Beiträge von Lucky

Werbepartner

Ohne_Titel_1

Neue Seite 1

    @ Viktoria


    Es freut mich, dass du dich "beruhigt" und dir ein paar Gedanken gemacht hast.


    Die Webseite schaue ich mir gerne später noch mal an.


    Das mit der Mischlingszucht zu Finanzierung würde ich mir an deiner Stelle wirklich noch mal überlegen.
    Grade wenn du sie dann nur als Schlachtkaninchen abgeben willst. Rassekaninchen kann man genauso schlachten und auf dem Teller spielt es keine Rolle mehr was das Tier für eine Fellfarbe hatte. ;)


    Das du dir einen Verein suchen willst ist schon einmal ein guter Anfang, dort sind auch erfahrene Züchter die dich mit ihrem Wissen unterstützen können.


    Vielleicht solltest du dir als erstes einmal Gedanken darüber machen welche Rasse für dich in Frage kommt. Die (fürs erste EINE) Rasse sollte dir gefallen.
    Gibt es eine Rasse die dir besonders gefällt?

    Heute habe ich die Warnung mit dem FF wieder gehabt.


    Mit dem IE den ich sonst gar nicht benutze gehts, der fragt nur imme nach Cookies, wobei das sicher auch an meinen Einstellungen liegen kann da ich ihn sonst wie gesagt nie benutze.

    Habe mir das Video auch mal angesehen und da fehlen einem die Worte.
    Vor ein paar Tagen kam ein ähnlicher Bericht auf MDR über Legehennen, das selbe Spiel mit kranken und toten Tieren in unmöglichen Haltungsbedingungen.
    (Ich glaub das war fast in einem Atemzug mit Biokartoffeln aus Ägypten! und deutsche Bauern verfüttern ihre Biokartoffeln an die Rinder :rolleyes: )


    Qualität und vernünftige Haltung + BILLIG geht einfach nicht.


    Wer von mir einen Kaninchenbraten will muss 15 Euro pro Kilo zahlen (Bekannte 12 Euro und Familie geschenkt), sonst essen wir sie selbst. (Kopf und Innereien gehen meist an den Hund)
    Und selbst bei dem Preis ist es bei meiner Haltung nicht kostendeckend (Arbeitszeit nicht eingerechnet da es mein Hobby ist).


    Mit ich glaub momenten 8,99 / kg für ein ganzes Kaninchen im Supermarkt - Tiefgefroren sind sie sogar noch billiger - kann ich nicht mithalten / will ich auch nicht.
    Wer für Qualität und vernünftige Haltung nicht mehr Geld ausgeben will als für die nicht umbedingt lecker aussehenden, mit Antibiotika und sonst was vollgestopften Hämflinge im Supermarkt der soll se halt dort kaufen.


    Guten Appetit! :rolleyes:


    Wir holen unsere Eier auch nach Möglichkeit von glücklichen Hühnern aus Privathaltung und sind dort gerne bereit etwas mehr zu zahlen.

    Hallo,


    wir haben auch Wurfboxen.
    In den beiden großen Außengehegen lasse ich die Boxen (alte umgebaute Munitionskisten) die ganze Zeit im Gehege so benutzen die Tiere diese auch als Häusschen und sind schon dran gewöhnt.


    In den Boxenställen ist es so, dass ich die Wurfbox nach der letzten kompletten Reinigung vor dem Geburtstermin mit rein stelle. Ca. 5 - 7 Tage vorher.
    Wenn eine Box da war haben die Häsinnen ihr Nest bis jetzt immer dort hinein gebaut.


    Das mit dem Schnaps habe ich bis jetzt noch nie gehört, hört sich für mich aber ganz ehrlich auch merkwürdig an und würde ich nicht machen.

    Hallo,


    freut mich, dass es deiner Häsin gut zu gehen seint.


    Ich muss sagen, dass ich mit 3 Jahre keine Häsin das erste Mal zulassen würde.
    Bei meinen schaue ich, dass der erste Wurf vor 1 Jahr aber nicht vor 7 - 8 Monaten im Nest landet.


    Die Damen werfen in der Regel pünktlich in der Nacht vom 30. auf den 31. Tag.

    Hallo,
    also der aktuelle Stand sieht wie folgt aus:
    4 von 5 (5. wohl aus der Wurfbox geschleift und erfroren :( ) Babys aus dem ersten Sachsengoldwurf sind wohlauf und haben nun auch die Augen offen, da dürfte (hoffentlich) nix mehr passieren


    Dann lag heute ein Wurf Burgundermixe im Nest, da der passende Burgunderrammler noch fehlt und ich nich wollte, dass die Häsin zu alt für den ersten Wurf wird.
    Weiß noch nicht wie viele, sind min. 4, die werden aufgezogen und landen in der Pfanne. Schade, hätte mich über den ersten Buriwurf gefreut, aber ohne passenden Rammler.


