Beiträge von bernd_e

Werbepartner

Ohne_Titel_1

Neue Seite 1

    Hallo,


    wenn eine Rasse sowohl einfarbig als auch gescheckt gezüchtet wird, bleibt nichts anderes übrig als alle Tiere einer Rasse durchlaufend zu tätowieren. Nur so vermeidet man Doppeltätos.


    Gruß Bernd

    Hallo Jenni,


    wir nutzen das Vereinszuchtbuch "VZB ZDRK" von peter internet & software. Insgesamt eine durchdachte Software für die Zuchtbuchführung im Verein. Eine Demo-Version ist auch verfügbar.


    Gruß Bernd

    Hallo Falko,


    Ich nutze dazu "Rassenvordruck Statistik 2015 - TGRDEU" so wie sie auf nahezu jeder HP der Landesverbände unter Formulare oder Downloads verfügbar sind. Die gibt es auch als "Kurzform" mit angehängter Liste der Rasse und Farben.


    Gruß Bernd

    In dem beschriebenen Fall haben wir die Besonderheit, dass wir es bei Blaurex und Blaugrauenrexen mit unterschiedlichen Rassen und nicht Farbenschlägen (nach Standard) zu tun haben. Wenn es in einem Verein einen solchen Falle gibt, dass beide Rassen gezüchtet werden, würde ich eine fortlaufende Numerrierung beider Rassen für sinnvoll halten.



    Hallo zusammen,


    das halte ich auch für sinnvoll. Wir haben seit einem Jahr das Vereinszuchtbuch auf EDV umgestellt. Wir tätowieren nun jede Rasse beginnend mit der lfd. Nummer 1, egal welche Farbe. Früher hatten wir oft Probleme mit den laufenden Nummern bei den unifarbenen Tieren der Mantelschecken die auch einfarbig gezüchtet werden. Dasselbe Problem war bei den Fbzw. die ja auch öfters mal nicht so sortenrein fallen. Das ist bei durchlaufender Nummer nun nicht mehr der Fall. Die Umstellung hat am Anfang zwar nicht jedem gefallen, dennoch konnten wir die meisten im Verein überzeugen.



    Gruß Bernd

    Hallo Kerstin,


    schade, daß es das zweitemal auch nicht geklappt hat. Ich nehme an der Kleine war dann doch zu groß. Solche Geburten führen schon zu Komplikationen. Ich würde die Häsin in der nächsten Zeit beobachten. Stimmt die Kondition und ihr Verhalten, kannst du sie nach 2-3 Wochen wieder belegen. Zu lange würde ich nicht warten.


    Wie gut kennst du denn den Züchter deiner Tiere. Hier scheint die Zucht doch auch nicht ganz so linientreu. Die Tatsache, daß ein Tier nicht tätowiert wird weil es zur Ausstellung nicht fertig wird, ist für mich reine Augenwischerei und entspricht sowieso nicht den Regeln. Noch erschreckender ist allerdings, daß ein solches Tier auch noch als Zuchttier abgegeben wird.


    Ich hoffe der dritte Versuch bringt dir den entsprechenden Ausgleich für deine Situation.


    Gruß Bernd

    Hallo,
    bei uns wird der Ausweis vom Landesverband ausgestellt und über Kreisverband an den Verein weitergegeben.


    Hallo zusammen,


    ich hoffe nur es geht bei euch etwas zügiger wie hier. Eintritt meiner Tochter in de Verein, natürlich mit Meldung "nach oben" 2008 !!


    Jugendausweis bis heute, leider negativ !!!


    Gruß Bernd

    Hallo Heidi,


    da muß ich dir Recht geben, der Farbenschlag hat schon was Besonderes.


    Die Europaschau klappt bestimmt mit meiner eigentlichen Rasse, außerdem hat meine Tochter auch schon Interesse angemeldet mit Ihrer Rasse dabei zu sein. Wir schaun mal.


    LG Bernd

    Hallo,


    ich war nicht untätig und habe mal die "vergessenen Bücher" vom Speicher gekramt und mein Wissen ein wenig aufgebessert. Das mit dem Chinfaktor haut hin. Ich kann die Abstammung bis 2007 nachvollziehen (Zuchtbeginn mit ZwW thür-weiß). Über die Abstammung der gekauften Zuchttiere habe ich leider nichts. Kann mir aber auch nicht vorstellen, daß so ein "züchterischer Seitensprung" auch dokumentiert wird. Ich kann aber die Linie sehr genau herausfiltern. Bereits letztes Jahr hatte ich ein salanderfarbiges Tier bei ähnlicher Verpaarung.


