Beiträge von Elora2000

Werbepartner

Ohne_Titel_1

Neue Seite 1

    Guten morgen,


    tja wieder einmal super interessant was ihr da so schreibt!!


    Dabei ist mir ein Satz aufgefallen - nur wenig getrocknetes Brot. Warum nur sehr begrenzt? Meine Mümmels lieben es an einem gtrocknetem Stück Brot zu nagen und zu knabbern.


    Auch kleinere Äste von Obstbäumen werden immer mal wieder gerne zum knabbern und "spielen" genommen. Ich habe Brot bislang ziemlich gerne verfüttert - weil: die Tiere haben eine Weile eine Beschäftigung, sie können auch mal die Zähne benutzen und müssen nicht nur runterschlucken.


    Tja und ganz ehrlich habe ich auch gedacht eigentlich eher gesund als nicht, futter ich ja auch gerne, als Zwieback oder Knäcke :whistling:

    Hallöchen,


    wollte mich in diesem Rahmen für eine gute Schau bedanken. Die Versorgung der Tiere sowie die Versorgung der dazu gehörigen Menschen war lobenswert.


    Auch die Halle mit den Käfigen war groß genug, so daß ein gutes Raumklima gegeben war. Gut hat mir auch gefallen das man sehr schnell Ergebnisse über Internet nachlesen konnte. So das Helfer ihre Zeit mit der Betreuung der Tiere sinnvoll nutzen konnten und Interssierte Aussteller selbst nachlesen konnten wie es mit ihren Tieren so gelaufen war.


    Alle Tiere sind wieder gesund und munter zu Hause eingetroffen - sogar mit sofort schmusen und fressen. War für die Kinder besonders wichtig, da nach Kassel doch einige ihrer Tiere etwas gelitten hatten.


    Ein kleines Problemchen allerdings: 2 unserer Blauen Wiener waren beim Ausstallen in falschen Käfigen, wir waren eigentlich davon ausgegangen das die Tiere verkauft wären - haben dann aber glücklicherweise beim Ausstallen unsere eigenen Tiere wieder erkannt und - Hut ab vor den anderen Ausstellern auch diese haben erkannt das es sich nicht um ihre Tiere handelte. Bei einer Summe von ca. 200 Tieren einer Rasse kann sicherlich mal ein Mißgeschick passieren - aber gleich 2 Tiere vom selben Züchter?


    Hat irgendjemand eine Vermutung was dort passiert sein könnte? Weil so richtig können wir es nicht erklären.


    Aber dickes Dankeschön an Alle die in Hamm geholfen haben und eine so gute Schau geliefert haben _thanks_

    Hi Fred,


    die Idee eine Truppe zu bilden die überlegt wie man diese Problematik verhindern oder veringern kann finde ich gut. Ich glaube alle die gerne diesem Hobby nachgehen und das auch weiterhin möchten sollten sich da einbringen.


    Da wir, wenn man den Zahlen glauben darf ja eine aussterbende Spezies sind. Und das wäre doch Schade wenn es uns demnächst nicht mehr geben würde.

    Hallo, ich noch mal


    da kann ich ja froh sein das wir unsere Tiere alle wieder heil mit nach Hause bekommen haben. Das mit dem Wasser erklärt aber auch warum bei den ZW schwarzgrannen meiner Tochter von 4 Tieren 2 mit 19 Punkten in Pos. 1 waren. Beim wiegen heute morgen war ich schon ziemlich erstaunt das beide Tiere fast 350 gramm abgenommen haben mehr als ein fünftel ihres Gewichtes. Tja aber ohne Wasser ist das ja nicht weiter verwunderlich! Unsere waren auch in Halle 1.


    Was ich aber überhaupt nicht verstehe - wer sich dort meldet um zu helfen tut dieses doch freiwillig. Also weil es ihm oder ihr Freude macht - man interessiert ist - etc.. Warum behandelt man dann die Tiere nicht mit sorgfalt -so wie man seine eigenen Tiere behandelt?


    Und das mit dem Feiern kann ich verstehen aber Komatös saufen ist schon nicht wirklich so toll.


    Es gibt überall Leute die über das Ziel schießen aber ich hatte gehofft das bei Menschen die den verantwortlichen Umgang mit Tieren hegen das doch eher die Ausnahme wäre. Und gerade von Züchtern die für ihr Hobby auch werben möchten sollte man doch etwas mehr erwarten dürfen.


    LG an Alle und schöne Weihnachten

    Hallöchen,


    sind auch wieder Daheim. Ich bin ziemlich erschrocken üder das was mir da gerade passiert ist!!


