Beiträge von Kai

Werbepartner

Ohne_Titel_1

    Interessant zu sehen ist, das Kaninchen die nicht so als schnellwüchsig beschrieben werden, die gleichen Gewichte haben sollen. Z.B. Lohkaninchen zu Kleinsilber, ja auch das Russenkaninchen wächst genau so schnell, hört abe eher auf mit wachsen. ?(


    Hallo Juno,
    da wir lange Russen auf dem Stall hatten und immer noch Loh haben, kann ich aber bestätigen, dass es meist so ist.
    Den Russen musstest du den Futtertopf nur zeigen, damit sie wachsen, die Loh brauchen schon mehr Futter.
    Die Russen waren meist beim Schlachten völlig verfettet, trotz geringerer Futtermenge. Bei den Loh dann entsprechend eniger Fett.
    Kurzezeit hatten ir auch mal Farbenzwege, russenfarbig, die wuchsen auch schnell und hatten viel Fett.


    Da auch Kalifornier als Mastrasse gelten, stellt man sich schon einmal die Frage, ob dies nun "nur" an den Linien liegt, oder ob Zeichnung und Wachstung vielleicht teileise gekoppelt sein könnten ?!? (Sehr geagte These!).
    LG Kai

    Hallo,
    im ersten Jahr haben wir es mit Vorschlägen machen probiert,
    Da passierte es doch tatsächlich, dass jeder seine eigene Rasse vorgeschlagen hat.
    Nun suchen wir/ich es aus nach folgenden Kriterien:
    Möglichst viele verschiedene Größen, Farben, Zeichnungen, Haarstrukturen um ein möglichst buntes Bild bei 10 ahlmöglichkeiten zu erreichen.
    Anfangs haben wir auch nur seltene Rassen genommen, aber da auch die verbreiteteren Rassen eine Chance haben wollen, sind diese nun auch dabei.
    ir achten darauf, dass immer unterschiedlichen Rassen und Farbenschläge "dran kommen" dafür wird eine Liste geführt, wann welche Rasse schon einmal dabei war.
    Unsere Vorschläge gehen dann an den Referent für Zucht- und Schulungswesen des ZDRK und werden mit ihm noch abgesprochen.
    Ich habe bestimmt nichts dagegen, wenn hier Vorschläge gemacht werden, ob diese angenommen werden, kommt dann auch darauf an, ob diese Rasse schon mit den oben genannten Kriterien überein stimmt.
    LG Kai

    Ich habe alles andere durch probiert und bin zu dem Schluß gekommen, das Selektion auf eine gesunde, fitte und imune Linie die einzige Lösung ist.
    Erkrankte gehen entsprechend sofort raus. Erkrankte, die überleben gehen auch raus. Sie sind nicht fit, sonst wären sie nicht erkrankt.


    Der Meinung schließe ich mich an.
    Übrigens kenne ich es so, dass ME eben durch die krankhate Vermehrung von Cocidien und Closzidien entsteht......
    Ballastreiche Ernährung hilft, aber Selektion auf gesunde Elterntiere hilft dauerhaft.....
    LG Kai

    Hallo Wiland,
    herzlich Willkommen.
    OHA du hast hoffentlich nicht im einem Tierschutzforum geschrieben, dass du züchten willst.......?
    Die werden dich ja gleich gesteinigt haben!
    Herzlich Willkommen bei uns und viel Spaß.
    LG Kai

    Hallo,
    ich kann gerne in einem persönlichen Gespräch eiter geben, was mit ein TA gesagt hat, der sich viel mit RHD2 beschäftigt hat.
    Ich möchte dies aber in offen ins schreiben, bevor es missverstanden wird.
    Du kannst mir gerne eine PN mit deiner Nummer senden, dann rufe ich gerne zurück (kann aber eine Woche dauern, da ich unterwegs bin).
    LG Kai

    Alles klar. Dann war der Impfstoff wohl abgelaufen. Dieser hält nämlich nur 2 Stunden nach Anbruch der Flasche. Danach verliert er jegliche Wirkung.
    Dann könnte sich der Tod deines Kaninchens damit geklärt haben.... :whistling:


    Das steht zwar so auf der Packung, entspricht aber nicht dem was einem mache Tierärzte sagen (und sich auch bestätigt hat).
    Wenn man einige Dinge einhält, ist der Impfstoff auch länger verendbar!
    Es ist eben keine Lebendimpfstoff ie bei Myxo!


    LG Kai

    Hallo,
    ich habe die Bilder einmal einer Humanmedizinerin gezeigt und sie könnte sich auch vorstellen dass Anna richtig liegt.
    Es gäbe wohl Parasiten die Eier in der Leber ablegen.
    LG Kai

    Hallo,
    zum größten Teil waren diese "Kugeln", die mich an Syropor erinnerten vor der Leber.
    Zwar konnte ich dann, nachdem ich die Lber dahinter gefunden habe dort auch etwas in der Leber finden.
    Aber 90% waren davor.
    Ich kontrolliere jeder Leber beim Schlachten und weiße Einschüsse o.ä. hatte ich seit Jahren eine einzigen.
    Dass dann ein einzelnes Tier dermaßen "befallen" ist, finde ich komisch.
    Natürlich wurde das ganze Tier mit den Schlachtabfällen entsorgt, das nur am Rande.
    LG Kai

    Hallo,
    Ich habe heute beim Schlachten bei einem Tier diese Auffälligkeiten gefunden.



    Ist das wohl Leberkrebs mit vielen Metastasen?

    Hallo,
    der Entwurf der Standardkommission ist an alle LV-Vorsitzenden und Mitglier des Präsidiums zugesendet worden.
    Wen die LVs nun mit in die Diskussioneeinbinden, bleibt denen wohl überlassen.
    Ich kann dich aber vielleicht beruhigen, das Rad wurde nicht neu erfunden!
    Durch den neuen Standard, Beschlüsse in den vergangenen Jahren und auch die elektronische Zuchtbuchführung haben haben sich einige Dinge geändert.
    Dies ist nun in den Richtlinien zur Kennzeichnung von Rassekaninchen zusammengefasst worden.
    Liebe Grüße Kai