    Und wenns geklappt hat erwarten wir von 2 Sachsengoldhäsinnen einen Wurf Anfang März.
    Nun ist es nur noch 1 Sachsengoldhäsin die absolut nicht will.


    Bin guter Hoffnung, dass es dann im Sommer was mit ner Sammlung auf der Jungtierschau unseres Vereins was wird. :D

    @ Viktoria


    Erstmal sei gesagt, dass ich nicht dich beschrieben habe in meinem ersten Absatz, sondern den Eindruck der bei mir entsteht wenn ich deine Selbstdarstellung auf deiner Homepage lese.
    Du hast schließlich um ein Urteil über deine Homepage gebeten und dazu gehört nunmal nicht nur die Optik sondern auch der Inhalt.
    Ich hoffe du erkennst den Unterschied, dich kenne ich nicht gut genug um mir über deine Persönlichkeit ein sicheres Urteil bilden zu können, aber ich kann mir über Gelesenes ein Urteil bilden.
    Was mir allerdings auffällt ist, dass du alles gleich sehr persönlich nimmst.

    Zitat

    Ich züchte nicht um die Kleinen zu verkaufen, eigentlich habe ich auch
    ein Zuchtziel. Eins das ein Rassezüchter wahrscheinlich nicht verstehen
    kann. Ich würde am liebsten eine neue Rasse kriieren, die von allen
    etwas hat

    Wie gesagt entsteht auf deiner HP beim lesen aber für mich der Eindruck, wenn ich dein dort selbstdefiniertes Zuchtziel lese.
    Ich denke dein "Zuchtziel" einer neuen Rasse ist für den Anfang zu hoch gesteckt, ich bin mir nicht sicher ob dir klar ist was da für eine Arbeit hinter steckt und du scheinst von deiner "Rasse" auch noch keine genauen Vorstellungen zu haben auf die du hinarbeitest.

    Zitat

    Verkaufen tue ich meine Jungen nur, weil ich nicht alle behalten kann
    (hübsche Jungtiere, die gute Gene vererben können behalte ich
    natürlich!!) oder weil ich mein Futter und den Kauf von neuen Tieren
    finanzieren muss.

    Es sagt keiner etwas dagegen, dass du einen Teil deiner Tiere verkaufst um deine Zucht ein Stück weit zu finanzieren. Das mache ich und sicher auch andere hier ebenfalls. Nur du schreibst eben auf deiner HP als Zuchtziel, dass du die Jungtiere verkaufen willst. Wie würde das als außenstehender Leser auf dich wirken?

    Zitat

    Zitat von HP: ZIEL: Zutrauliche, glückliche und verspielte Jungtiere mit einem
    ruhigen und ausgeglichenem Charakter. Wenn sie als Zuchtkaninchen
    verkauft werden, dann sollen sie gute Gene inform von Jungen mit schönen
    Farben und dem Wesen das oben genannt ist weitervererben. Wenn sie als
    Liebhaberkaninchen verkauft werden, dann sollen sie verschmuste und
    anhängliche Kaninchen werden.

    Zitat

    es ist doch auch besser, wenn irgendwann nur solche Tiere gegessen
    werden, solche die davor ein gutes Leben hatten, als solche die ihr
    ganzes Leben in solchen Masstanlagen sitzen mussten,

    Das sehe ich genau so, aber das kann sich keiner aus dem Rippen schneiden wenn er deine HP liest. Es ist ja auch irgendwo ein Zuchtziel möglichst artgerecht Schlachtkaninchen zu ziehen.
    (Übridings ist es von uns auch ein Ziel leckere Weihnachtsbraten aus einer vernünftigen Haltung zu haben, auch Rassekaninchen kann man essen :D )

    Zitat

    Außerdem wollte ich 'Lucky' nur sagen, das ich keineswegs naiv bin! Sie
    kennen mich nicht, haben sie ja selbst gesagt, also urteilen sie nicht
    so über mich!

    Es ist in Foren fast immer üblich Du zu sagen ;)
    Ich habe nicht über dich geurteilt sondern über deine Selbstdarstellung.
    Wobei ich naiv im Sinne von kindlich meinte und du unter anderem selbst geschrieben hast ....

    Zitat

    3. bin ich 15, in der Pubertät, da fasse ich jede Kritik als schlimm
    auf. Wegen solchen Dingen die ja 'nicht böse' gemeint sind, bin ich am
    Boden zerstört und sehe gar keinen Sinn mehr in der Kaninchenhaltung,
    ist es das, was ihr damit bezwecken wollt?

