Beiträge von Lionheart

Werbepartner

Ohne_Titel_1

Neue Seite 1

    Hallo Hubert,


    ich schätze mich ja als gute Menschenkennerin ein. Dies denke ich hat sich hier im Forum bestätigt. Dich schätze ich sehr aus menschlicher Sicht. Ganz ehrlich. Ich denke du bist o.k.


    O.k., o.k., ihr habt ja alle Recht, ich bin nicht Andrea...


    ... sondern Aschenputtel!


    Seid ihr jetzt zfrieden? Ändert dies jetzt was an den geschriebenen Worten? Sind sie jetzt glaubhafter? Wirke ich jetzt kompetenter? Da sieht man mal wieder wie eng doch einige Rassekaninchenzüchter im Kopfbereich gestrickt sind. Man muss also erst einem Verein angehören, Zuchtpraxis sammeln und Rassekaninchen züchten -oder besser gesagt man muss es eigentlich nur angeben- und dann wird wohl eine Meinug akzeptiert. Ich häng mich tot und schieß mich auf! Selten so gelacht. Ich hoffe jetzt schämen sich mal einige und verkriechen sich ins Mauseloch. Echt professionell so eine Handlungsweise. Aber jede Meinung wird hier im Forum schon akzeptiert.


    Also Leute, also Leute!


    Beruflich bedingt hebe ich mal etwas ab und schau mir die Welt an. In 6 Stunden geht es los. Ich hoffe keiner vermisst mich, es sind ja genug Fachexperten hier im Forum!


    Habt Spaß mit euren Kaninchen und bleibt beim Thema, Andrea ((für einige natürlich Frau Abt) ... oder doch Aschenputtel?)

    Hallo Torsten,


    du schreibst, selbst wenn du einen Knaller hast bekommt der nur 96,5 auf der LS (386/4). Also ziehst du z.B. den halben Punkt bei der Unterfarbe ab, sprich 9,5.

    Jetzt kommt Hubert und sucht ein Tier mit einer top Unterfarbe. Dein Tier mit 96,5 hat sie praktisch, aber nicht auf der Karte. Also kauft er das Tier nicht, weil es ja nur 9,5 hat.

    Hier läuft doch was nicht richtig! So sieht dann wohl die „Zuchtlenkung“ der Preisrichter aus!? Oder sind dann dies die Karten bzw. Preisrichter, wo auf der Karte z.B. vorzüglicher Kopf steht, das Tier aber nur 14,5 bekommen hat (Solche Kommentare kann man übrigens auch zu genüge auf BS lesen, wo ein Obmann und ein Fachgremium vor Ort ist).

    Da kann man nur froh sein, dass jeder PR seinen Namen noch auf die Karte schreiben muss. So etwas finde ich dann absolut o.k., denn bei solchen Bewertungen lacht man nicht über den Züchter und nicht über das Tier sondern über den PR und fragt sich wohl zu Recht, das Tier hat doch eine top Unterfarbe sieht der … PR das den nicht oder hat er keine Ahnung. Aber nach der Schilderung versteht man den Zusammenhang immer mehr wie die angebliche „Zuchtlenkung“ der PR funktioniert.

    Nach alle dem stellt sich dann für mich die Frage, warum man nicht einfach die Einzelpositionen weg lässt und nur ein Gesamtergebnis vergibt, wenn eh jeder macht was er für richtig hält?

    Züchten bedeutet für mich u. a. das gezielte verbessern einzelner Positionen. Wenn ich dann z.B. Torstens obiges Beispieltier nicht kaufe, welches eigentlich eine 10-er Unterfarbe hat ( aus diversen Gründen aber nicht bekommen) sondern kaufe mir ein 96-er, der eine 10-er Unterfarbe nach Punkten bekommen hat, diese aber schlechter ist wie bei Torstens 96,5-er, dann kann ich mich doch auf das Preisrichterurteil als Anfänger absolut nicht verlassen, oder?

    Hallo,

    Personen die immer und überall etwas zu meckern haben scheinen doch nie auszusterben. Wäre vielleicht sinnvoller einen konstruktiven Beitrag zu schreiben.

    Lieber Andreas,


    hier geht es um die Praxis der Bewertung von Kaninchen und nicht um Theorie! Aber Es wäre wirklich schön von dir gewesen, wenn du etwas Konstruktives beigetragen hättest anstatt zu meckern!

    Herr PeterW


    „Die Höhe der Bewertung ist absolut unerheblich, entscheidend ist das Erkennen der richtigen Reihenfolge der Qualitäten auf der jeweiligen Ausstellung, bei einer Lokalschau mit einem Schnitt von 94,7 P ist das 96-er Tier eben das Spitzentier“


    So was verstehe ich wirklich nicht! Das heißt wohl, dass ein V-Tier auf Lokalschau und Bundesschau unterschiedlich bewertet wird. Das erklärt ja schon vieles, wenn wohl zwangsläufig alle PR danach handeln (müssen)!

    „ die Endpunktzahl ist dabei unerheblich“. Wer so etwas von sich gibt dem sollte man alle seine Tiere auf der BS mit 93 bewerten und auf der Karte notieren „vorzügliches Tier“. Dann möchte ich die Person noch mal hören! Ich finde ein Tier sollte IMMER die Punkte bekommen, die es zum Zeitpunkt der Bewertung verdient hat. Nicht weniger aber auch nicht mehr.

    „Manipulationsversuche sind auf kleinen Ausstellungen nicht selten ….-und nicht jeder PR ist konsequent genug-…..“. Hiermit unterstellen Sie wohl einigen PR Bestechlichkeit!? So etwas gibt es doch bei Rassekaninchenzüchtern nicht!

