Beiträge von frank.s7

Werbepartner

Ohne_Titel_1

Neue Seite 1

    Die vier Jungtiere meiner alten Angorahäsin haben sich gut entwickelt und fangen schon an am Grün zu knabbern. Die erste Junghäsin hat gestern pünktlich zum Termin ca. 7 Jungtiere geworfen und eine weitere Zuchthäsin hat in zwei Wochen Termin. Meine zweite Junghäsin wird erst im Februar gedeckt.


    Soweit von den Angoras, die Bartkaninchen sind in Außenställen und haben noch Zeit bis Februar/Mräz.

    Hallo,


    bei mir gibt es jetzt auch den ersten Nachwuchs bei den schwarzen Angoras, meine alte Zuchthäsin Anna hat mit ihren vier Jahren noch einmal vier proppere Jungtiere im Nest und sieht alles soweit gut aus. :thumbsup:


    Zwei weitere Angorahäsinnen müssten Mitte/Ende des Monats noch Werfen.

    Zitat

    5832#post75832'" username="Christiane">Mal dumm gefragt, was ist ne prophylaktische Koki Kur ? Und mit was und wie und warum macht man sowas?


    Naja, prophylaktisch ist wie du als Krankenschwester sicher weißt vorbeugend. ;) Ich kenne einige Züchter die gegen Kokis jedes Jahr einmal den ganzen Bestand behandeln und auch alle Jungtiere.



    Ich halte von sowas nicht ganz so viel, Medizin bei Mensch und Tier sollte man anwenden, wenn eine Krankheit vorliegt. Ich würde also bevor ich so eine Kur machen, eher mal den Kot beim Tierarzt untersuchen lassen und wenn dann ein Befund da ist, die Behandlung starten.

    Hallo Christiane,


    bei so einem Mix ist es immer etwas schwer aus der Ferne zu sagen, wie man den Pflegen soll.


    Die Angorakaninchen müssen alle drei Monate (84 Tage) geschoren werden, weil bei ihnen die Wolle immer weiter wächst. Ob das bei deinem Mix auch so ist, kann man ohne das Tier zu kennen schwer sagen.


    Ich würde auf jeden Fall die Stellen wo er leicht Filzt oder sich verunreinigt mit einer Schere Kürzen und das Tierchen einmal die Woche kämmen. Wenn er aber keinen natürlichen Fellwechsel hat und die Wolle immer mehr wird und er anfängt weniger zu fressen, wirst du um eine regelmäßige Schur nicht herumkommen.


    Grüße Frank

    Hallo,


    ich züchte seit über einem Jahr jetzt Angorakaninchen und klappt auch alles bisher sehr gut, habe mich natürlich im Internet und auch bei anderen Züchterin informiert und wollte jetzt aber mal noch nach einem guten aktuellen Buch schauen, wo man u. a. im Bezug auf die Zucht und Genentik noch paar Tipps bekommt.


    Kann mir da einer was empfehlen?


    Danke! :)

    Moin Chrsitiane,


    also ich habe auch Hühner und Kaninchen im gleichen Stall (natürilch nicht zusammen laufen, sondern abgetrennt), klappt gut und hatte in den letzten 7 Jahre KEINE Probleme.


    Ich wrüde die Erde im Auslauf aber schon mindestens einen halben Meter abtragen, einen Draht auslegen dann und neu Auffüllen, dann können sie sich auch nicht so tief eingraben. Den Stall und Auslauf würde ich vorher noch Grundreinigen und vorsorglich gegen Milben behandeln.


    Liebe Grüße und einen schönen Sonntag!


    Frank

    Ach wie die Zeit vergeht.... :)


    Meine Planung für 2013:


    Angora (schwarz) 4 x 3


    Bartkaninchen 0 x 3 *


    *Nein, ich hoffe hier nicht auf ein Wunder, will nächstes Jahr aber meine Bartis bei anderen Züchtern decken lassen und keinen eigenen Rammler halten.


    Die Zahlen können sich auch noch etwas ändern und hängt halt auch noch etwas von den Ergebnissen der Schauen im November ab.