    Wir wollten einen netten Sonntag in Kassel auf der Schau verbringen, da wir etwa zwei Stunden fahr Zeit haben dachten wir (3Kinder mit je einer Gruppe Ausstellungstieren und zwei Erwachsene ebenfalls mit einer Gruppe), fahren wir mal so gegen 10 - sind um 12 da schön entspannt umsehen was es alles so gibt danach lecker essen und dann in ruhe ausstallen!


    Was uns dann erwartete war eine Situation die meine Kinder in blankes Entsetzen versetzt hat und mich einfach nur schockiert hat. Ich konnte es nicht glauben - als wir auf den Parplatz fuhren wurden wir fast von Ausstallern überrannt!! Erst habe ich gedacht es handelt sich um verkaufte Tiere - aber bei den Massen und so wie die Tiere transportiert wurden waren es ausstellende Züchter. Als wir in die Hallen kamen waren mindestens 15% der Aussteller bereits am abbauen! Wo gibt es den so was - und von Ruhe und geordnetem Aufbruch kann beim besten Willen keine Rede gewesen sein. CHAOS!!!


    Wir haben uns dann erst einmal sortiert, haben uns das was noch da war angeschaut - haben um 14 unsere verbliebenen Tiere ausgestallt (ich glaube wir waren so ziemlich die Letzten). Danach haben wir in Ruhe etwas gegessen - Das Eis war laut der Kinder Prima, na wenigstens etwas.


    Aber der OBERHAMMER kein Mensch hat die ganzen Massen am Ausgang kontroliert!! Am Anfang hat man es versucht - danach ist man ob der Flut zusammen gebrochen.


    Ganz ehrlich, ich finde das ist ein schlechter Eindruck der da vermittelt wird und ich hoffe sehr, dass es sich um eine Ausnahme handelt. Bei unseren Tieren ist soweit alles OK - es sind unsere und auch die die noch da sein sollten. Aber eigentlich hätten man mitnehmen können was man wollte.


    Die Hallen fand ich prima - gute Luft, nicht zu laut und viel Platz. Und auch der Parkplatz war gut - nah und nicht zu eng.


    Ich hoffe sehr das alle ihre Tiere wieder fit und gesund zu Hause haben - und schade das es nicht geklappt hat, ich wäre echt gerne mal am Stand vorbei gekommen - aber nächstes mal bin ich einfach etwas früher da!!


    Aber trotzdem noch einige nette Leute getroffen! Ach, und super nette Idee - eine Visitenkarte mit in den Stall zu legen wenn man ein Tier gekauft hat - da kommt auf jeden Fall mal ein Anruf oder eine Karte (meine Kinder hängen doch sehr an ihren Tieren, auch wenn der Überschuss in den Topf muss - darum ist die Freude auch immer groß wenn eines einen netten neuen Möhrchengeber findet.


    Es grüßen die Schlotie´s aus Nordkirchen

    Zitat

    zumindest von einem Deutschen Meister in unserem Verein weiß ich schon einmal:


    Hallöchen, ihr macht mich ganz wuschig!! Wieso habt ihr Ergebnisse?


    Kann man schon was nachlesen?


    Aber spätestens am Sonntag kann ich auch was dazu sagen! So!


    Liebe Grüße

    Hallöchen


    Woher habt ihr den schon Ergebnisse? Aber mal ganz ehrlich 387 das ist ne echte Macht!! Glückwunsch!! _daumenhoch_


    Ich hoffe nur das die ZW schwarzgrannen von unserer Lilly nicht zu viel Gewicht verrloren haben, die waren schon zu Hause an der Grenze, aber sind halt Kinder Höppis! _hasi4_


    Meine Kinder machen mich verrückt, wir kommen erst am Sonntag - zum abholen - die Fahrt ist einfach für mal eben schauen zu weit.


    Allen noch schöne Tage -viel Kraft beim zutragen - bewerten und warten!! Wir sehen uns (zumindest den einen oder Anderen)!!

    Vielen Dank für die vielen Tipps und Infos!!


    Habe gestern die Ferkel gebadet, war ganz witzig!! Die Kinder hatten Spaß für 100. Habe extra eine kleine Wanne besorgt ein wenig lau - warmes Wasser rein und dann die Höppis. Erst einmal total geschockt - nur nicht bewegen und dann ging die Post ab.


    Rein in die Wanne - mit den Pfoten planschen - raus aus der Wanne. Zum Glück habe ich vorsorglich in der Waschküche alles aufgebaut. Aber im ernst die hat geschwommen. Wenn ich meinen Hund (Neufundländer ausgewachsen) wasche sieht es nicht so aus!


    Ach und dass mit der Zitrone hat meine Tochter dann auch noch kurz ausprobiert.


    Aber heute morgen ohne Witz, die Füßchen waren richtig nett anzuschauen.


    Also super lieben vielen DANK _thanks_

    Hallöchen,


    ich bräucht einmal Tipps oder Erfahrungen.


