Beiträge von Kai

Werbepartner

Ohne_Titel_1

    Hallo Leute,
    ich wollte noch einmal um eure Mitarbeit bitten.
    Wer hat noch Fotos von den verschienen grauen Farbenschlägen oder kann welche besorgen?
    Bisher hat sich leider nur einer gemeldet.
    Ich könnte zwar das meiste selber besorgen, fände aber ein Gemeinschaftsprojekt des Forum interessanter. Einbesonderes Problem ist Dunkelgrau, ich wüßte keinen Züchter in meiner Umgebung, der diesen Farbenschlag hat.
    Gruß Kai

    Hallo,
    von weiten ist da immer schlecht etwas zu sagen.
    Zu den Bericht von Helge, ähnlich zeigt sich von einigen Jahren bei uns die ersten Fälle von Enterecolitis. Es find mit Lohalthäsinnen an, erst später bei den Jungtieren fing es mit den Typischen "Nichtfressenwollen" über.
    Ich bin nun ein wenig übervorsichtig geworden, da ich weiß, dass einige Stämme in den ersten Wochen leider empfindlich sind.
    Berkel hat etwas neues auf dem Markt, das Futter heißt TTS, leider habe ich noch keine genauen Unterlagen, aber alles was anfing Durchfall zu bekommen oder abmagerte ist wieder top-fit, ob Zufall oder od Futter, kann ich noch nicht sagen.
    Gruß Kai

    Hallo Fred,
    willkommen im Club , nach Weihenzierlein ging es bei mir auch richtig los.
    Leider bekamen es die "Daheimgebliebenen" am folgenden Wochenend während einer Schau, war mir ziemlich peinlich, aber man weiß es ja vorher nicht, wer Durchfall bekommt und wer nicht.
    Aber an den Lebern ist bei meinen nichts zu sehen!
    Gruß Kai

    Hallo Burgi,
    die Seite ist ganz gut.
    Mich stört der Hintergrung ein wenig und das Werbefenster, man kann es zwar wegklicken, aber irgendwie störend.
    Ein wenig mehr Infos über die Rasseanforderungen, z.B. über einen entsprechenden Link, wären eine schöne Ergänzung.
    Was ich interessantfinde, dass bei der Farbe zwischen den Burgundern und den ZwW keine Unterschiede zu sehen sind. Liegt das an den Fotos oder an deinen Schlägen?
    Gruß Kai

    Wo schon mein Verein ins Spiel gebracht wurde, in solchen Fällen ist Vantommes in meinen Augen einzigartig, man schreibt ihm was man möchte und Ruch Zuck ist es umgesetzt.Es ist wichtig, dass man immer jemanden hat den man fragen kann, wenn man selber an seine Grenzen stößt.
    Gruß Kai

    Hallo Siggi,
    Die Seite wird nicht schlecht, aber eins fehlt mir noch sehr.
    Wo ist der Link zu unserem Forum?
    Ober ist es zu schlecht um es zu erwähnen?
    Gruß Kai

    Ich frage mal noch einmal nach, ihr meint doch nicht , dass die Flecke zum Herbst wieder verschwinden?
    Die Leber ist ein Organ was sich kaum wiederherstellt.
    Gruß Kai

    Hallo Leute,
    bitte nicht diese Schärfe in die iskusion herbringen.
    Tobias hat nicht ganz unrecht, dass wir uns immer wieder im Kreis drehen.


