Beiträge von Kloby

Werbepartner

Ohne_Titel_1

Kaninchen-Auktion

Jetzt mitmachen und helfen!

Zur Auktion >

    Hier noch eine Rückmeldung: Die Häsin hat in der Nestbox die ich ihr beim 3. mal (und das erste mal bei mir zu Hause wo ich selbst jeden Tag bei den Kanichen war) reingestellt hatte sofort ein Nest gebaut und sich problemlos um ihre 5 Kits gekümmert. Die sind jetzt 6 Wochen alt, alle gleich groß und gleich schwer.

    Ah, okay. Danke.

    Sein Vorgänger (auch ein grauer Wiener) hat nach 6 Monaten schon das getan, was seine "Berufsbezeichnung" ;-) ist.


    Dann warte ich noch ein bisschen.

    Hallo,


    ich habe einen graue Wiener Rammler der jetzt 7 Monate alt ist. Von seinem Vorgänger (der leider gestorben ist) und 2 anderen Rammlern (Löwenkopf) kenne ich es so, dass man die Häsin zum Rammler setzt und nach ein paar Sekunden springt der Rammler auf und rammelt. Nicht so bei meinem jetzigen Rammler. Der sitzt nur da und schaut die Häsin an, mehr passiert nicht. Und das Verhalten war jetzt bei 3 verschiedenen Häsinnen das selbe.

    Liegt es daran, dass er einfach noch nicht soweit ist und er einfach noch Zeit braucht oder was kann ich tun, dass er seinen Job macht? Sein Gewicht von 4 kg (mal ein paar Gramm höher oder weniger) hat und hält er seit über 2 Monaten und die 4 kg sind bei grauen Wienern ja auch das rassetypische Endgewicht.


    Danke für eure Tipps

    Hallo Kai,


    es war genug Platz im Stall und auch genug Heu, dass sie ein Nest hätte bauen können. Eine Wurfkiste hatte ich nicht drin, dachte mir aber auch, dass ich für das nächste mal ein baue und auch den Stall teile, dass sie die Kiste quasi immer vor Augen hat und auch nicht durch zu viel Platz davon abgelenkt wird. Das soll jetzt nicht heissen, dass ich ihr allen Bewegungsraum nehmen will und werde! Aber es für sie ein bisschen überschaubarer machen.

    Gut, danke für deine Einschätzung, dann werde ich noch einen dritten Versuch unternehmen.


    LG Ralf

    Hallo,

    ich habe einen "Problemfall". Eine Häsin hat nun zum zweiten mal kein Nest gebaut und die Kleinen sind - bis wir es bemerkt haben - leider alle erfroren. Das erste mal war es beim Vorbesitzer wohl auch schon so. Ich bin nun ratlos, ob ich es nochmal probieren soll oder dafür sorgen soll, dass die Dame nicht mehr gedeckt wird.

    Die Häsin ist ein Jahr alt, agil und für ihr alter "normalgewichtig".


    Wie stehen die Chancen beim nächsten mal, wenn sie wieder kein Nest bauen sollte und ich eines selbst baue und die Kleinen dann da rein lege?


    Danke für eure Tipps und Einschätzungen