    ... was mir das kindliche bestätigt. Das ist nichts schlimmes, du bist halt noch vergleichsweise jung und das merkt man nunmal in deinem Schreibstil, deiner HP Gestaltung und dem Inhalt deiner Texte. Vielleicht habe ich in "naiv" das falsche Wort gewählt um zu beschreiben was ich meine.


    Zitat

    weil mir egal wäre, wie die Jungen aussehen, und würde auf einen Schlag
    alle 20 Häsinnen zulassen und alle für viel Geld verscheuern. Aber ich
    habe nur 6 Häsinnen und habe immernur 1-3 Würfe aufeinmal, damit ich
    mich in Ruhe um die Kleinen kümmern kann und die Chance besteht alle an
    gute Hände oder ordentliche Schlachtzüchter (bei denen sie ein relativ
    kurzes, aber artgerechtes Leben haben) zu verkaufen.

    Das machst du auf deiner HP auch deutlich, dass du dich liebevoll um die Kleinen sorgst und dir Gedanken über deine Verpaarungen machst.
    Dies hatte ich aber auch schon als positiv in meinem ersten Beitag angemerkt.


    Auch wenn es wahrscheinlich nicht überall der Fall ist sollte jeder der Tiere egal welcher Art züchtet diese meiner Meinung nach Standarts! befolgen.



    Das Farbzwerge auch farbrein gezüchtet werden und somit nicht mit deiner Zucht zu vergleichen sind wurde ja bereits erwähnt.


    Zitat

    Ich hoffe dieser Text überzeugt euch vom Gegenteil, das ich eine Vermehrerin bin.

    Dann solltest du dich auf deiner Homepage auch anders präsentieren als du es bislang tust und die hier angeführten Punkte auch dort so veröffentlichen.
    Denn dieser Eindruck (nicht zwangsweise gleich Realität) entsteht nunmal so wie du dich bislang darstellst.


    Sie es so als würdest du eine Bewerbung schreiben, da zählt auch nur das was drin steht und das was der Chef liest ob deine Bewerbung in der Tonne landet oder zu zum Vorstellungsgespräch eingeladen wirst. ;)


    Und wenn du deine Webseite öffentlicher machen willst sollte deine Bewerbung / Webseite doch seriös erscheinen - oder nicht?!


    Zitat

    Und
    das es nicht böse gemeint ist, find ich etwas komisch.. 1. ist Kritik
    immer etwas, das gegen denjenigen geht, den man kritisiert, also ist es
    irgendwie immer etwas böse gemeint. Es ist ja keine Hilfe wenn einem
    gesagt wird man ist ein planloser Vermehrer und vorallem dies nicht
    stimmt.

    Kritik ist keinesfalls immer etwas das gegen jemanden geht. Kritik ist etwas mit dem man umgehen können muss und aus dem man für sich selbst viel Positives ziehen kann.
    Es hätte dir nichts gebracht hätte ich dire geschrieben tolle Seite und Friede, Freude, Eierkuchen, dadurch das ich deine Selbstdarstellung subjektiv kritisiert habe, habe ich dich vielleicht dazu angeregt über deine HP und deren Inhalte nachzudenken wie denn dieser Eindruck enstehen konnte.

    Zitat

    3. bin ich 15, in der Pubertät, da fasse
    ich jede Kritik als schlimm auf. Wegen solchen Dingen die ja 'nicht
    böse' gemeint sind, bin ich am Boden zerstört und sehe gar keinen Sinn
    mehr in der Kaninchenhaltung, ist es das, was ihr damit bezwecken wollt?

    Sicher ist das nicht unsere Absicht, aber du solltest auch nicht alles gleich persönlich nehmen. Mit der Einstellung, dass jede Kritik ein Weltuntergang ist wegen dem man alles hinschmeißen muss kommst du im Leben nicht weit.

    Zitat

    4. war meine Frage, wie ich meine Seite öffentlicher machen kann, und
    nicht ob ich eine schlechte oder gute Zucht habe oder ob ich eine
    Züchterin bin oder eine Vermehrerin oder warum ich züchte. Sondern wie
    ich meine Seite öffentlicher machen kann!!! Darauf wollte ich Antworten!

    Und du wolltest deine Seite beurteilt haben.


