zieht wohl mit 80 Häsinnen. Wahnsinn! Jeder wie er mag, aber absolut nicht meins.



    Zu den Kokzidien:


    vielleicht auch eine Möglichkeit, aber das fast alle eckigen Becken darauf zurück zu führen sind glaube ich nicht.
    Eigentlich bin ich der Meinung das wir "saubere" Tiere haben. Keine Jungtiersterblichkeit oder ähnliches.
    Aber es ist trotzdem eine gute Idee mal wieder Kotproben zu untersuchen. Danke für den Tipp!



    Das die Richter sehr unterschiedlich und manchmal nicht nachvollziehbar bewerten habe ich schon des öfteren mitbekommen ;) Aber ich selber möchte auch kein Richter sein!


    Auf meiner letzten Arbeitsstätte war das Bewerten/Bonitieren ein Teil meiner Aufgabe. Wenn man das ein paar Stunden lang gemacht hat merkt man schon wie schwer man sich tut, obwohl man ja eigentlich weiß was und wie man zu bewerten hat.
    Und vergleicht man die Bewertungen von morgens 9 Uhr mit denen von 12 Uhr konnte man manchmal nur den Kopf schütteln ... Andere Lichtverhältnisse, ganz einfach, liegt nur am Licht ;)



    Danke dir Klemens für deine Idee mit dem Zuchtkollegen. Ich melde mich wenn ich doch mal wieder mit einem Menschen aus diesem Raum telefonieren mag ( war ja drei Jahre in Rastatt, werde ihn schon irgendwie verstehen ;) )



    Mir ist gerade eingefallen das der Richter der bei uns die Jungtierbewertung im Sommer durch führt uns angeboten hat auch mal daheim bei uns im Stall nach den Tieren zu schauen.
    Vielleicht sollte ich das mal annehmen. Das ist nämlich ein anderer wie der der bei der Lokalschau bewertet.



    Vielen lieben Dank nochmal für Eure Antworten :)



    Liebe Grüße, Sabine

    Hallo zusammen,



    ich mache mir schon eine zeitlang Gedanken wegen meiner Zwergrexe, dachte ich schreibe es hier einfach mal rein, vielleicht hat ja jemand Meinungen, Ideen, eine Hilfestellung ...



    Vor zwei Jahren habe ich den Verein gewechselt, gesundheitsbedingt habe ich erst das letzte Jahr in dem neuen Verein Tiere auf der Lokalschau ausgestellt.


    Dort hat mir einer der Richter gesagt das er so eckige Zwergrexe schon lange nicht mehr gesehen hätte, die waren nur zu Beginn dieser Zucht eckig, da gäbe es schon lange keine eckigen mehr!


    Hmmmm, ooooookayyyyyyy, man beherzigt das ja, macht sich Gedanken, vergleicht mit anderen Zuchten, rennt auf den größeren Schauen die seit dem waren zu den Zwergrexen, schaut sich die Tiere an, liest was auf den Bewertungskarten steht: eckig, eckig, eckig !!!


    Ich habe auf den letzten beiden Großschauen kein Tier gefunden was mir zugesagt hätte wo nicht "Eckige Hinterpartie" gestanden hat.



    Wie bitte schön bekommt man Zwergrexe in der Farbe Castor zustande die mal absolut nicht eckig sind ?


    Selbst wenn ich bei anderen Züchtern rundere Tiere kaufe erhalte ich in der Verpaarung nur wieder eckige.


    Wenn ich jetzt bei diesen Züchtern schaue was sie Ausstellen stehen nur eckige da.


    Wo ist denn das Problem bei dieser Zucht mit den eckigen Becken? Das muss man doch irgendwann mal raus selektiert haben, hoffe ich zumindest, aber ich finde ja selber keinen Ansatz.



    Im Frühjahr war ich bei einem Zuchtkollegen welcher Farbenzwerge züchtet.
    Dort hat er mir seine Tiere gezeigt, gesagt welches Tier welche Bewertung auf welcher Schau gemacht hat. Waren 97,0 er Tiere dabei.
    Ich fahre der Top-Häsin über die Beckenknochen und sage "Hm, die ist aber eckig, und dann hat die so eine Bewertung gemacht?" Jaaa, ok, Fettnäpfchen wo bist du, das möchte kein ( stolzer ) Züchter hören ...
    Er sagt mir dann das man das so auch nicht erfühlt und strich dem Tier nur ganz zart von den Ohren Richtung Blume über den Rücken. Antwort: da ist doch nichts eckig.