    Nabend Angela,


    Kaninchen sind nicht ganz einfach mit dem Futter und man sollte so eine Umstellung langsam betreiben. Ich würde jeden Tag eine Handvoll Grünfutter geben und die Tiere langsam gewöhnen. Ich hatte bei meinen Angoras zwar nie Probleme, habe es aber auch in der ersten Woche eher vorsichtig mit dem Grünfutter gehalten. Die Pellets brauchen die Angora, nur grünes reicht für diese Tiere nicht aus, sie brauchen mehr Energie als ein normalhaar Kaninchen. Es ist auch normal das Angoras nach der Schur mehr fressen, wenn die Wolle lang ist, wird dann irgendwann weniger Nahrung aufgenommen und man muss die Tiere scheren (solltest du so alle 84 Tage machen). Heu fressen meine eigentlich auch nur, wenn kein anderes Futter da ist.

    Moin,


    wie alt der Imfpstoff war oder angebrochen kann ich nicht sagen. Ich gehe aber davon aus, dass wenn der Tierarzt für einen ganzen Verein impft, er das richtig macht und auch bei der Anzahl von Tieren er eine relativ große Dosis Impfstoff verbraucht und nicht die Reste verwendet....


    Es waren bei der Bekannten von mir auch nicht nur die drei Tiere von mir die eingegangen sind, sondern auch ihre eigenen, die sie auch hatte bei einem anderen Tierarzt impfen lassen. Die einzigen die nichts bekommen haben, waren zwei gelbe Riesen die wurden mit Einzelampullen geimpft.


    Grüße


    Frank

    @ Franz: Sorry, habe deinen Beitrag von falsch gelesen....nehme das zurück.


    @ Andi: Wenn ich Zuchttiere hätte und von denen bei 20 Jungtieren nur zwei dem Standard entsprechen würden, könnte man doch schon auf die Idee kommen, dass die eingesetzten Tiere nicht so taugen oder die Kombination der Elterntiere nicht optimal ist. Ich würde dann schon noch 1-2 Tiere zuhaufen und andere Paarungen testen.

    Moin,


    also ich lese es so, dass die Jungtiere alle nicht schlecht sind, nur zwei besonders gut!? Dann würden die Antworten nämlich nicht so ganz passen die zum Teil vorher geschrieben wurden.


    Wenn es natürlich so ist, dass 18 Jungtiere nix sind und zwei soweit Ok, würde ich auch sagen, kauf dir lieber neue Zuchttiere und fang noch mal neu an. So habe ich das jetzt aber bei dir nicht gelesen, daher würde ich auch meine schönsten Tiere sicher nicht verkaufen, sonder für meine eigene Zucht behalten, wie du es vor hast.


    Ich kenne auch die Aussage, dass man mit dem schönsten Tieren nicht unbedingt die besten Nachkommen zieht, aber ich als Züchter würde trotzdem meine zwei schönsten Tiere nicht verkaufen sonder natürlich für die Zucht behalten und dort mal testen.


    Ich würde die Tiere aber auf alle Fälle bewerten lassen, wenn du wegen einer Ausstellung bedenken hast, dann gibt es doch meist im jeden Verein mal eine Tischbewertung, dort kann ein Preisrichter dann mal die Tiere begutachten und due bekommst auch eine Bewertungskarte. Wenn es das bei euch im Verein nicht gibt, kannst du immer noch zur Lokalschau gehen, das ist in der Nähe und du kannst täglich nach den Tieren selber sehen.

    Moin,


    ich hatte vor gut einem Monat drei meiner alten Zuchttiere an eine Hobbyhalterin abgeben, damit diese bei ihr in einer Gruppe im Garten ihren Lebensabend verbringen können.


    Gestern erhielt ich dann die Information, das alle drei Tiere wegen starker Myx. eingeschläfert werden mussten.


    Jetzt meine Frage: Wie kann das sein? Das die Impfung vielleicht bei einem Tier mal nicht greift, kann ja sein, aber bei drei Tieren? Die Impfung war im Mai und somit hätte noch ein Impfschutz vorhanden sein müssen.


    Meine Bekannte hat noch zwei Riesenkaninchen die haben nichts und ihre Tierärztin ist der Meinung, dass die zwei Riesen deshalb nicht erkrankt sind, weil die mit Einzelampullen und nicht mit Sammelampullen geimpft wurden. Einzelampullen seien einfach sicherer als die Sammelampullen.


    Kann das sein?


    Bei mir wird nächste Woche der ganze Bestand geimpft und wenn die Tiere eh die Myxo bekommen, kann ich mir das ja sparen!?