    Zitat

    Würde mich freuen wenn ihr mal selbst schaut und mir dein ein Feedback
    gebt. (fals die Seite, oder manche Dinge euch nicht gefallen, sagt es,
    aber macht mich bitte nicht fertig und bitte mit etwas positivem
    verbinden)

    Dies habe ich getan und sowohl Positives als auch Negatives im Hinblick auf Optik und Inhalt geschrieben.
    Ich finde es schade, dass du alles nur negativ siehst und dich nicht in den Blickwinkel anderer Leute versetzen kannst oder willst. :(


    Meine Absicht war es sicher nicht dich anzugreifen oder schlecht zu machen, dafür währe mir meine Zeit zu schade und ich hätte mir sicher nicht 1 Std. oder länger Zeit genommen deine Seite anzusehen, durchzulesen, auf mich wirken zu lassen und ein entsprechendes Fazit daraus zu ziehen.


    Auch jetzt sitze ich schon wieder einige Zeit hier um auf deine Antworten einzugehen und abzuwägen wie ich was formuliere ohne das du dich direkt wieder angegriffen fühlst, ich dich aber auch nicht bauchmiezel.


    Diese Zeit nehme ich mir nur wenn ich jemandem helfen möchte, aber sicher nicht um ihn zu ärgern.

    Hallo,
    wir haben 2012 von 21 Jungtieren 2 verloren jedoch keines durch Durchfall oder ähnliches.
    Nr. 1 war ein großer Wurf bei einer Erstlingshäsin, wohl nicht genug Milch
    Nr. 2 ist im Saufnapf ertunken, daher nehmen wir nun sobald es nicht mehr friert nur noch Tränken

    Hallo,


    wir haben seit einigen Jahren einen Kleingarten angepachtet, da es dort auch Pflicht ist anzubauen nutze ich dies überwiegend für unsere Kaninchen.
    Muss sagen ich habe nicht den grünsten Daumen. Bisher versucht haben wir es mit:
    - Gurken - klappt super
    - Zucchini - klappt auch super, wird aber nicht gerne gefressen
    - Fenchel - wenn man den einzelnen Pflanzen genug Platz gibt hat man schöne Knollen
    - Möhren - haben bei uns leider meist nur kleine Wurzeln dafür aber viel Grün
    - Tomaten - unterschiedlich, meistens haben wir die Braunfäule dran, Minitomaten haben bei uns immer mehr Ertrag gehabt als die normalen
    - Paprika - je nach Jahr wirds was oder nicht
    - Kohlrabi - weiße Fliegen dran gehabt, Pflanzen sind kaputt gegangen
    - Sellerie - viel Grün, kleine Knolle
    - Salat - wurde bis jetzt nix
    - Wassermelone - nix geworden
    - Erdbeeren und deren Blättern - zuverlässige Ernte jedes Jahr


    - Kräuter - je nach Sorte unterschiedlich, sehr gut geklappt haben Salbei, Pfefferminze und Basilikum


    Was jedes Jahr zuverlässig ist, ist die Apfelernte von unseren 3 Bäumen.


    Ich glaub das wars, mal schauen was ich dieses Jahre ausprobieren werde.
    Außer den Zucchinis wird von unsren Kaninchen alles gerne gefressen.

    Hallo, hatte (glaub das war gestern) auch mehrmals in verschiedenen Zeitabständen eine Fehlermeldung. Nutze den FF. Dann gings irgendwann wieder.

    Hallo,


    ich muss ganz ehrlich sagen (und das ist jetzt nicht böse gemeint sondern sachliche Kritik), dass als ich das erste Mal deine Seite besucht habe, in Verbindung mit dem was du hier geschrieben hast,
    der Eindruck entstand - naiv, sicher liebevoll zu den Tieren, teils planlos/chaotisch, Vermehrerin, die vor allem ihre Jungtiere an den Mann / die Frau bringen will


    Ob das zutrifft ist eine andere Sache, aber das ist der erste Eindruck der bei mir im Kopf entstanden ist ohne das ich dich näher kenne.
    Ob das nun nur mein Eindruck ist oder ob andere das auch so sehen kann ich nicht beurteilen. Vieleich können sich andere dazu äußern.


    Es ist nicht meine Meinung das eine "Mischlingszucht" gleich etwas schlechtes ist - wir haben selbst bis vor einem Jahre nur Mischlinge gezogen und auch einen Teil, meist die Rammler, verkauft (Rest zur weiterzucht und für die Pfanne behalten) um das Hobby teilweise zu finanzieren. (Das Kassenbuch schreibt trotzdem wie wohl bei den meisten knallrote Zahlen :D )


    Was ist also dein Zuchtziel? Auf der Homepage ist zu lesen, dass du Jungtiere toll findest und deshalb züchtest, du gesunde, ausgeglichene Tiere züchten möchtest und das du deine Tiere dann verkaufen möchtest an Züchter oder als Haustiere.
    Es liest sich halt einfach so das da ein junges Mädel ist das bunte Babys haben will weil sie sie süß findet und sie dann wenn sie bissel größer sind vermarkten will.