    Nun einmal zusammenfassend:
    Eigendlich ist im neuen Standard zu grau gar nichts neues veröffentlicht worden!
    Nur stand vorher bei den DR die Beschreibung der verschiedenen grauen Farbenschlägen. Bei den anderen Rassen stand dann der Verweis auf die "Ausgangsrasse", womit bei allen grauen Farbenschlägen die Grauen Riesen gemeint waren. Dadurch dass aber bei allen Meldungen nur grau geschrieben wurde haben wir alle zu wenig auf die verschiedenen Farbenschläge geachtet.
    Heidi hat schon vor einiger Zeit darauf hingewiesen, dass die Farbenschläge reiner gezüchtet werden müßten. Schon oft hat man Tiere gesehen, wo mehrere Farbschläge auf einem vermischt sind, dies kann wohl nicht Zeil einer planvollen Verpaarung sein. Durch die vor einigen Jahren aufkommenden ABDC-Bewertung war es den Preisrichtern gar nicht mehr möglich bei Sammlungen wo nur Grau gemeldet waren zu sehen, was da in einer Sammlung zusammengestellt war, auch damals gab es schon die Trennung nach Farbenschlägen, man hat bloß kaum noch darauf geachtet.
    Mit dem neuen Standard wurde diesmal nachdrücklicher auf die bestehenden Regeln hingewiesen. Es sollten alle Farbenschläge rein gezüchtet werden, da es aber dieses "Mischmasch"gibt, hat man sich dazu entschlossen, dass Wildgraun und Hasengrau, sowie Dunkelgrau und Eisengrau in einer Sammlung gemeldet werden dürfen, um es den Züchter etwas einfacher zu machen in den nächsten Jahren, das Mischmasch zu entwirren.
    Ich persönlich schätze dass es ein langfristiges Ziel sein wird , die Farbenschläge gabz zu trennen, was wohl mit Heidi`s berechtigten "Wünschen" übereinstimmen sollte.
    Man sollte nicht vergessen, der eigendliche Grund der Rassekaninchenzucht sollte die Verbesserung der Zuchtstämme sein, die da sie ja irgendwie gemessen werden sollten, sich in Punkten ausdrücken. Leider sind für viele aber die Punkte der Sinn....
    Gruß Kai

    Ich gebe Peter recht,
    in den letzten zehn Jahren habe ich nicht einmal den kleinsten Stippen auf den Lebern meiner Tiere gefunden.
    Mit Enterecolitis hatte ich aber trotzden Probleme.
    Wenn meine Kenntnisse richtig sind braucht man bei Leberkokzidiose andere Mittel als bei Darmcocci.
    Der Tierarzt wäre wohl wirklich einmal gefordert.
    Gruß Kai

    Hallo Thomas,
    ich bin zwar kein Tierarzt, aber ich würde auf Leberkozidiose tippen. Ich habe da mal irgenwo etwas drüber gehört, ich weiß aber nicht mehr wo.
    Gruß Kai

    Hallo Frank,
    dann hättest DU um einen großen Abstammungsbachweis bitten sollen.
    Dieser kann auf Wunsch von Vereinszuchtbuchführer erstellt werden.
    Gruß Kai

    Hallo Leute,
    ich bin wieder da, ich mußte zu eine Beerdigung etwas weiter weg.
    Ja ich schiebe den Grau- Bericht nun schon eine ganze Zeit vor mir her.
    Ich habe da eine kleine Spinnerei vor, komme aber nicht weiter.
    Aber bei diesem Anschub kann ich mich wohl nicht länger drücken.
    Wenn mit die "grau-Züchter" helfen würden wäre das sehr schön.
    Ich brauche noch viele Fotos von
    1. Gesamtansicht
    2. Brust
    3. Nackenkeil
    4. Bauch
    5. Unter uns Zwischenfarbe
    6. Kopf mit Kinbackeneinfassung Nase und Augen
    evtl. auch noch mehr.
    Ich werde wohl erst mal den Text fertigstellen und die Fotos die ich habe mit einbauen. Aber da fehlt noch einiges.
    Wer also grau Tiere hat, bitte immer schön auf den Auslöder drücken.
    Gruß Kai

    Hallo,
    Ich habe in meinem Innenstall 69 Buchten dreistöckig in U-Form stehen, davon sind 21 Rostenstallungen.
    Von den Strohstallungen haben viele einen Durchlaß, dass sie als Zuchtstallungen verwendbar sind. Alle sind 60x70.
    Dann habe ich noch einen 4er Außenstall 60x60 und eine Einzelbox 100x70, da kommt immer ein Rammler rein der Freilauf bekommt.
    Dann habe ich da noch einen Gemeinschaftsstall von ca. 2x3m von dem aus die Zuchthäsinnen außerhalb der Zuchtzeit dann auch in einen kleinen Auslauf dürfen.
    Gruß Kai