    „Wenn ein PR ein Spitzentier auf einer LS in den Händen hat kann er sehr wohl die Abstufung innerhalb dieser Ausstellung vornehmen, die Endpunktzahl ist dabei unerheblich! ..:“


    Ich finde es ehrlich gesagt ungerecht und armselig, wenn ein PR nicht die Punkte vergeben will oder darf die einem Tier zustehen. Dabei ist es doch völlig nebensächlich, welche Ausstellung dies ist.


    Angenommen eine ältere Person hat wirklich Spitzentiere und stellt nur auf LS aus wo nur ein PR ist. Bedeutet ja er erhält nie die Früchte, die er verdient. Vielmehr seine Tiere. Ist so etwas gerecht? (Unangemessene Kommentare wie z.B. dann soll er halt auf Kreis- oder Landesschau ausstellen kann man sich jetzt sparen). Ich denke es zählt das jetzt und hier auf der Lokalschau und sonst nichts!

    … und dann wundert man sich über sinkende Mitgliederzahlen und fordert von Personen sie sollen der RKZ beitreten. Warum, wenn dort kein Recht geschieht?

    Have fun, Andrea

    PS: Warum sollte ich Kommentare zu Ihrer aufheben? Sie reden von „fairerhalber“! Entschuldigung, dass ich jetzt laut lachen musste. Jeder Mensch hat eben seinen eigenen Charakter. Zuerst werden Personen öffentlich so beschimpft dass sie sich hier abmelden und dann wird allen ernstes von „fairerhalber“ gesprochen. Glücklicherweise weis ich, dass nicht alle Rassekaninchenzüchter so sind.

    Hallo Torsten,


    du hast natürlich völlig recht. Einfach vorzüglich diese Anmerkung. Dafür gibt es von mir 100 Punkte. Warum bin ich da eigentlich nicht drauf gekommen.


    Auf den LV-Schauen sind ja auch nur 2 PR für 98 notwendig.


    Wenn, angenommen ein Tier hat es geschafft diese Punkte auf der LV-Schau zu erreichen, das gleiche Tier auf der BS steht, WARUM BITTE BRAUCHE ICH DANN AUF EINMAL EIN FACHGREMIUM??? Weil dies tatsächlich so ist, ist dies für mich der Beweis, das da im System was nicht stimmen kann oder einige wollen die Wahrheit nicht sehen.

    Herr PeterW,


    die Vergangenheit hat mich gelehrt zu einigen Personen ein gewisse Distanz zu halten. Hier im Forum sind Dinge geschehen, die ganz einfach unter der Gürtellinie waren. Diesbezüglich habe ich ein Elefantengehirn denn solche Dinge fallen bei mir nicht einfach unter den Tisch. So lange hier keine Entschuldigung auf gleicher Ebene geschehen ist halte ich meine Linie bei. Ich meine da übrigens nicht meine Person damit.

    Zum fachlichen Beitrag,


    ich stimme zu, wenn Sie sinngemäß schreiben, ein Preisrichter, der auch viel auf die Karte schreibt ist schon mal nicht so schlecht. Das wäre dann auch der minimale Punkt, wo ein PR die Zucht etwas lenken kann, aber nicht viel mehr.


    Dies hat jedoch mit dem eigentlichen Thema nichts zu tun. Ob 96 oder 98, die Karte kann ja immer „gut beschrieben“ sein.

    Auch glaube ich nicht, dass ein PR ein „Schutz“ vor seiner eigenen „Unvollkommenheit“ auf Lokalschauen braucht. Somit dürften ja die Mitglieder des Fachgremiums auf Lokalschauen 97 und mehr Punkte vergeben!! Das wäre zumindest die logische Schlussfolgerung aus Ihrer Aussage. Aber dem ist ja auch nicht so!

    Wie gesagt, ein Spitzentier ist für mich ein Tier mit VIELEN vorzüglichen Positionen und jeder Preisrichter entscheidet dies eigentlich bei jeder Bewertung zu genüge. Von daher brauche ich kein Fachgremium.

    Wenn ein PR ein V-Tier auf der Lokalschau vor sich hat und auch das „Gesamtkonzept“ sieht sind im ja auch die Hände gebunden. Er darf trotzdem kein V vergeben. Folglich nutzen Ihre Argumente nicht viel, wenn das System kränkelt!