    Ich habe zwei ZW schwarzgrannen - die Beiden sind echt der Hammer. Jeden Tag schönes frisches Stroh großer Stall - und trotzdem immer schmutzige Füße!


    Kann ich die Baden? Was soll ich machen wenn die zur Ausstellung sollen. Gibt es noch andere Tricks. Oder warum passiert das überhaupt? Einer von Beiden küddelt sich auch permanent zu. Am liebsten würde ich den in Waschmaschine stecken - natürlich im Schongang. Aber es ist wirklich krass!


    Ansonsten super fit - frech - vorlaut, alles Bestens.


    Wäre toll wenn jemand wüsste was das wohl ist und vor allem warum.


    Dickes Danke schon einmal _blumen_

    Hallöchen,


    ein Stand in Kassel, supi würde mich auch gerne einmal vorstellen und natürlich mal schauen wer da immer so fleißig informiert und berät!!


    Am Sonntag vor dem abholen werde ich auf alle Fällle vorbeischauen - wenn ich es finde - im Moment bin ich ziemlich gepannt wie eine Ausstellung in der Größe überhaupt läuft. Und wie ich mir das ganze vor zu stellen habe.


    In Hamm bin ich ja schon jedesmal erstaunt wie viele Tiere da so eingestallt sind!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!! _hasis7_ _hasis7_ _hasi3_ 8|


    LG und hoffentlich bis demnächst _prost1_


    Und allen auf diesem Weg viel Erfolg in Kassel. Wir sind auch mit 4 Gruppen vertreten.

    Guten morgen Allerseitz!!


    Wir möchten uns auf diesem Weg ganz herzlich bei allen aktiven Helfern der diesjährigen Schau bedanken.


    Danke für die gute Versorgung der Tiere und auch die leckere Versorgung - Bewirtung - der Aussteller!!


    Weiterhin alles gute und ein erfolgreiches Jahr wünschen


    die Schlotie´s aus Nordkirchen

    Guten Abend!


    Endlich die ersten Zwerge!! Die Häsin von meinem Sohn hat heute ihre ersten Jungen zur Welt gebracht! :D Sieht alles gut aus - hoffentlich bleibt es so.


    Die ZwH meiner Tochter ist auch wieder trächtig, also alles in allem nicht so verkehrt. :thumbsup:


    Zu den Blauen kann ich Euch sagen, dass unsere Tiere letztes Jahr sehr erfolgreich in der Jungtiergruppe bewertet wurden! Die Tiere waren aus Mitte März und hat alle eine 8/5, in allen Bereichen ein sehr gut. Wir hatten insgesamt 6 Tiere aus dem Wurf. 1 Rammler und 5 Häsinnen. Wir haben den Rammler mit 3 Häsinnen vorgestellt.


    Gruß C. Schlotmann

    Guten Tag,


    jetzt geht's los, die ersten Blauen sind angekommen. Meine Alte Häsin hat es wieder einmal allen vor gemacht: super Nest, super Nachwuchs und liebevolle Pflege von der Mutter. Leider werde ich mich trotzdem auf Dauer von Ihr trennen müssen - sie neigt zur Riesen Wamme, sieht schon fast aus wie ein Kropf. Aber die Jungtiere sind wirklich immer hervorragend! Jetzt bin ich sehr gespannt wie die Beiden Jungen Damen das hin bekommen.


    Bei den Zwergen müsste die Häsin auch wieder tragend sein- meine Tochter meinte nur: "Also wenn der Termin vorbei ist und da nichts gekommen ist dann liegt das nicht an Ihr!! Da hat der Bock dann wohl Bockmist gebaut!!" Ich bin ganz froh, dass sie das nicht mit bekommen hat. Demnächst auch wieder mehr zu diesem Thema!


    Gruß an Alle und viel Erfolg wünscht Cornelia aus dem wunderschönen Nordkirchen

    Hallo,


    was genau wollt Ihr mit dem Fenchel denn erreichen? Soll er nur ein zusätzlicher Grünfutter Bestandteil sein? Oder ist er bei tragenden Häsinnen gut? Ich gebe meinen jetzt immer Sellerie und Möhre, besonders wenn die kleinen dann da sind. Beides ist soll gut sein für die Milchbildung.


    Gruß Cornelia

    Hallo


    danke für die vielen guten Anregungen. Nachdem ich die beiden Kleinen jetzt - versorgt habe/ hab doch ganz schön geflemmt-, habe ich gerade gelesen dass es auch sein kann das die Jungen für die Häsin zu groß und damit auch zu einer recht beschwerlichen Geburt geführt haben. Der Stress der dann entsteht kann dazu führen das die Mutter nicht mehr mag! Wie auch immer, der 0.1 geht es wieder gut.