    Hallo Jens,
    Du mußt mindestens fünf Jahre Rassekaninchen züchten,
    dann kannst Du eine Aufnahmeprüfung ablegen, sie ist eher allgemein gehalten.
    Dann bist Du für ein Jahr Anwärter. Dann kommt die Hilfsrichterprüfung.
    Nach weiteren zwei Jahren kommt dann die Preisrichterprüfung.
    Während der gesamten Zeit muß man an zahlreichen Schulungen (mindestens vier) und Sonderschulungen jedes Jahr teilnehmen. Auch muss man an mindestens fünf (zehn sind besser) Bewertungen pro Jahr teilnehmen.
    Wenn man dann Preisrichter ist muß man aber auch weiterhin mindestens vier Schulungen pro Jahr besuchen, damit man auf den laufenden Sachstand bleibt.
    Gruß Kai

    Hallo Thüringer,
    Du hast schon recht, aber ich habe vorletztes Jahr Frühstarter gefütter und keine Probleme mit Enterecolitis gehabt, die Tiere wuchsen bloß fast zu gut.
    Im letzten Jahr habe ich es ohne Probiert und Trotz Heu , Apfelessig und gequetschter Gerste hatte ich reichlich Ausfälle.
    Also wir es dieses Jahr wieder, aber im begrenzten Rahmen Frühstarter geben.
    Gruß Kai

    Hallo Martin,
    laut Berkel sollte man man Frühstarter ab der 3. LW bis 14 Tage nach dem Absetzen füttern. Wobei mir die 3.LW zu früh ist.
    Er hilft zwar super. Einem befreundeten Züchter ist eine Zuchthäsin mit 4 Wochen alten Jungtieren eingegangen, er war völlig begeistert wie gut er mit Frühstarter die Tiere durchbekommen hat.
    Gruß Kai

    Hallo Siegfred,
    natürlich ist die ZG1 am aussagekräftigsten.
    Neben der von Toboias beschriebenen.
    Fred hat recht solange es ehrlich zu geht.
    Ich habe aber schon ZG1 gesehen mit drei verschiedenen Altrammlern als Vätern.
    Auch schon Tiere von Januar die im Dezember noch Tusche im Ohr hatten sind mir untergekommen....
    Da wird der ehrliche Züchter bestraft. Wenn man eine spalterbige Rasse züchtet und dann noch Ausfälle z.B. durch Enterecolitis hat, sieht es böse aus.
    Vor einigen Jahren habe ich noch ganauso gesprochen wie Du, zwischenzeitlich habe ich meine Meinung geändert.
    Gruß Kai

    Hallo Leute,
    1982 bin ich in den W147 Hörstmar als Jungzüchter eingetreten, ca. 1987 in den ostwestfälischen Widderclub, ca. 1990 folgete dann auch noch den W156 Bad Salzuflen, da ich mir auf die Kreisschau die passende Züchterin ausgesucht habe, die in diesem Verein groß geworden ist.
    1995 sind wir dann der Preisrichtergruppe Bielefeld beigetreten und sind seid 1998 Preisrichter. Ich züchte DklW blau-weiß als Hauptrasse und nebenbei noch MW gelb.
    Meine Frau hat Loh, schwarz und Russen, schwarz .Sie ist auch noch im Lohclub Oetwestfalen.
    Seid letztem Jahr züchtet auch noch unser Junior, natürlich kamen nur Widder in frage. Ich konnte in überzeugen, dass MW blau für ein fünfjähriges Kind nicht die ideale Rasse ist, nun züchtet er DklW blau.
    In den verschiedenen Vereinen und Clubs haben wir über die Jahre verschiene Posten übernommen.
    Gruß Kai