    Habt Spaß mit euren Kaninchen,


    Andrea

    Herr PeterW, warum kann Ihrer Meinung nach die Fachkommission, die über die 98 P entscheidet, dies mit ihrer Fachlichkeit angeblich am besten entscheiden? Sind alle anderen PR hierzu nicht in der Lage? Eine Verdeutlichung: Bei der Vergabe von 98 und mehr Punkten geschieht ja nichts anderes, als dass ein Kaninchen bewertet wird. Die Tatsache, dass einige nun MEINEN sie bräuchten eine Fachkommission (weil dies vielleicht schon lange so gehandhabt wird), die dies mit ihrer Fachlichkeit angeblich am besten kann, beruht ja nun auf der Tatsache, dass ein Kaninchen betroffen ist, welches nun mal viele vorzügliche Positionen auf einmal hat. Praktisch geschieht ja nun nichts anderes, dass man nun diskutiert, ob in der ein oder anderen Position zum Beispiel eine 14,5 oder 15,0 angemessen ist. Ist also nun NUR die Fachkommission, die dies angeblich am Besten kann, in der Lage zu entscheiden, ob nun ein Kaninchen zum Beispiel 14,5 oder 15 in der Position „Läufe“ bekommt? Ein Beispiel: Ich denke mal jeder PR hat schon mal 19,5 in Körperform und Bau, eine 14,5 im Fell, zum Beispiel eine 15 bei Kopf und Ohren, eine 15 bei Gleichmäßigkeit, eine 10 in Farbe und eine 5 bei Pflegezustand vergeben. Und dies vielleicht auch alles ohne die Note Vorzüglich vergeben zu müssen/dürfen. Also braucht der PR hier KEINE zweite Person oder gar Fachkommission. Warum braucht man also nun einen Obmann oder sogar Fachkommission, wenn ein Tier zu bewerten ist, dass nun VIELE vorzügliche Positionen vereint? Hier würde ja nun nichts anderes geschehen, was nicht jeder PR schon etliche male gemacht hat! Somit wäre ja jeder PR in der Lage ein Tier mit 99 P (oder mehr) zu bewerten, OHNE eine weitere Person dazu zu benötigen. (Diese Tatsache bestätigen ja viele PR den Züchtern auf kleinen Schauen, wo nur ein PR bewertet. „Das ist ein v-Tier, aber alleine darf ich v nicht vergeben“ -> Bei immer kleiner werdenden Lokalschauen sicher diskussionswürdig für die Zukunft!). Nebenbei bemerkt: Hier handelt jeder PR also entgegen seiner tatsächlichen Meinung und gibt den Tier noch nicht einmal die Punkte, die es seiner Meinung nach verdient hat!Warum stellt man also nun diese Fachkompetenz eines jeden PR in Frage, wenn ein Tier zu bewerten ist, das nun mal mehrere vorzügliche Positionen auf einmal hat? Dies trifft z. B. auch schon bei 97 Punkten zu! Warum wird ein PR 3-4 Jahre ausgebildet? Damit er danach nicht entscheiden kann ob nun 14,5 oder 15 P angemessen sind und mehrere vorzügliche Positionen auf einmal hat? Wenn ein PR alleine nicht in der Lage sein soll 98 Punkte zu vergeben und man hierfür eine Fachkommission braucht, warum ist er dann angeblich in der Lage 96 Punkte zu vergeben ohne eine Fachkommission. Das Ergebnis von 96 kann ja sicher durchaus unangemessener sein, wie wenn er bei einem Tier 98 P vergibt. Der Unterschied ist lediglich das Punkteniveau! Warum darf ein PR alleine nb vergeben, was meiner Meinung nach über leben und tot von einem Kaninchen entscheiden kann? Wenn er nun ein Kaninchen zu bewerten hat, das viele vorzügliche Positionen hat, nimmt man ihm diese Kompetenz, da er alleine kein „v“ vergeben darf. Ich finde ob nun ein Tier eine halben Punkt mehr oder weniger hat und ob es nun hv oder v macht ist wohl unwichtiger, als dass vielleicht über leben oder tot eines Kaninchens oder vielleicht Zuchteinsatz oder nicht Zuchteinsatz entschieden wird. Mit diesen Handlungsweisen einer Fachkommission unterstellt man somit jedem PR, dass er alleine nicht in der Lage ist mehrere vorzügliche Positionen an einem Tier richtig zu erkennen. Sind es nur ein oder zwei vorzügliche Positionen (reicht zum Beispiel nicht für „v“) unterstellt man ihm diese Kompetenz. Dieser Sachverhalt sollte man sich mal auf der Zunge zergehen lassen.


    „Ergo braucht man an dem jetzigen Verfahren nichts zu ändern“
    Beim Fußball ist es so, dass wer auf „Halten“ spielt, das Spiel meistens verliert!
    Von daher ist es durchaus angebracht seine Handlungsweisen ständig zu hinterfragen. Aber Sie bestätigen, dass viele ältere Rassekaninchenzüchter nicht gerade zu den Innovativsten zählen, wenn es um eine eingefahrene Bürokratie geht. -> Wenn ich den Satz schon höre „Das war schon immer so“ (den sie jetzt nicht zitiert haben Herr PeterW, soll nur ein Bsp. sein) stellen sich bei mir schon die Nackenhaare!
    In diesem Sinne, habt Spaß mit euren Kaninchen,Andrea

    Hallo Peter2, ich schrieb meines Wissens von EINER PR-Gruppe und dem Obmann. Ich meinte nicht im Extremfall z.B. 3 PR-Gruppen, die auf einer BS BlW bewerten, dass alle hinzukommen solten, wenn ein Tier 98 bekommen sollte. Nein, eine Gruppe, wie geschrieben (ABCD) und Obmann. Dies sollte meiner Meinung nach ein leichtes sein und nicht nicht möglich. Geht nicht gibt es nicht. Wo ein Wille ist ist meistens auch ein Weg. Wenn dann natürlich 12 PR zu einem Tier kommen, muss ich dir recht geben, bricht das Caos aus. So war das nicht gemeint.


    Nochmal ein Beispiel, damit du es vielleicht verstehst. Ein Hasenkaninchen bekommt 20-19,5-14-15-14,5-9,5-5=97,5 Der gleiche PR und Obmann bekommen jetzt ein Tier, das sie mit 20-19-14-15-15-10-5=98 bewerten wollen. Beide sind sich einig. Also ab zur Kommission. Dort ist man z.B. der Meinung, dass das Tier nur 20-19-14-15-15-9,5= 97,5 verdient hat, angenommen die bekommt es nun auch.