    Mit dem fressen hatte ich ausprobiert weil ich mir echt sorgen gemacht habe das bei den -Brechern- die sie da ins Nest gedrückt hat, sie selber auch Verletzungen davon getragen hat. Aber sie hat wie immer einen Stängel Sellerie, sehr wenig das sie ja auch sehr winzig ist - im Vergleich zu den Blauen, aus der Hand genommen und auch sofort wieder angefangen zu schmusen.


    Ich werde meiner Tochter jetzt einfach sagen, dass ihr Lunchen über der Zeit ist und nochmal gedeckt werden muss. Hauptsache die Mutter ist fit. Für die Kleinen kam meine Hilfe wohl schon zu spät.


    Ich habe es übrigens so gemacht das ich die Beiden mit etwas Wolle in ein Stallhandtuch gelegt habe und danach im Haus auf ein Körnerkissen. Das habe ich schon einmal sehr erfolgreich bei einem Kranken Tier so gemacht.


    LG an Alle und weiterhin viel Erfolg beim Züchten.


    Gruß Cornelia

    Hallo Kai,


    danke für Deine Info´s. Leider waren die kleinen wohl schon zu schwach. (Ich werde meiner Tochter gar nicht davon erzählen.)


    Hatte mir bereits beim TA Nahrung besorgt, aber die Beiden sind nicht mehr zu sich gekommen. Das größere Tier hatte wohl auch eine Verletzung am Bein, ob vo der Mutter - keine Ahnung.


    Der Häsin geht es recht gut - sie frisst ganz normal und ist jetzt wo die Jungen nicht mehr da sind auch wieder ruhiger geworden. Ich kann sie wieder anfassen und füttern ohne das sie versucht mich aufzufressen.


    Was meinst jetzt Du, sollte ich die Häsin morgen direkt wieder zum Rammler geben? Weil es sieht schon so aus als wäre sie in der Hitze.


    Gruß Cornelia

    Hallo,


    heute morgen hat die Zwerghäsin meiner Tochter ihre ersten Jungen zur Welt gebracht. Erst sah auch alles ganz normal aus. Sie hat ein ordentliches Nest gebaut und die kleinen (leider nur 2, dafür aber sehr ansehnlich) lagen putzmunter in einer warmen, weichen Mulde.


    Als ich vorhin nochmal nachgesehen habe, hat sie die Kleinen aus dem Nest -ausgepackt- und die Jungen waren schon ganz ausgekühlt. Die Häsin selber war sehr aggressiv, was sie normaler Weise gar nicht ist.


    Jetzt habe ich versucht die Kleinen wieder warm zu bekommen, aber es sieht so aus als ob meine Hilfe zu spät kommt. Wie lange sollte es dauern bis die Jungen wieder rege werden? Falls so etwas überhaupt klappt.


    Hat jemand eine Ahnung was da passiert sein kann? Bei meinen (Blauen Wienern) hatte ich so etwas noch nie.


    Und muss ich die Häsin vielleicht untersuchen lassen? Waren die Jungen zu groß? Bei dem einen Jungtier ist mir aufgefallen, dass eines der Hinterbeine ganz blau ist. Das andere sieht ganz normal aus.


    Vielen Dank schon im voraus für Alle die mir Hilfe zukommen lassen.


    Gruß Elora2000

    Guten morgen Alle zusammen! :)


    Also Thomas es erstaunt mich wie gut Du im Thema bist, ich hoffe sehr das Du Dir Deiner Stellung bewusst bist und so den ein oder Anderen Knaller umgehst! :!: So wie ich Dich bislang kennengelernt habe, glaube ich das allerdings eher nicht :!: :rolleyes:


    Für Jens, Ratten oder andere Fremdtiere scheinen ja doch auch immer wieder eine durchaus ernstgemeinte Fremdbelastung in Ställen zu sein :?: :!: ?(


    Wir haben tatsächlich bislang sehr wenige Probleme mit dieser Art von Ärgernis. Obwohl es bei uns auch sehr ländlich ist, der Nachbar hat Hühner und direkt im Anschluss ist ein nicht gerade sehr kleines Waldgebiet (Marder - Iltis und Konsorten). ;(


    Was unsere Blauen betrifft und jetzt natürlich auch die Kleinen, diese Tiere sind tiefen entspannt, aber Du könntest recht haben vielleicht ist das eine Art von Schutzmechanismus, damit sie die Musik ertragen können 8)


    In Belgien gibt es eine Extra Therapie die auf der Grundlage von Musik (Mozart und Gregorianische Chöre) beruht. Man benutzt hier die Musik um z.B. Schlaganfall Patienten, in Ihre Heilung zu unterstützen. :)


    Gruß Cornelia :angel: