Beiträge von Diaro

Werbepartner

Ohne_Titel_1

Neue Seite 1

    Das Problem ist nur, dass viele Tierärzte selbst keine Ahnung haben. Enterocolitis z.B. ist den meisten Tierärzten fremd und sie behandeln auf gut Glück... dann bezahlt man noch ne Menge Geld und am Ende geht das Tier trotzdem ein X(

    Hallo :)


    Unsere Zwergwidder, Farbenzwerge und Kleinsilber bekommen jeden Tag 1/4 - 1/2 Apfel. Vertragen es alle super und die meisten fressen die Äpfel auch restlos auf :thumbsup: ! Ein alter PR hat meinem Dad mal gesagt, dass Äpfel auch sehr gut fürs Fell wären (ich weiß aber nicht ob das wirklich stimmt, ich hab noch nie den Vergleich gemacht, da unsere Tiere jeden Herbst Äpfel bekommen).
    Wir lagern immer welche ein, wenn ein gutes Apfeljahr war reichen die Äpfel meistens bis in den Winter! Dieses Jahr wars bei uns leider nicht so gut :| letztes Jahr hatten wir russische Winteräpfel, die haben sich bis zum Januar gehalten!


    LG Diana

    Hallo!


    Ich führe mal dieses Thema fort, hier wurde ja schon sehr viel hilfreiches dazu geschrieben!


    Ich habe eine tragende Häsin mit Schnupfen X( Sie wurde am 18.2 gedeckt, also heute ist der 26. Tag. Sie hat letzte Woche angefangen zu niesen und jetzt hat sie eine leichte Rotznase. Die Vorderpfoten sind nur ganz leicht verschmutzt.


    Bei mir bricht natürlich schon die Panik aus, wäre sie nicht tragend hätte ich sie auch lieber gleich auf Nummer sicher schlachten lassen! Ich habe sie jetzt erstmal in die Wohnung geholt in ein unbeheiztes Zimmer, aber sie ist jetzt natürlich schreckhaft, also noch mahr Stress für die Arme :(


    Ich hab ihr jetzt schonmal verdünnten Erkältungstee in die Trinkflasche gefüllt. Hab auch das Buch Kaninchenapotheke, da steht Tyhmian drin, den hab ich jetzt leider nicht da, da müsst eich morgen gucken wo ich welchen auftreiben kann, aber der wirkt wohl auch wehenfordend! Nachher gucke ich mal, ob iwo schon Spitzwegerich wächst...


    Was kann ich sonst noch tun, um ihr zu helfen, sie aber nicht noch mehr zu stressen?


    Ohje, ich male mir schon die schlimmsten Szene aus, dass ich alle Jungtiere schlachten lassen kann ;(


    Liebe Grüße
    Diana

    Ich fand die Versteigerung einfach super und der Spendenbetrag ist ja ganz ordentlich :thumbsup:
    Also bei mir hat alles super geklappt, habe meinen Rammler zwar etwas spät abgeliefert - ich habe zuerst geschaut, wo das Tier hin muss, dann musste ich zurück zum Auto und ihn holen, um ihn dann einzusetzen, aber wollte den Tierchen ersparen in der Kiste hin und hergeschleppt zu werden, solang ich noch kein Plan hatte wo hin :whistling:
    Die ZwW Häsin, die ich ersteigert habe, haben wir auf dem Parkplatz ausgetauscht, so war das am stressfreisten und ich bin total begeistert, so ein tolles Kaninchen :++love++:
    Und zum Schluss war ich noch kurz bei Berkel, bei denen am Stand wartete schon der Sack Futter, den ich ersteigert habe, sogar mit meinem Namen drauf! Also ebenso bestens organisiert!

    Schade nur, dass sich Züchter dann nicht von ihrem Tier trennen können, dass sie zur Auktion gestellt haben. Dass muss einem vorneweg klar sein, dass wenn ich ein Tier zur Auktion gebe es auch verkauft werden kann oder sogar wird.

    Das ist ja doof, wenn Tiere dann von der Versteigerung wieder zurückgezogen werden, dass sollte einem schon vorher klar sein ?( ich glaub ich hätte geheult, wenn ich die Häsin nicht bekommen hätte! ;(


    Aber ich glaube im großen und ganzen hat das ganz gut geklappt, ich bin auf jeden Fall super zufrieden und im nächsten Jahr wieder dabei ^^


    LG Diana

    Guten Morgen!