    Folglich haben beide Tiere 97,5 und das vermeintlich 98-Punkte Tier ist gegenüber dem ersten 97,5-er auch noch unterlegen, da schlechtere Form. Das meine ich damit, dass die PR vor Ort einen besseren Überblick haben und somit eine gerechtere Bewertung statfindet.



    Hallo Michael, dass du dich von diversen Zitaten distanzierst zeigt Charakter und Klasse. Ein PR lenkt meiner Meinung jedoch nur sehr bedingt die Zucht! Ein PR hat zum Zeitpunkt der Bewertung den Zustand eines Tieres festzuhalten -nicht mehr und nicht weniger. Die Geschichte mit dem Zucht lenken will ich hier nicht weiter diskutieren, da es ein eigenes Thema wäre.


    Hallo Johann, bei Punktgleichheit entscheidet Körperform und Bau(2), Fell(3) und dann Rassemerkmale (4+5+6) in genau dieser Reihenfolge. Siehe obiges Beispiel!


    Hallo Herr Hecker, von was sollte ich micht beruhigen? Ich bin grundsätzlich ruhig. Um mich aus der Ruhe zu bringen müssen Maschinen kommen und keine Ersatzteile


    Have fun, Andrea

    Hallo,


    aktuell passend zur Politik ein Thema.


    Wäre es nicht besser, man würde bei einer Großschau (BS u. BRS) bei Vergabe von 98 und mehr Punkten die 4 Preisrichter in einer Gruppe und den Obmann kurz zusammentrommeln und dann darüber entscheiden. Aktuell scheint es ja so zu sein, dass das Tier dann in das Kämmerlein zu den hohen Herren kommt und dann dort darüber entschieden wird. In EF soll das Ganze Prozedere auch "vor Ort" stattgefunden haben. Muss also nicht immer im Kämmerlein sein, soll aber schon so gewesen sein.


    Meine Meinung ist die, dass die PreisrichterInnen vor Ort in einer Gruppe (A, B, C, D) einen besseren Überblick über alle Tiere haben, wie die Mannschaft im Kämmerlein. Von daher wäre es doch gerechter, man würde die Truppe vor Ort (A, B, C, D und Obmann) entscheiden lassen.


    Ein Beispiel: Ein Preisrichter vergibt mit dem Obmann 97,5 Punkte. Jetzt bekommt der gleiche Preisrichter ein Tier, wo er und der Obmann der Meinung ist, das dieses Tier einen halben Punkt besser ist-wo auch immer. Folglich nimmt man die 3 anderen PR der Gruppe kurz zu sich und berät das Ganze. Ich denke i.d.R. geht der Vorschlag durch. Wenn jetzt jedoch nun das gleiche Tier Personen vorgestellt wird, die nicht den direkten Vergleich mit den anderen Tieren haben, macht das Tier vielleicht nur 97,5 Punkte und wäre somit gegenüber dem ersten mit 97,5 Punkten benachteiligt. Die Benachteiligung kann dummer Weise auch so ausgehen, dass das vermeintlich 98-er Tier sogar noch "schlechter" ist wie das erste Tier, welches mit 97,5 bewertet wurde, wenn die Positionen entsprechend sind.


    Folglich wäre ein Tier, dass wohl einen halben Punkt besser ist (diesen aber nicht bekommt) unter Umständen schlechter wie ein Tier, welches nur einen halben Punkt weniger verdient hat.


    Wie seht ihr das? Wäre dies Umzusetzen?


    Habt Spaß mit euren Kaninchen, Andrea

    Hallo Hubert und Peter,
    zunächst vielen Dank!


    Alexandra, ich bin ganz bei deiner Meinung. Ich will hier fachlich diskutieren und wenn man dann einige selbsternannte Experten mit ihren eigenen Textpassagen konfrontiert, lenken sie ab, und man wird angeblich unverschämt. Ich denke jeder hat seinen schreibstil und wenn man schreibt kommt manches eben nicht so rüber wie wenn man es sagt. Aber ich fass das mal positiv auf und gelobe Besserung.
    Mich wundert es nur, dass einige hier wohl das Recht haben User als feige und asozial zu beschimpfen (so PeterW bei Peter Petterson) und für einen Moderator Herr Kai Sander ist dies nicht unverschämt. Das ist genau der Punkt, dass hier im Forum leider keine neutrale Moderation stattfindet, was schon viel User hier bemängelt haben.


    Desweiteren versuche ich einigen hier nur einen Spiegel vorzuhalten und die Personen verstehen es immer noch nicht, so zum Beispiel:
    Herr PeterW schreibt:"... das ist abwertend, feige und unsozial ..."
    Desweiteren schreibt Herr PeterW:
    "... Ich garantiere dir, dass man hier in diesem Forum wirklich alles ansprechen kann ohne kritisiert zu werden, so lange man nicht unverschämt in seiner Wortwahl ist, ....!
    Ich konnte bei Petterson keine unverschämtheit in seiner Wortwahl erkennen. Wenn hier einige ein privates Problem mit anderen haben sollten sie das bitte auch nicht hier austragen. Aber so ist das nun mal mit dem Niveau.
    Auch schreibt Herr PeterW "... gerade die Jugendlichen haben keinen Respekt vor Leuten...! Folglich muss Herr PeterW recht jung sein!
    Ich denke das hat es hier noch nicht gegeben, dass hier jemand als feige und asozial beschimpft wurde.
    Her PeterW "erwartet aber auch eine gewisse Verbindlichkeit im Umgangston"....
    Ich denke jeder der klar denken kann kann sich seine Meinung hierüber selbst bilden.


    Dies mag vielleicht das Niveau sein, dass Herr PeterW anderen Usern hier unterstellt. Alternativ könnte es auch die angesprochene "Prollsprache" des Herrn PeterW sein. Auch redet Herr PeterW von einem gewissen Niveau.
    Ja, es wäre glaub gut wenn Alle hier mal bei sich anfangen bevor sie andere kritisieren.(Dies soll ein Aufruf sein, der ab sofort für ALLE gilt!)


    Nun noch zum fachlichen, da ich ja absolut keine Ahnung habe:
    - Herr PeterW, "grundsätzlich" ist deutsch und nicht Latein! Dies scheint zu bestätigen, dass die Bedeutung des Wortes immer noch nicht bekannt ist.
    - Herr PeterW, Sie schreiben zum einen, dass das verminderte Längenwachstum der Ohren bei Kälte zum einen nicht messbar ist und zum, anderen bestätigen Sie ein etwa 1,5 cm verändertes Wachstum! Was ist jetzt richtig?
    - Herr PeterW, ich schreibe, dass Kaninchen nicht schwitzen sondern transpirierenn . Hier ist gemeint, das Kaninchen nicht schwitzen im Sinne von transpierieren, weil sie die Temperatur primär über die Ohren und das hecheln (transpierieren) ausgleichen. Kaninchen schwitzen nun mal nicht wie Menschen! Wenn es bei Ihnen Herr PwterW kein schwitzen und transpierieren ist, wie geben die Kaninchen dann ihre Wärme ab? Wie nennen Sie es?
    - Herr PeterW, Sie schreiben ich hätte den Energiehaushalt allgemein mit dem Wachstum von Jungtieren durcheinandergebracht, dies seien zwei voneinander getrennt zu sehende Kreisläufe. Folglich bedeutet dies ja, wenn sie voneinander getrennt sind, dass sie nichts miteinander zu tun haben. Wenn jetzt eine fachliche Kompetenz wie Sie es Herr PeterW -vielleicht- sind, allen ernstes behauptet, dass Wachstum nichts mit Energiehaushalt zu tun hat, möchte ich dies als Laie mal nicht kommentieren, sondern jeder der etwas mehr Ahnung hat wie ich, sollte dies tun.


    Hallo Frau Christine Hoffmann happygirl, Ihren Beitrag habe ich zur Kenntnis genommen! Ferner darf ich Anmerken, dass der Beruf nicht angegeben ist! Es macht eben jeder Fehler, auch Sie! Ist ja wirklich ein dummer Zufall, dass Sie lange nicht hier waren und jetzt auf einmal und dann so was!


    An Alle,
    Ich habe für mich beschlossen, dieses Thema grundsätzlich für erledigt zu betrachten, getreu nach dem Motto:
    Der Klügere gibt nach!


    Ferner wäre es schön, wenn hier im Forum eine neutrale Moderation stattfinden würde, was momentan nicht der Fall ist, es wird mit zweierlei Maß gemessen (Konstruktive Kritik an Herrn Kai Sander). Unter konstruktiver Kritik verstehe ich, wie man was besser machen kann.


    Eine weiterer Punkt ist die Wortwahl und das Niveau einiger User hier. Ich denke dies hat es noch nicht gegeben, dass hier Jemand als feige und asozial beschimpft wurde. Ein 4-jähriges Kind im Kindergarten hätte gesagt "Was man sagt das ist man selber".
    Ich denke dies regt zum Nachdenken an!


    In diesem Sinne,
    habt Spaß mit euren Kaninchen,
    Andrea

    Hallo Kai,


    zum einen habe ich meine Meinung aufgezeigt, wie ich die Sache mit dem kalten Wetter und den kurzen Ohren sehe.


    Daraufhin hat PeterW einiges in Frage gestellt und ins lächerliche gezogen.


    Darauf hin habe ich ihm konkret Fragen gestellt zu seinen Äußerungen und um Stellungnahme gebeten.


    Von daher fand ich das sehr wohl ein konstruktives Fachgespräch, was hier erlaubt ist -dachte ich zumindest.


    Dass sich einige dann auf die Füße getreten fühlen, weil sie im Unrecht sind oder einiges vielleicht nicht so recht ausgedrückt haben wie es vielleicht gehört kann ich nicht verstehen.


    Das PeterW meine Fragen immer noch nicht beantwortet hat sehe ich mal als Zustimmung meines Beitrages.


    Ferner finde ich konstruktive Kritik sehr gut. Zumindest ich will im Leben ja weiterkommen, und bin somit dankbar für konstruktive Kritik. Einige hier im Forum scheinen damit aber ein großes Problem zu haben. Von daher denke ich hast du meinen Beitrag wohl etwas parteiisch gesehen. Ich finde nicht, dass der, der die meisten Beiträge hat oder schon viel positives und fachlich gutes geschrieben hat folglich meistens Recht hat. Auch solche Personen wissen nicht alles. Nur manche haben ein Problem damit es zuzugeben! So etwas finde ich schade.


    Habt Spaß mit euren Kaninchen, Andrea

    Hallo PeterW,


    so langsam komme ich zu der Erkenntnis hier, je mehr smilies Jemand verwendet, desto mehr will er vom Thema ablenken oder je weniger Fachkenntnis besitzt er. Ist nur meine Meinung! Nimm dir ein Beispiel an Fred, den schätze ich weitaus kompetenter ein, sachlich, einfach klasse.


    Wenn du dir selbst eine 6 gibst, dann will ich da mal nicht widersprechen.


    Ich bin übrigens nicht deiner Meinung, dass wer lesen kann im Vorteil ist, sondern wer lesen kann ist im Nachteil, weil er oder sie denen die nicht lesen können alles erklären muss. Aber das mach ich doch gerne.


    Ich habe nicht nach dem Bezug von Fell und Krone gesprochen sondern dem Bezug von Fell/Krone ZU Kalt/kurze Ohren. Aber auch dies war nur scherzhaft ausgedrückt, falls du es nicht verstanden hast. Ich hatte ja selbst davon geschrieben.


    Ferner hattest du nur 2 Beiträge, wo du von Fell/Krone überhaupt sprichtst, zitier mir doch bitte deine 3 Beiträge einmal.


    "Die Erklärung mit den Ohren klingt ja ganz gut, wobei einiges auch sehr viel mit Phantasie unterlegt ist." Wo bitte ist hier die Phantasie? Ich bitte um Nennung des Zitates und deine Begründung dazu!



    PeterW, wenn du nicht weist, was das Wort "grundsätzlich" bedeutet, soltest du es auch nicht verwenden bzw. kritisieren. Wenn ich schreibe "Somit haben die Kaninchen im Winter grundsätzlich kalte Ohren ..." bedeutet dies nicht, dass die Kaninchen im Winter immer kalte Ohren haben. Es bedeutet nämlich auch, dass Kaninchen in Gruppenhaltung im Winter durchaus warme oder "heiße" Ohren haben können. Lass dich einfach mal von einem Juristen beraten, denn dort hat dieses Wort eine sehr große Bedeutung.


    Desweiteren schreibst du " Winterwürfe haben ein "etwas" langsameres Ohrenwachstum und dort fallen die Ohren später...". Wenn man da jetzt mit gesundem Menschenverstand ran geht bedeutet dies ja, da die Ohren nur eine gewisse Zeit wachsen und nicht bis zu einer gewissen Länge, dass die Ohren im Winter bei dir ja "etwas" kürzer sein müssten. Also bestätigts du -zunächst- die These, dass im Winter die Ohren "etwas" kürzer sind. Desweiteren schreibst du aber auch "... die Auswirkung vermutlich aber in Hauskaninchenhaltung nicht messbar". Dies beteutet für mich einfach unbedeutend/vernachlässigbar. Somit widersprichst du dir mittlerweile selbst, falls es dir noch nicht aufgefallen ist.


    Jetzt bin ich doch mal gespannt, wieviel smilies ich hierfür bekomme! Lass dir was verdammt gutes einfallen dein kompetenter Fachruf bröckelt!


    Habt Spaß mit euren Kaninchen, Andrea

    Hallo Alle zusammen,


    von kürzeren Ohren bei kaltem Wetter zu genetischen zusammenhängen zwischen Fell und Kronenbildung! In der Schule hätte man gesagt: Thema verfehlt, 5, setzen! Aber gut, ich habe da ja absolut kein Problem damit, wenn man sachlich diskutiert egal was es ist. Find ich gut!


    Um beim Thema zu bleiben, Es ist ja so, dass Kaninchen nicht schwitzen sondern transpierieren und die Überschüssige Wärme somit überwiegend über die Ohren bzw. Schnautze abgeben. Somit haben die Kaninchen im Winter grundsätzlich kalte Ohren, da der Energiebedarf meist u.a für den eigenen Körper benötigt wird und somit nicht viel überschüssige Energie vorhanden ist, die über die Ohren abgegeben werden kann. Im Sommer dagegen kann man feststellen, dass die Ohren weitaus besser durchblutet sind und weitaus wärmer -> größere Wärmeabgabe des Körpers. Dies erklärt somit durchaus, warum die Ohren im Sommer -unter bestimmetn Bedingungen- vielleicht minimal länger werden wie im Winter.


    @ PeterW, du schreibst "gute Felle verstärken gute Anlagen, schlechte Felle mindern sie ..." Wenn du mit "Anlagen" Erbanlagen meinst, ist das ja völliger nonsens! Wie kann ein gutes Fell eine Erbanlage verstärken (oder mindern)?!? Meinst du vielleicht, dass ein gutes Fell den Phänotyp eines Tieres positiver darstellen kann? Wenn das so wäre, wäre ich bei dir, wobei das Fell dann noch nichteinmal gut sein muss. Sicher ist das etwas unglücklich formuliert.


    Wenn du u. a. die Schecken ansprichst! Ich denke ein Musterbeispiel liefern die Dalmatinerrexe. Wenn man sich die auf Ausstellunegn anschaut so ist es einfach faszinierend wie scharf die Zeichnungsmerkmale abgegrenzt sind. Einfach bewundernswert so was. Das ist wohl der Punkt, den du mit den Schecken ansprichst. Völlig d'accord. Wobei wir dann wieder bei den Fellen wären.


    Apropo Felle, ich finde eine Umbenennung von Fell in Fellhaar völlige Haarspalterei! Meiner Meinung nach wird ja immer noch das Fell bewertet und nicht nur das Fellhaar. Ich meine natürlich die Fellhaut gehöhrt einfach dazu. Ohne Fellhaut kein Fellhaar - logo! Jetzt hab ich auch meine 5 !


    Have fun, Andrea

    Hallo Günter,


    wo ist dein Problem? Du hast die Medaille ja nicht gewonnen von daher kann es dir ja egal sein.


    Über dieses Thema habe ich mit meinem Freund auch diskutiert, der ebenfalls 4 Tiere in Erfurt hatte.