    Mir wurde es damals folgendermaßen gezeigt: mit zwei Fingern von der Blume Richtung Ohren über den Rücken fahren, dabei die Finger leicht auseinander halten, so das man die breite des Beckens hat und dann gegebenenfalls an den Beckenknochen "hängen" bleibt: Tier hat ein eckiges Becken.



    Nun habe ich überlegt ob ich zwecks Gesundheit und allem was da jetzt kommt bzgl. Krankengeld und Co. die Zwergrexe abgebe.
    Nein, kann ich nicht ! Möchte ich nicht ! Will ich nicht !
    Es wird ein neuer Stall gebaut, wir platzen grade eeeeetwaaaas aus allen Nähten, aber diese wunderhübchen Tiere bleiben sitzen und ich schaffe es "rundere" Tiere zu züchten !!!


    Habe mir den Katalog von Leipzig geschnappt, eine Adresse raus gesucht von einem Züchter der dort in der Sammlung gleich gut bewertete Tiere gestellt hat und werde ihn demnächst mal kontaktieren.
    Vielleicht ist das ja ein ganz lieber Mensch der einem mit Rat und Tat beiseite steht und noch den einen und anderen Tipp hat.



    Was ist mit den anderen Farbschlägen, steht da auch Grundsätzlich "Becken runder" auf den Bewertungskarten ?
    Wie schaffen es die anderen ?


    Mitlerweile ist es so das ich von dem oben genannten Richter die Tiere kenne und leicht Entsetzt bin das er als Richter mit seiner sehr gut durchgezüchteten Rasse nichts gescheites Zustande bringt. Und nein, das sage ich jetzt nicht weil ich etwas verärgert über ihn bin, sondern es ist wirklich so. Auch andere verwundert es was er im Stall sitzen hat und das er auf Großschauen nicht gut da steht.
    Von daher ist es für mich ein kleiner Trost das ich als Anfänger "ach so eckige Tiere habe", aber jemand der seit zig Jahren ein und die selbe Rasse im Stall sitzen hat auch nichts sonderlich prickelndes auf die Beine bringt.


    Sorry für den langen Text, ich mußte mir das jetzt einfach mal von der Seele schreiben. Danke !


    Liebe Grüße, Sabine

    Guten Morgen Sebastian,



    habe mir gestern die Anmeldung schon mal runter geladen.
    Finde ich sehr gut gestaltet!


    Ich würde ja schon gerne mal helfen, bin nur durch mein Bein etwas gehändicapt und kann halt nicht alles machen, bzw muss es langsamer machen als andere.
    Gäbe es da eine Möglichkeit mit jemanden mal zu mailen wo ich mich denn Eintragen könnte ?


    Muss erst nochmal mit meinem Mann alles exakt besprechen und auch schauen was in dem Zeitraum an der Arbeit anfällt.
    Aber grundsätzlich würde ich gerne "mitmischen" :)



    Bis dann

    Hallöchen :)


    Ich hatte halt nochmal wegen dem 7-ner (F) gefragt, denn jetzt wo ich ihn in der Hand halte kommt er mir recht groß/grob vor. Und eigentlich wird der 7F ja für das feinere Fell angegeben und der 7 soll für den gröberen Schnitt sein, daher kann ich mir noch nicht vorstellen das man damit einen schönen Schnitt hin bekommt.



    Kerstin, ich muss dann erst noch etwas Werbung für Angoras machen damit noch mehr Züchter in meinem KV umsteigen damit ich dieses Angebot von Ehaso nutzen kann ;)
    Aber danke für den Tipp und das anscheinend Ehaso wirklich eine gute Idee war.

    Anna, denke du musst einfach was positive aus der Geschichte ziehen: Schlachter lieber selber ziehen ;)


    Ist doch bestimmt günstiger als Tiere zukaufen, noch dazu weißt du so von Anfang an was sie gefressen haben und wie sie gehalten wurden.



    Bisher kann ich mich bei den Angoras absolut nicht beschweren:


    20 Tiere bei den Havanna farbenen,
    3 Blaue,
    3 Schwarze


    uuuuuunnnnnnddddd, jetzt kommt´s


    1 Feh farbenes _feiern_



    Ich bin gedanklich schon in Halle, hoffe es wird auch wirkich was draus !!!



    Tja, und für die Zwergrexe bin ich wohl zu blöd :(


    Bisher 4 Jungtiere, hoffe das diese wenigstens durch kommen!
    Haben neulich nochmal einen neuen Rammler mitgenommen, wenn der jetzt mit meinen Mädels nichts zu stande bringt gebe ich sie ab.