    Es gibt Menschen, die werden schon als A********** geboren, wieso soll das bei Tieren anders sein?! :P


    Spaß beiseite... meine Erfahrung ist, dass der Charakter des Rammlers sich in vielen Fällen durchsetzt! Ich habe 2009 mit einen Rammler angefangen, der mit Urin spritzt - normalerweise hätte ich ihn nicht zur Zucht eingesetzt, hatte das Tier aber für nicht wenig Geld auf der Bundesschau erstanden und sollte der Grundstein für meine neue Rasse werden. Außerdem ist der Rammler sehr zahm und hat sich vom ersten Tag als Freigänger gezeigt, der immer in der Nähe vom Stall bleibt und sich auch nach Stunden ohne Probleme fangen lässt! Und siehe da, die meisten seiner Nachuchten sind wie er - ich kann sie nicht in die untere Buchtenreihe setzen, sonst gehen sie sofort auf Ausflug und bei den Rammlern muss ich mich immer mal auf eine Dusche gefasst machen. Es gehen dann nur die Nachuchten in die Zucht, die nicht spritzen! Mittlerweile habe ich natürlich noch Tiere von einem anderen Züchter bekommen, die keine Pinkler sind und der Erfolg macht sich bemerkbar! :D


    In meiner Mischlingzucht liegt das Augenmerk besonders auf dem Charakter der Tiere und das bringt mir sehr ruhige und gedulige Rammler und ausgeglichene Häsinnen, die mir bei der Nestkontrolle zuschauen und es abkönnen, wenn ihr Nachwuchs mit 4 Wochen von Fremden gestreichelt wird :) Ich weiß, für Züchter eig. unwichtig, aber für mich immer wieder ein Beweis, wie wichtig der Charakter der Eltern ist!


    Und wenn es sich um Farbenzwerge handelt, darf man nicht so streng sein, die sind eben etwas "temperamentvoller" als andere :D ich finde, die sind da nochmal eine andere Klasse und eben viel lebhafter, aber auch nervöser


    Also ich würde es auch so machen wie du, die "bösen" nicht einsetzen und nur die Charakterstarken zur Zucht nehmen!


    Liebe Grüße
    Diana

    Hehehe, wenn ich das hier so lese, dann kann ich mich ja wohl auch mal outen! Das ist ja sehr beruhigend, dass es noch so viele andere Tiernarren gibt, ich denke immer wir sind ein bisschen gaga mit unserem halben Zoo :D
    Wir haben neben der Kaninchenzucht noch unseren Jack-Parson-Russell, bis der kam gab es noch einen Kater :huh: Dann noch 2 Schildkröten, einen grünen Leguan und bei uns in der Wohnung noch 3 Farbratten, Achatschnecken und ich züchte nebenbei noch ein paar Phasmiden (Stabschrecken und wandelnde Blätter)
    ...also meine komplette Freizeit verbringe ich mit den Tierchen und geht für deren Pflege usw. drauf ^^ und morgens auf der Arbeit fängt das ganze schon an, ich arbeite in einer KiTa und dort haben wir auch Stabschrecken und Riesenschnecken als Haustiere (meine Kids lieben die riesigen Insekten und Schleimer und kümmern sich rührend um die Viecher :) )


    LG

    Hallo!
    Da drücke ich den Kleinen mal die Daumen, dass sie es schaffen. Die ersten paar Tage sind immer sehr anstrengend und kritisch, aber wenn man die rumbekommt, hat man gute Chancen.
    Ich selbst habe es Jahrelang nicht mehr versucht, da es immer so frustrierend ist, wenn die Jungen es nicht schaffen ;(
    Vor kurzem habe ich es mal wieder gewagt und mein Versuch, die kleine großzuziehen ist belohnt worden - jetzt habe ich eine kleine Häsin hier, die sich wohl einbildet sie wäre ein Hund :D - und ich bringe es nicht übers Herz, sie aus der Wohnung in der Stall zu verfrachten, da sie unsere volle Aufmersamkeit genießt.
    Sie hat auch Katzenaufzuchtmilch mit Fenchel/Kamilletee bekommen ( 1 Teil Pulver, 2 Teile Tee), in jede Portion ein paar Tropfen Sab Simplex und nach Gefühl und Spannung des Bäuchleins Nux Vomica! Sie hatte nie Verstopfung oder Durchfall. Als sie angefangen hat zu knabbern bekam sie Heu, grünen Hafer, Pellets mit Haferflocken, Fenchel und erst getrockneten und dann frischen Löwenzahn.


    Ich habe etwas interessantes in einem Buch entdeckt (ich schreibe es einfach so ab, wie es da steht! ^^ )
    "Ersatzmilch für Kaninchenwelpen
    Hat die Häsin zu wenig Milch, müssen Sie die Jungen mit der Hand aufziehen. Da die Muttermilch von Kaninchen sehr fetthaltig ist, eignen sich Präparate für Katzen- oder Hundewelpen nur bedingt. Folgende Mischung ergibt insgesamt 100ml:
    70g Kuhmilch (Vollmilch), 15g Schlagsahne, 5g Eigelb, 5g Sonnenblumenöl, 2g vitaminisiertes Mineralfutter (Kalzium-Phosphor Verhältnis 2:1). Davon geben sie den Jungen 2 mal täglich eine Menge, die 5 Prozent ihres Körpergewichtes entspricht."
    (Quelle: Kaninchen natürlich behandeln von Dr. med. vet. Heidi Kübler, GU Verlag, ISBN 978-3-8338-2463-0) sehr empfehlenswertes Buch für Leute, die auf Homöopathie setzen ;)


    Was sagt ihr zu dem Rezept?
    Ich werde es auf jeden Fall mal ausprobieren, falls es mal iwann wieder nötig sein sollte, die Erfolgsquote mit der Katzenmilch ist ja wirklich nicht sooo gut, da ist es auf jeden Fall einen Versuch wert! ;)


    Liebe Grüße, Diana (_B3

    Hallo Doreen,


    ich habe mal einen Tipp bekommen und seither schwöre ich auf das Zeug: Euphrasia (Augentrost). Ich habe immer eine Flasche der Urtinktur im Stall (muss mal auf die Flasche gucken, welche das genau ist). Wenn sie einen Zug bekommen haben, zur Unterstützung der Heilung von Bindehautentzündung oder bei den Kleinen, die Probleme bei Öffnen der Aüglein haben, kann man es ins Trinkwasser geben, ich mache immer ca. 30 Tropfen auf 750ml Wasser. Und zum Auswaschen ein paar Tropfen in lauwarmes Wasser geben und vorsichtig abtupfen (bei Bedarf, wenn es z.B verkrustet ist, etwas einweichen).


    Liebe Grüße Diana

    Hallo an alle! (_B3 (coole Smileys gibts hier :thumbup: )


    Danke Kai :)


    Also ich finde die ZwW havannafarbig ja auch klasse!
    Aber wieso soll Janine sich einfarbige aus Scheckenwürfen nehmen, Janine möchte doch einfarbige züchten? (würde ich auch empfehlen, ich denke da hat man am Anfang mehr Spaß als an der Scheckenzucht ;) )


    Ich stehe auf jeden Fall für Fragen zur Verfügung! Habe auch dem Daniel schon angeboten, dass ihr euch mal unsere Buchten anschaut, ich habe ihm da ja schon ein bisschen was dazu erzählt :)
    Dann lasst die Idee mal reifen! :D
    Kann mich auch gerne im Internet umschauen, ob man iwann vllt. mal was an Zuchttieren bekommt, aber bis jetzt habe ich noch nie reinrassige gesehen, sie scheinen echt ganz schön selten zu sein (aber das wäre umso mehr Anreiz ein paar schöne Exemplare zu bekommen). Wir haben auch geplant, im Dez. auf die Bundesschau zu fahren, also wenn es bis dahin spruchreif ist und noch Zuchttiere gesucht werden, könnte man spätestens da hoffentlich ein Zuchtpaar auftreiben ;)


    Meine nächsten sollen die rhönfarbigen werden, bis jetzt ist mir Bewertung die Farbe aber immer noch ein Rätsel ?( beim Text im Standard verstehe ich nur Bahnhof und wenn ich mich so durch Netz lese, erscheint mir die Bewertung eine Geschmacksfrage des Preisrichters zu sein?!? Vllt. kann mir da jemand einen nützlichen Tipp geben, wie ich mich da besser "einarbeiten" kann ;)



    Liebe Grüße und einen sonnigen Sonntag, Diana

    Hallo!


    Ich bin schon seit meiner Kindheit (20 Jahre?!) im KZV Niedergründau, leider haben wir nur noch 4 aktive Kaninchenzüchter ;( und ich bin die einzige mit Zwergwiddern (thür.-weiß und nebenbei Weißohren als Liebhabertiere). Die Kaninchen der beiden stammen auch von mir (und außer den von euch genannten Gründen, die ich im Vorfeld natürlich auch schon aufgeführt habe, würde nix dagegen sprechen von den beiden mal ein Wurf "Liebhaberkaninchen" zu ziehen). Mein Dad züchtet Kleinsilber schwarz und die anderen beiden Großsilber hell und blaue Wiener. Wir würden uns natürlich über Vereinszuwachs freuen, ich kann natürlich auch mit Rat und Tat zur Seite stehen, soweit ich natürlich Ahnung habe (und wenn ich mich durchs Forum lese habe ich wenig), aber ich kann eben nicht mit der gewünschten Rasse dienen ;)
    Und das Zwergwidder nix als Schlachtkaninchen taugen halte ich für ein Gerücht, da reicht ja wohl mal einer für 2 Personen (frau reicht wenig Fleisch und mann muss ja nicht immer Kiloweise Fleisch konsumieren :P ) aber natürlich gebe ich sie viel lieber zeitig ab! ;)


    Janine, ich hatte dem Daniel auch schon viele Links mit Grundinfos geschickt, u.a. den Link von diesem Forum (bis jetzt war ich nur stummer Mitleser) und auch diesen http://www.zdrk.de/index.php?id=25


    Liebe Grüße, Diana