    Sicher ist es etwas unglücklich ausgedrückt, wenn man schreibt, dass es die besten 8 Tiere der Schau sind, wenn eine Meldebeschränkung auf 4 Tiere in der allgemeinen Klasse vorhanden ist.


    Folglich ist es mehr als logisch, dass die Medaille in der Herdbuchklasse vergeben wird. Wäre sicher geschickter gewesen es so auszudrücken.


    Ich denke das kann nur ein Problem für den Gewinner der Medaille sein. Uns kanns doch egal sein, da wir es eh nicht ändern.


    Auch denke ich soltest du dich selbst mal kritisieren, bevor du andre dazu anstiftest! Denk darüber mal nach!


    Habt Spaß mit euren Kaninchen,


    Andrea

    ... kaum ist man eine Woche weg und schon gibt es interessante Neuigkeiten.


    @ Bartkaninchen pro Deutschland,


    "Führung ist nicht durch Gott oder dem Präsidium des ZDRK an so manche Funktionäre gegeben worden, nein DU und Ich geben die Macht an Funktionäre ab.Schuld sind wir, kein anderer.."


    Ganz sinnvoll scheint diese Aussage ja nicht zu sein. Ich denke mal Herr Becher wurde nicht gezwungen das Amt zu übernehmen. Von daher ist die Aussage, dass wir schuld sind, ja völliger Käse. Grundsätzlich ist es auf diesem Planeten mal so, dass jeder für sich selbt verantwortlich ist. Ich denke Herr Becher hat das Amt freiwillig übernommen.


    Von daher gilt der Grundsatz: Kein Übel ist größer wie das, welches man sich selbst aufläd.


    Sehr betrüblich scheint zu sein, dass wohl der Rückhalt aus den eigenen Reihen fehlt. Getreu nach dem Motto: Ich stehe hinter dir, wenn sie auf dich schießen. Auch dies ist eine Aussage von Herrn Becher, dass die Unterstützung fehlt. Was daran wahr oder unwahr ist kann und will ich nicht beurteilen.


    Fakt ist, dass es doch wohl ganz schön brodelt in der Organisation. Vielleicht war dies der Anfang vom Neuanfang. Möchte nicht wieder die Diskussionen im Vorfeld der BS ansprechen bzg. Tierzahlbeschränkung, da hier der Hase eh schon über die Höhe ist.


    Sicher wird die Wahrheit zwischen "einem Selbstdarsteller" und "mangelnder Unterstützung, von welcher Seite auch immer" liegen, so wie es hier schon angesprochen wurde. Dies ist immer noch eine einseitige Darstellung der Fakten. Von daher kann sicher viel diskutiert und spekuliert werden. Vieleicht war das auch die Absicht von Herrn Becher?!?!? Wer macht so was schon?!


    Herr Becher hat zum einen meine vollste Hochachtung diesen Schritt gewagt zu haben, wenn anscheinend die Gesundheit schon darunter litt. So soll unser Hobby wirklich nicht sein. Seltsam ist auch, dass er sich wohl für ein ganz armes Tier hält! Andererseits, hätte man sich nicht mit etwas mehr Verantwortung, welche Herr Becher mit der Übernehme des Amtes übernommen hat, sich nicht doch noch bis zu den nächsten Wahlen (oder JHV) retten können?!? So bleibt sicher ein negativer Beigeschmack.


    Habt spaß mit euren Kaninchen,


    Andrea

    Hallo Denny,


    ich glaub du hast das immer noch nicht verstanden.


    Ich geb dir mal ein Beispiel:


    Du bestellst ein neues Auto mit el. Spiegeln und Sitzheizung. Hierführ zahlst du einen Mehrpreis.


    Jetzt kommt das Auto mit mech. Spiegeln und ohne Sitzheizung.


    DU gehörst jetzt sicher zu den Personen die zu dem Verkäufer sagen, dass dies nicht so schlimm ist, weil der Autokonzern ja 100.000-ende Autos im Jahr baut und da halt mal was daneben gehen kann. Sicher willst du auch dein Geld nicht zurück, welches du für die Extras gezahlt hast. Der Verkäufer braucht sich auch nicht bei dir zu entschuldigen. Und nicht zu vergessen, der Ostrahase bringt die Eier.


    Ferner sucht hier keiner nach Fehlern. Wenn man seine eigenen Vorgaben nicht einhalten kann sollte man diese auch nicht zu Papier bringen, dann wird es im Nachhineinn auch weniger peinlich. Wenn man seine Vorgaben somit nicht einhält müsste man sich wenigstens dafür entschuldigen. Zumindest machen dies anständige Leute!


    Wenn du deine parteiliche Brille einmal ablegst, siehst du es vielleicht etwas anders.


    Trotzdem auch alles Gute für dich

    Hallo Patricia,


    schön ist das sicher nicht.


    Ich bin da auch Kai's Meinung. Was ich immer so höre auf Ausstellungen ist, dass da jede Nacht ein richtiges Rundumhoppeln (oder auch -rammeln) ist.


    D.h. jeden Morgen sollen da immer einige Tiere herumlaufen. In Nürnberg sollen sogar mal einige Käfige umgefallen sein.


    Von daher kann das auch dummer Zufall sein.


    Ich frage mich nur wie etwa Havannakaninchen aus dem Käfig kommen. Bei einem Zwerg ist das Ganze ja noch nachvollziehbar.


    Vielleicht machen die Tiere auch die Tür von selbst auf. So was kann man schon mal beobachten auf Ausstellungen. (Ich meine jetzt so Schiebegitter von unten nach oben, die nicht gesichert sind).