    @ Evelyn, danke für deine schnelle Antwort, du hast Recht der Farbenschlag hat wirklich was. Ich meine sogar daß er in Holland zugelassen ist. Bin mir aber nicht sicher.


    @ Kai, auch dir besten Dank, ich werde wohl die besagte Linie aus der Zucht nehmen. In Sache Vererbungslehre werde ich mich in nächster Zeit doch etwas steigern. Guter Buchvorschlag.


    LG Bernd

    Hallo zusammen,


    hab einen 3er Wurf Zwergwidder aus Verpaarung thür-weiß. Gefallen sind ein Typscheck und 2 Tiere mit bisher noch nicht definierter Farbe. Ein Tier zeigt auch Mantelzeichnung, also weißer Bauch und Stirnfleck. Allerding durch die allgemein helle Farbe fällt das nicht besonders auf. Ich hab dazu auch mal ein Bild eingestellt.


    Wer kann mich hier ein wenig aufklären? Ich gebe zu, dass ich vererbungstechnisch nicht gerade zu den Spezialisten gehöre. Werde dran arbeiten.


    Gruß Bernd

    Hallo,


    das war ein grosser Erfolg für unsere Jugend vom KTZV Ellwangen. Das liegt auch daran, dass unsere Jugend völlig im Verein integriert ist und vom Jugendleiter in einer Weise geführt wird, die nicht alltäglich ist. Hier gehören Sport und Spiel genauso zum Umgang wie Basteln und andere Dinge. Tierbesprechungen und andere züchterische Themen ergänzen die Sache.


    Dieses Jahr veranstalten wir auch wieder "Kleintierzucht live". Alle zwei Jahre präsentiert sich unser Verein in der Form, dass wir die Bevölkerung einladen uns kennenzulernen, natürlich mit Tierschau in allen drei Sparten und Infos über den Verein die Zuchtarbeit und natürlich unsere Jugend.


    Das ganze findet statt auf dem Privatgelände unseres Vorstands. Kleines Festzelt und Mittagstisch inklusive. Dabei packt unsere Jugend wieder mächtig mit an. Wenn dabei unser Verein noch um ein oder ein paar neue Mitglieder wächst, ist das der schönste Erfolg.


    Gruß Bernd

    Hallo zusammen,


    dieses Jahr hat es im Garten zwar etwas später angefangen, dafür läuft es aber sehr gut.


    Topinambur und Beinwell haben sich so verbreitet, dass ich schon zig. Pflänzlein abgegeben habe um die Flut einzudämmen. Im Gewächshaus hab ich auch noch eine Staude Beinwell für die ersten laktierenden Häsinnen, bis die Pflanzen im Freien soweit nachkommen.


    Beinwell füttere ich gerne an Häsinnen mit Jungen zur Steigerung der Milchleistung. Ansonsten steht die Wiese noch zur Verfügung in der sehr viel Löwenzahn, Schafgarbe, Wegerich und weitere Kräuter wachsen.


    Im Kräutergarten ist auch alles seht gut über den Winter gekommen. Oregano, Salbei, Thymian, Beifuss sind alle schon krätig am wachsen.


    Gruß Bernd

    Hallo Fabian,


    schön dass du hier bist. Deine Einstellung und Denkweise zur Kaninchenzucht finde ich super. Solche Jungzüchter sind das "gewisse Etwas" in jedem Verein. Ich wünsche dir viel Erfolg Spaß und gute Ergebnisse in deiner Zucht.


    Gruß Bernd

    Hallo Manfred,


    besten Dank für deine Antwort. Damit lässt sich was anfangen. Klasse!!


    Schade ist, dass auf dem normalen Weg, sprich ZDRK => LV => Kreis bis auf Ortsebene Infos nur sehr spärlich durchkommen. Sollte beim Einsatz moderner Mittel, die wir heute nutzen, eigentlich kein Problem mehr sein.


    Gruß Bernd

    Hallo Michael,


    danke für deine schnelle Antwort. Mir ist schon klar, dass alle Tiere gekennzeichnet werden müssen und zurZucht zugelassen sind. Nur es wird davon gesprochen, dass es nicht erlaubt ist Schecke mit Schecke zu paaren bei den Punktschecken. Erlaubt ist nur die Paarung Schecke mit Einfarbig. Natürlich ist mir auch bewußt, dass dadurch die Anzahl der Chaplins gegen 0 geht. Aber es interessiert mich wo das steht.