    Ansonsten bin ich mir schon sicher, dass du dir Gedanken darüber machst welche Tiere du miteinander verpaaren möchtest und warum.


    Die Homepage an sich sieht auch besser aus als viele andere Seiten die man so im Netz findet und ist hübsch gestaltet.
    Die Schrift im Banner oben würde ich etwas verkleinern, damit sie in das Kästchen passt und die Farbe verändern, dass es nicht so ein helles hellblau auf hellblau ist.
    Ansonsten würde ich das Gästebuch nicht so an den rechten Rand quetschen, dass sich das meilenweit runterzieht sondern ihm eine eigene Textseite schenken.
    Und vielleicht bei "Das Leben meiner Kaninchen" auch Bilder von den Stallungen an sich einfügen und nicht nur von der Türe.


    Du hast um ein Feedback gebeten. Ich hoffe du fühlst dich jetzt nicht angegriffen sondern siehst meine Kritik als liebgemeinten Denkanstoß an.


    ----------
    Nachtrag:
    Wie schon geschrieben worden ist wollen die meisten Leute Kleine - oder Zwergkaninchen als Haustiere.
    Hier währe die Frage ob du deine Abgabetiere auch als Schlachtkaninchen zum selbstaufziehen verkaufen willst.
    Da fänden sich sicher mehr Abnehmer.
    Es ist ja nicht so wie ich es auf anderen HPs schon gelesen habe, dass du für ein 8 Wochen altes Tier 50 Euro oder mehr verlangst.
    (Gibts wirklich und das sind dann auch keine tätowierten Rassekanenchen)

    Juhuu!!! Die ersten Sachsengoldjungtiere liegen im Nest! :thumbsup:
    Habe 5 Stück gezählt, bin mit aber nicht 100% sicher, da ich die Häsin dann auch nicht weiter stören wollte.


    Bin schon die ganze Zeit dabei 2 weitere Häsinnen decken zu lassen.
    Aber die Damen wollen beide nicht. ;(

    Hallo,


    wir treffen auch keine besonderen Ca-Vorkehrungen bei trächtigen oder säugenden Häsinnen.
    Sie bekommen nur etwas mehr Futter als sonst.


    Nun habe ich hier von einigen gelesen, dass sie den Tieren Milchprodukte geben.
    Ich weiß nich in wie weit das übertragbar auf das Kaninchen ist aber in der Hunderohfütterung oder auch Barf genannt
    werden Milchprodukte als nicht geeignet zur Ca Lieferung angesehen, da sie ein ungünstiges Ca : P Verhältnis besitzen.
    Hier wird neben der Knochenfütterung z.B. Eierschalenpulver benutz.

    Ich schneide bei dunklen Krallen auch lieber etwas weniger ab als zu viel und bis jetzt ist noch nie etwas passiert.
    Dafür brauchst du wirklich keinen Tierarzt.


    Mal anmerk: Ich bin mit unserer alten Hündin damals mal zum Tierarzt wegen dem Schneiden der Krallen gegangen.
    Die Frau hat bei mehr als einer Kralle in Leben geschnitten, so dass es doll geblutet hat. :thumbdown:

    Wir hatten jetzt einen Wurf "Schlachtkaninchen" Burgundermix. 7 Junge leider tot weil die Häsin kein Nest gebaut hatte. (1 Tag später hat sie es dann)
    Da es ihr erster Wurf war sehe ich es nicht als sooo tragisch aber trotzdem ärgerlich / traurig an.


    Für den 30.01. erwarten wir nun zwei Würfe Sachsengold. Bei denen ist es auch der erste Wurf.
    Ich hoffe hier läuft alles reibungslos ab.

    Hallo,


    wir mischen unser Futter auch selbst (ohne Pellets) und ich füttere nach Gefühl.
    Habe einen Becher zum abmessen den ich bei den Sachsengold voll mache und dann auf 3 Tiere verteile.
    Unsere 3 mittelgroßen Hobbytiere (2 Mischlinge + 1 Burgunder) bekommen ca. das doppelte von den Sachsengold.
    Aber wie gesagt mache ich das einfach nach Gefühl und messe es nicht genau ab.


    Dafür wiege ich meine Tiere aber regelmäßig und steuer dementsprechend gegen wenn mir das Gewicht nicht gefällt.


    Auch gibts im Winter mehr Kraftfutter als im Sommer und trächtige bzw. säugende Häsinnen bekommen auch mehr.