    Hoffentlich überlebt die Häsin

    Hallo Michael,


    ich glaub du hast 'ne Meise.


    Nein, Entschuldigung, Spaß bei Seite. Ich hoffe du kannst auch lächeln


    Wer lesen kann ist im Nachteil, weil er denen die nicht lesen können, alles erklären muss.


    Steht eigentlich alles schon da Michael.


    Die AL der BS in EF hat gegen die AB verstoßen, weil die Tiere nicht bestens versorgt wurden, weil die Tiere kein Heu bekommen (mindestens teilweise) haben und weil die Tiere wohl nicht unter ständiger Aufsicht waren, weil doch wieder einige gestohlen wurden.


    Dies waren alles Zusagen bzw. ist in den AB unter Punkt 15. nachzulesen.


    Ich frage mich warum wurden die Kosten erhöht??? Für weniger Leistung??? Wonnegauer hat recht!


    Folglich hat die AL der BS in EF gegen ihre eigenen AB verstoßen!


    So etwas ist in meinen Augen eine Frechheit wofür man sich, wenn man (Mann) Charakter hat, entschuldigen sollte.


    Oliver Kahn würde sagen wir brauchen EIER und keine Verantwortlichen die gegen ihre eigenen "Gesetze" verstoßen und die Basis für blöd verkaufen wollen und dann den Schwanz einziehen bis Gras darüber gewachsen ist.


    Meiner Meinung nach ist das eine Sauerei


    Wer hier schweigt und Ja und Amen zu allem sagt unterstütz solche Sachverhalte. Auch dies ist meine Meinung.


    Ich denke deine Frage Michael, dürfte nun beantwortet sein!


    Wir werden wohl doch wieder ausstellen, weil viel schlimmer kanns ja nicht mehr werden!


    Have fun, Andrea

    Hallo


    Hab mir gerade die Weihnachtswünsche und Jahreswechsel von unserem Präsidenten durchgelesen.


    Dort kann jeder lesen:


    "Rassekaninchenzucht im ZDRK würdigt besonders die Vorgaben und Maßgaben des Tierschutzes sowohl in der Praxis als auch auf wissenschaftlicher Grundlage. Die großartigen züchterischen Ergebnisse der Züchterinnen und Züchter, Jungzüchterinnen und Jungzüchter können nur dauerhaft gehalten, erreicht und fortgesetzt werden, wenn der Natur-, Umwelt- und Tierschutz konsequent umgesetzt und eingehalten wird. Rassekaninchenzüchter sind Schützer der Natur, der Umwelt und der Tiere. Sie praktizieren dies 365 Tage im Jahr..."


    Wenn es schon kein Heu in Erfurt gab ist es wohl mega peinlich so was zu veröffentlichen! Für wie doof hält man die Basis?


    Weiter kann man lesen:


    " Der Beitrag aller im ZDRK zum Erhalt der biologischen Vielfalt – der Biodiversität – ist für die Rassekaninchenzucht innerhalb des ZDRK ein elementarer Bestandteil. "



    Zugegeben, ich musste auch bei Wiki erst mal nachschauen, mit welchen Worten unser Präsident da jongliert. Aber warum sind andere Staaten da um ein Vielfaches voraus zum Beispiel bei dem Thema Neuzüchtungen. Gibt es einen anderen Staat der mehr Bürokratismus bei Neuzüchtungen vorzuweisen hat wie unser ZDRK?


    Kleine Frage: Warum sind nicht alle Rassen im Europastandard in Deutschland anerkannt?


    Dies wäre meiner Meinung nach eine konsquente und logische Umsetzung der Luftblasen unseres Präsidenten!


    Bleib da vielleicht besser bei meinen Löwen!

    Aussteller und Besucher (Sa.)


    Positiv: Das gequatsche und Fachgesimpel in den Käfigreihen bei den Tieren mit den Freunden.


    Negativ: Das Versagen (Verstoß gegen die Ausstellungsbestimmungen) des ZDRK und den Verantwortlichen des LV Thüringen ohne sich dafür zu entschuldigen. So etwas ist charakterlos, zumal die Kosten im Vorfeld erhöht wurden, Für was bitte? Ferner darf die BS zum jetzigen Status der Messe EF nie dort stattfinden. Gott sei Dank, dass da nichts passiert ist.


    Anmerkung zu der Statistik: Bei der geringen Zahl von Stimmen im Vergleich alleine zu den AusstellernInnen hat diese Überhaupt keinen Aussagewert (etwa 5000 Aussteller ohne Besucher und nur 130 Stimmen -> 2,6%)! Folglich nicht repräsentativ.

    Aussteller und Besucher (Sa.)


    Positiv: Das gequatsche und Fachgesimpel in den Käfigreihen bei den Tieren mit den Freunden.


    Negativ: Das Versagen (Verstoß gegen die Ausstellungsbestimmungen) des ZDRK und den Verantwortlichen des LV Thüringen ohne sich dafür zu entschuldigen. So etwas ist charakterlos, zumal die Kosten im Vorfeld erhöht wurden, Für was bitte? Ferner darf die BS zum jetzigen Status der Messe EF nie dort stattfinden. Gott sei Dank, dass da nichts passiert ist.


    Anmerkung zu der Statistik: Bei der geringen Zahl von Stimmen im Vergleich alleine zu den AusstellernInnen hat diese Überhaupt keinen Aussagewert (etwa 5000 Aussteller ohne Besucher und nur 130 Stimmen -> 2,6%)! Folglich nicht repräsentativ.