    Ein Zuchtkollege will am Jahresende seine Farbenzwerge Havanna und Feh abgeben, meinte ich soll die dann übernehmen.
    Ich habe ihm gesagt das ich eher der Meinung bin das, wenn ich für die Zwergrexe zu blöd bin, bestimmt auch mit den Farbenzwergen nichts zustande bringe ?(

    Heute ist mein verfrühtes Geburtstagsgeschenk angekommen: eine Aesculap Favorita 5.
    Es ist der Scherkopf 10 ( 1,5mm ) und der 7F ( 3,2mm ) dabei.
    Der 3,2mm sieht mir so aus als ob der grade wegs weiter gegeben werden kann. Nutzt der wirkich was, bzw kann man ihn wirklich bei diesen feinen Fasern nehmen ? :huh:


    Angeblich sollen ja auf die Fav 5 alle anderen Snap On Schneidsätze passen. Daher hoffe ich das die von der Moser passen.
    Ansonsten muss ich wohl noch einen feineren bestellen.


    Gibt es da weitere / neue Empfehlungen ?


    Habe auch die Moser Arco, finde sie liegt gut in der Hand, dank der schmalen Form finde ich sie sehr gut am Bauch.
    Die Aesculap soll mehr für`s "Meter-machen" sein am Rücken. Bin gespannt.


    Kerstin hat uns für die Moser den Schneidsatz "Diamond Blade" empfohlen, kann ich nur weiter geben, der Schneidsatz flutscht echt gut.


    Kai, wo läßt du mitlerweile die Schneidsätze nach schleifen ?


    Hätte halt jetzt an "Ehaso" gedacht, habe aber noch keine Erfahrungen.

    Im großen und ganzen kann und will ich mich nicht beschweren.


    Die Burgunder, leben mitlerweile in Göttingen bei neuen Züchtern, hatten noch drei tolle Würfe. Ein Wurf, 7 Stück, alles Häsinnen. Hatte ich auch noch nicht, ein Wurf komplett ein Geschlecht. Zur BRS natürlich falsch geplant ;)


    Bei den Angoras habe ich einen 6 er Wurf ( zur Geburt 7 ) und einen 4 er Wurf ( zur Geburt 5 ). Wachsen und gedeihen :)
    Ein Wurf sollte die nächsten Tage noch kommen, einer nächste Woche.


    Bei meinen Satin-Angoras habe ich einen 5 er Wurf (waren 6) mit wunderhübsch gezeichneten Tieren, freue mich riesig drüber :)


    Die Rückkreuzung Satin/Satinangora hat mir auch einen sehr schönen 9 er Wurf gebracht (waren 11 zur Geburt ).
    Das ist jetzt die F2, man sieht bei 3 Tieren schon das lange Fell.


    Tja, die Zwergrexe ...
    Eine Dame hat aufgenommen, 3 Stück geworfen, 3 Stück erfroren.


    Alle weiteren 4 Häsinnen haben bisher nicht aufgenommen.


    Da hat meine Planung nicht mit diesem Wetter gerechnet :( Will es nächstes Jahr anders (besser ?) machen.

    Guten Morgen,


    ich weiß nicht ob das mit dem Link so funktioniert.
    Im Spiegel Online ist ein Bericht über das gezielte Töten der Wildkaninchen in Neuseeland mit dem RHD-Virus zu lesen.


    Ganz zu Anfang wo der RHD-V2 bei uns gewütet hat wurde mir auch mal zugetragen ob wir dieses Virus haben weil die Wildkaninchen damit minimiert werden sollten ...
    Ich bin immer noch am hoffen und glauben das dies hier in Europa nicht der Fall war !!!!!!!!




    http://www.spiegel.de/wissensc…toeten-a-1199737-amp.html

    Bin ja noch neu in der "Branche", aber was ich bisher schon mitbekommen habe könnte man auch so manchen Richter


    *Mal-drüber-Gucker* nennen oder auch
    *Hab-nen-Posten-bin-wichtig`ler*


    nennen.



    Sorry, ist genau so unnütz mein Beitrag, mußte aber raus :whistling:


    Ansonsten kann ich mir nicht gut vorstellen das sich so manch einer nun einen neuen Begriff behalten würde, bzw. möchte.
    Denke selbst wenn die Preisrichter offiziell eine neue Bezeichnung bekämen würde man weiterhin noch von "Preisrichter" reden, bzw diese so be/nennen.