Beiträge von BirgitW.

Werbepartner

Ohne_Titel_1

Kaninchen-Auktion

Jetzt mitmachen und helfen!

Zur Auktion >

    Liebe Angela, die Übung machts...


    gerade wenn ein Angora so verfilzt ist würde ich mit einer nagelneuen Schere (zum Beispiel aus dem Friseurbedarf /gibts für 30 Euro) ganz knapp über der Haut angesetzt einmal so kurz wie es Dir möglich ist scheren,


    dann mit einer weichen Katzenbürste einmal sanft drüberbürsten und dann zum Schluß dem Kaninchen zur Belohnung ein kleines Stück Banane geben.


    Gelbe Angoras lassen sich sehr viel besser auskämmen als weiße Deutsche Rotaugen, neigen meiner Meinung nach aber auch mehr zum filzen.


    In jedem Buch kann man lesen das man am Rücken einen Scheitel kämmt und dann....


    da nirgendwo ein Grund für diese Vorgehensweise genannt wird mache ich es andersherum und fange immer am Bauch an. Ich lasse das Kaninchen wie eine Bahnschranke auf den Schoß kippen. Streichel ihm die Stirn bis


    es ruhig liegen bleibt, schere Bauch und Brustbereich und soviel vom Hals wie es geht und lasse das Kaninchen dann hochkommen um den Rest zu scheren...


    Da ich ja auch für andere schere ( ich schere Angoras für eine Essener Züchterin und oft auch für Halter die zu mir nach Hause kommen )


    konnte ich feststellen das diese Methode einfacher ist. Beruhigungsmittel benutze ich nicht.


    Liebe Grüße Birgit

    Meine weißen Blauaugen A ngorarammler summen wenn sie eine Häsin umwerben .
    Alle beide.


    Bei den weißen Ra , den schwarzen oder gelben Angoras habe ich das noch nie gehört.



    Liebe Grüße Birgit

    Lieber Chris,




    Am Anfang habe ich einfach mal ne halbe Pellkartoffel zum ausprobieren unter das normale Futter gemischt...


    von einigen Kaninchen werden sie gerne gefressen, andere lassen die Kartoffeln einfach liegen.


    Mir wurde immer gesagt keine Zwiebeln für Kaninchen....ausser wenn sie schon im Topf liegen....


    LG Birgit

    Liebe Christiane,


    schade um den Rammler.


    Was hat der TA gesagt? War es Staphylokokkus aureus?


    Wenn Du dann nämlich Pech hast geht das im Stall rum.


    Übertragung durch Kaninchenflöhe, Bissverletzungen und minimale Verletzungen zum Beispiel durch Strohsplitter...eben vorrangig im Mundraum.


    Liebe Grüße Birgit

    Auch in dieser Jahreszeit findet man unter dem Herbstlaub noch frische Blätter von Geum urbanum / Nelkenwurz.


    Einmal in der Woche zerschneide ich ein Blatt in Streifen und lege es auf das Heu im Nest. Manchmal wird es von der Häsin gefressen,


    oft genug sehe ich aber auch die Jungtiere davon futtern. Ebenfalls zu dieser Jahreszeit verfüttere ich an die Jungtiere gerne die Kindel/Ableger


    der Zimmerpflanze die bei uns Grünlilie genannt wird (Chlorophytum). Die Pflanze wächst prima in großen Blumenkübeln und sorgt gerade


    im Winter für Frischkost. Sie wächst problemlos und stellt keine großen Standortansprüche. Ich ernte den ganzen Winter über immer die untersten


    und größten Ableger und von oben wachsen immer neue nach.


    Liebe Grüße Birgit

    Hallo Angela,


    kleinere Mengen kann man auch immer auf dem Drahtgestell vom Freilauf trocknen. Wenn man 2 oder 3 dieser Metallteile auf zwei Latten nagelt kann man es auch bequem


    hin und her tragen. So trockne ich meine Brennesseln auf dem Balkon.


    Liebe Grüße Birgit