    Gruß Bernd

    Bei "Natürlich kann man einfarbig mit mehrfarbig verpaaren, ..." sollte man sich darüber im Klaren sein, dass das keine Kann-, sondern eine Mussbestimmung ist.


    Hallo zusammen,


    das Thema interessiert mich. Zahlreiche Gespräche mit Scheckenzüchtern (Punktschecken) auf Kreisebene haben mich leider nicht weiter gebracht. Verpaarungen Schecke/Schecke bzw. Schecke/Einfarbig was ist nun richtig was ist falsch? Leider ist bei uns der Informationsfluß LV bis hin zum Ortsverein sehr träge. Dem entsprechend ist auch das züchterische Wissen und Denken. Das reicht eben von hab ich auch mal was gehört, bis zu geht mich nichts an ich züchte so wie ich denke.


    Wenn ich den Standard Seite 9 zitiere: Bei den spalterbigen Rassen .... Diese Tiere können bzw.- bei den Scheckenrassen - sollen zur Zucht eingesetzt....


    Das sehe ich als Kannbestimmung. Mich persönlich trifft das nicht in der Zucht da ich keine Punktschecken züchte. Aber als Zuchtwart interessiert mich das schon. Es wäre schön, wenn mir jemand Auskunft geben kann, wo das nun letztendlich geschrieben steht.


    Gruß Bernd

    Hallo,

    da gehen mir die Nackenhaare hoch.


    das ging mir auch schon so Andreas, als ich sah welche Farben da aus dem Nest kamen.


    Natürlich ist mir auch klar, dass durch "Panscherei" manch Rasse bzw. Farbenschlag entstanden ist.


    Daher gibt es für mich ganz klare Vorstellungen.


    Wenn jemand versucht eine Rasse durch Einkreuzen einer anderen zu verbessern oder zu verändern, kein Problem, solange das im stillen Kämmerlein passiert, ohne Kennzeichnung, ohne Ausstellung und vor allem ohne Verkauf als Zuchttier. Selbst die Verwendung in der eigenen Zucht ist abzulehnen.


    Oder aber ich mach Nägel mit Köpfen und geh den offiziellen Weg über LV, Genehmigung usw.


    Beruhigend ist aber, dass es schon noch Züchter gibt, die eine ähnliche korrekte Einstellung haben. Die zu finden ist die Kunst.


    Gruß Bernd

    Hallo,


    ich kann Dir wie die anderen auch nur abraten andere Rassen einzukreuzen. Du würdest Dir Deine Zucht vermutlich auf mehrere Generationen verpfuschen. Ich war im Januar 2012 auf der Landesclubschau Württemberg u. Hohenzollern und hab mir hier mit einem Zuchtfreund eben auch die Sachsengold angeschaut.


    Diese Rasse hat schon einiges an Spitzentieren zu bieten. HV Züchter gibt es hier im süddeutschen Raum genügend. Da kann ich Dir nur raten mit denen mal Kontakt aufnehmen und die Zucht anschauen und ein Zuchttier erwerben. Den Katalog der Landesclubschau findest Du auf der HP von Württemberg u. Hohenzollern unter Clubs.


    Ich wünsch Dir viel Erfolg und gute Zucht.


    Gruß Bernd

    Hallo zusammen,


    ich bin neu im Forum und möchte mich kurz vorstellen. Mein Name ist Bernd und ich wohne mit meiner Familie in BaWü, genauer gesagt in Ellwangen.


    Zusammen mit meiner Tochter Lena (11) züchte ich ZwW in thüringerfarbig und thüringerfarbig/weiß. Organisiert als Rassekaninchenzüchter bin ich seit 1973 hier im KLTZV Ellwangen.


    Als aktiver Züchter und Zuchtwart Kaninchen, bin ich natürlich bestrebt unser Vereinsleben attraktiv und abwechslungsreich zu gestalten. Dazu gehört natürlich auch die Hilfestellung in allen züchterischen Fragen.


    In meiner Freizeit beschäftige ich mich neben unseren Kaninchen mit einem großen Garten, unserem Familienhund Cora (Sennermischling). Kochen bzw. Grillen zählt ebenfalls zu meinen Favoriten.


    Aufgefordert von Euren interessanten und guten Beiträgen hier im Forum habe ich mich nun registriert und hoffe das Forum entsprechend zu bereichern.




    LG Bernd